Seite 3 von 3

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 18:20
von vicaddict
Eben. Man hätte vor ein oder zwei Jahren bereits Martial haben können, wollte man nicht. Die Großen hat man noch nie bekommen, richtig. Man hat aber immer Spieler geholt, die kurz davor waren, diesen Sprung zu machen. Ob das Ünder, Bergwijn, Olmo oder sonstwer ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Diese hätte man auch jetzt bekommen können. Allerdings ist es absurd, einen Sané zu holen, der bereits bei Manchester unter Vertrag steht. Es ist doch völlig klar, dass City einen Preis aufrufen würde, der deutlich über dem liegt, was der Spieler kosten würde, würde er noch bei Schalke spielen.

Und das Krude ist, dass wir ein 200 Millionen-Paket schnüren wollten, oder vielleicht sogar noch immer wollen, für einen Spieler, der bei City noch nicht einmal unangefochtener Stammspieler ist.

Perisic setzt dem ganzen dann noch die Krone auf. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.

Rummenigge hätte Kovac am Liebsten gestern entlassen, ist jetzt aber derjenige, der diesen Wunschspieler des Trainers holen will. Hoeneß, der am Trainer festhält und bald abdankt, ist unentschlossen und Brazzo hat den Spieler vor ein paar Tagen noch abgelehnt.

Es ist einfach der pure Panikmodus am Start.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: So 11. Aug 2019, 14:25
von Wolfsgesicht
Stimmt zwar dass Gnabry und Coman oft verletzt sind, allerdings reicht ja auch die B-Elf (bzw. Das was man jetzt als B-Elf verpflichten kann) für die Hälfte der Bundesliga Spiele aus. Mit der Top-Elf muss man ja nur die Hälfte der Spiele bestreiten, quasi die 6 bis 13 Spiele in der CL, die 2 schwereren Spiele im Pokal und wahrscheinlich 10 Spiele in der BuLi. Für alles andere reicht eine Bayern B-Elf ja völlig aus, wenn richtig gecoacht wurde.
Von daher braucht man nicht zwingend auf links 3 Topspieler der absoluten Top-A-Güteklasse. Also fände ich auch einen Bailey (das wäre der wünschenswerteste Transfer) oder Perisic absolut ausreichend. Coutinho sei ja auch im Gespräch, bezweifle aber dass der zu Bayern will.

Daher meine Meinung dass man nicht zwingend Qualität braucht. Man muss nicht gegen jeden Bundesligisten oder Pokalgegner die erste Garde auffahren, mit Glück ja auch nur in 3 oder 4 der 6 CL-Gruppenspiele. Mit Pech landet man in einer Gruppe wie Liverpool letztes Jahr, aber das ist eigentlich nicht zu befürchten.

Auch ein Robben und Ribéry waren in den letzten Saisons wohl eher eine B-Elf, vor allem im Vergleich was Barca und Co. so auffahren.

Also völlig ok wenn die 2. Mannschaft nicht gerade gegen Madrid gewinnen kann. Es wird ja immer eine Mischung aus A und B sein und im Grunde sind auch ca. 15 der 18 aktuellen Spieler in der A-Klasse und können mehrere Positionen. Und da gerade eher die Masse fehlt (3 Spieler sollten es schon noch werden) muss man ja nicht zwingend 3 Sanes verpflichten.

_______________
Was mich aber wundert: Wie lange Vereine im unklaren bleiben wollen/können.
Ich als ManCity bei Sane oder Leipzig bei Werner hätte längst verlangt dass mir der Spieler bis Tag X seinen Wechselwunsch mitteilen soll damit verhandelt werden kann oder: Er bleibt. Ich würde mir da doch nicht über Wochen oder gar Monate hinweg auf der Nase tanzen lassen. Ist doch Blödsinn.

