Wer wird deutscher Meister?

FC Bayern München
5
38%
Borussia Dortmund
4
31%
RB Leipzig
1
8%
Bayer Leverkusen
1
8%
Borussia Mönchengladbach
1
8%
SV Werder Bremen
Keine Stimmen
0%
Ein anderer Verein
1
8%
#1534089
Der neue Spielplan ist da:

https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/spieltag

Zuhause gegen Hertha, dann in Schalke, hätte zum Start schlimmer kommen können. Der erste Härtetest dann am 4. Spieltag wenn wir zu RB Leipzig müssen. Am 11. Spieltag der Kracher gegen Dortmund. Am 34. Spieltag mal ein Auswärtsspiel (Wolfsburg) für uns, und Dortmund mit einem Heimspiel gegen Hoffenheim. Interessant sicher auch am 10. Spieltag das erste Berliner Derby zwischen Union und Hertha, sowie natürlich auch das Revierderby zwischen S04 und dem BVB am 9. Spieltag. Insgesamt ein sehr ausgewogener Spielplan finde ich.

Ich denke nachdem es vergangene Saison so eng oben war, kann man durchaus mal wieder die Frage stellen wer denn deutscher Meister wird??
#1534779
Absoluter Wahnsinn was Bayern für Spieler kauft!
Zum Beispiel.....oder.....oder sogar.....! Da wird es Dortmund schwer haben und die Champions League kann sich warm anziehen!

Mal ehrlich, das Training startet, es kommen die ersten Testspiele, der erste Titel wird in 3 Wochen vergeben...wann kommt denn da was?

Dortmund hat ja noch ein Par Spieler abzugeben, vielleicht bedient sich Bayern da ja auf der Resterampe :joy_cat: wahrscheinlich sind das die besten Spieler (mit Bundesligaerfahrung) die man noch bekommen kann. Dazu kommt dass man grundsätzlich eine gewisse Qualität hat, aber bei 17 Feldspielern auch noch eine Quantität braucht. Da wäre der Blick zum BVB wohl sehr valide.

Wenn Sane kommt ist es wohl Top. Eigentlich braucht man dann nur noch einen weiteren Mittelfeldspieler und dann ist die kaderqualität wohl gegeben. Da aber höchstens ein Spieler der Marke Sane kommt würde ich sagen der Kader wird hinten raus zu dünn um das CL Halbfinale zu erreichen. Dortmund wird wohl dieses Jahr fordern und dann kann man sich nicht erlauben die Topspieler fast hauptsächlich in der CL spielen zu lassen. Die werden wohl auch in der BL ran müssen. Und wenn auf die 21 Spieler nicht viel mehr kommt, dann hat man zum Ende hin keinen Kader mehr. Bei 17 Feldspielern und 13 die pro Spiel spielen muss ja zwangsläufig selbst der Ersatz-Torwart kicken. Bei 6 Verteidigern wird man wohl auch in die Dortmunder Situation der letzten Saison kommen, dass irgendwann das Mittelfeld aushelfen muss.

Ich würde gerade sagen es fehlt noch mindestens einer, besser 2, Qualitätsspieler und noch ne Schüppe Quantität.
Wir hätten da was im Sonderangebot: Schürrle.
#1534794
Sané hat das Training bei City aufgenommen und man munkelt, er habe den Verantwortlichen dort mitgeteilt, er wolle bleiben. Das Thema ist durch. Dembele wäre ein Armutszeugnis, aber auch der will ja in Barcelona bleiben. Und überhaupt muss der im Tausch nach Paris, weil Barca die Kohle nicht hat. Und selbst wenn er auf den Markt käme, dann nur, wenn Neymar auch nach Barcelona wechselt. Da mischt jetzt aber auch Real mit. Vermutlich zwar nur, um die Transferplanungen des Erzrivalen zu stören, aber dadurch zieht sich auch das in die Länge und der FCB hängt theoretisch auch da hinten dran, wenn man ihn denn als B-Lösung sieht.

