Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 26. Mär 2019, 20:22




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  4  5  6  7  8 …  10  Nächste
BeitragSa 24. Nov 2012, 20:30 
Inventar
 
 
Mew Mew Boy 16 hat geschrieben:
Ich hab es leider verpasst. War etwas enttäuscht, dass es keine Wiederholung gibt. :|

http://videos.arte.tv/de/videos/gefaehr ... 65766.html


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 24. Nov 2012, 20:46 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Delaoron hat geschrieben:
Mew Mew Boy 16 hat geschrieben:
Ich hab es leider verpasst. War etwas enttäuscht, dass es keine Wiederholung gibt. :|

http://videos.arte.tv/de/videos/gefaehr ... 65766.html


Online-Streams interessieren mich leider nicht. Aber Danke. :wink:


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 25. Nov 2012, 00:53 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Mew Mew Boy 16 hat geschrieben:
Online-Streams interessieren mich leider nicht. Aber Danke. :wink:

Muss jetzt doch mal fragen: Was spricht denn dagegen, sich die Folgen per Stream anzuschauen, der von der Qualität her auch wirklich mehr als ok ist? Zu langsame Verbindung? Am PC/Laptop zu kleiner Bildschirm?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 25. Nov 2012, 10:49 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
leery hat geschrieben:
Mew Mew Boy 16 hat geschrieben:
Online-Streams interessieren mich leider nicht. Aber Danke. :wink:

Muss jetzt doch mal fragen: Was spricht denn dagegen, sich die Folgen per Stream anzuschauen, der von der Qualität her auch wirklich mehr als ok ist? Zu langsame Verbindung? Am PC/Laptop zu kleiner Bildschirm?


Ich mag es einfach nicht Serien oder Filme auf dem PC zu gucken. Außerdem wollte ich die Serie aufzeichnen, doch verpasste es leider dies einzustellen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 25. Nov 2012, 15:00 
Abteilungsleiter/in
 
 
Heut abend "Glauben ist alles"...Kam der nicht letztens auf Sat 1 im Frühprogram eines Feiertages?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 25. Nov 2012, 16:58 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
http://videos.arte.tv/de/videos/amerika ... 69836.html
)Ich liebe ja fernsehen über fernsehen...... War Gestern ein tolles filmschen.
Amerika im Wohnzimmer (1/4)
versteckter Inhalt:
60 Jahre TV-Unterhaltung in amerikanischen Serien - die vierteilige Dokumentationsreihe "Amerika im Wohnzimmer" setzt die Lieblinge der US-Serien mit auf die Wohnzimmercouch. Über Generationen hinweg haben sie Tragödien, Freude, Dramen, und Komödien weltweit in die Wohnzimmer gebracht. Die einzelnen Episoden nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise von der Vergangenheit bis in die Gegenwart der vielleicht kultigsten amerikanischen Kunstform im Fernsehen, den Serien. Ob "MASH", "Taxi", "Roseanne", "Die Simpsons", "Sex and the City", "Mad Men", "Desperate Housewifes", "Dexter", "Grey's Anatomy", "Dr. House" oder "Glee" - spannende und amüsante Serien-Clips außerdem exklusive Interviews mit den Schöpfern und Darstellern ganz unterschiedlicher Erfolgsserien rufen Emotionen wach. Zu Wort kommen unter anderem Sarah Jessica Parker, Alec Baldwin, David Lynch, Eva Longoria, Roseanne Barr, Danny DeVito und Sandra Oh. Im Mittelpunkt der ersten Folge steht der Mann. Er hatte in den 50er Jahren auch zu Hause noch die Hosen an - bis die Frau sie ihm auszog.

(USA, 2012, 53mn)

_________________
The Doctor: Amy Pond, there's something you better understand about me, cos it's important, and one day your life may depend on it.
[He smiles]
The Doctor: I am definitely a madman with a box.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 26. Nov 2012, 19:12 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Borgen

Folge 201:


Auch mir gelang der (Wieder-)Einstieg besser als ich erwartet hatte – okay, mit den Namen hab ich es auch nicht so, aber die Visagen waren noch präsent Bild
---der Teil um die Afghanistan Entscheidung zeigte gut, in welchem Dilemma die Politiker stecken, selbst wenn sie da raus wollen.
---Frau MP und die Scheidung: war okay. Dass der Mann so drauf bestand war schon was ungewöhnlich (sonst sind es doch eher die Frauen), aber ich kann ihn verstehen.
---als ich die neue Freundin des Spindoktors sah, musste ich schmunzeln: gleicher Typ wie Kristen :lol:
---mir fiel die Kinnlade runter als ich hörte, was Katrine im Monat verdient: 60.000 Kronen? Das sind etwa 8000 Euro im Monat. Und das als Zeitungsreporterin? (Okay, Starreporterin, aber man, oh, man, das scheint mir was arg viel zu sein).