Im Grunde ist Bayern dann aber auch sehr dumm oder Sane kein feiner Typ. Wenn ich mir da wochenlang einen Verein am Haken halte und dann zum Schluss sagen würde: „Nö, ich bleib hier.“ dann hätte man Bayern unnötig und egoistisch den Transfersommer versaut. Er muss ja irgendwo was angedeutet haben, sonst hätte man das nicht so lange forciert. Aber dass er bis heute nicht weiß was er will find ich nicht fein. Irgendwie hat man das Gefühl er sagt ManCity und dem Trainer er bleibt und Bayern lässt er glauben er ist bereit zu gehen. Kann man ne Woche, vielleicht sogar 10 Tage so handhaben, aber keine 3 Wochen. Das ist frech und geschäftsschädigend.
Gleichzeitig hätte Bayern irgendwann ein ja oder nein verlangen sollen. Natürlich ist man als werbender Verein nicht in der Position, aber ist auch blöd den halben Sommer um einen Spieler zu werben der sich absolut nicht sicher ist was er will.
Im Grunde bleibt jetzt nur noch Coutinho als gleichwertiger Ersatz (nur leider nicht so perspektivisch und Jungwie Sane) oder halt Bailey. Der große Transfer auf dem Markt diesen Sommer ist ja ausgeblieben und er scheint auch nicht mehr zu kommen.

Von daher unverständlich dass man selbst eine Woche nach der Verletzung noch nicht Abstand von Sane genommen hat und sich jetzt um Bailey bemüht. Wenn Sane jetzt schon ewig braucht, will nicht wissen wie die Geschichte aussieht wenn er bei Bayern spielt und dann ein Verein bei ihm anklopft...da wird man doch wütend wenn der Spieler da wochenlang nichts genaues sagt.
Würde mich ja schon interessieren was der zu ManCity sagt und was zu Bayern, dass beide der Meinung waren und sind dass der bei ManCity bleibt und zu Bayern wechselt...

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: So 11. Aug 2019, 15:52
von CaptainCharisma
Wolfsgesicht hat geschrieben: So 11. Aug 2019, 14:25 Mit der Top-Elf muss man ja nur die Hälfte der Spiele bestreiten, quasi die 6 bis 13 Spiele in der CL, die 2 schwereren Spiele im Pokal und wahrscheinlich 10 Spiele in der BuLi. Für alles andere reicht eine Bayern B-Elf ja völlig aus, wenn richtig gecoacht wurde.
Von daher braucht man nicht zwingend auf links 3 Topspieler der absoluten Top-A-Güteklasse.
Du kannst dir aber nicht aussuchen, wann welche Spieler ausfallen. Und insbesondere in der KO Phase, kann eine Verletzung gleich mal mehre Spiele kosten. Dann hat man auf Rechts gar keinen Ersatz und auf Links den Kroaten, der im letzten Jahr bei Inter schon merklich abgebaut hat. Und wie gesagt, es ist nicht in erster Linie der Perisic, sondern diese Gleichgültig und Arroganz der Verantwortlichen. Großkotzig den Umbruch angekündigt und eine Woche vor Saisonbeginn , ist auf den offensiven und kreativen Positionen, dahingehend rein gar nichts passiert.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: So 11. Aug 2019, 19:12
von vicaddict
Zumal man einen Trainer hat, der schon letzte Saison in der Liga gegen jeden Gegner die volle Kapelle brauchte, um zu gewinnen. Mit Rotation ist da nichts.

Bei Sané war es wohl generell so, dass sein Umfeld den Wechsel wollte. Die Eltern wollten ihn wieder in Deutschland sehen, die Freundin in England bleiben. Er selbst konnte wohl immer mit beiden Optionen leben bzw hat es vom Geld und der Spielzeit abhängig gemacht. Ohne Grund heißt es ja aus England nicht, dass City verlängern will.

Der FCB hat sich hier ohne Not von einem Spieler abhängig gemacht, der nie wirklich auf dem Markt war. Bei Plan B, Dembele, ist es doch nicht viel anders. Der galt ja als Alternative, aber ist noch unrealistischer, weil er nur wechselt, wenn Neymar nach Barcelona geht und selbst dann muss er als Tauschobjekt nach Paris.

Sané oder City kann man keine Schuld geben. Den Verantwortlichen aber schon. Es gab vor ein, zwei Tagen einen Spiegelartikel wo ein anonymer Spielerberater zu Wort kam und sagte, er habe seinem Klienten von München abgeraten, weil Brazzo eine Katastrophe sei und keinerlei Konzept vermitteln könne bzw die Führung kein einheitliches Bild abgibt.

Ich meine, du hast Brazzo, der betont, dass Geld nicht alles sei, sondern man den Spielern mehr bieten müsse, aber selbst nichts auf die Reihe bekommt. Im Gegenteil, der Spiegel-Artikel hat aufgezeigt, dass er genau das tut, was er verteufelt. Dann hast doch noch Hoeneß, laut dem bis Ende Juli der Kader stehen sollte. Ein Termin, den er damals nannte, als im Juni bereits Ungeduld aufkam und dann hast du noch Rummenigge, der so "entspannt wie nie" sei und immer wieder von einem Dominostein sprach. Wer dieser Dominostein sein sollte, ist bis heute nicht klar. Bis auf Pogba und Neymar wechselt kein Superstar mehr und beide Transfers tangieren nicht den FCB, auch nicht indirekt.

Das ist die Krux. Es gibt schlicht und ergreifend keinen Plan.

Perisic wäre als Nummer 4 ja sogar durchaus vertretbar, wenn man einen echten Kracher holt, aber den sehe ich maximal dann, wenn man Sané tatsächlich auch mit Verletzung holen würde. Aber das wäre Wahnsinn.

So oder so werden die nächsten drei Wochen noch sehr spannend und danach dürfte es ans Eingemachte gehen. Hoeneß hatte ja für Ende August ein Statement zu seiner Zukunft angekündigt und so wie sich der Klub präsentiert, stellt sich direkt danach die Frage nach der Zukunft von Salihamidzic und bei Kovac wird es auch nicht lang dauern. Allein Cottbus ist ja schon ein Gegner, der wie gemalt ist, um diese Krise erst richtig zu entfachen.

Und als wäre als das nicht schon Popcorn-Kino genug, äußert sich Mourinho auffallend oft zum FCB in letzter Zeit. Zudem lernt er nach eigener Aussage die Sprache und da wäre noch der Insider, wonach der FCB, also KHR, sich bereits mit einem neuen Trainer einig gewesen sei. Nachtigall ick hör dir trapsen.

Stand heute dürfte die Meisterschaft an den BVB oder RBL gehen. Bayern sehe ich durch die Saison rumpeln. Die ersten paar Spiele werden knackig, aber da wird man sich noch gut verkaufen, aber sobald die Doppelbelastung durch die CL beginnt, hat man dann auch im Herbst ein schweres Programm in der Liga. Dazu die ein oder andere Verletzung, die man immer hat, und es ist für eine lustige Jahreshauptversammlung angerichtet.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Mi 14. Aug 2019, 10:29
von vicaddict
Laut Sport BILD wird Kahn bei uns zunächst Vorstand Sport. Hat man sich bereits denken können, aber da Falk und Altschäffl bei uns verdammt nah dran sind, kann man das jetzt als Bestätigung sehen. Da die Medien derzeit auch gezielt gegen den bosnischen Suppenkasper schießen, kann man daraus schließen, dass das nicht ohne Grund nach außen kommuniziert wird. Brazzo hatte immer angekündigt, nicht unter einem Sportvorstand arbeiten zu wollen. Das war nicht nur ein Fingerzeig, diese Meldung ist der Fußtritt, der ihn zur Tür hinaus begleitet.

Gott sei Dank.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Mi 14. Aug 2019, 12:23
von TV-Fan
Ich habe mal bei Kicktipp eine Qtalk-Tipprunde für die kommende Bundesliga-Saison 19/20 erstellt.

https://www.kicktipp.de/qtalk/

Wer mitmachen möchte, kann gerne dazu kommen. 

Bitte auch die Zusatzfragen für die Bonuspunkte beachten.

Um noch eine möglichst große Gruppe zu bilden, dürft ihr gerne auch Freunde und Bekannte dazu holen.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Fr 16. Aug 2019, 22:59
von thunder49
Soso Brazzo und Niko Kovac haben also ein sehr gutes Spiel gesehen. Dann müssen entweder die Beiden oder ich aber ein anderes Spiel gesehen haben :grin: :grin: . Ich überlege immer noch wo die vielen Chancen waren die wir gehabt haben sollen.

Was mir etwas Hoffnung gibt, ist das Brazzo gerade bestätigt hat das Coutinho auf Leihbasis zu uns kommt, und schon am Sonntag vorgestellt werden soll. Vielleicht kann er die Struktur ins Spiel bringen die heute fast komplett gefehlt hat

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Fr 16. Aug 2019, 23:07
von vicaddict
Brazzo und Kalle waren in Barcelona. Da dürfte klar sein, wer da federführend war. Brazzo konnte ja nicht einmal auf die Frage antworten, was er sich von dem Spieler erwarte. Der ist so durch, der kann morgen schon anfangen, seinen Schreibtisch zu räumen.

Und Kovac? Selbes Spiel wie letztes Jahr. Vorne wird geflankt, hinten herrscht Chaos und im Interview war dann alles wieder super, nur die Gegentore haben gestört. Sorry, aber wenn du zuhause gegen Hertha innerhalb von 5 min eine Führung vergeigst und am Ende über einen Punkt froh sein musst, dann ist alles gesagt.

Lass es einfach bald enden.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 11:09
von Wolfsgesicht
Lewandowski ist ja ein klassischer Bayern-Spieler geworden. Bei wirklich allem jammernd am Boden bleiben damit der Schiri einem helfen kann und was pfeift und bei jeglichem Körperkontakt die Nähe zum Boden suchen....
Ich bin mir heute immer noch nicht sicher ob der Wirklich im Strafraum gefoult wurde oder ob er sich nur geschickt hingeschmissen hat als die Hand des Gegners kam...
Naja. Sollte ja bekannt sein dass man nix anbieten sollte, was ein Spieler irgendwie annehmen könnte.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 14:31
von vicaddict
In der ersten Hälfte wurde er ordentlich abgeräumt, was man sonst nur aus dem Eishockey kennt. Da wurde auch nicht gepfiffen.

Den Vogel abgeschossen hat gestern aber mal wieder Kovac. Erst analysieren der ZDF Reporter und Kahn, immerhin bald Kovacs Boss, gnadenlos die Fehler auf und er will dann im Anschluss ein super Spiel gesehen haben. Dumm nur, dass er dann anschließend behauptet, die individuelle Qualität habe nicht gereicht (!) gegen Hertha BSC und wenn das nicht reichen würde, würde man eben irgendwas probieren. Wie Passstaffetten. Klar, sowas gehört ja auch nicht zum Standardprogramm einer Mannschaft. Es läuft ja ausschließlich immer alles über individuelle Qualität.

Allein mit der Aussage disqualifiziert er sich komplett und macht sich vor allem keine Freunde in der Mannschaft. Und auch von dort hört man schon nach dem ersten Spiel, dass Unverständnis über seine späten Wechsel vorherrsche.

Einfach unfassbar. Der wurde von einem Trainer vorgeführt und ausgecoached, der sein erstes Bundesligaspiel geleitet hat. Wenn es nächste Woche auf Schalke wieder rumpelt, brennt hier schon der Baum.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Sa 17. Aug 2019, 16:29
von thunder49
@vicaddict: Wenn ich deine Kommentare über Kovac immer lese erwacht immer mein Beschützerinstinkt ;) ;) . Aber du hast natürlich recht das Spiel war alles andere als super. Zu den Einwechselungen muß man natürlich sagen das sie dann wirklich einfach zu spät waren, einen Müller z.B. hätte ich schon zur Halbzeit rausgenommen. Allerdings war auch selten so wenig Qualität auf der Bank wie gestern.

Trotz allem sage ich erstmal abwarten, mit Coutinho und Perisic ergeben sich nächste Woche gegen Schalke personell andere Möglichkeiten. Eine Niederlage gegen Schalke würde ich Kovac aber dann schon persönlich übelnehmen. Mein ganzes Umfeld besteht nämlich aus Schalkefans, und eine Niederlage würde viel Stress für mich bedeuten :grin: :grin:

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Mo 19. Aug 2019, 22:28
von Familie Tschiep
Es wird entweder ein Duell zwischer Dortmund und Leipzig oder ein Dreier dann mit Bayern München.
Nagelsmann könnte das I-Tüpfelchen sein, dass Leipzig zum Meister macht.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Mo 19. Aug 2019, 23:15
von thunder49
Bayern schon nach dem 1. Spieltag abzuschreiben halte ich für eine sehr gewagte These ;) ;)

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2019/2020

Verfasst: Mo 19. Aug 2019, 23:22
von vicaddict
Sicherlich. Vor zwei Jahren haben wir auch Ancelotti nach sieben (?) Spieltagen entlassen und sind Meister geworden. Je eher Kovac und Brazzo sich vom Acker machen, desto größer die Chance, dass wir den Titel auch dieses Jahr holen.