Dafür denkt man scheinbar ernsthaft über eine Rückkehr von Mandzukic nach. Zarte 33, zum Glück üüüüüberhaupt nicht als Stinkstiefel bekannt und kostet auch nur 15 Millionen. Na wenn der sich nicht kommentarlos hinter Lewy auf die Bank hockt, dann weiß ich auch nicht. Und Arp? Keine Ahnung. Eine Leihe ist ja nicht geplant. Wer braucht schon nen Plan, wenn er nehmen kann, was auf der Resterampe übrig bleibt? Der wechselt dann spätestens im Winter nach Hoffenheim oder Freiburg, nachdem er in der zweiten Mannschaft spielen durfte.

Es ist einfach nur absurd. Bergwijn (PSV) wäre wohl für 35 Millionen zu haben und WILL nach München. Den scheint man aber nur als Notlösung zu sehen. Ich kenne den Spieler zwar auch nur dem Namen nach, aber für das Geld kann man bei holländischen Nationalspielern nicht viel falsch machen.

Selbst bei Werner verspaßt man es sich doch. Ich halte den zwar grundsätzlich auch für fehl am Platz bei uns, aber er sieht sich nicht auf dem Flügel und hat auch zunehmend weniger Bock darauf als Notnagel gehandelt zu werden. Das wäre dann der nächste Kandidat, der keinen Bock auf München hat.

Man kann einfach nur mit dem Kopf schütteln, was da abgeht.

Als kleine Anekdote am Rande für die, die den FCB nicht ganz so intensiv verfolgen. Man hat auch Evina innerhalb der dritten Liga verliehen, weil der absolut kein gutes Verhältnis zu seinem neuen Trainer hat - Sebastian Hoeneß. Ist ja nicht so, dass es nicht auch in der zweiten Mannschaft Löcher zu stopfen gäbe. Zum Glück gibt es aber wenigstens in Sachen Trainer ein echtes "Konzept" *hust*. Da muss Klose (U17) lautstark dem Brazzo klar machen, dass er sich die Hoeneß-Nachfolge bei der U19 nicht zutraut und verkündet sogar öffentlich (!), dass es Brazzo nicht begreifen wollte und als neuen U19 Trainer präsentiert man dann Tage vor dem Trainingsauftakt Martin Demichelis. Qualifikationen? Keine. IMHO hat der nicht mal einen Trainerschein, aber er war 2018 wohl mal für ein paar Monate Co-Trainer in Malaga. Na wenn das kein Qualitätsmerkmal ist!

Man denkt echt, man wäre im falschen Film.
#1535143
Testspiele laufen doch ganz gut. Auch Bayerns Niederlage war eher nicht so tragisch zu bewerten. Qualitativ also tatsächlich okay. Nur bei Bayern fehlt die quantität weiterhin...
Und bei Dortmund haben nicht mal alle in den Testspielen spielen können :D man bekommt ja fast einen C-Kader zusammen mit Auswechselspielern.

Aber hey. Noch 3 Wochen und 5 Tage (also 26 Tage) bis zum BuLi Start.
Und noch 19 Tage bis zum Pokal-Start.
Und 13 Tage bis zum ersten Spiel zwischen Bayern und Dortmund. Das wird was feines. Freu mir schon.

Quasi das einzige Spiel wo man mal auf die südtribüne kommt, auch wenn das irgendwie selten schöne Erfahrungen für mich waren weil alle dauerkarteninhaber angepisst sind wenn da plötzlich auch nicht dauerkarteninhaber stehen, und dann noch auf IHREM Platz (zum Verständnis für den der es nicht weiß es wird nur der Block verkauft, nicht aber der Platz. Es gibt aber viele die da seit 20 Jahren auf dem selben Platz stehen und der ist natürlich heilig. Im BuLi Betrieb wissen das alle (sind ja nur dauerkarteninhaber und irgendwie 50 Tageskarten) aber beim Supercup, dadurch dass den viele Boykottieren und damit viele Plätze frei sind, wissen das halt viele (ich z.B.) nicht wo Heribert seinen Stammplatz hat. Da wird man teils unfreundlich drauf hingewiesen und dann von Platz zu Platz gescheucht. Zum Schluss sind eigentlich alle genervt.)
Irgendwie bin ich da mittlerweile selten gerne. Gibt halt immer den einen der da seinen Platz hat und dann alle umstehenden kennt die da mal ein bisschen zerren und zupfen bis der Platz frei ist, und dann den der da gerne 5 Quadratmeter für sich allein hat und einen das auch spüren lässt :/ Eigentlich gibts immer wenn ich da war für irgendwas Streit. Mal wars der, der der Meinung war der Platz zwischen zwei Wellenbrechern wäre exklusiv für ihn, und mal der Heribert der da seinen Platz will.
#1535280
So. Es ist mehr oder minder offizell. Uli dankt Ende des Jahres ab.

