Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 00:06




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 531 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  16  17  18  19  20 …  22  Nächste
BeitragSo 24. Dez 2017, 14:46 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Cool the americans geht dann auch bei Netflix wieder weiter. Wollte da mir sowieso nochmal die erste Staffel anschauen, hab da nur die erste Staffel damals im Free-Tv gesehen und das ist schon ewig her.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 26. Dez 2017, 12:58 
HSV-Fan
Benutzeravatar
 
 
Kiddow hat geschrieben:
Weeds? Das gab es doch schon vor 3 Jahren (oder wann auch immer ich mir den Account zugelegt habe). Hatten die das raus genommen und jetzt wieder drin? Das ist natürlich auch ein netter Trick, um die Neuankündigungen länger erscheinen zu lassen :lol:


Ja schon unnötig und dumm von Netflix.
Ich freue mich auf lovesick, auf die dritte Staffel warte ich gefühlt schon ewig.
Dazu noch ST:D und New Girl.

_________________
Friends - The O.C. - Greek - Veronica Mars - Chuck - Scrubs - HIMYM - Entourage - Reaper - TBBT - One Tree Hill - Everwood - Supernatural


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 26. Dez 2017, 14:34 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Naja. Ist ja oft so, dass die Sachen raus haben und wieder reinnehmen.
Inception ist ja auch so ein Fall.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 27. Dez 2017, 11:05 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Zitat:
American Crime Story​ - Staffel 1 (ab 6. Januar)​

Ich suche immer noch nach einer (legalen) Möglichkeit, Staffel 2 zu schauen... :?
Startet am 17.01.

Zitat:
Grace and Frankie​​ ​- Staffel 4 (ab 19. Januar)

Och, damit hab ich nicht so schnell gerechnet :)
Das freut mich.

_________________
"...make sure you know what I'm saying before you try to tear me down"


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 29. Dez 2017, 00:29 
Inventar
 
 
Vittel hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Alice Braga spielt so krass intensiv.


Wow, hab zwar nur die ersten 20min gesehen, aber das geht schon mal richtig gut los. Kommt auf die Liste :)



Bei mir war es auch erst im 2.Anlauf der Hammer....war genau wie bei dir im 1.Anlauf, konnte ebenfalls, nach 20min. nix damit anfangen :roll: ...dann etwa 4 Wochen Pause, und, ich war drin!!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 29. Dez 2017, 23:03 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Shit...die haben sogar den Ghostbusters Zeichentrick im Angebot....BUJASCHAKA! :D

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 31. Dez 2017, 13:36 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Queen of the south ist auch schon in meiner Liste. Zurzeit wird "How to get away with murder" Staffel 3, "the americans" erste Staffel und die neue dritte Staffel von "jane the virgin" geschaut. Schade, dass hier keine Übersetzung von Janes Großmutter automatisch eingeblendet wird. :-(

Auf die neue Sabrina Serie nächstes Jahr bin ich auch schon sehr gespannt.

Mit 3% bin ich auch durch.
versteckter Inhalt:
Die Serie hat mir gut gefallen auch wenn ich anfangs gedacht habe dass es mehr in Richtung Action geht ist es doch eher eine Serie in der mehr die Charaktere studiert werden. Gerade die sechste Folge Wasser hat mich an LOST erinnert. Eine einzig große Rückblende über dem Verfahrensleiter. Hat mir auch recht gut gefallen. Die letzten Folgen waren schon sehr genial. Hätte nicht gedacht, dass sie doch noch auffliegt. Dass ihr Bruder doch noch lebt, hätte ich auch nicht gedacht. Auch dass einige nun doch wieder in der Armut leben, obwohl sie es geschafft haben war sehr überraschend. Die Montage fand ich auch sehr schön und mit intensiverer Musik hätte mich das noch mehr an Lost erinnert. Na das Ende ist natürlich schon sehr fies, wie das Uboot auftaucht und dann die erste Staffel vorbei ist. Zum Glück ist Season 2 bestellt. So wie der Teaser aussieht, wurde das Budget für die zweite Staffel erhöht was definitiv nicht schaden kann. Würde die Serie auch eine deutsche Tonspur haben würden es mein Mann und einige Freunde auch sehen. Denke dann wären die Abrufzahlen noch besser. Hoffe die werden die Synchronisation noch nachholen. Mich selber hat das Untertitel lesen nicht so gestört aber mit deutschen Ton ist es einfach angenehmer zu schauen. Season 2 ich warte auf dich. :-)