Alles in allem war das aber ein guter Einstieg in die neue Staffel: 7,5/10



Folge 202:

---die Besetzung des dänischen EU Kommisarpostens war ein spannendes Politdrama (und die Entsorgung des Ministers für EU Angelgenheiten erinnerte leider sehr an Angies Entsorgung von Minterpräsident Öttinger)
---Bent hatte übrigens einen Schlaganfall
---Katrine, ihr Geburtstag und der Spindoktor: fand ich ziemlich gut, obwohl das eigentlich kein gutes Ende für alle Beteiligten nehmen wird. Ich hoffe Katrine ist so schlau zu merken, dass der gute Kaspar nicht wirklich der Richtige für sie ist
---der Sohn will also lieber bei Papa als bei Mama sein. Ui, das ist schon hart für Madame MP

---->7,5/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 28. Nov 2012, 16:43 
Mitglied im Vorstand
 
 
Der Serienfreund sollte übrigens unbedingt mal einen Blick auf die 4teilige PBS-Doku "Amerika im Wohnzimmer" werfen, die derzeit samtstags bei arte läuft. Teile 1 und 2 liefen bereits und Teile 3 und 4 folgen diesen Samstag.

Teil 3+4: 01.12. 22:00 Uhr
Teil 1+2: 02.12. 10:00 Uhr
Teil 1+2: 05.12. 14:30 Uhr
Teil 3+4: 09.12. 09:55 Uhr
Teil 3+4: 12.12. 14:50 Uhr


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 28. Nov 2012, 17:13 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Kellerkind hat geschrieben:
Der Serienfreund sollte übrigens unbedingt mal einen Blick auf die 4teilige PBS-Doku "Amerika im Wohnzimmer" werfen, die derzeit samtstags bei arte läuft. Teile 1 und 2 liefen bereits und Teile 3 und 4 folgen diesen Samstag.

Teil 3+4: 01.12. 22:00 Uhr
Teil 1+2: 02.12. 10:00 Uhr
Teil 1+2: 05.12. 14:30 Uhr
Teil 3+4: 09.12. 09:55 Uhr
Teil 3+4: 12.12. 14:50 Uhr


:wink: ja, wirklich sehenswert

Atum4 hat geschrieben:
http://videos.arte.tv/de/videos/amerika-im-wohnzimmer-1-4--7069836.html
)Ich liebe ja fernsehen über fernsehen...... War Gestern ein tolles filmschen.
Amerika im Wohnzimmer (1/4)
versteckter Inhalt:
60 Jahre TV-Unterhaltung in amerikanischen Serien - die vierteilige Dokumentationsreihe "Amerika im Wohnzimmer" setzt die Lieblinge der US-Serien mit auf die Wohnzimmercouch. Über Generationen hinweg haben sie Tragödien, Freude, Dramen, und Komödien weltweit in die Wohnzimmer gebracht. Die einzelnen Episoden nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise von der Vergangenheit bis in die Gegenwart der vielleicht kultigsten amerikanischen Kunstform im Fernsehen, den Serien. Ob "MASH", "Taxi", "Roseanne", "Die Simpsons", "Sex and the City", "Mad Men", "Desperate Housewifes", "Dexter", "Grey's Anatomy", "Dr. House" oder "Glee" - spannende und amüsante Serien-Clips außerdem exklusive Interviews mit den Schöpfern und Darstellern ganz unterschiedlicher Erfolgsserien rufen Emotionen wach. Zu Wort kommen unter anderem Sarah Jessica Parker, Alec Baldwin, David Lynch, Eva Longoria, Roseanne Barr, Danny DeVito und Sandra Oh. Im Mittelpunkt der ersten Folge steht der Mann. Er hatte in den 50er Jahren auch zu Hause noch die Hosen an - bis die Frau sie ihm auszog.