Stimmen dazu? Bei mir ist es Erleichterung, auch wenn ich den designierten Nachfolger nicht wirklich kenne. Mit 65 wird aber auch nur eine Übergangslösung sein.

Was man aber daraus schließen kann ist, dass Kalle fast zwei Jahre allein den starken Mann geben wird. Kovac und Brazzo können also schon mal anfangen, Toilettenpapier oder Kugelschreiber zu klauen. Ihre Tage sind gezählt. Besonders nachdem Hudson Odoi jetzt auch in London verlängert. Brazzo hat sich damit umsonst zum Affen gemacht.

Die zweite Erkenntnis dürfte aber sein, dass Uli noch mal mit einem Rundumschlag ausholen wird. Da wird noch was kommen, sonst hätte er da keine offizielle Stellungnahme angekündigt. Da kommt noch ne Abrechnung mit dem modernen Fußball, den Summen und den Kritikern, aber der geht nicht so einfach ohne Knall. Nicht, nachdem sich der Verein seit Wochen so blamiert wie noch nie in seiner Geschichte. Man munkelt ja auch, dass gerade deshalb auch die Sponsoren Druck gemacht haben, die mit seiner ewig gestrigen Art auch nicht ganz glücklich sein sollen.
#1535376
Der Ulli will doch nur das sinkende Schiff verlassen :D Ok, Spaß beiseite.
Sowas ist mir eigentlich sehr egal. Sehr sehr egal. Mit einem Rundumschlag macht er sich ja nur selbst lächerlich. Der darf jetzt auch mal den Ruhestand (in Freiheit) genießen. Auch Kalle wird ja wohl nicht mehr ewig machen.

Kovac wird der sündenmann der nächsten Saison. Da kommt ja immer noch nichts...
Bei der Kaderdichte wird das absolut nix mit 3 Wettbewerben zeitgleich über eine längere Zeit.
#1535380
Rummenigge tritt ja ab Januar kürzer, wenn Kahn anfängt. Der wird dann bis Ende 21 eingearbeitet.

Wobei ich nicht ausschließen würde, dass er danach Hainer als Aufsichtsrat ablöst. Es war ja immer der Plan, dass er irgendwann Hoeneß beerbt, allerdings scheint Kalle nach den letzten Monaten gehörig die Nase voll zu haben. Vielleicht ändert sich das ohne den Alten.
#1535394
Glaubt ihr, dass man früher oder später die 50 + 1 Regel in Deutschland kippen wird bzw. das es mit der Regel einfach nicht mehr gehen wird?
#1535397
Die Regel ist doch ohnehin vor keinem Gericht haltbar. Man leistet sie sich, weil man Unternehmen mit Hunderten Millionen Umsatz weiterhin wie Dorfvereine führen will. Als ob danach die Investoren den Raubbau betreiben würden, den man immer fürchtet. Wenn man sich da im Ausland umschaut, findest du kaum skandalöse Investoren und fallen gelassen hat auch kein Investor die Vereine.

Im Gegenteil, außer bei City und PSG pumpt doch keiner unverhältnismäßig viel Geld rein und außer Parma und Florenz fallen mir auch keine Klubs ein, die durch den Investor bankrott gegangen wären.

In Deutschland hast du dafür Kühne beim HSV, Kind bei 96, Ismaik bei 1860 und Vereine wie Lautern oder Dortmund, die auch ohne Investor am Abgrund standen. Und Wolfsburg, Leverkusen, RBL oder Hoffenheim sind eh zugelassene Ausnahmen, weil man die Regel nicht ernst nimmt. Warum also nicht gleich kippen? Es ist eben scheinheilig.