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 2. Jan 2018, 13:42 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Dark

Ich habe mehrfach gelesen, Dark sei endlich mal eine Produktion, die so gar nicht deutsch wirke. Sehe ich ziemlich anders, denn Dark trägt die deutliche Handschrift deutschen Genre-Kinos (Genre-TV ist hierzulande ja quasi nicht existent): Die Story ist unglaublich präzise konstruiert, jedes Detail austariert wie ein Schweizer Uhrwerk .. öhm .. deutsche Ingenieurkunst. Und dazu gleichzeitig total verkopft und symbol-verquast mit länglichen Ausführungen zur Funktionsweise von Schwarzen Löchern und angereichert mit Verweisen auf Zukunft und Vergangenheit, Zitaten und naturwissenschaftlichen Verweisen. Dazu ein Hang zum Abstrusen und ein handfestes Familien-Melodram. Die Erzählung wird von einem Krimi-Plot getrieben und eifert atmosphärisch skandinavisch-depressiven Vorbildern nach. Man spricht wenig und mit langen Pausen. Die Menschen sind schlecht oder zumindest nicht sympathisch. Es ist dunkel und regnet. Dazu des Deutschen liebste Mystery-Kinder: Wald, Atomkraftwerk, Wissenschaftler - dazu deutsche Namen, die selbst dem einheimischen Städter eher unbekannt sind. In der Regel geht das schief. Entweder man hat irgendeine potente Filmförderung im Rücken, verläuft sich in der Überinszenierung von Kleinigkeiten und endet im Chaos. Oder man hat kein Budget, es bleiben nur noch Zitate und Symbole und es mündet in einem unzugänglichen Kunstprojekt.

Dark hingegen gelingt die Kombination all dieser Merkmale bemerkenswert gut. Nicht optimal, aber immerhin bemerkenswert gut. Das dichte Familiendrama gibt Dark genügend Fleisch, um den wackligen Mystery-Teil zu tragen. Die Figuren sind dicht genug verstrickt, um ihnen trotz mangelnder Sympathiewerte Halt zu geben. Die ausufernde Symbolik lenkt den Zuschauer früh genug in Bahnen, um in entscheidenden Momenten nicht komplett erschlagen zu werden.
Dazu kommt natürlich die gute Inszenierung. Die Darsteller sind durch die Bank überzeugend und das Casting hat zum Teil sensationelle Arbeit geleistet, wenn es um die Auswahl der verschiedenen Jahrgänge ein und derselben Figur geht. Ton und Bildsprache ist hochwertig, aber auch auf permanentem Adrenalin-Trip. Wenn der Sound mal nicht Mystery durch die Boxen donnert, dann drückt einem die Kamera einen knallgelben Gefahrenmarker rein. Ein brutaler Kontrast zur sonst tristen Sprache, der für mich durchaus funktioniert, aber eben auch aufdringlich ist. Genauso wie auch erzählerisch oft mit dem Holzhammer gearbeitet wird und leider auch allzu oft - auch angesichts der vielen Kinder im Cast - mit allzu gestelzten Dialogzeilen. Ich habs ja bereits am Piloten deutlich kritisiert und es setzt sich im weiteren Verlauf der Serie fort: sehr viel erzählte Exposition, etwa in Folge 8 oder 9 als wir eine Episode lang dem Disput zwischen Alt-Jonas und dem Uhrmacher über die theoretischen Hintergründe von Zeit, Zeitreisen und Wurmlöchern zuhören dürfen. Dazu immer wieder Bildsequenzen, die einzig dazu dienen, dem Zuschauer die Identität von Charakteren anderer Zeiten einzutrichtern - sei es über die häufig gezeigten Connection Maps, schlichte Bildabfolgen von Portraits oder Schnitt zwischen alten und jungen Versionen von Figuren.