(USA, 2012, 53mn)

_________________
The Doctor: Amy Pond, there's something you better understand about me, cos it's important, and one day your life may depend on it.
[He smiles]
The Doctor: I am definitely a madman with a box.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 9. Dez 2012, 17:11 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Borgen / Gefährliche Seilschaften

#204
Meine Vermutung war also richtig und Laugesen steckte hinter der Sache mit den Fotos von Höxenhagen und dem angeheuerten Callboy/Praktikanten.
Nachdem alles rauskam, sah man den Selbstmord quasi schon kommen.
Birgittes Ausrutscher mit dem Chauffeur: etwas arg soapy. Klar, dass das nicht geheim blieb und mal sehen, ob und wann Laugesen diese Trumpfkarte nochmal aus dem Hut zaubert.
Katrine und der Spin Doctor: die Sache tritt auf der Stelle.

#205
Katrines neuer Job bei Hesselbo hätte durchaus Potential gehabt, um noch für interessante Storylines mit Kasper zu sorgen, aber dann war es ja nur eine kurze Episode und nun ist sie zurück bei TV1. Auch gut.
Birgitte schreckt also auch vor schmutzigen Kampagnen nicht mehr zurück. Stellt sich aber mit der schlechten Presse gegen Amir dann selbst ein Bein. Das hatte sich verselbständigt. Nun muss sie also mit einer Minderheitsregierung auskommen. Das birgt natürlich auch jede Menge Brisanz für die kommenden Folgen.
Das Teenie-Drama um die Tochter hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber immerhin ist dadurch die verpeilte Sekretärin aus S1 zurück. Gut.

#206
Kurz und knapp: die Kasper-zentrierte Episode um verfrühte Schuldfähigkeit von Kindern war spannend und emotional packend erzählt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 12. Dez 2012, 23:34 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Borgen / Gefährliche Seilschaften

#207 + #208 (ein Zweiteiler)

Die Grundstory um die Friedensverhandlungen im Krieg im fiktiven Afrika-Staat Kharun gefiel mir gut. Schön war hier auch die Einbindung von Bent, der wieder auf den Beinen ist, und Amir, den Birgitte wegen seiner islamischen Abstammung und trotz seines politischen Rückzugs als Verhandlungsführer gewinnen konnte.
Die Nebenstory mit Katrine, Hanne und dem "Unternehmer" bot auch noch einige Brisanz, die aber dann doch nicht an die Öffentlichkeit drang.
Was mir an der Serie auch gut gefällt ist, dass man hier nicht auf Teufel komm raus alles übersetzt/synchronisiert, sondern den verschiedenen Sprachen auch entsprechend Raum gibt und dann lieber mit Untertiteln arbeitet oder gar nicht erst übersetzt. Verleiht dem ganzen (internationalen) Politikthema nochmal mehr Authentizität.
Der größte Schwachpunkt war wieder die Story um die Teenie-Tochter. Es war sowas von klar, dass das Mädel ihre Tabletten natürlich nicht nehmen wird. Das könnte ja vielleicht noch irgendwie interessant sein, wenn ich denn für den Charakter noch Sympathie aufbringen könnte, aber die geht mir hier auch völlig ab.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 14. Dez 2012, 22:32 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Borgen / Gefährliche Seilschaften

#209
Die Hetz-Kampagne über Birgittes Verhalten im Umgang mit der Behandlung ihrer Tochter in einer Privatklinik, obwohl sie die privaten Krankenversicherungen im Rahmen der Gesundheitsreform weniger begünstigen will hat natürlich auch ein Fünkchen Wahrheit. Andererseits lässt sich auch nachvollziehen, dass Eltern ihrem Kind schnell helfen wollen.
Trotzdem war das Verhalten der Fotografen und Reporter natürlich unter aller Sau, in dem man sich auf Laura stürzte und damit nicht nur ihre, sondern auch die Behandlung der anderen Patienten gefährdet.
Mich hat hier auch zum ersten Mal die Story um Laura nicht genervt, weil die Szenen in der Klinik von der Darstellerin auch wirklich gut gespielt waren und die Story auch mit dem Politikteil verknüpft und nicht so stand-alone wie bisher war.

