Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Di 26. Mär 2019, 20:20




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  6  7  8  9  10  Nächste
BeitragSa 10. Jan 2015, 23:04 
 
 
Morgen So, 23:15 Uhr gibt es in „Durch die Nacht mit …“ eine interessante Mischung: Ina Müller & Sarah Connor gehen gemeinsam durch die Nacht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 17. Jan 2015, 17:10 
Mitglied im Vorstand
 
 
Borgen

Staffel 3 Fazit.

Die dritte Staffel hat mir alles in allem sehr gut gefallen. Gut das man sie zum Ende nicht noch mal auf den Ministerpräsidententhron gehievt hat. Die Storyline um TV1 war ganz gut.

Für mich bleibt Borgen eine der besten Politik Serien neben The West Wing.

Kritisieren muss ich nur das die Staffel nicht vollständig durch synchronisiert wurde wenn sie Frau Ex Ministerpräsidentin mit ihrem Lover gequatscht hat. Untertitel lesen machen mich müde.

_________________
Mit Netflix, Maxdome , Amazon Prime Sky Online ist schöner Fernsehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 21. Jan 2015, 14:51 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
QuSadis hat geschrieben:
Morgen So, 23:15 Uhr gibt es in „Durch die Nacht mit …“ eine interessante Mischung: Ina Müller & Sarah Connor gehen gemeinsam durch die Nacht.

Strunzfad.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 10. Apr 2015, 10:28 
Inventar
 
 
Seit gestern läuft auf arte eine neue Schwedische Serie: "Blutsbande".

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 13. Apr 2015, 20:02 
Chefredakteur/in
 
 
TIPP !!!

Ab DO, dem 16. April startet um 22:15 Uhr auf ARTE die 2. Staffel von "Hatufim", dem Original auf dem Homeland basiert. Die erste Staffel war absolut sehenswert, ein echter Geheimtipp, schaut mal rein :)


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 5. Feb 2016, 01:26 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
In der Hoffung, dass ich es selbst nicht vergesse:
Ab Donnerstag startet ARTE die französische Serie Stadt ohne Namen (Trepalium) - Ein fiktiver Blick in die Zukunft. Ist jetzt nicht die Innovation und aus vielem zusammengewürfelt, interessiert mich als Miniserie dennoch, gerade weil ich da keinen Ami-Quatsch zu erwarten habe.

http://www.arte.tv/magazine/stadt-ohne- ... -trepalium

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Feb 2016, 16:31 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Weil ihr alle auf eine Review brennt: Es war ganz nett. Eine Mischung aus 1984 und Hunger Games. Nichts wirklich Neues und Spektakuläres, aber in seiner ganzen Mache durchaus solide und nicht schlechter als andere erfolgreiche Serienformate.
Sechs Episoden lassen sich auch schnell weggucken. Sollte man also mal langweile und nicht besseres zu tun haben, kann man sich das gerne geben. Ist nun aber auch kein Schaden, wenn mans nicht gesehen hat oder gar davon hörte.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Apr 2016, 20:47 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Süßer Hinweis von ARTE. :o
Bild

Man kann sich da mal wieder dumm und dämlich gucken. Der heutige Film Wir sind jung. Wir sind stark. soll zu empfehlen sein (da bin ich leider zu spät dran, werde aber wohl später mal reinschauen) und ein paar der Dokus lesen sich auch wieder interessant.
Ich beginne jetzt eine Serie namens Eine Frau an der Front (nie etwas davon gehört und deshalb keine Ahnung). Der Hinweis ist schon mal vielversprechend, nunja.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Apr 2016, 21:14 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ich fühle mich genötigt auf 'Weiter' zu klicken. :(

Neo hat geschrieben:
Der heutige Film Wir sind jung. Wir sind stark. soll zu empfehlen sein...
Naja... so halb/halb. Mit dem Hintergrund ist er schon ok und ja, man möchte sagen wichtig, verliert sich aber am Ende etwas. Das kann vielleicht gewollt sein... kA. :o Soweit ich mich erinnere, verwirrte mich der Freitod einer Person, weil mir die anfängliche Relevanz der Charaktere fehlte.