Das ist allerdings auch bitter nötig. Mit rund 30 Figuren, dargestellt von über 50 Schauspielern, ist der Cast ausufernd groß und nahezu unüberschaubar. Ohne die steten Info-Einlagen wäre ich hoffnungslos verloren gewesen. Das macht die Erzählung nicht weniger hakelig, erklärt aber, wieso das kaum anders möglich war. Überhaupt gibt sich die Serie größte Mühe, dem Zuschauer dieses gewaltige Geflecht verständlich zu machen. Man wird nicht völlig erschlagen, sondern in kleinen Schritten. Die beiden Vergangenheitsebenen werden erst nach gewissem Vorlauf aufgeklappt, insgesamt finde ich den Plot virtuos orchestriert. Man merkt, dass das alles Hand und Fuß hat (noch jedenfalls - dazu gleich noch). Womit ich schon tief im Thema Zeitreisen bin: Hier schlägt die deutsche Mischung aus Präzision und Absurdität durch. Zwar wird die Wissenschaft und die verschiedenen Zeitreisegeräte im Detail durchexerziert, gleichzeitig sind letztere sämtlichst obskurer Nonsens. Nur um sich das nochmal vor Augen zu führen: Eine unterirdische Kammer, die offenbar noch aus antiken Zeiten stammt. Ein elektrischer Stuhl von 1986. Ein mit Radioaktivität und Handystrahlung betriebenes mechanisches Uhrwerk, gebaut in den 50er Jahren. Das sind die Zeitmaschinen von Dark. Man ist halt doch mehr Schauermär als Sciencefiction-Thriller. Bei der Zeitreise-Story wandelt Dark auf sicheren Pfaden. Vorherbestimmung als Grundkonzept - alles muss so eintreffen wie es historisch verbrieft ist. Allerding wittere ich hier viel Porzellan, das sich in Staffel 2 zerschlagen lässt. Denn wenn man zwei Fraktionen hat, die nach der Technologie greifen, dann vermutlich nicht, um damit nicht in den Lauf der Dinge einzugreifen.

Überhaupt Staffel 2: Ich erinnere mich sowohl in Deutschland als auch in den USA an eine kleine, aber ausgeprägte Miniserien-Kultur. Dann gab es einen Bruch, etwa vor fünf Jahren oder so, als man im US-TV den Trick ersann, mit dem Begriff "Limited Series" zu werben, um von Absetzungen genervte Zuschauer zurückzugewinnen, damit aber eigentlich nichts anderes meinte, als dass man nun einfach weniger Folgen pro Staffel dreht, aber trotzdem Cliffhanger dranschraubt und je nach Erfolg fort oder absetzt. Kann sein, dass es meiner subjektiven Wahrnehmung geschuldet ist, aber seither hab ich von großen Miniserien, gerade im Genre-TV, nicht mehr viel mitbekommen, sondern eher von Serien, die man nicht bei einer Staffel beließ obwohl man es lieber hätte tun sollen. Und ich kenne kaum ein Konzept der jüngeren Vergangenheit, das so sehr Miniserien-Stoff ist wie Dark. Die Serie ist bis dato ein Puzzle, das sich langsam zusammenfügt und nun mehr oder minder komplett ist. Dark konzentriert sich auf die Darstellung bestehender Beziehungen, nicht auf die Entwicklung, und das über einen Zeitraum von 66 Jahren, der, wenn man die Prämisse nicht stark ändert, in Stein gemeißelt ist. Es geht nicht darum, was die Figuren ausmacht, sondern was sie taten und tun. Wie man das auch nur in einer halbwegs zur ersten Staffel kompatiblen Form fortsetzen will ist mir absolut schleierhaft, zumal mir der Ausblick im Cliffhanger nicht sonderlich behagt und das Postapokalypse-Setting in seiner einen Minute gleich einen ganzen Sack voll Klischees abhakt.

Auf einer eher unbedeutenden Note: Warum trägt eine doch so urdeutsche Serie einen englischen Titel und dann noch einen so generischen, der mit der Handlung nichts zu tun hat? Gerade eine Serie, die sich derart mit Symbolik, Zitaten und wissenschaftlichen Referenzen überfrachtet, hätte sich doch eine ganze Welt besserer Möglichkeiten ergeben.

Insgesamt ein erstaunliches deutsches Serienprojekt, das zeigt, wie sich mit der hierzulande gepflegten Präzision, Genre-Kultur und einer gewissen Megalomanie ein durchaus fesselndes und vielmehr faszinierendes Format schaffen lässt, wenn es einen Sender oder eben einen Streaming-Dienst gibt, der sowohl Geld als auch Vertrauen reinschießt und das zugegebenermaßen auch nicht zu knapp. Denn keinem Sender könnte man ernsthaft Vorwürfe machen, von diesem Konzept lieber die Finger gelassen zu haben.