#210
Birgitte ist aus ihrem durch Laura begründeten vorübergehenden Urlaub zurück. Die Diskussion darum, ob Frauen/Mütter auch eine Regierung führen sollten, ist natürlich ein Steinzeit-Thema. Schlimm, dass das wirklich immer noch aktuell ein Thema ist/sein kann.
Laura geht es langsam besser. Interessanterweise ist es auch Kasper, der hier einen Beitrag leisten kann. Der hat ohnehin mit Katrine die Diskussion, ob Kinder oder nicht und gerade als die schon nicht mehr damit rechnete, hat Kasper die "Erleuchtung". Das ist für ihn als Missbrauchsopfer in der Kindheit auch sicher kein leichtes Thema und daher auch nachvollziehbar. Gut, dass die beiden hier nochmal die Kurve bekommen haben. Die passen schon gut zusammen.
Passen tut es allerdings nicht mehr bei Birgittes Ex und Cecilie. Da steuert wohl einiges auf eine Wiederannäherung mit Birgitte zu.
Das Ende konnte man mit zunehmender Dauer der Folge zwar schon erahnen, aber dennoch hatte die Szene ihren Effekt und öffnet spannende Optionen für die nächste Staffel. Wird Birgitte noch einmal die Wahl gewinnen können? Gibt es neue politische Koalitionen oder sehen wir sie gar in der Opposition?

Kurzes Staffelfazit: nicht minder spannend wie Staffel 1, v.a. in den politischen Themen. Schwächen gab es hier und da im privaten Bereich. Insbesondere die doch recht blassen Beziehungsalternativen von Kasper und Birgittes Ex und in Teilen auch die Laura-Story.

Die 3.Staffel läuft in Dänemark wohl erst im Frühjahr 2013. Wird dann wohl ein gutes Jahr dauern, bis wir die Fortsetzung bei ARTE sehen können.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jan 2013, 01:48 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Gestern lief nach "Little Miss Sunshine" eine richtig gute Doku namens "Der Traum von Hollywood" (The Hollywood Complex) über Eltern die ihre Kinder zu Hollywoodstars machen wollen. Das Geschehene wurde von den Dokumentatoren so gut wie gar nicht kommentiert was ein großer Pluspunkt war. Auch Ironie war reichlich vorhanden.

_________________
Mein Filmblog: http://neoretrospektive.wordpress.com/
Aktuelle Review: Vielleicht, vielleicht auch nicht (Definitely, Maybe)


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jan 2013, 01:56 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Jau, habs mir auch angesehen. Mir hat an der Doku gefallen, dass es in der Hauptsache nicht die Eltern waren, die das wollten, sondern auch ziemlich viel von den Kindern angetrieben wurde, was das Ganze meiner Meinung nach interessanter machte, denn so Schock-Dokus in denen irgendwelche dummen Mütter ihre kleinen Töchter dazu nötigen Schönheitsköniginnen, Models, Sänger oder Schauspieler zu werden, gibts auch immer reichlich auf so pseudobesorgten Sendern wie RTL. Die Perspektive war da mehr oder weniger mal etwas Neues.

Ach und Little Miss Sunshine ist eh klasse. :D

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jan 2013, 15:41 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Naja für mich war da nur eine, die das von sich aus wollte und das war das dunkelhaarige hübsche 13-jährige Mädchen (Shanna), dass am Ende nach Denver auf ihre Ranch zurückkehrte. Witzigerweise hatte sie die einzige Mutter, die auch nicht übergewichtig war. Sie waren auch die einzigen die am Ende der Saison abgereist sind, als ihre Tochter nichts erreichte. Der schwarze Junge (James) z.B. wollte auch Schaupieler werden, aber der wurde von seiner Mutter schon so psychisch darauf getrimmt, dass das die einzige Rettung sei davor nicht der nächste Schwarze zu sein, der ins Gefägnis wandert. Bis auf Shannas Mutter war da keine normal.

Was mir im Gegensatz zu diesen Kinderschönheitswettbewerben hier auffiel ist, dass man die hollywoodversessenen Mütter noch einfacher ausnehmen kann, als die bei diesen Schönheitswettbewerben wo am Ende wenigstens die Teilnahme an eben diesen Wettbewerb herausspringt. Zu geil war da ja die Agentin die zwei völlig unterschiedliche Mädchen das gleiche sagt und sie dann zum Fotografen der auch noch ihr Mann ist schickt.

Joar und Cory Feldman und Tami Erin :lol:

_________________
Mein Filmblog: http://neoretrospektive.wordpress.com/
Aktuelle Review: Vielleicht, vielleicht auch nicht (Definitely, Maybe)


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jan 2013, 16:14 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Naja, wenn sie in so einer Agentur sind, haben sie ja auch Castingtermine, die ansich genau so viel Wert sind, wie die Teilnahme an Schönheitswettbewerben und da werden die Kinder ja mal richtig auf irgendwelche Dinge reduziert.

