ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx, kabel eins Doku
Benutzeravatar
von Neo
#1425170
@MewMew: Ich teile deinen Unmut in voller Gänze und bin jetzt doch wieder dankbar den Mark dabei zu haben. Er, mit dem Abstand das beste Team, hat auch die beiden rausgepickt, die es verdient hatten. Bei Lena ist Hopfen und Malz verloren. Mir völlig schleierhaft, wie man zumindest den Rapper weiterlassen konnte. Für Tilman habe ich zwar nicht allzu viel übrig, aber den hätte man schon ins Finale mitnehmen können und auch Molly Sue wäre da ganz gut aufgehoben gewesen. Ach ja, der Johannes...ich hätte schon bei den Blinds nicht für Nestor gebuzzert. Da war so viel besseres dabei. Cosma hingegen war ein Muss.
P-Joker hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:Nächste Woche ist Finale, bin mal gespannt wer gewinnen wird, wäre echt schön wenn man mal danach was von dem gewinner(in) hören würde.
Das ist im Konzept der Show aber gar nicht vorgesehen.
Die wollen die Kinder glücklicherweise nicht verheizen.
Das Gewinnerkind bekommt eine größere Geldsumme (meises Wissens 15.000 €) für seine Ausbildung.
Sollte das Kind vor seinem 18. Lebnsjahr eine Musikkarriere anstreben, müssen sich die Eltern mit dem Sender oder auch mit dem jeweiligen Coach in Verbindung setzen.
So jedenfalls hat es Henning Wehland nach der ersten Staffel mal erklärt.
So isses, mal davon abgesehen, dass die Gewinner hier und da ein paar kleinere Auftritte hatten und zumindest der letzte Gewinner demnächst in einigen Werbespots zu hören sein wird.
Benutzeravatar
von Mew Mew Boy 16
#1425657
Insgesamt ein total langweiliges Finale. Nette Songs, fast auch durchgehend gute Leistungen, aber irgendwie fehlte wirklich der Zauber der früheren Staffeln. Ich gönne Noah-Levi aber den Sieg. Ansonsten toll, dass man im Publikum einige alte Kandidaten der ersten Staffeln interviewt hat. Da war doch tatsächlich meine Rita. Ach die fand ich so toll. Das war das Highlight der Sendung. :D

Im Grunde ist es tatsächlich so, wie von Johannes in der Show erwähnt "Wo kommen die alle her?" - Und da ist der Knackpunkt. Die Kinderanzahl in Deutschland ist beschränkt und die Kinder mit wirklichem gesanglichen Talent werden immer weniger. Die ersten zwei Staffeln ging es noch gut, aber hier merkt man einfach schon, so böse es klingt, dass wir in der B-Ware angekommen sind. Es sticht immer mal jemand hervor, aber die talentierte Masse (wie in den ersten Staffeln) ist aufgebraucht. Der Show würden 2-3 Jahre Pause sehr gut tun.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1425854
Glückwunsch an den kleinen Noah-Levi er hat es verdient.

Möge er das Geld und die Chance nutzen, und mal ein großer Star werden.

Das Finale an sich war die gewohnte Routine man ist halt keine Risiken ein gegangen.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1427377
Topaktuell wie ich bin habe ich jetzt auch schon das Finale gesehen. Ich stimme zu, dass Nestor für das Finale eigentlich zu schwach war und er war für mich auch das einzige Talent, das wirklich abgefallen ist im Vergleich zu den anderen. Auch nicht wirklich überzeugend fand ich Antonia aus dem Team Mark, die restlichen vier fand ich gut.

Noah-Levi ist rein gesanglich ein verdienter Sieger, allerdings hat er mich nie wirklich begeistern, berühren oder überraschen können. Ich hätte da schon im "Vorfinale" Samuel mitgenommen, weil er mit "Poesie Album" von Samy Deluxe richtig fett ins Risiko gegangen ist und mich damit ziemlich überzeugt hat - im Halbfinale fand ich ihn hingegen mau.

Im Finale selbst hätte ich mich für Cosma entschieden, da sie meines Erachtens das größte Maß an Musikalität an den Tag gelegt hat. Mit elf Jahren so ein Gefühl in die Nummer zu legen und nie den einfachen Weg des "Geschreis" zu gehen, fand ich nochmal viel größer als Noah-Levis Auftritt.

Ich glaube übrigens nicht, dass es Deutschland an herausragenden jungen Talenten mangelt. Aber eine Pause wäre nach drei Jahren "The Voice" mit Erwachsenen und Kindern dennoch eine Wohltat, denn die einstige Begeisterung ist auch bei mir nicht mehr gegeben.


Fohlen
Benutzeravatar
von Neo
#1459132
Heute gehts in die vierte Staffel. Irgendwie freue ich mich drauf, obwohl ich die letzte Staffel nicht wirklich gut fand. Blinds gehen aber eigentlich immer. Die Jury hätte man aber etwas auffrischen können. Mir ist das irgendwie zu jung und einheitsbreiig. :?

edit: Oh, ich sehe gerade, dass Sasha ja dabei ist. :lol: Ja, das ist jetzt auch nicht unbedingt der Knüller. Allerdings traue ich ihm ein gutes Händchen durchaus zu.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1459278
Der letzte Junge ("Fallin") ist eine echte Granate. :o Würde mich nicht wundern, wenn der die Staffel wuppt.

Ansonsten weiterhin ein schönes Format, Sasha ist okay als neuer Juror - eben genauso okay wie der Strate vorher, aber vielleicht dem Forster nicht ganz so ähnlich ist.


Fohlen
Benutzeravatar
von Neo
#1459640
Hm, bei dem letzten würde ich zumindest auf Finale setzen, aber dieser eine Rapper, der dann nochmal Sam Smith anstimmte, könnte auch richtig gute Chancen haben. Nach den ersten Auditions scheint mir das eine starke Staffel werden zu können. Sasha...naja, geht schon.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1460143
Finde es inzwischen nur noch langweilig.

Vor allem diese überdrehte Jury, jedes mal wenn man rein schaltet denkt man sich nur, ja hab ich schon mal gesehen.

Dachte man setzt in irgendeiner weise noch mal einen drauf, aber man bleibt bei dem was man bisher gemacht hat.

Naja den Meinungen und den Quoten gibt es recht.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1464528
Also das Halbfinale fand ich jetzt auch nur mäßig überzeugend in eigentlich allen Belangen: Konzeptionell total belanglos, da einfach alle Kiddies nacheinander singen zu lassen. Hinsichtlich der Gaststars öde, da jetzt niemand dabei war, den man hierzulande nicht eh an jeder Ecke grad aufgedrückt bekommt. Von den Juryurteilen her öde, weil eigentlich wirklich gar nichts gesagt wurde außer "toll, supi, mega, hammer". Und gesanglich würde ich nach ein paar Eindrücken mehr nun auch sagen, dass eigentlich nur Noel wirklich herausragt. Lukas, der mich mit "Fallin'" noch sehr begeistert hat, hat mich jetzt nicht so überzeugt und Lena hat ihren Besten eigentlich schon rausgekickt. Wobei auch der noch verbliebene Italiener durchaus was kann.

Joar. Hab viel geskippt, weil ich das viele Gelaber und die immer gleichen Phrasen als belanglos empfand.


Fohlen
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1465120
Na, da wurde es Lukas aber letztlich sehr leicht gemacht, zum Sieg zu galoppieren, weil Lena und Sasha ihre beiden stärksten Talente (Matteo bzw. Noel) schon vor dem Publikumsvoting aussortiert hatten und gerade Lenas Ridon einfach mal so überhaupt nicht konkurrenzfähig war gegenüber dem Sieger. Irgendwie schon doof, dass von den vier Talenten dieser Staffel, die ich als herausragend empfand, nur eines überhaupt dem Publikum zur Wahl stand. :?
Lukas als Sieger geht in Ordnung - nicht nur, weil ich das schon nach der ersten Folge prognostizierte ( :mrgreen: ), sondern auch, weil er wirklich gut gesungen hat und stets sympathisch rüberkam.

Das Finale an sich war ganz unterhaltsam, aber ohne den letzten Kick. Mark Forster bringt ja zumindest hin und wieder noch ein paar Sprüche, aber dieses weichgespülte "alles supi"-Blabla langweilt mich von Jahr zu Jahr härter. Und es wird auch irgendwie immer schlimmer, hab ich so im Gefühl. Gesanglich war das Niveau wieder gut, aber joar... irgendwie scheint die Luft so ein bisschen raus zu sein.

Sasha ist als Coach enttäuschend blass geblieben, da gefiel mir der Strate vorher besser. Und vor allem Henning Wehland.


Fohlen
von scoob
#1465135
Fernsehfohlen hat geschrieben:Na, da wurde es Lukas aber letztlich sehr leicht gemacht, zum Sieg zu galoppieren, weil Lena und Sasha ihre beiden stärksten Talente (Matteo bzw. Noel) schon vor dem Publikumsvoting aussortiert hatten und gerade Lenas Ridon einfach mal so überhaupt nicht konkurrenzfähig war gegenüber dem Sieger.
Ich bin ja wahrlich kein Freund von Verschwörungstheorien, aber ich hatte wirklich auch das Gefühl, dass man mit allen Mitteln, Lukas als Sieger von "The Voice Kids" krönen wollte. Er hat das natürlich zweifelsohne verdient, aber während ich noch halbwegs verstehen konnte, dass Sasha Shanice ins Zuschauervoting geschickt hat, weiß ich zwei Tage später immer noch nicht, wie Lena Ridon Matteo vorziehen konnte. Matteo hatte für mich den besten Auftritt des gesamten Abends hingelegt und anhand der Publikumsreaktionen stand für mich außer Frage, dass Lena nur mit diesem Jungen gewinnen kann. Bei "Facebook" hagelte es nach Lenas Entscheidung auch einen regelrechten Shitstorm, den ich absolut verstehen konnte. Ridon ist gesanglich kein schlechter, aber er hätte spätestens nach dem Halbfinale nach Hause gehen müssen. Im Finale hat man dann gesehen, dass er mit beiden Liedern total überfordert war. Schade, ich hätte zumindest gerne Matteos zweiten Auftritt gesehen.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1465146
Ja, so ein Gefühl hatte ich auch - und nicht zum ersten Mal bei "The Voice". Ich glaube generell, dass diese Show keine wirklichen "Typen" möchte, die anecken und deshalb hatte es mich auch nicht wirklich gewundert, dass Noel nicht mit ins Publikumsvoting durfte. Er war zu frech, zu selbstbewusst dafür und eigentlich hatte ich sogar schon im Halbfinale damit gerechnet, dass er aussortiert wird. Aber ich gebe dir Recht: Sich da für Shanice und gegen Noel zu entscheiden, war zumindest noch irgendwo verständlich. So grandios war seine Final-Performance nicht.

Aber Matteo hat wirklich den stärksten Auftritt des Abends hingelegt, meines Erachtens auch Lena bei der Gruppen-Performance an die Wand gesungen und da er mit Ridon den meiner Meinung nach schwächsten Gegner von allen hatte, kann ich da auch mit viel gutem Willen nicht verstehen, wie man sich gegen ihn und für Ridon entscheiden konnte.
Und wenn ich von meiner "die Sendung will keine schwierigen Typen"-Theorie ausgehe: Auch die erklärt da für mich nicht wirklich, warum er rausgekickt wurde. Er wirkte doch auch sehr umgänglich, zumindest bei den Eindrücken aus der Show. :?

Was den Facebook-Shitstorm angeht: Habe es mir gerade angeschaut und finde, dass da schon einige sehr harte Sachen gegen Ridon vom Stapel gelassen wurden. Lena zu kritisieren ist okay, aber den Jungen zu beleidigen finde ich eklig. Zumal er schon in der Show nicht den selbstsichersten Eindruck machte und er nix dafür kann, wenn sein Coach ihn immer weiterschleust.


Fohlen
von scoob
#1465162
Fernsehfohlen hat geschrieben:Ja, so ein Gefühl hatte ich auch - und nicht zum ersten Mal bei "The Voice". Ich glaube generell, dass diese Show keine wirklichen "Typen" möchte, die anecken und deshalb hatte es mich auch nicht wirklich gewundert, dass Noel nicht mit ins Publikumsvoting durfte. Er war zu frech, zu selbstbewusst dafür und eigentlich hatte ich sogar schon im Halbfinale damit gerechnet, dass er aussortiert wird. Aber ich gebe dir Recht: Sich da für Shanice und gegen Noel zu entscheiden, war zumindest noch irgendwo verständlich. So grandios war seine Final-Performance nicht.
Noel hat sich im Vergleich zu seiner Blind Audition auch nicht allzu sehr gesteigert, wenngleich er natürlich dennoch eine besondere Stimme hatte und er nicht unverdient im Finale stand. Shanice hatte eine andere Bandbreite an Songs zeigen können, wobei ich "Sorry" von Justin Bieber für ihre Stimme auch nicht so optimal im Finale fand.
Fernsehfohlen hat geschrieben:Aber Matteo hat wirklich den stärksten Auftritt des Abends hingelegt, meines Erachtens auch Lena bei der Gruppen-Performance an die Wand gesungen und da er mit Ridon den meiner Meinung nach schwächsten Gegner von allen hatte, kann ich da auch mit viel gutem Willen nicht verstehen, wie man sich gegen ihn und für Ridon entscheiden konnte.
Und wenn ich von meiner "die Sendung will keine schwierigen Typen"-Theorie ausgehe: Auch die erklärt da für mich nicht wirklich, warum er rausgekickt wurde. Er wirkte doch auch sehr umgänglich, zumindest bei den Eindrücken aus der Show. :?
Ich habe zwei Theorien: Entweder dachte Lena, da Matteo aus Italien kommt, dass nicht genügend Fans für ihn anrufen würden (aus Italien kann man schließlich nicht anrufen) oder für mich die viel wahrscheinlichere Theorie: es gab eine "Absprache", dass Lukas gewinnen soll. Das würde auch die Tuschelei zwischen Lena und Sasha kurz vor Lenas Entscheidung erklären. Das ist aber nur reine Spekulation, denn ich kann nicht Lippenlesen. :D
Fernsehfohlen hat geschrieben:Was den Facebook-Shitstorm angeht: Habe es mir gerade angeschaut und finde, dass da schon einige sehr harte Sachen gegen Ridon vom Stapel gelassen wurden. Lena zu kritisieren ist okay, aber den Jungen zu beleidigen finde ich eklig. Zumal er schon in der Show nicht den selbstsichersten Eindruck machte und er nix dafür kann, wenn sein Coach ihn immer weiterschleust.
Eben. Das sehe ich genauso wie du. Man kann Lenas Entscheidung zu Recht kritisieren, aber einen 13-jährigen Jungen aufgrunddessen zu beleidigen geht gar nicht. Zum Glück haben dies aber nur die wenigsten gemacht, dennoch würde das von denen wohl niemand Ridon ins Gesicht sagen. Im Internet ist man ja schließlich "anonym". :? :roll:
von Jimmy Kimmel
#1465320
Meine Theorie zum Finale:

Mal ehrlich, Matteo war Ridon in allen Belangen überlegen, da kann Lena's Entscheidung nur dazu da gewesen sein um Ridon's Selbstvertrauen zu stärken und ihm eine (wenn auch geringe) Chance auf den Sieg zu geben.
Für Matteo hätten wohl sehr viele Mädels angerufen, so naiv kann Lena doch gar nicht sein. Also war ihr der Sieg diesmal nicht allzu wichtig.

Noel dürfte sein Auftreten zum Verhängnis geworden sein, denn das war einfach ziemlich drüber und er wirkte stellenweise auch ein bißchen abgehoben.

Somit hat man jetzt mit Lukas einen verdienten und bodenständigen Sieger. :mrgreen:
Benutzeravatar
von Neo
#1465323
Naja, egal wie gut Matteo im Finale war, er hätte eigentlich spätestens nach den Blinds ausscheiden müssen. Hatte mich im Battle zwar gefreut, dass er gegen die zwei (teilweise doch sehr arroganten) Favoriten gewählt wurde, aber fair war das, wie so oft in Team Lena, nun wirklich nicht. Sie entscheidet ohnehin meist nach Sympathie (das sind dann eben auch häufig die, denen es an Selbstvertrauen mangelt oder die, die irgendwie in der Gesellschaft benachteiligt sind) oder nimmt eben die, denen sie sich verbunden fühlt, weil sie sie ja an sich selbst früher erinnern. Was war eigentlich mit dem Rapper? Den fand ich in Team Lena mit am besten.
edit: Ach, Noel war aber auch nicht wirklich der Knüller im Finale. Trifft aber ohnehin auf alle Auftritte zu. War aber bisher auch immer der Fall.

Aufgrund der obrigen Ausführung meinerseits gehe ich weniger von einer "Absprache" aus. "Tradition" trifft es da schon eher.
von Jimmy Kimmel
#1465330
Stimmt, Noel's Song im Finale fand ich auch schwach, er hat mich stimmlich nur bei den Blind Auditions und den Battles überzeugen können.

Übrigens hätte man dem Vorjahressieger Noah Levy ruhig noch nen Auftritt für seine erste Single (kam ja anscheinend am Finaltag raus) spendieren können, wäre doch auch mal ganz interessant zu sehen wie sich die Talente in der Zwischenzeit entwickelt haben.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1465692
Wäre mal Cool wenn man vom Gewinner im nach hinein was hören würde.
von scoob
#1465748
Sweety-26 hat geschrieben:Wäre mal Cool wenn man vom Gewinner im nach hinein was hören würde.
Das kann man doch. Noah Levi, der Gewinner der dritten Staffel, hat gerade seine erste eigene Single auf den Markt gebracht.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1467749
scoob hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:Wäre mal Cool wenn man vom Gewinner im nach hinein was hören würde.
Das kann man doch. Noah Levi, der Gewinner der dritten Staffel, hat gerade seine erste eigene Single auf den Markt gebracht.
Hab sie gehört klingt nicht schlecht.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1520045
Sweety-26 hat geschrieben:
scoob hat geschrieben:
Sweety-26 hat geschrieben:Wäre mal Cool wenn man vom Gewinner im nach hinein was hören würde.
Das kann man doch. Noah Levi, der Gewinner der dritten Staffel, hat gerade seine erste eigene Single auf den Markt gebracht.
Hab sie gehört klingt nicht schlecht.
Mittlerweile sind übrigens Mike Singer und Lukas Rieger durchaus bekannte Acts in Deutschland - also vor allem bei den kleinen Mädels, aber deren Musik geht schon in Ordnung, wenn man die Zielgruppe bedenkt.

Ich wollte übrigens kundtun, dass ich Nena dafür liebe, dass sie immer wieder auch unbekannte Acts und/oder Oldies in die Show bringt. Ich hab gedacht, ich hör nicht recht, als der Name The Sounds fiel - die kennt doch hier in Deutschland wirklich keine Sau außer mir. :lol: Aber find ich ja viel spannender als die immer gleichen Mainstream-Hits runterzusingen. Schade nur, dass das The-Sounds-Battle dann eines der schwächeren war.
Und ja, Nena ist nervig und ihr Geplapper anstrengend. Aber musikalisch... find ich sie schon cooler als Marx Forstinger.


Fohlen
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9