Am Ende ist 50+1 doch nur eine Ausrede für die Liga, freiwillig die zweite Geige zu spielen. Deutschland leistet sich eben keine Pay TV Einnahmen für den Fußball, keine Investoren und trotzdem gehört man zu den wirtschaftlich stärksten Ligen. Liegt der ausbleibende internationale Erfolg also wirklich am Geld? Die Engländer waren doch jetzt gefühlt seit zehn Jahren das erste Mal wieder erfolgreich.

Man hat im Deutschland vor 30 Jahren die Auslandsvermarktung versäumt und jammert heute darüber, dass alle anderen mehr Geld haben, dabei ist es eben die Bundesliga die sich hier seit 30 Jahren vor allem verschließt.
#1535479
Ich find 50+1 eigentlich gut.
Es gibt die gleichen spieler auf dem Markt wie sonst auch, es gibt die CL auch nur einmal zu gewinnen und da jetzt in 20 Vereine zu investieren und die CL als Ziel herausgeben...die meisten werden wohl enttäuscht werden.

Auch machts eine Liga nicht zwingend spannender. In der PL gibts auch nur 7 Vereine die immer auf den ersten 7 Plätzen sind (gut, Leicester ist da ne absolute Ausnahme gewesen und zeigt auch: Es geht auch ohne Geld wie Heu) und auch wer auf den ersten beiden Plätzen steht ist eigentlich schon immer zur Rückrunde fix. Der Unterschied ist höchstens dass es durchaus zwischen Platz 1 und 2 einen Kampf gibt und Platz 3 bis 7 sich um die CL prügeln. Quasi so wie die letzte BuLi Saison.

International bleibts halt dabei. Es gibt nur die CL und es können nicht alle gewinnen.
Ist die Frage was man will. Soll man international mit 5 Teams gut dabei sein (was ja auch nicht zwingend an Geld gebunden ist) oder man will ne spannende Heimliga die nicht davon abhängig ist wer den besten Investor an Land zieht, sondern wer gut wirtschaftet. Und dieses wirtschaften wird wohl anders aussehen wenn da plötzlich ne halbe Milliarde auf dem Konto liegt.

Ich würde mir wünschen dass der Fußball nicht weiter davon abhängt wer den dicksten Investor hat. Dazu wird dadurch alles so unfassbar teuer (da würde ich wohl nie mehr ins Stadion gehen, wenns hier Preise wie in England gibt, Dortmund könnte die wohl nehmen...) und was in einer Wirtschaftskrise passiert will ich gar nicht wissen. Wahrscheinlich wird dann kein Fußballer mehr wechseln um sein Gehalt zu sichern :D Und die Vereine schnellstmöglich den Kader verschlanken.

Ich hab die Regelung lieber hauptsächlich bei der BuLi, die dann die Gelder verteilt und dann bekommt der ein oder andere halt durch seine Sponsoren einen hohen Betrag.
Ich will da nicht dass sich ein Scheich Darmstadt kauft, ne halbe Milliarde investiert und schlussendlich spielen die Champions League. Das hat für mich dann nix mehr mit Darmstadt zu tun.

Also kann ruhig so bleiben.
Ich würd jetzt aber auch nicht Amok laufen wenns gekippt wird. Wird nicht alles den Bach runter gehen deshalb, nur es wird halt anders :D Ich mags nur nicht so recht wenn die deutschen Vereine diese Preise mitgehen würden...
Bayern wäre wahrscheinlich der erste Verein der Spieler in exorbitanten Preisregionen haben wollen würde.

______________________________________________________________
Schade dass man beim Audi Cup gerade nicht sehen kann wie Bayern drauf ist. Fast alles Jugendspieler die kein mensch kennt gegen ein Tottenham Hotspur in guter Besetzung.
Für Jugendspieler machen sie es aber ausgesprochen gut. Vielleicht ist die Jugendarbeit ja doch ganz ok :D
Trotzdem schade.
#1535629
Ich sage Bayern wird heute heimlich mit Absicht verlieren, den BVB damit glauben lassen er könne Großes erreichen um dann selbst ganz locker zumindest das Double aus Meisterschaft und Pokal zu holen :') :') .