_________________
previously known as AlphaOrange


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Jan 2018, 00:44 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
The End of the F**king World Staffel 1

Ist jetzt bei netflix abrufbar.
Tolle Mini Serie sehr zu empfehlen

Trailer: https://m.youtube.com/watch?v=vbiiik_T3Bo

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 8. Jan 2018, 10:30 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Waterboy hat geschrieben:
The End of the F**king World Staffel 1

Ist jetzt bei netflix abrufbar.
Tolle Mini Serie sehr zu empfehlen

Trailer: https://m.youtube.com/watch?v=vbiiik_T3Bo


Du bist zu langsam. Schon längst durch :lol:

_________________
Life would be so much easier if we could just look at the source code


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 9. Jan 2018, 22:48 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
Godless

Nach einem Mienenunglück leben quasi nur noch Frauen in der kleinen Stadt La Belle. Dort landet der Outlaw Roy Goode, der auf der Flucht vor seiner Gang ist. Nachdem er deren Anführer Frank Griffin hintergangen hat.
Als alter Westernfan hat mich diese 7-teilige Serie vollkommen begeistert. Trotz der wenigen Folgen wird sehr viel Zeit mit der Charaktervorstellung diverser Figuren verbracht.

9,5/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 11. Jan 2018, 15:56 
Inventar
 
 
Krass @Alpha, wenn ich deine Kritik so lese zu "Dark" habe ich schon fast keinen Bock mehr drauf! Ich meine, bis heute hatte ich eh fast kein Bedürfnis drauf, trotz dieser massiven Medien Werbung, Wochen vor dem Start! Keine Ahnung, warum!

Vielleicht hat das auch damit zu tun, das ich weiterhin lieber Serien und Filme Sehe, die kurioserwesise meisst immer von den Medien übelst zerrissen werden! :!:

Und, wenn du schreibst, das es soviele Figuren gab, das DU kaum mehr den Überblick verloren hast, na "Gute Nacht Marie"! :!:

Ich kann es nämlich nicht ausstehen, wenn ich in einer Handlung komplett den Faden verliere, sei es wegen viel zu vieler Darsteller oder die Handlung ist viel zu wirr! :roll:

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 11. Jan 2018, 18:02 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Und, wenn du schreibst, das es soviele Figuren gab, das DU kaum mehr den Überblick verloren hast, na "Gute Nacht Marie"! :!:

Leg das mal nicht zu viel Gewicht darauf, dass ICH das schreibe. Ich kann sehr schlecht Gesichter wiedererkennen und hab bei neuen Serien grundsätzlich erstmal Probleme, wenn sich die Charaktere nicht durch Haar-/Hautfarbe oder Kleidung problemlos auseinander halten lassen.
Aber dennoch: Ja, Dark hat einen sehr großen Cast, der einen in dieser Beziehung über das normale Maß herausfordert.

_________________
previously known as AlphaOrange


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 11. Jan 2018, 22:01 
Inventar
 
 
AlphaOrange hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:
Und, wenn du schreibst, das es soviele Figuren gab, das DU kaum mehr den Überblick verloren hast, na "Gute Nacht Marie"! :!:

Leg das mal nicht zu viel Gewicht darauf, dass ICH das schreibe. Ich kann sehr schlecht Gesichter wiedererkennen und hab bei neuen Serien grundsätzlich erstmal Probleme, wenn sich die Charaktere nicht durch Haar-/Hautfarbe oder Kleidung problemlos auseinander halten lassen.
Aber dennoch: Ja, Dark hat einen sehr großen Cast, der einen in dieser Beziehung über das normale Maß herausfordert.


Ok, Danke für deine Info!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 18. Jan 2018, 19:09 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
So bald ist mein kostenloser Netflixmonat vorbei und muss sagen die Liste ist doch sehr gross an Serien die ich noch alle sehen möchte. Wir gehören aber nichr zu denjenigen die gleich komplette Netflixtage einlegen und nur noch TV schauen. Mehr wie zwei Folgen am Tag schaffen wir dann doch nicht.