PS: Nee, das ist kein Spoiler.... nich wirklich, nich.


Zuletzt geändert von acid am Fr 8. Apr 2016, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Apr 2016, 21:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
acid hat geschrieben:
Ich fühle mich genötigt auf 'Weiter' zu klicken. :(

Neo hat geschrieben:
Der heutige Film Wir sind jung. Wir sind stark. soll zu empfehlen sein...
Naja... so halb/halb. Mit dem Hintergrund ist er schon ok und ja, man möchte sagen wichtig, verliert sich aber am Ende etwas. Das kann vielleicht gewollt sein... kA. :o Soweit ich mich erinnere, verwirrte mich der Freitod einer Person, weil mir die anfängliche Relevanz der Charaktere fehlte.

Hm, vielleicht schaue ich dann doch nicht, aber irgendwie fand ich allein die Optik schon cool und die Zeit, weil so selten etwas aus dieser und die Schauspieler, ach, eigentlich muss ich doch zumindest mal reinschauen. ^^

Und ja, ich fühlte mich auch genötigt. Haderte nämlich noch, ob ich wirklich Lust darauf habe und nicht lieber eine Doku sehen mag, aber gerade ist mir mehr nach Berieselung.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 8. Apr 2016, 21:27 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Berieselung hat immer was schönes.

Neo hat geschrieben:
Hm, vielleicht schaue ich dann doch nicht, aber irgendwie fand ich allein die Optik schon cool und die Zeit, weil so selten etwas aus dieser und die Schauspieler, ach, eigentlich muss ich doch zumindest mal reinschauen. ^^

Mach das... du magst dich an was stören, vielleicht auch bissel langweilen (ging der Film echt 2 Stunden :lol: ), aber so als Gesamtpaket war es für mich keine verschwendete Zeit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 28. Apr 2016, 00:57 
Fernsehboss
 
 
"Wir sind jung. Wir sind stark" ist toll und kann ich nur empfehlen.
Grad bin ich aber von "Richard III." begeistert.

Es ist ein abgefilmtes Theaterstück, keine Inszenierung fürs Fernsehen. Der Ton ist hallig und relativ mies. Und trotzdem: auf eine faszinierende Art fesselnd.

Wenn in der Schaubühne in Berlin "Richard III." mit Lars Eidinger in der Hauptrolle gezeigt wird, dann kann man sich relativ sicher sein, dass die Vorstellung ausverkauft ist. Dafür Tickets zu bekommen, ist gar nicht so einfach.
Immerhin gilt Lars Eidinger als Deutschlands bester Theaterschauspieler - und die Schaubühne als innovatives Haus.

In der Nacht zum Donnerstag wiederholte arte eine Aufzeichnung von "Richard III.". Und allen Fernsehwidrigkeiten zum Trotz: Es vergehen nur wenige Minuten, und man stellt alle eventuellen Nebentätigkeiten ein. Das Stück fesselt, und vor allem: Eidinger fesselt. Diesem Mann beim Spielen zuzusehen ist ein Fest.
Gutes Schauspiel erkennt man daran, dass es nicht den Eindruck von Schauspiel macht. Eidinger lebt seine Rolle. Er spricht wie er spricht, man nimmt ihm die Rolle, die er spielt, ab. Er ist dieser Richard, er wie meckert, wie er lamentiert, wie er guckt, sich bewegt. Es ist großartig.
Aber auch die Inszenierung an sich sorgt dafür, dass man dem Geschehen gespannt folgt. Im Theater ganz sicher noch intensiver als vor dem Fernseher. Selbst wenn man dem Ganzen inhaltlich nicht immer folgen kann, jede Szene für sich nimmt einen als Zuschauer unheimlich ein.
So ist "Richard III." trotz der mangelnden Tonqualität auch ein Fernsehereignis.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 23. Mai 2016, 02:49 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Hat sich irgendjemand Jordskott angetan? Hochgelobte Serie, die mich aber nicht so recht erreichen möchte. :?
Irgendwie finde ich das schon ganz lässig mit dem Wald und so, aber die Figuren könnten mir gleichgültiger kaum sein. Ich werde es wohl auch zuende schauen, großartig motiviert bin ich nicht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 23. Mai 2016, 13:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Hat sich irgendjemand Jordskott angetan? Hochgelobte Serie, die mich aber nicht so recht erreichen möchte. :?
Irgendwie finde ich das schon ganz lässig mit dem Wald und so, aber die Figuren könnten mir gleichgültiger kaum sein. Ich werde es wohl auch zuende schauen, großartig motiviert bin ich nicht.


