Seite 2 von 2

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Sa 24. Okt 2020, 23:16
von vicaddict
Dass Schalke absteigt, steht für mich fest. Die werden auch noch mal den Trainer wechseln. Ich frage mich nur, ob die einen Abstieg überhaupt überleben würden. Die brauchten doch jetzt schon ne Bürgschaft, um den Spielbetrieb sichern zu können. Wenn die absteigen, steigt entweder ein Investor ein, oder die Lichter gehen aus.

Und Bayern ist aktuell auf Rekordkurs. Man steuert auf 150 Tore zu, wenn man den Schnitt beibehält und Gerd Müllers Marke von 40 Toren dürfte dieses Jahr gewaltig wackeln, wenn Lewy gesund bleibt. 10 Tore nach 5 Spielen ist außerirdisch.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Sa 24. Okt 2020, 23:37
von Wolfsgesicht
Ach irgendein Investor steigt da ein und rettet Schalke. Kaum vorstellbar dass einer der größten Vereine der Welt und der drittgrößte Deutschlands in die Insolvenz geht.

Übrigens ist Schalke jetzt 21 Spiele lang sieglos. Man hat damit die zweitlängste sieglosserie der Bundesligageschichte (mit zwei anderen). Gewinnt man nächste Woche nicht hat man den 2. Platz in dieser Tabelle für sich allein. Wenigstens eine Tabelle auf der Schalke oben steht.
Erster ist derweil Tasmania Berlin mit 31 sieglosen Spielen mit einer über 50 Jahre alten Serie. Bedeutet Schalke muss in der Hinrunde mal gewinnen, sonst gehört der Rekord ihnen.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Sa 7. Nov 2020, 21:03
von thunder49
Jawohl, ein vogelwildes Topspiel 3:2 gewonnen, das sollte mich eigentlich freuen. Aber die Tatsache das sich Joshua Kimmich wohl am Außenband (genaue Diagnose steht noch aus) verletzt hat, und wohl länger ausfällt, trübt meine Freude schon erheblich

Re: Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 8. Nov 2020, 14:16
von Wolfsgesicht
Meh. Alles unglücklich.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 29. Nov 2020, 20:09
von Wolfsgesicht
Da dachte man das titelrennen bleibt dann doch spannend, da es Dortmund mal geschafft hat eine Panne der Bayern zu nutzen (was geradezu nie geschieht), aber dann macht man das gleich in der nächsten Woche wieder rückgängig. So wird man niemals Meister....

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Sa 19. Dez 2020, 20:54
von thunder49
Schöner Lastminute Sieg in Leverkusen, das Lewandowski beide Tore gemacht hat, muß man eigentlich fast garnicht erwähnen. Hoffe nur das Coman nicht schwerer verletzt ist. Einzig Sane bleibt ein Rätsel, in der 32. Minute ein- und in der 68. Minute ohne ein Anzeichen für eine Verletzung wieder ausgewechselt, ist schon die Höchststrafe

Schalke hingegen verliert auch unter Stevens gegen Bielefeld, und dürfte eigentlich kaum noch zu retten sein. Ich kann mich lange nicht erinnern, so eine schlechte Bundesliga Mannschaft gesehen zu haben wie Schalke

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 20. Dez 2020, 00:03
von Familie Tschiep
Es ist wie bei HSV, wenn man so viele Trainer hat, ist man Abstiegskandidat.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 20. Dez 2020, 11:42
von vicaddict
Bei Schalke kommt aber auch alles mit Ansage. Allein mit Wagner in die Saison zu gehen, war Wahnsinn und dann nach 2, 3 Spieltagen zu wechseln, tut ja dem Nachfolger auch nicht gut. Man fragt sich warum Baum das überhaupt gemacht hat, nachdem er S04 ja vor der Saison als Absteiger getippt hatte.

Man kann nur mutmaßen, ob da bei einem Abstieg die Lichter nicht ganz ausgehen.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 20. Dez 2020, 15:14
von Wolfsgesicht
Zum, Glück für Schalke ist das rettende Ufer noch in der Nähe.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: So 20. Dez 2020, 17:56
von Schwabe
Familie Tschiep hat geschrieben: So 20. Dez 2020, 00:03 Es ist wie bei HSV, wenn man so viele Trainer hat, ist man Abstiegskandidat.
Dieser S04 ist selbst für den HSV eine Beleidigung ;)

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Sa 9. Jan 2021, 20:27
von Wolfsgesicht
Mit der Meisterschaft hab ich eigentlich letztes Jahr schon abgeschlossen, aber irgendwie weckt das heute (und gestern) doch wieder leise Hoffnungen.
Bayern so verwundbar wie nie, ständig Rückstände die wieder aufgeholt werden, immer mal ein Patzer.
Dortmund patzt da häufiger, aber die neue Mentalität (hihi) gefällt mir. Das heute war bockstark im Kampfgeist und fast fehlerfrei. So energisch war man lange nicht. Kreativität fehlt dafür jetzt ein bisschen.
5 Punkte hinter Bayern sind trotzdem noch eine Nummer, mal schauen wie sich das entwickelt.

Aber es sind 15 Spieltage rum und so richtig klar wer hier um die Meisterschaft spielt ist es bis jetzt nicht. 4 realistische Möglichkeiten gibt es, und alle sind so schwankend dass nichts klar ist.
Habe mittlerweile doch großen Gefallen an dieser Saison.

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Di 19. Jan 2021, 22:09
von Wolfsgesicht
Wolfsgesicht hat geschrieben: Sa 9. Jan 2021, 20:27 Mit der Meisterschaft hab ich eigentlich letztes Jahr schon abgeschlossen, aber irgendwie weckt das heute (und gestern) doch wieder leise Hoffnungen.
Bayern so verwundbar wie nie, ständig Rückstände die wieder aufgeholt werden, immer mal ein Patzer.
Dortmund patzt da häufiger, aber die neue Mentalität (hihi) gefällt mir. Das heute war bockstark im Kampfgeist und fast fehlerfrei. So energisch war man lange nicht. Kreativität fehlt dafür jetzt ein bisschen.
5 Punkte hinter Bayern sind trotzdem noch eine Nummer, mal schauen wie sich das entwickelt.

Aber es sind 15 Spieltage rum und so richtig klar wer hier um die Meisterschaft spielt ist es bis jetzt nicht. 4 realistische Möglichkeiten gibt es, und alle sind so schwankend dass nichts klar ist.
Habe mittlerweile doch großen Gefallen an dieser Saison.
Binnen 10 Tagen sehr schlecht gealtert...

Re: Fußball Bundesliga der Männer Saison 2020/21

Verfasst: Mi 20. Jan 2021, 10:16
von vicaddict
Dortmund sollte und muss sich langsam mal die Frage stellen, ob man nicht eher mit Leverkusen und Gladbach um die Plätze 3-5 spielt, denn RBL sehe ich nicht nur aktuell besser aufgestellt. In Dortmund stimmt doch nur sehr wenig. Die besten Spieler sind die 20 Jährigen, die in zwei Jahren eh für teuer Geld verkauft werden und die ach so tollen Führungsspieler wie Reus oder Hummels spielen doch kaum noch ne Rolle.

Das ewige Nachtrauern von Klopp tut der Entwicklung auch nicht gut. Welcher Trainer kann und will sich schon an dem messen lassen?