Ist aber ne coole Sache. Was mich aber doch erheblich stört ist, dass Netflix sehr aufdringlich ist. Immer wenn ich mal kurz bei ner Serie im Menü stocke geht gleich ein Trailer zu der Serie los, wenn ich nicht schnell genug das Symbol am Ende einer Folge weg drücke kommt gleich die nächste Folge. Das finde ich dich etwas sehr aufdringlich und hat mir bei Amazon Prime besser gefallen. Toll ist, dass alles im Preis enthalten ist und man nicht wi bei Amazon aufpassen muss ob es kostenlos ist oder nicht. Wir werden Netflix aber gezielt nutzen und in der Zeit dann nichts bei Amazon schauen bzw. auch versuchen dass wir Monate erwischen wo mein Mann nicht auf Geschäftsreise ist und wir eine Werktagswoche lang gar nichts anschauen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 19. Jan 2018, 05:45 
Inventar
 
 
Auch, wenn ich jetzt hier für meine Meinung zum "Unabomber" zerrissen werde...ich finde die Serie ganz ok, aber, vom Hocker hat sie mich aber nicht gerade...ich habe erstmal bei Folge 4 aufgehört, da ich manche Folge sogar fast zäh fand.

Das absolut EINZIGE, was mir richtig gut gefällt, ist die darstellerische Leistung von Sam Worthington.

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 19. Jan 2018, 07:34 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Mir ging es auch so, glaube ab Folge 5 zog die Serie für mich an, zum Ende hin wird es doch noch ganz gut. MustSee ist es aber nicht unbedingt. Ich würde es jedenfalls noch weiter gucken, der langweiligste part ist vorbei.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Jan 2018, 23:48 
Inventar
 
 
Sergej hat geschrieben:
Mir ging es auch so, glaube ab Folge 5 zog die Serie für mich an, zum Ende hin wird es doch noch ganz gut. MustSee ist es aber nicht unbedingt. Ich würde es jedenfalls noch weiter gucken, der langweiligste part ist vorbei.


Ich frage mich, warum die Serie so gute Kritiken bekommen hat.

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Jan 2018, 10:34 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Sergej hat geschrieben:
Mir ging es auch so, glaube ab Folge 5 zog die Serie für mich an, zum Ende hin wird es doch noch ganz gut. MustSee ist es aber nicht unbedingt. Ich würde es jedenfalls noch weiter gucken, der langweiligste part ist vorbei.


Ich frage mich, warum die Serie so gute Kritiken bekommen hat.

Also ich fand die zweite hälfte ganz gut, man muss sowas wie GoT halt mögen. Klar vom Budget her nicht vergleichbar und die Scripte können sich auch auf keine Buchvorlage stützen, aber von den vielen Figuren und unterschiedlichen Handlungen die dann später zusammengeführt werden schon. Die zweite Hälfte ist jedenfalls gut. Bewertungen kann man aber trotzdem nicht für voll nehmen, ich nehme die Höchstens als Anhaltspunkt. Jessica Jones hatte ja auch gute Bewertungen, Iron Fist schlechte, das finde ich dann aber doch besser als JJ, was für mich außer einem tollen Darsteller gar nicht geht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Jan 2018, 15:00 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Sentinel2003 hat geschrieben:
Auch, wenn ich jetzt hier für meine Meinung zum "Unabomber" zerrissen werde...ich finde die Serie ganz ok, aber, vom Hocker hat sie mich aber nicht gerade...ich habe erstmal bei Folge 4 aufgehört, da ich manche Folge sogar fast zäh fand.

Das absolut EINZIGE, was mir richtig gut gefällt, ist die darstellerische Leistung von Sam Worthington.


Mir hat die Serie jetzt nicht so gut gefallen wie "mindhunter", allerdings glaube ich, liegt es einfach an dieser Profiling-Sache in Verknüpfung mit "wahren" Tätern...

Ich fand diese Unabomber-Story beispw. richtig gut, auch wenn ich es schade fand, dass man den Unabomber schon so früh enthüllt hat. Das hätte man sich sparen können.

Freue mich da aber sehr auf mehr, zumal es auch eine show ist, die auf dem Discovery Channel ausgestrahlt wird und mich freut es immer, wenn auch kleinere Produktionsstädten mal was auf die Beine stellen.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Jan 2018, 16:26 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Netflix Highlights Februar 2018

Neue Serien

Damnation, Staffel 1: ab 1.2.
Arne Dahl, Staffel 2: ab 1.2.
Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm, Staffel 1: ab 2.2.
Coach Snoop: ab 2.2.
Queer Eye, Staffel 1: ab 7.2.
Der Demver-Clan/Dynasty, Staffel 1: ab 8.2.
My next guest needs no introduction (Letterman spricht mit George Clooney): ab 9.2.
Green House Academey, Staffel 2: ab 14.2.
Big Bang Theory, Staffel 10: ab 15.2.
Everything Sucks!, Staffel 1: ab 16.2.
DreamWorks Dragons, Staffel 6: ab 16.2.
Marseille, Staffel 2: ab 23.2.
Seven Seconds, Staffel 1: ab 23.2.


Neue Filme

First Avenger: Civil War: ab 1.2.
Disney`s Pocahontas: ab 1.2.
Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte: ab 1.2.
Role Models: ab 1.2.
It's kind of a funny Story: ab 1.2.
Spy Game: Ab 1.2.
Warm Bodies: ab 1.2.
Bram Stoker's Dracula: ab 1.2.
Scarface: Ab 1.2.
Vorbilder: ab 1.2.
Männerherzen: ab 1.2.
Sharknado 5: Global Swarming: ab 6.2.
Iside Llewyn Davis: ab 9.2.
Das hält kein Jahr: Ab 9.2.
Das Schweigen der Lämmer: ab 9.2.
A Most Wanted Man: ab 9.2.
Source Code: ab 9.2.
The Ritual: ab 9.2.
When We First Met: ab 9.2.
Unersetzlich: ab 16.2.
Fullmetal Alchimist: ab 19.2.
Forgotten: ab 21.2.
Mute: ab 23.2.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Jan 2018, 17:15 
Fernsehboss
 
 
Hm, das Februarprogramm lockt mich nicht so sehr. Altered Carbon könnte interessant werden, oder nur ein Abklatsch von Black Mirror.

Naja, meine Watchlist ist noch voll. Sollte im März wiederum nichts interessantes kommen, kann ich ja auch mal ein, zwei Monate pausieren. Das plane ich seit dem Start Ende 2014, bisher hat es nicht geklappt ;)

@Waterboy
Vielen Dank für die Übersichten!


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Jan 2018, 18:39 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Für den märz ist ja schon einiges an eigenproduktionen sicher. Also bei mir gelingt das mit dem pausieren gut.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Jan 2018, 18:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Vittel hat geschrieben:
Hm, das Februarprogramm lockt mich nicht so sehr. Altered Carbon könnte interessant werden, oder nur ein Abklatsch von Black Mirror.

Naja, meine Watchlist ist noch voll. Sollte im März wiederum nichts interessantes kommen, kann ich ja auch mal ein, zwei Monate pausieren. Das plane ich seit dem Start Ende 2014, bisher hat es nicht geklappt ;)

@Waterboy
Vielen Dank für die Übersichten!


Zwar Black Mirror nicht gesehen, aber das Lese ich zum ersten mal, dass es ein abklatsch davon sein soll. Es wird überall eher als mix aus Ghost in the Shell und Blade Runner betitelt.
Mal sehen was im Feb. noch so kommt. Ausserhalb der Highlights die überall stehen, kommen so auch noch immer Filme z.B ständig dazu.


Sah ne Menge in der Upflix App, die garnicht in der Liste fürn Januar standen.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Jan 2018, 23:48 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Vielleicht wurde das thema in einer black mirror Folge behandelt? Nur gibt es den Roman schon länger als black mirror. Die anderen zwei Sachen passen da eher, die gibt es schon länger. Aber egal, mal gucken wie es wird, etwas wirklich neues ist eh schwer machbar, gibt eben schon fast alles irgendwie.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 531 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  16  17  18  19  20 …  22  Nächste

NBC: Starkes «Got-Talent»-Finale verhilft neuer Comedy zu gutem Start

Die neue NBC-Comedy «I Feel Bad» startete nach dem quotenstarken Staffelfinale von «America’s Got Talent» und überzeugte somit zum Auftakt. » mehr

Kaffeepause für die «Freundinnen»?

Die neue RTL-Daily erlebt eine recht schwache dritte Woche. Licht am Ende des Tunnels ist aber vorhanden. Außerdem: Neuzugänge beim 17-Uhr-Format und «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». » mehr

Werbung

«Searching»: Ein Entführungsthriller, der sich auf dem Computerbildschirm abspielt

Der Thriller «Searching» spielt sich komplett auf einem Computerbildschirm ab und zeigt, wie ein Vater versucht, seine Tochter zu finden. » mehr

Mehr Tennis: Sky schnappt sich Laver-Cup

Das dreitägige Turnier lief erstmals 2017. Größere Schlagzeilen machte es durch einen TV-Deal mit Amazon. Hierzulande wird man die Spiele aber wohl eher über Sky wahrnehmen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung