von P-Joker
#1450189
Vielleicht ist es mal ganz gut, dass mal wieder ein Unsympath Weltmeister ist.
Jetzt lohnt es sich doch mal wieder den TV anzumachen um zu sehen, ob er endlich eine auf die Fresse bekommt.
So wie es damals bei Tyson war, und ganz früher bei Ali.
von still_alive
#1450190
P-Joker hat geschrieben:Vielleicht ist es mal ganz gut, dass mal wieder ein Unsympath Weltmeister ist.
Jetzt lohnt es sich doch mal wieder den TV anzumachen um zu sehen, ob er endlich eine auf die Fresse bekommt.
So wie es damals bei Tyson war, und ganz früher bei Ali.
Hä? Ein Unsympathisch war doch jetzt 9 Jahre Champion? Ich kenne sehr viele, die gern Klitschko in dieser Zeit auf den Brettern gesehen hätten.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1450198
Also gerade für den Boxsport, wo ja diese Macho-Attitüde große Vermarktungsstrategie ist, sind doch die Klitschkos schon geradezu Intellektuelle - oder Diplomaten. Dass man sie verlieren sehen möchte, liegt bei den meisten Leuten wohl eher an der faden Gewohnheit, sie immer nur siegen zu sehen. Aber wo die beiden Unsympathen sein sollen, ist mir zumindest nicht ersichtlich.
von flom
#1450204
Unsympathisch Fan ich dir Klitschkos auch nie. Das Problem ist doch das Schwergewicht eh meist langweilig ist.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1450215
Es war nur deshalb langweilig, weil es 10 Jahre Langarmboxen war. Damit hat er sich die Gegner vom Hals gehalten und wenn sie was riskiert haben, ist er zurück gewichen und hat sie mit dem Jab sich wieder auf Distanz gebracht. Wirklich ins Gefecht ist er nie. Den jedes mal wenn er sich auf eine Keilerei eingelassen hat, hat er den Boden geküsst.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1450216
Sonderlich sympatisch ist mir der kleine Klitschko auch nicht gerade. Vitali ist okay, aber der hat auch wirklich geboxt und nicht nur geklammert.

Wer allerdings hofft, dass es nun interessanter wird, dürfte sich getäuscht sehen. Den Rückkampf wird es geben, den wird Klitschko dann auch sicherlich gewinnen und alles ist wieder wie vorher. Selbst wenn Fury Champion bleibt, so ändert das am schwachen Niveau ja nichts.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1450217
Das Niveau ist immer relativ zum Besten. Die Spannung entsteht dadurch wie eng das Niveau beieinander liegt. Sollte Klitschko als Überflieger ausfallen, ist es wieder spannend.
von flom
#1450220
Warum? Er hat doch nix mit dem dritt, viert oder fünft besten zu tun. Sollte der dritt beste viel schlechter sein als die Nummer zwei, ändert es doch nix an dem Niveau. Nur das du dann nur noch assis hast wovon man sich den am wenigsten assi als Champ wünscht.
Benutzeravatar
von Godfather
#1450226
Wenn ein Schwergewichtsboxer nach einem klaren Punkterückstand und noch 2-3 verbleibenden Runden nicht mit vollem Risiko auf den Knockout geht, dann hat er nichts mehr im Ring verloren.
Wladimir sollte aufhören, denn mit dieser Einstellung wird das auch im Rückkampf nichts.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1450247
Ähnlich wie Abraham ist er nicht (mehr) bereit etwas zu riskieren. Die Angst vor dem KO.
von TiiN
#1450324
Ich habe mich über die Niederlage von Klitschko gefreut, endlich kommt wieder Spannung in die eigentlich sehr unterhaltsame Sportart rein.

Früher waren es Vitali, Lewis, Tyson oder Holyfield ... noch früher Ali oder Foreman. Das Schwergewichtsboxen hat immer wieder fasziniert. Vor allem wenn gleichwertige Gegner aufeinander trafen und am nächsten Tag die ganze Welt drüber gesprochen hat.

Solche Kämpfe habe ich unter Wladimir Klitschko die letzten 10 Jahre nicht gesehen. Er hat alles dominiert. Ist ja schön und gut aber stink langweilig.

Nun haben wir:

- Tyson Fury (IBF, WBO, WBA Superchampion & IBO)
- Deontay Wilder (WBC)
- Ruslan Tschagajew (WBA regulär)

als Weltmeister. Alles drei Boxer, die entweder nicht unumstritten sind, oder sich erst noch richtig beweisen müssen.

Zudem noch ein gefallener Held der sich erneut beweisen will, wo man nicht weiß ob er es kann:

- Wladimir Klitschko

Sowie ein paar vielversprechende Boxer die durch diese Veränderungen vielleicht den Schrit zu Weltmeisterschaftkämpfen wagen:

- Anthony Joshua (Olympiasieger 2012)
- Robert Helenius

Plus das Großmaul das seit Jahren auf einen WM Kampf hofft:

- Shannon Briggs

Für mich das tolle: Die amtierenden Weltmeister müssen sich behaupten
Alle dadrunter haben (noch) keine Sorge, dass ganz oben jemand lauert, den sie eh nicht schlagen können.

Chancen für alle, das Korsett was knapp 10 Jahre hielt wurde gesprengt.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1450363
Ich verstehe deinen Optimismus nicht. Es hat sich doch im Grunde nichts geändert, denn Klitschko wird bei seinem Rückkampf deutlich besser vorbereitet sein und sich den Titel sicherlich zurück holen. Dann hast du doch die gleiche Situation wie vorher auch, nur dass es eben mal für ein paar Monate offen war. An Klitschkos körperlicher Überlegenheit gegenüber 90% der Gegner ändert sich ja nichts.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1450368
Mit welcher Sicherheit kannst du sagen, Klitschko gewinnt den Kampf?
Benutzeravatar
von vicaddict
#1450369
Weil Fury ein mittelmäßiger Boxer ist, der Klitschko an einem fürchterlich schlechten Tag erwischt hat. Zumal Klitschko auch zwei mal verletzt war. Ich bin kein Freund des Ukrainers, aber der war nicht ohne Grund zehn Jahre lang unbesiegt und auch nicht ohne Grund wurde er vor dem Kampf als haushoher Favorit gehandelt. Oder wer glaubte ernsthaft, dass Fury gewinnen könne?

Mir ist es letztlich egal, da ich seit Jahren kein Boxen mehr schaue, aber alles andere als eine Fortsetzung der Klitschko-Dominaz würde mich wundern.
von TiiN
#1450371
Es scheint ja wirklich als nächstes zu diesem Rückkampf zu kommen ... aber das Klitschko diesen gewinnt, das ist nun auch nicht 100 % sicher.
Wladimir war am Samstag schlecht, keine Frage. Trotzdem war Tyson Fury recht gut vorbereitet.

Ich traue Klitschko durchaus zu, einen Rückkampf zu gewinnen. Aber die Sache ist offener, er steht mehr unter Druck.. und wenn es weiterhin sein Ziel ist, der unumstrittene Weltmeister zu sein (alle Titel zu haben) dann wird das für ihn extrem schwer.
Weil selbst wenn er Fury besiegt, der fehlende Titel ist bei Deontay Wilder. Ähnlich groß wie Fury, noch durchtrainierter, noch agiler.

Und das ist es halt ... jetzt ist alles offen, jetzt geht es um was, jetzt ist Spannung dabei.
Wenn Klitschko den Fury in der 3. Runde K.O. haut, dann wird jeder sagen: Starker Kampf, super Leistung. Dann war es spannend.
Die zig Siege in den letzten 10 Jahren waren das leider sogut wie nie.