Wenn ich ehrlich bin ist es mir egal, und Aussagekraft hat das Spiel von heute keins. Der BVB hat den Supercup ja schon einige Male auch gegen Bayern gewonnen und ist dann in der Meisterschaft den Bayern hoffnungslos hinterhergelaufen
#1535632
vicaddict hat geschrieben: Sa 3. Aug 2019, 18:11 Keine Ahnung. Der Suppenkasperpokal ist ja bisher das einzige, was Reus vorzuzeigen hat, von daher kann er den ruhig ein weiteres Mal haben :D
DFB Pokal zählt für einen Bayern Fan wohl nicht als Titel :D

Zum Spiel:
Beidseitig: Sturm hui, Abwehr Pfui.

Beide waren in der Abwehr sehr schlaksig und glücklich. Klar, man hat noch nicht alles gesehen im Punkt Sturm und Mittelfeld, aber abwehrtechnisch wars wirklich Mau und wirkte teils unkoordininiert.
Sturm wirkte aber eigentlich gut.

Bisschen irritierend dass Kimmich nicht rot sah (obwohl ich gelb gerade so auch ok fand) und es schlussendlich keinen elfer gab.
Da denkt man gleich seeeeehr an den Bayern-Bonus :D
#1535633
Was das Spiel heute gezeigt hat, also aus Bayern Sicht, das der Kader einfach zu klein ist, wenn ein Sanchez schon Linksaußen spielt sagt das Alles. Sicher Gnabry und Hernandez waren heute nicht bzw. noch nicht dabei, aber trotz allem hoffe ich ja auf Sane, und eigentlich eher noch auf 1-2 weitere kreative Mittelfeldspieler, denn da ist außer Thiago in meinen Augen keiner zu finden der auch mal einen gescheiten Pass in die Tiefe spielen kann.

Was Kimmich da gemacht hat war natürlich vollkommen unnötig, und in meinen Augen ne klare Rote Karte, da gibt's eigentlich keine 2 Meinungen, aber was soll's, halt Glück gehabt
#1535647
Wolfsgesicht hat geschrieben: Sa 3. Aug 2019, 22:34 DFB Pokal zählt für einen Bayern Fan wohl nicht als Titel :D
Wenn du ne ehrliche Antwort haben willst: Nein. Der DFB Pokal ist doch inzwischen maximal noch als Zusatz zur Meisterschaft da, damit man vom Double sprechen kann. Für den Briefkopf ist der Pokal gut, aber sonst ist der doch inzwischen nur noch was für Vereine, die entweder gar kein Edelmetall vorzuweisen haben, oder die sonst nicht in den Europapokal kommen. Es geht halt um die CL und die Meisterschaft. Das mag man arrogant nennen, aber es ist doch so.

Ansonsten hat dieses gestrige Spiel schonungslos gezeigt, dass der FCB dort ansetzt, wo er letzte Saison aufgehört hat. Es stimmen keine Laufwege, es gibt kein Offensivkonzept, kein Stellungsspiel und der Trainer ist mal wieder zufrieden. Dazu der Minikader, bei dem Sanches jetzt schon auf dem Flügel ran muss. Grandios.

Selbst wenn Sané noch kommt, bringt das nichts. Was nützt dir ein Spieler, wenn der Kader so dünn ist, dass die Mannschaft schon im Herbst auf dem Zahnfleisch gehen wird? Dann kommen noch Verletzungen dazu und es ist Schicht im Schacht. Da sitzt ja teilweise nicht mal mehr jemand auf der Bank, mit dem man nachlegen könnte.

Es ist einfach nur erschreckend. Zumal sich ja die Stimmen mehren, wonach der Verein erst einmal schauen müssen, was nach Sané überhaupt noch möglich sei. Da ging man ja auch mal von 80 Millionen aus und landet am Ende wohl bei 120+. Dank der großen Klappe von Hoeneß und dem Zugzwang, unter dem man steht, wird man aber alles zahlen müssen, sonst steht man ja komplett nackt da.

Unfassbar ist ja auch, dass der einzig andere Spieler, an dem man wohl halbwegs konkretes Interesse hat, Roca ist. Ein spanischer Mittelfeldspieler für 40 Millionen. Nur, wenn der kommt, dürfte Sanches gehen. Da hast du unterm Strich wieder Geld ausgegeben und dich personell nicht verbessert.

Kovac und Brazzo werden hier bald Geschichte sein und dann kann man nur hoffen, dass es aufwärts geht. Schlimmer geht ja kaum. Wie man eine Mannschaft innerhalb von zwei, drei Jahren so runter wirtschaften kann, ist schon erschreckend.
#1535648
thunder49 hat geschrieben: Sa 3. Aug 2019, 22:57Was Kimmich da gemacht hat war natürlich vollkommen unnötig, und in meinen Augen ne klare Rote Karte, da gibt's eigentlich keine 2 Meinungen, aber was soll's, halt Glück gehabt
Also ich bin ja eigentlich Dortmund-Fan und kann Bayern nicht ausstehen, trotzdem sehe ich hier beim besten Willen nicht, warum das rot sein sollte. Ich habe das Spiel nicht gesehen und jetzt nur die Diskussion mitbekommen und die Erklärung von Kimmich gehört, dass er den Ball mit der Sohle zu sich ziehen wollte, um das Spiel schnell zu machen. Und wenn ich das Video dazu sehe, dann deckt sich das 100% mit seiner Aussage. Man muss nur mal sehen, wohin er schaut. Er hat nur Augen für den Ball und sieht gar nicht, dass da ein Dortmunder kommt, der den Fuss dazwischen stellen könnte.

https://twitter.com/i/status/1157746642323496962

Zumindest kann man ihm aufgrund dieses Videos keine definitive Absicht unterstellen (und ich glaube ihm wirklich, dass es ein Versehen war), daher im Zweifel für den Angeklagten und völlig richtig, dass da sich kein VAR einmischt.
#1535649
Dunkelgelb war es sicherlich, aber die Vergleiche mit Ribery sind da völlig fehl am Platz. Der hat nun wirklich oft genug mit dem Ellbogen ausgeholt, wohingegen Kimmich ja nun wirklich ein vorbildlicher Spieler ist. Die Aktion sieht halt extrem dumm aus, aber mehr ist da auch nicht.
#1535651
Also wenn man eine knallgelb gekleidete Person vor einem übersieht...dann sollte man mal zum Optiker.
Dazu wenn er sagt „er wollte den Ball mit der Sohle heranziehen“ und er zum Ball guckt...dann müsste er doch sehen dass er mit seinem Fuß gerade nicht den Ball trifft, denn der ist ja völlig woanders. Außer er verwechselt Sanchos Fuß mit einem Ball...
Mir ist unerklärlich wie man sagen kann man wollte den Ball heranziehen, aber dann auf einen Fuß steigen. Das ist kein Ball. Der Ball war auch nicht da wo der Fuß hinging...und er konnte ihn da auch nicht mit der Sohle heranziehen.
Der kann mir einfach nicht erzählen „da war der Ball“. Der muss auch gucken wo sein Fuß hingeht und wenn da ein gelbes Männeken vor ihm steht sehen wo dessen Füße sind.

Dazu bewertet man ja die Tätlichkeit, und nicht die Begründung. Dann könnte ich jedes Foul begründen mit „ja eigentlich wollte ich...“ und wenn’s logisch klingt käme ich mit allem durch.

Wie gesagt, ich seh’s auch eher als gelb, aber regeltechnisch da Tätlichkeit und unterbrochenes Spiel ist auf den Fuß steigen wohl rot. Egal ob Absicht oder nicht. Gibt ja vieles (beispielsweise tausende Handspiele letztes Jahr) was unabsichtlich war und trotzdem bestraft wurde (beispielsweise mit einem Elfmeter im Fall der Handspiele).
#1535653
Also im Moment als er zur Bewegung ansetzt steht dort doch noch kein Dortmunder Fuss. Der Fuss kommt erst dazwischen, als Kimmich schon mitten in seiner Bewegung war. War es ihm möglich dann noch abzubrechen statt abzustehen? Schwer zu sagen, aber ich würde sagen nein...