Hab bis jetzt die ersten vier Folgen gesehen. Ist recht interessant und ich werde wohl bis zum Ende dran bleiben. Unterhaltsam ist es schon. Das mit den Figuren stimmt allerdings. Bis auf Blondie (mehr schwedisch geht wirklich nicht :lol: ) sind die wirklich was blass, und lassen einen recht gleichgültig zurück.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 23. Mai 2016, 14:58 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Hab bis jetzt die ersten vier Folgen gesehen.
Dann sind wir auf dem gleichen Stand.
Ich finde es ein wenig schwierig, weil ich das Gefühl habe, dass nichts mehr kommt, was mich großartig überraschen könnte. Mit einer super logischen Erklärung kommt man eh nicht um die Ecke und wer nun was mit welchem Verschwinden zu tun hat, ist mir schlicht egal. :|
Immerhin gut für die Serie, dass ich sie zum aktuellen Zeitpunkt als so tiefstaplerisch empfinde. Jetzt könnte direkt noch was kommen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 23. Mai 2016, 21:10 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Eine ''super logische'' Erklärung erwarte ich auch nicht -- ist ja schließlich eine ''Mystery Serie.'' Aber wer nun was mit dem Verschwinden zu tun hat, doch das interessiert mich schon.
Aktuell sehe ich die Serie im Bereich 6,5/10 bis 7,5/10.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 24. Mai 2016, 11:43 
Journalist/in
 
 
Eine logische Erklärung wird es auch nicht geben. Zumindest nicht bezüglich des Waldes. Die Serie ist nun mal inspiriert von skandinavischen Sagen und Legenden (Vittra, Nøkken, Huldra). Mir sagt die Atmosphäre und auch besonders der Soundtrack zu. Der Wald strahlt schon etwas besonderes aus. :mrgreen:

Ich habe nun auch nur die vier Folgen gesehen, aber ich bin zumindest gespannt wie sich das auflöst. Am Ende der letzten Episode konnte an in dem Buch den Namen Thörnblad und 1788 (oder so lesen). Also muss die Familiengeschichte schon ein wenig zurückgehen. Was haben die Familie damit zu tun? Wer wusste von den Wesen? Gab es ein Abkommen (manche Bäume sind markiert)? Jetzt befindet man sich irgendwie im "Krieg". Wer sind die alten Leute, die nun umgebracht wurden? Warum lebten sie unter den Menschen und haben so eine Sammelwut (Perlen/Schmuck, Hüte, Zeitungen, Autos)? Welches ist nun die dritte Organisation, die den Kommissar eingeschleust hat und der die Beweise verschwinden lässt? :mrgreen:

Ich finde es interessant, da ich solche Verknüpfungen mit Sagen ziemlich spannend finde.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 24. Mai 2016, 12:17 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich bin da nicht so im Stoff und war beim Schauen auch immer zu unkonzentriert, als dass ich auf das alles geachtet hätte. Ich finde die Atmosphäre auch nicht wirklich stark und mich nerven solche Träume und Flashbacks zunehmend. Das liest sich so, als ob ich die Serie runterschreiben wollen würde, aber eigntlich fehlt mir nur das gewisse Etwas, was mich dazu antreibt die Serie weiterverfolgen zu wollen.

btw: Die nicht vorhandene Logik bzw. das Genre Mystery ist auch nichts, was ich kritisieren wollte. Wäre sonst auch blöd, wenn man überhaupt die Serie beginnt. :P

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 29. Mai 2016, 11:58 
Inventar
 
 
So, die eine 10-teilige Serie "Jordsskott" geht Donnerstag zu Ende und ab 5.6. folgt die nächste auf dem Fuße... :wink: 8)


"Die Erbschaft"---->auch 10 Teile hat Staffel 1.

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 30. Mai 2016, 21:46 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Also, Jordskott dreht ab Episode 6 doch nochmal richtig auf. Die Esmeralda Geschichte ist toll und so Charaktere wie Nicklas bekommen mich eh immer. Wass ist für mich auch plötzlich da. Ich fand den anfangs so fad und Tom ebenfalls. An wen erinnert mich dieser Schauspieler nur?

Ich fänd es übrigens wünschenswert, wenn das nicht durch und durch gut endet. Das kleine Mädchen, welches von Eva entführt wurde, könnte man doch einfach mal tot auffinden. Mit Konsequenzen wäre es so viel toller und dramatischer. Vor allem auch für die Entwicklung des Hauptcharakters. Naja, jetzt ist es eh bald vorbei.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 2. Jun 2016, 10:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Dieses Wochenende im Livestream auf arte.tv, aber nicht im TV: Rock am Ring.

Einzige Ausnahme: Das Konzert der Red Hot Chili Peppers läuft Samstag Abend auch live im TV auf arte.

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 18. Jun 2016, 15:33 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Jordskott

Unterm Strich eine solide, gut gemachte Mysterie Serie. Zwei Sachen haben mich jedoch gestört. Erstens, das Tempo hätte was höher sein können. 8 statt 10 Folgen (a knapp 60 Min.) hätten es auch getan. Zweitens, ich fand das Ende insgesamt zu positiv. Sicher, sie hat ihre Tochter wieder verloren, aber für alle anderen endete es zu gut bzw. sie haben ihr verdientes Ende bekommen. Das lief mir zu glatt.
Dennoch, es hat sich gelohnt bis zum Ende dran zu bleiben.
Für die Serie/die Staffel: 7/10


Die Erbschaft (dänische Serie von 2014).
Nach drei gesehenen Episoden muss ich sagen, dass die Vorschusslorbeeren berechtigt waren. Ein echt starkes Familiendrama (jetziger Stand 8/10). Ich war sehr schnell ''am Haken.'' Packend und fesselnd. Bin sehr gespannt, wie es mit den vier Geschwistern und dem Erbe weiter geht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 18. Jun 2016, 17:22 
Inventar
 
 
Wenn redlock schnell "am Hacken" ist, das muss schon echt was heissen!! :!: :!: 8)


Ich glaube, hinter beiden Serien stehen auch diejenigen, die bei Borgen und Protectors und Lund mit bei waren...

Diese Serien kommen vom erfolgreichsten Dänischen TV - Sender!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 18. Jun 2016, 22:46 
Inventar
 
 
Habe jetzt auch die ersten 3 Folgen von "Die Erbschaft" gesehen: Wow, die Folgen vergehen wie im Flug.

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 3. Mär 2017, 00:06 
Inventar
 
 
Hat jemand heute Zimmer 108 gesehen?


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  6  7  8  9  10  Nächste

Gunn vereint Marvel und DC - «Black Widow» erhält Konterpart

Diesmal in Kino Kompakt: Kampfsport von Nicolas Cage, Neuigkeiten zu zwei Comic-Verfilmungen und neue Cast-Mitglieder in Christopher Nolans neuem Blockbuster. » mehr

«The Enemy Within» überrascht mit deutlichem Plus

«The Voice» dominierte weiter, während «American Idol» einen erneuten Dämpfer hinnahm. Am späten Abend zeigten die Amerikaner kaum Interesse am Special zum heißdiskutierten «Mueller Report». » mehr

Werbung

Josefine Preuß, der Struwwelpeter, Susan Hoecke, Mord

Sat.1 lässt aktuell zwei neue Thriller entstehen. Einer basiert auf einem Andreas-Gruber-Bestseller, der andere Stammt vom «Das Nebelhaus»-Team. » mehr

Es steht ja eh schon im Sendungstitel: History zeigt «Sketch History»

Geschichtsvermittlung, mal urkomisch: Der Bezahlsender History zeigt die preisgekrönte ZDF-Sketchserie «Sketch History». » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung