Benutzeravatar
von bmwtop12
#804851
Sorry, aber die Story hört sich doch komplett nach "LIFE" (vox) an: Cop/Bulle liegt 20 Jahre im Koma/ist 15 Jahre (zu Unrecht) im Knast. Danach kehren sie in den Dienst zurück und müssen - zum Vergnügen der Zuschauer - mit iphone & Co. zurechtkommen. Aufgrund des Medieninteresses genießen sie Narrenfreiheit und bekommen einen interessanten Partner an die Seite gestellt, der ihnen dabei hilft...

Ich bin mal gespannt und werde die Nachtwiederholung aufnehmen.
Zuletzt geändert von bmwtop12 am Fr 9. Apr 2010, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von DerBöseOnkel
#804884
Und noch ein bischen Life on Mars miteingebracht, damit es nicht so auffällt, das die Sache geklaut ist, dreht man das mit der Zeit um (hat ja bei Good By, Lenin auch geklappt).
Benutzeravatar
von lostie
#804896
Ich persönlich gucke sehr sehr gerne Serien und Filme mit Henning Baum und werds mir deshalb auch angucken.
Aber die Story find ich ein wenig unglaubwürdig und nicht sehr kreativ, aber mal schauen. Laut Quotenmeter-Kritik scheints ja ganz lustig zu werden :D
von RoGeranda
#804988
Ich würde mal sagen, dass das der nächste Sat.1-Flop wird...

Wird es bestimmt, ist auch eine deutsche Serie.

Die meisten Sat1 Eigenproduktionen fand ich ziemlich gut, mal schauen, wie diese Serie wird. Henning Baum ist mir jedenfalls sehr sympathisch.
von Columbo
#805000
Klingt für mich auch nach einer "Life on Mars"-Kopie mit einem Touch "Life", den Charlie Crews hatte in "Life" ja nicht unbedingt Probleme mit den Neuerungen, die er in den 12 Jahren verpasste klar zu kommen, das wurde höchstens in 2-3 Szenen mal beiläufig erwähnt, im Gegensatz zu "Life on Mars", das einzig innovative daran ist, dass man das "Life on Mars"-Konzept einfach umdrehte, ein Cop aus den 80ern muss hier eben mit der jetzigen Zeit zurecht kommen. Reinschauen werde ich nicht, da ich erstens nicht unbedingt auf Krimis stehe, und zweitens mit Deutschen Serien eh noch nie wirklich was anfangen konnte. Wird für Sat. 1 wahrscheinlich der nächste Flop. Hat man wenigstens auch gleich knappe 30 Folgen produzieren lassen, wie damals bei diesem Krankenhaus-Trash? :lol:
Benutzeravatar
von Fabel
#805060
Reinschauen werde ich nicht, da ich erstens nicht unbedingt auf Krimis stehe, und zweitens mit Deutschen Serien eh noch nie wirklich was anfangen konnte. Wird für Sat. 1 wahrscheinlich der nächste Flop. Hat man wenigstens auch gleich knappe 30 Folgen produzieren lassen, wie damals bei diesem Krankenhaus-Trash? :lol:


Ne, leider nur 13. :? :lol:

Aber, zu deinem ersten Punkt kann ich dir sagen, dass es sich nicht um einen Krimi handelt. Laut Qm Kritiker soll es nichts für Krimiliebhaber wie mich werden. Naja, ich bin aber trotzdem gespannt. Wenigstens die erste Folge tu ich mir an. Und ja, ich denke auch mal dass es Flop wird. Denn der Montag ist nicht gerade der Schokoladentag für, wie sagt man so schön, den "Bällchensender".
Benutzeravatar
von Fabel
#806816
Die Spiegel-Kritik ist unglaublich. Mehr fällt mir dazu gerade auch gar nicht ein.

Allerdings. Unglaublich einseitig. Man hat das Gefühl als wolle man die Zuschauer von vorne rein am Zuschauen hindern. Ob da RTL seine Finger im Spiel hatte ? :roll: :P
Ich finde, man sollte froh sein, dass die Privaten überhaupt mal was neues an fiktionalen Serien ins Rennen schicken und sich nicht nur darauf beschränken niveaulose Suchen nach irgendwelchen Gegenständen zu veranstalten.
Diese Anwaltsserie passt zwar aufgrund "Flash Forward" nicht in meinen Terminkalender aber auf den "letzten Bullen" bin ich doch sehr gespannt und ich denke mal dass sich die Serie doch noch deutlich abheben wird vom Niveau mancher "Lasko" und "Cobra 11" Folgen. Ich bin gespannt und hoffe auf gute/respektable Quoten, dass hätte sich vor allem ,der im Qm Interview sympatisch wirkende, junge Produzent mit seinem Team verdient. Ich erwarte zwar nur mittelmäßige Kost, aber für einen Montag genügt mir das schon. :wink:

EDIT: Erstes Fazit gefällig ?
Ja und das fällt solide aus. Denn der Pilot hat zwei Probleme. Zum einen ein Handwerkliches:
Musik darf sein und tut Serien gut aber in der massenhaften Weise wie hier ist es nervtötend.
Zum zweiten ein Plotproblem:
Seit wann sind Klitschkokämpfe an einem Freitag ? :o
Naja, der durschnschnittliche Zuschauer weiß sowas nicht bzw. fällt ihm nicht ins Gewicht aber mich nervts.
Doch positvie Sachen sind auch zu erkennen. Die Hauptperson ist lustig und seine Scherereien mit dem jungen Kollegen haben Potenzial, nur es besteht die Gefahr dass es sich abnutzt. Und seine Arschklapser sind an der Grenze zum Klamauk, aber noch im grünen Bereich. Und zum zweiten ist der Kriminalfall für Krimifans wie mich gar nicht mal so übel. Man kann schön mitraten, ich wette die Freundin von Semmert hat gemordet. Naja, vertippt. :wink:
Insgesamt bisher nicht unbedingt eine Serie, die man gucken muss aber leichte Kost die die Montagabende unterhaltsam gestaltet.
Normale Aufklärung, aber sonst solider Audtakt.
7,5/10
@DieKritiker:
Die Prozentzahl stimmt schon mal. :lol:
Benutzeravatar
von str1keteam
#806868
So schlimm wie es der Spiegel-Verriss vermuten ließ, war es zwar nicht, aber mehr als ein biederes und witzloses 08/15 Crime Procedural, von dem die TV-Welt nun wahrlich nicht noch mehr braucht, ist es auch nicht geworden. Nur mit penetrantem Dauereinsatz von 80-er Hits und ein paar lahmen Gags um neue Technik und veränderte Lebensgewohnheiten macht man aus Standartkrimikost halt noch keine Culture Clash-Dramedy. Das die Geschichte mehr am abarbeiten gut abgehangener Kriminalklischees als an ihrem Aufhänger interessiert ist, konnte man ja schon vermuten als die Folge praktisch vom Aufwachen des "letzten Bullen" in den Fall stolperte.

Fazit: Eine ideenlose Mischung aus Life und Life on Mars für Zuschauer, die beim fernsehen bügeln und damit auch eine weitere deutsche Serie, die sich Serienfans schenken können. 4/10
von Walter.Dombach
#806874
Man hätte mehr aus der Geschichte machen können. Ich finde auch dass zu sehr in die Klischee-Kiste gegriffen wurde.
Nett zum "Nebenherlaufen lassen" aber das ist keine Sendung die ich in Zukunft bewusst einschalten werde.
Da gefällt mir Danni Lowinski schon besser wobei auch da das gewisse Etwas fehlt.
Ich glaube mit diesen beiden Serien wird Sat1 nicht die Quoten holen, wie mit den romantischen Komödien aus Hollywood.
Benutzeravatar
von Holzklotz
#806882
Langweilig. Irgenwie...total nichtssagend. "Der letzte Bulle" lässt irgendwie für mich etwas markantes vermissen. Es ist einfach... ja...eigentlich habe ich bereits alles gesagt. :lol:
Benutzeravatar
von Fabel
#806904
Fazit: Eine ideenlose Mischung aus Life und Life on Mars für Zuschauer, die beim fernsehen bügeln und damit auch eine weitere deutsche Serie, die sich Serienfans schenken können. 4/10

Für "Bügelserien" Verhältnisse wars doch ein Knaller, oder ?
Besser als Lasko zumindestens. Natürlich waren die Gags teilweise platt, aber trotzdem hat die Serie mich komischerweise unterhalten. Soooo schlimm fand ichs net. Wenn man eine Folge verpasst, dann ists aber auch kein Beinbruch, da stimm ich zu. Aber, leichte Krimikost wars und für eine Eigenproduktion eines Privatsenders gar nicht mal so schlecht. Ich bin auf die Quoten gespannt.
von jojoxyz
#806911
Werd wohl auch in Zukunft bei WWm bleiben. Hab mir die erste Folge mal angeschaut und fand es relativ öde. Ein Möchtegern-Bruce Willis "ermittelt" sich durch Essen.
Außerdem stört mich, daß einige AWZ-Schauspieler in dieser Serie anscheinend "fremdgegangen" sind: Alicia Silberstein/Isabell Reichenbach als Krankenschwester und dann noch Simone Steinkamp als Kneipenmutti. Das paßt nicht in mein AWZ-geprägtes Bild. Schade! Dazu kommt noch, daß das Steinkampzentrum ebenfalls in Essen steht, war das Absicht?
von Kalinkax
#806915
ich fands es ganz nett
manchmal fand ich ihn zu großspurig aber es
könnte interessant werden was sich noch mit seinem neuen Kollegen ergibt und natürlich die Geschichte mit seiner ExFrau und Mann
der Krimi ansich war jetzt nicht so dolle
genervt hat mich die viele Musik
aber es war besser wie ich es erwartet habe
von Sentinel2003
#806929
Ich fands auch ganz nett, werde auf jeden Fall nächste Woche nochmal reinsehen, ist aber bei weitem nicht so gut, wie damals "Deadline" oder R.I.S.!
Da ich aber Henning Braun sehr mag, werde ich aber dran bleiben...
von minischlumpf
#806934
Das beste an dieser Folge war die Musik.

Mir kommt es wie ein immenser Schimanski-Verschnitt vor.
von D.Twinkle
#806975
Das beste an dieser Folge war die Musik.

Mir kommt es wie ein immenser Schimanski-Verschnitt vor.


Genau meine Meinung - die Musik war wirklich gut.
Der Rest war genau das was man erwarten konnte.
Ganz OK, aber nicht der Hit.
Benutzeravatar
von american-way
#807023
Auch diese Serie holt gute Quoten zum Start
an 3: 2,99 Mio. 9,2%
14-49: 1,68 Mio. 13,2%

doch ob die Serie soviel hergibt für ein Film ist das Thema ok doch als Serie scheint es mir schbell ausgereizt zu sein
von Wastl
#807036
Die Spiegel-Kritik ist unglaublich. Mehr fällt mir dazu gerade auch gar nicht ein.


Das ist bei Spiegel-online doch so üblich. Die stellen sich ständig als die einzig waren Kulturhüter und Richter der Qualität da und zerreissen 3/4 der Sachen die sie in die Hände bekommen. Nur ein paar erlesenen Werken wird die Absolution erteilt, vermutlich weil sie eine enge Beziehung zum Verlag haben. :roll:

Würden sie an ihrem eigenen Laden solche Maßstäbe anlegen, dann müßten vermutlich 95% der Beteiligten gehen...


Gottschalk wird ja auch jedes mal zerissen, wie einige andere auch. Der könnte vermutlich die Welt retten und Spiegel würde trotzdem negativ über ihn berichten. So ein bisschen wie damals mit Berti Vogts "und geht er übers Wasser würden sie sagen 'nicht mal schwimmen kann er'".

Mal abgesehen von einigen Rubriken wie "Eines Tages", Spam oder den gelegentlichen Wisschenschaftsartikeln kann man Spiegel-online nicht mehr ernst nehmen. Gerade was Politik, Wirtschaft und Kultur angeht ist man vollkommen unbrauchbar geworden.

Solange nur berichtet wird können sie ihre wirren Meinungen meistens noch verbergen, aber wehe es kommt ein Kommentar oder ähnliches, da möchte man vor lauter Schwachsinn den Computer am liebsten aus dem Fenster schmeißen.


So, genug off-topic, hier geht es um was anderes :wink:
Benutzeravatar
von bmwtop12
#807044
Gottschalk wird ja auch jedes mal zerissen, wie einige andere auch. Der könnte vermutlich die Welt retten und Spiegel würde trotzdem negativ über ihn berichten.


Das stimmt ja so auch nicht. Auch der Thommy hat in SPON schon gute Kritiken bekommen.

Mal abgesehen von einigen Rubriken wie "Eines Tages", Spam oder den gelegentlichen Wisschenschaftsartikeln kann man Spiegel-online nicht mehr ernst nehmen. Gerade was Politik, Wirtschaft und Kultur angeht ist man vollkommen unbrauchbar geworden. Solange nur berichtet wird können sie ihre wirren Meinungen meistens noch verbergen, aber wehe es kommt ein Kommentar oder ähnliches, da möchte man vor lauter Schwachsinn den Computer am liebsten aus dem Fenster schmeißen.


Sorry, aber das kann man doch so nicht stehen lassen. Klar hat auch SPON seine Schwerpunkte, aber die liegen doch gerade auf Politik und Wirtschaft, und das machen sie exzellent. Natürlich gibt es bessere Seiten für Sport oder Filmkritiken, aber SPON ist doch immer interessant. Ich habe mit dem Content von SPON jedenfalls nix zu meckern, oder weißt du was besseres :wink: ?
Benutzeravatar
von Manyou
#807161
Ich fand die Einstiegsfolge top,da steh ich wohl fast allein da.Henning Baum ist allerdings auch einer meiner Lieblingsschauspieler Deutschlands.Die Serie kriegt einen guten Spagat hin aus ernsten und lustigen Situationen,der Krimifall war gestern allerdings zu nebensächlich.Das sollte man meiner Meinung nach optimieren.Dass sich die Serie selber nicht so ernst nimmt-wie bei Cobra-macht sie symphatisch.Auf neumodischen Krimskrams wurde BISHER verzichtet,passt auch nicht zu nem Kommissar,der das noch gar nicht blickt,aber vielleicht ist da der Reiz.Die Musik fand ich als Musikfanatiker toll eingesetzt.Ich schalt auf jeden Fall wieder ein.

8,5/10
Benutzeravatar
von Fabel
#807172
@Manyou:
Mich nervte zwar die in meinen Augen zu viele Musik und die Punkte waren etwas zu viel, wie ich finde. Aber sonst stimm ich dir zu. Die Serie nahm sich nicht ernst, das machte sie in meinen Augen richtig sympatisch. Auch wenns teilweise doch schon platt war, wie bereits von mir rausgerufen ist es eine Serie bei der man die Beine hoch legen und das Gehir ausschalten kann. Passend für den Montag, ich freu mich für die tollen Quoten.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 15