Es ist ein bisschen wie beim Film 300. Da wurde der böse Xerxes auch nicht vernichtet, aber allen Leuten wurde gezeigt, dass er verwundbar ist.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass Klitschko zwar den Rückkampf macht aber sich anschließend zurückziehen wird. Er hat gemerkt, wenn er nicht 100 % da ist, dann reicht es nicht mehr. Fury ist ein guter Boxer, aber sicher nicht der Beste der Besten.
Benutzeravatar
von vicaddict
#1450372
Inwiefern ist Deontay Wilder denn von Belang? Der ist doch nur Champion, weil man Klitschko zum Superchamp ernannt und den Titel neu vergeben hat, oder verdränge ich da etwas?
von TiiN
#1450398
vicaddict hat geschrieben:Inwiefern ist Deontay Wilder denn von Belang? Der ist doch nur Champion, weil man Klitschko zum Superchamp ernannt und den Titel neu vergeben hat, oder verdränge ich da etwas?
Jo das verwechselst du glaube ich. Der Superchamp ist von der WBA. Den vakanten WBA Titel hat sich Alexander Powetkin geholt.
Wilder hat sich den WBC Titel erkämpft indem er den amtierenden Champion herausgefordert und besiegt hat.
Benutzeravatar
von 2Pac
#1450441
Klitschko ist altersbedingt langsam geworden. Fury wird nicht schlechter vorbereitet sein. Zudem muss der Herausforderer mehr machen als der Champion. Wie gesagt ist Klitschko schon seit Jahren ein kleiner Schisser, der den Infight meidet. Nur aus der Distanz klappt es dieses Mal nicht, weil Fury eine größere Reichweite hat. Als Klitschko offensiver wurde, weil er nach Punkten hinten lag, hat er umso mehr deutliche Treffer einstecken müssen
Benutzeravatar
von baumarktpflanze
#1461784
Man ist mit dem Boxkampf also in einer großen Halle - aber schaltet in der Vorberichterstattung lieber von Sportlerkabine zu Sportlerkabine und fragt einen Handballmenschen, ob die Kabine beim Handball anders ist, um dann Klitschko in einem Gang weiter zu interviewen. Ernsthaft :shock:

Und die Ansagen und das Urteil kommen auch noch billig vom Band, es gibt nicht einmal einen Ringsprecher :|

Von 12.000 Plätzen wurde gerade einmal 7.000 verkauft.
von Lordi
#1461937
baumarktpflanze hat geschrieben:Und die Ansagen und das Urteil kommen auch noch billig vom Band, es gibt nicht einmal einen Ringsprecher :|
Das lustige ist, dass bei allen "Vorkämpfen" Gregor König als Ringsprecher agierte und er beim Huck-Kampf dann verschwunden war. Das war atmosphärisch dann doch nen kleiner Dämpfer.
von Kaffeesachse
#1461943
Du meinst, dass das vom Band kam? War das nicht der Linke? Ich glaube eher, der hat den Grundsatz, sich nie vor der Kamera zu zeigen, der besteht nur aus Stimme. :lol:
von Lordi
#1461962
Kaffeesachse hat geschrieben:Du meinst, dass das vom Band kam? War das nicht der Linke? Ich glaube eher, der hat den Grundsatz, sich nie vor der Kamera zu zeigen, der besteht nur aus Stimme. :lol:
Du meinst wohl Patrick Linke. Hab mir mal beide angehört. Da der Herr Gregor König ja einem permanent mit seiner be a part smartphone app auf den Keks ging und auch die anderen Kämpfer vorgestellt hat, stand er oft genug im Ring und hat gesprochen. Das waren definitiv unterschiedliche Stimmen, wenn auch sehr ähnlich. Also entweder kam es vom Band oder er war sonst wo, nur nicht vom Ring. Da lob ich mir einen Michael Buffer.

Zumindest war Kalle Schwensen und Matthias Reim da :lol:
von Kaffeesachse
#1461963
Die Urteilsverkündung bzw. den Kampfausgang kann man ja schlecht vorher auf Band aufnehmen. Da war ja auch keiner da. Na ja, etwas merkwürdig fand ich es auch. :lol:
von still_alive
#1466640
Gestern hat man deutlich gesehen, dass die Kämpfe, welche Abraham in Deutschland gewonnen hat, sagen wir mal so, gütlich von den Ringrichtern für Abraham gesehen wurden. Gestern wurde er vorgeführt und der klare Punktgewinn seines Gegners sollte ihm klar machen, dass er die Boxhandschuhe endlich an den Nagel hängen sollte.
  • 1
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25