Bei James kam es mir jetzt auch nicht so vor, als sei die Mutter allein, die treibende Kraft. Denke nicht, dass der zuhause sitzt und heult, dass er keine Lust mehr dazu hat. Hätte da evtl. auch meinen Spaß dran gehabt, ist zwar vieles lächerlich und weitgehenst aussichtslos, aber halb so wild.
Aber lustig, dass er dann doch einen Straftäter mimte, obwohl die Mutter dies nicht wollte, schlimmer war da nur die kleine blonde Bitch, die ja mal sowas von unsympathisch war. Von ihrer Mutter mal ganz zu schweigen...

Shanna und ihr Mutter fand ich hingegen auch richtig klasse. Die haben eben auvh noch andere Perspektiven im Leben, während die anderen Eltern nicht erreichten und deshalb den Traum mit ihren Kindern leben wollen. Denke dennoch, dass da die meisten ihren Spaß dran haben. Muss man sich ja auch nicht so extrem verstellen, immerhin sucht man da nach "Typen" und nicht losen Püppchen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 5. Jan 2013, 13:17 
Fernsehboss
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Naja, wenn sie in so einer Agentur sind, haben sie ja auch Castingtermine, die ansich genau so viel Wert sind, wie die Teilnahme an Schönheitswettbewerben und da werden die Kinder ja mal richtig auf irgendwelche Dinge reduziert.

Bei James kam es mir jetzt auch nicht so vor, als sei die Mutter allein, die treibende Kraft. Denke nicht, dass der zuhause sitzt und heult, dass er keine Lust mehr dazu hat. Hätte da evtl. auch meinen Spaß dran gehabt, ist zwar vieles lächerlich und weitgehenst aussichtslos, aber halb so wild.
Aber lustig, dass er dann doch einen Straftäter mimte, obwohl die Mutter dies nicht wollte, schlimmer war da nur die kleine blonde Bitch, die ja mal sowas von unsympathisch war. Von ihrer Mutter mal ganz zu schweigen...

Shanna und ihr Mutter fand ich hingegen auch richtig klasse. Die haben eben auvh noch andere Perspektiven im Leben, während die anderen Eltern nicht erreichten und deshalb den Traum mit ihren Kindern leben wollen. Denke dennoch, dass da die meisten ihren Spaß dran haben. Muss man sich ja auch nicht so extrem verstellen, immerhin sucht man da nach "Typen" und nicht losen Püppchen.


Habe es auch gesehen und fand es klasse. War nur etwas verwirrt dass Shennas Mutter am Ende immer noch den Aufenthalt abbezahlen musste, die Tochter sich aber ein Pferd kaufen kann (zumindest das eine Bein).
Etwas befremdlich auch wirklich das Casting der Überehrgeizigen mit der dicken Mutter, indem sie ein Transgender spielen sollte.
Nicht nur dass ich mir da irgendwie doof vorkommen würde wenn mich ein Producer anhand des Äußeren für so ein Casting einlädt, sondern auch ob man diese Dialoge einem Mädchen in dem Alter zumuten kann.
Was für mich auch etwas überraschend war, ist die Tatsache dass sich alle so offen darüber sprachen und die Kinder sich auch bewusst waren dass es allein um das Geld geht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 6. Jan 2013, 02:09 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Konixo hat geschrieben:
Habe es auch gesehen und fand es klasse. War nur etwas verwirrt dass Shennas Mutter am Ende immer noch den Aufenthalt abbezahlen musste, die Tochter sich aber ein Pferd kaufen kann (zumindest das eine Bein).


Ich glaub die Erwähnung des Pferdes sollte nur symbolisieren, dass Shanna bereit ist für ihre Träume (Pferd, Hollywood) zu kämpfen und dafür auch arbeiten (Babysitten) geht. Wie das nun alles finanziell vonstattengeht spielt ja auch eigentlich keine Rolle. Ich denke sie zahlt das Pferd ab
mithilfe eines Elternteiles.

_________________
Mein Filmblog: http://neoretrospektive.wordpress.com/
Aktuelle Review: Vielleicht, vielleicht auch nicht (Definitely, Maybe)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 30. Jan 2013, 19:12 
Journalist/in
 
 
redlock hat geschrieben:
Borgen

Folge 201:



---mir fiel die Kinnlade runter als ich hörte, was Katrine im Monat verdient: 60.000 Kronen? Das sind etwa 8000 Euro im Monat. Und das als Zeitungsreporterin? (Okay, Starreporterin, aber man, oh, man, das scheint mir was arg viel zu sein).




Erstmal ich gucke die Folgen jetzt im Internet nach, weil ich sie beim ersten mal total verpasst habe und leider nichts von dieser tollen Serien mit bekommen habe.
Bin jetzt auch bei dieser Folge angelangt und als ich das gehört habe, habe ich mir genau das Gegenteil gedacht.

Ich habe mir das nämlich auch umrechnen lassen und dachte erst,das sei ein Witz 8000 € ?!?

Da kann man doch mal locker noch ´ne 0 dran hängen
Bei ihrem Job

besonders ist das Lohnniveau in Dänemark ja auch höher als in Deutschland, da ist 8000 € nicht so viel,
insbesondere da es der Bruttolohn sein wird

Grade die Europa Folge fand ich sehr intressant

Schade finde ich, dass TV1 jetzt nur noch so selten auftaucht
und man gar nichts mehr von dem zwischenzeitlichen Spin-Doctors Birgittes
sowie von Shenna mitbekommt
die fand ich in der ersten Staffel klasse


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 30. Jan 2013, 22:36 
Inventar
 
 
Kennt jemand die dänische Serienperle: "Borgen - gefährliche Seilschaften"??


Die Skandinavier, äh Dänen habens echt drauf....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 30. Jan 2013, 22:55 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Kennt jemand die dänische Serienperle: "Borgen - gefährliche Seilschaften"??

Im Zweifelsfall schon mal alle, die hierzu auf den vorherigen Seiten schon was gepostet haben... :wink:
Wirklich ne spannende Serie, trotz des vermeintlich "trockenen" Politik-Themas.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 31. Jan 2013, 00:04 
Inventar
 
 
leery hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Kennt jemand die dänische Serienperle: "Borgen - gefährliche Seilschaften"??

Im Zweifelsfall schon mal alle, die hierzu auf den vorherigen Seiten schon was gepostet haben... :wink:
Wirklich ne spannende Serie, trotz des vermeintlich "trockenen" Politik-Themas.



Sorry, hab ich jetzt erst gesehen, das einige hier die Serie ebenfalls gesehen haben...

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 3. Feb 2013, 21:40 
Inventar
 
 
Hat hier jemand den Film "Mobbing" gesehen?? Echt toller Film, der echt an die Nieren geht....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 7. Mär 2013, 13:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
TV Tipp:

Heute Abend die exzellente BBC Serie ''The Hour'' :!: Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Die (Mini-) Serie gehört zu den besten TV Produktionen der letzten Zeit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Mär 2013, 19:07 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
The Hour - Teil 1+2

Gefiel mir ausgesprochen gut. Starkes Ensemble, interessantes Setting und Spannung durch den realen Nachrichtenplot und die Story um den Mord. Das Erzähltempo ist hoch und schon am Ende der 2 Folge ist man bzgl. des Mordes schon überraschend weit gegangen. Das verspricht Spannung für die nächsten Teile.

Zum Glück strahlt ARTE nur Doppelfolgen aus. Die Dosis ist völlig ausreichend bei ner fast einstündigen Serie.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  4  5  6  7  8 …  10  Nächste

Gunn vereint Marvel und DC - «Black Widow» erhält Konterpart

Diesmal in Kino Kompakt: Kampfsport von Nicolas Cage, Neuigkeiten zu zwei Comic-Verfilmungen und neue Cast-Mitglieder in Christopher Nolans neuem Blockbuster. » mehr

«The Enemy Within» überrascht mit deutlichem Plus

«The Voice» dominierte weiter, während «American Idol» einen erneuten Dämpfer hinnahm. Am späten Abend zeigten die Amerikaner kaum Interesse am Special zum heißdiskutierten «Mueller Report». » mehr

Werbung

Josefine Preuß, der Struwwelpeter, Susan Hoecke, Mord

Sat.1 lässt aktuell zwei neue Thriller entstehen. Einer basiert auf einem Andreas-Gruber-Bestseller, der andere Stammt vom «Das Nebelhaus»-Team. » mehr

Es steht ja eh schon im Sendungstitel: History zeigt «Sketch History»

Geschichtsvermittlung, mal urkomisch: Der Bezahlsender History zeigt die preisgekrönte ZDF-Sketchserie «Sketch History». » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung