Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 12:22




Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  Nächste

Wer kommt ins Halbfinale?
Umfrage endete am Sa 5. Jul 2014, 15:17
Frankreich 30%  30%  [ 6 ]
Deutschland 70%  70%  [ 14 ]
Abstimmungen insgesamt: 20
BeitragMi 2. Jul 2014, 15:17 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
Frankreich Bild - Bild Deutschland
Freitag 04.07.2014 18:00Uhr in Rio de Janeiro


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 15:22 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
Stur, sturer, Löw :roll:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/dfb-team/1407/News/joachim-loew-steht-zu-entscheidung-ueber-joachim-loew-mittelfeld-mesut-oezil-frankreich.html


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 15:50 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Ich glaube er sieht es wirklich als Tugend an. Während eines Turniers muss man seine Entscheidungen immer wieder hinterfragen (auch wenn es gut läuft) und je nach Gegner entscheiden und nicht "bis zum Schluss" an etwas festhalten, was nicht wirklich aufgeht.Anderseits weiß Löw ja auch, dass Niersbach ihn wohl kaum feuern wird solange man nicht fünf Dinger bekommt gegen Frankreich.

Wieso vor allem nicht Durm bringen? Schlechter als Höwedes wäre er wohl nicht und wenn man einen gelernten IV wie Mustafi in seinen ersten Länderspielen rechts außen bringt, dann kann man auch einen Anfänger wie Durm bringen.
Vllt lässt er die Verteidiger jetzt ja mal hinten, da wäre dann Höwedes wohl besser.

Anfangs fand ich die Entscheidung für vier IV sinnvoll, nur wenn man die IV eh bis in die gegnerische Hälfte schickt und sie nun verständlicherweise offensiv nicht die Besten sind, macht es doch überhaupt keinen Sinn. Offensiv tragen sie kaum was bei und defensiv sind sie dann umso anfälliger.
Schweini und Khedira sind nicht topfit, nur schonen braucht man jetzt auch keinen mehr, kann jetzt jederzeit vorbei sein.

Und bitte Götze endlich mal draußen lassen. Schürrle zieht doch viel besser mal mit in den Strafraum, Götze wirkte bisher wie ein Fremdkörper. Hat mal ein, zwei Tricks gemacht und ist dann hängen geblieben. Schürrle war bisher immer gut motiviert und hat das Spiel breiter gemacht und die Verteidiger aus ihren Positionen bewegt. Sein Drang prädestiniert ihn allerdings natürlich auch gut als Joker.

Wenn die Verteidiger wieder so hoch stehen sehe ich gegen schnelle Franzosen schwarz. War jetzt schon das zweite Spiel in dem die AV einfach überlaufen werden. Mertesacker wird in seinen alten Tagen kein Sprintwunder mehr werden.

Hummels sollte übrigens wieder fit sein. Hoffentlich hat sich niemand anderes angesteckt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 17:18 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Chris_23 hat geschrieben:

Schön, dass Özil 2010 & 2012 der beste Spieler war, nur leider haben wir jetzt 2014 :roll: . Man ey, je mehr ich vom Löw lese, desto mehr geht mir das alles an die Nieren. Es ist echt zum Verzweifeln. Ich denke er wird uns und die Franzosen überraschen, indem er Hummels für Mustafi bringt ...

Ich hoffe nur, dass am Ende nicht wieder so ein Zwischending wie der HF-Einzug rausspringt und Löw weiter am Ruder bleibt, er nervt mich einfach nur noch.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 17:29 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
2010 und 2012 hat Özil auf einer anderen Position gespielt. Könnte vielleicht daran liegen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 17:43 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Özil ist dieses Turnier ein großer Flop. Aber der sture Löw wird bis zur letzten Sekunde an ihm festhalten. Erinnert mich an Poldis letztes Turnier, wo er auch katastrophal gespielt hat und Jogi ihn durchspielen lies.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 17:46 
ehemals DarkGiant
Benutzeravatar
 
 
blra hat geschrieben:
2010 und 2012 hat Özil auf einer anderen Position gespielt. Könnte vielleicht daran liegen.


Verblüffend, oder?

Das Özil-Gebashe nimmt seit einiger Zeit so alberne Formen an. Götze krebst tausendmal schrecklicher auf dem Feld rum.

_________________

„90 Prozent des Lebens eines Fußballfans bestehen aus Demut, Leiden und Verzweiflung. Aber für die anderen zehn Prozent lohnt es sich, immer wieder zu kommen!“ (Nick Hornby)


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 17:53 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
@Vega: :Zustimmung:

Özil muss man als Spielmacher aufstellen und nicht in einem fluiden System ohne feste Struktur in der Offensive. Gleiches gilt für Götze, den ich gegen Algerien noch schlechter als Özil fand. Özil war immerhin in der 1.Halbzeit einer der ballsicheren Spieler. Warum man ihn danach auf den linken Flügel zieht und Schürrle, der rechts auch eher selten spielt, habe ich nicht verstanden. Das hat aber in Bezug auf Schürrle funktioniert. Özil ist leider eingebrochen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 18:31 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Vega hat geschrieben:
Götze krebst tausendmal schrecklicher auf dem Feld rum.


Götze wird diesen Spießrutenlauf, sollte seine Entwicklung stagnieren, früh genug erfahren. Ich habe wenige Bayernspiele erlebt wo ich das Gefühl hatte, dass er wirklich Bock hat. Und es setzt sich bei der Nationalmannschaft fort.

Das Özil recht abwesend wirkt, ist jetzt auch kein WM 2014 Phänomen. Schon 2012 wurde nach jedem Spiel gefragt, wann der Knoten endlich platzten würde und seit damals erzählt er schon nach jedem Spiel, das er zeigen will wie wichtig er ist und das er bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Er hat es damals nicht gemacht, er macht es jetzt nicht und ich glaube auch nicht, dass er es jemals machen wird. Er ist ein genialer Fußballer, aber...weiß der Teufel.
Und darum habe ich es sehr bedauert, das Reus fehlt. Alle Drei nehmen sich nicht viel, was das Talent angeht, nur ist Reus eine ganz andere Persönlichkeit.

Wie dem auch sei, das Spiel gegen die Franzosen wird wohl sehr schwer. Offensiv kann man sich definitiv steigern, da sehe ich nicht das ganz große Problem. Nur hinten spielt man wohl am Limit. Bei Hummels sehe ich kein Problem. Mertesacker muss richtig stehen, aber ich sehe Problem wenns schnell geht. Und da die Franzosen ja nun auch nicht auf der Wurschtpelle daher geschwommen sind, wirds wohl viel über die Hoewedes Seite gehen. Was die Afrikaner verschenkten, kann der abgewichste Franzose wohl eher verwerten.

Löw hat dieses Problem erschaffen, schade das er es ignoriert.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 18:47 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Reus hätte auch erstmal zeigen müssen, dass er seine Leistungen in der DFB-Elf so adaptieren kann wie er es bei Dortmund konnte. Gerade in dem System. In den beiden Testspielen fand ich den nicht so viel besser als Özil oder Götze.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 21:45 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Man muss halt bei Özil auch sehen dass er auf seiner Position vor allem darunter leidet dass mit den AV spielerisch nicht viel anzufangen ist. Gab ja diverse Situation wo er ein Ball gespielt hat und die AV sind aber stehen geblieben. Richtig mies ist aber sein Abschluss, ich war ja geradezu überrascht dass er beim 2:0 endlich mal drauf gehauen hat. Ansonsten sind das ja meist nur Schüsschen, einmal hat er einen Heber versucht der war so lange in der Luft da hätte der Torhüter einen Pullover bei stricken können.

Und da Müller ja die etwas anderen Laufwege hat würde er sich wahrscheinlich mit einem Klose im Zentrum auch einfacher tun.

Angeblich sind ja jetzt nach Hummels einige weitere Spieler "irgendwie leicht grippeerkrankt"


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 2. Jul 2014, 22:48 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Özil wird auch nie vorweg gehen und ein Führungsspieler sein, das ist absolut nicht seine Art. Was ja kein Problem ist, dann müssen andere in die Rolle schlüpfen. Das kommt jetzt natürlich auf die Definition an. Für mich ist es eben einer, der die Mannschaft führt, egal wie es steht. Özil ist das nicht. Für mich ist er eher ein Verfeinerer als Führer. Der ist kein Beißer, der bei Ballverlust so lange nachsetzt bis er an der eigenen Torlinie ist oder wenn er im Zweikampf weggedrückt wird es schafft nicht gleich motzig zu werden. Eben einer, der mit Willen die anderen mitreißt.
Aber er kann eben die Offensive wahnsinnig verbessern. Auf dem Flügel wohl eher nicht, den brauch er eher, wenn er zentral spielt, um auszuweichen und Gegenspieler Gassi zu führen abseits des Balles, um Räume für andere zu schaffen. Darin ist er wirklich gut.
So ein Dreiersturm, der wirbelt, klingt ja toll, nur wenn keine Abstimmung drin ist wird das auch nichts werden. Oder wenn Müller sich den Ball holt und dann niemand im Strafraum ist. (Was bei Özil auch nicht so Sinn macht, ein Vollstrecker oder Kopfballungeheuer ist er nicht) Ich denke mal, wenn man Özil seine angestammte Position spielen lässt und er besser unterstützt wird dann wird er ein wichtiger Spieler sein.
Was er in Interviews sagt ist dabei irrelevant. Gerade Özil klingt da immer wie so ein monotones Sprachprogramm aus den 90ern und hat immer ganz schlimme Phrasen auf der Zunge.
Da hätte man vor der WM mal häufiger was probieren sollen und nicht so plötzlich umstellen. Die Lage mit Khedira, Schweinsteiger und Gündogan war lange bekannt. Dass Reus verletzt ist macht in der Hinsicht keinen Unterschied, denke der hätte bei Löw einfach anstatt Götze gespielt. Man kann natürlich nicht wissen, wie jemand einschlägt, aber besser als Götze wäre er bestimmt gewesen. Der soll sich lieber schonmal auf nächste Saison vorbereiten, da wird einiges mehr erwartet werden.

Sieben Spieler sollen Grippesymptome haben wie Halsschmerzen und ähnliches. Hoffen wir mal, dass kein Stammspieler ausfällt, nicht nur wirds dann noch schwerer, sondern Löw hat dann wieder eine Ausrede parat.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jul 2014, 08:53 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Wenn die Laufwege im Team stimmen, dann gibt Özil sehr wohl den Takt an und ist damit ein sog. Führungsspieler. Das Problem ist, dass das Team insgesamt über nicht aufeinander abgestimmt ist, was für mich der Punkt an der Kritik an Löw ist. Löw wollte ähnlich wie Guardiola bei Bayern den Schritt vom schnellem Fußball zum Tiki-Taka gehen. Mit einer ähnlich Adaption ist er 2010 als er das van Gaalsche 4-2-3-1 für die Nationalmannschaft adaptiert hatte, gar nicht schlecht gefahren. Das Problem jetzt ist, dass er einen Spielertyp Thiago/Xavi nicht so richtig im Kader hat, weshalb Lahm als Zuträger für diesen Spielertyp auch Probleme bekommt, weil er selbst nicht über den Spielwitz verfügt, den dieser Spieltyp auszeichnet. Er ist auf der Position für mich der Spieltyp Busquets, der ja lustigerweise ähnliche Probleme bei dieser WM hatte wie Lahm sie hat.

Das Problem in der Nationalmannschaft ist dann, dass man einige andere Spieler hat, die einen anderen (schnelleren) Spielstil gewohnt sind, den man ja auch in der Nationalmannschaft über die Quali hinweg gespielt hatte. Özil ist einer davon. Khedira ein weiterer. Alle Dortmunder-Spieler müssen sich ebenso erst stark anpassen. Das wäre dann im Übrigen auch der Punkt, warum ich vermute, dass sich Reus ähnlich schwergetan hätte, wie Özil oder Götze.

Spanien hatte im Übrigen ähnliche Probleme den Guardiola-Stil zu adaptieren. Bei allen Turnieren hatte man größere Probleme sich Chancen herauszuspielen. 2010 stand man nach der frühen Niederlage gegen die Schweiz mächtig unter Druck und hatte dann im Chile-Spiel auch einiges an Glück. Danach kamen einige knappe Siege (z.B. der Sieg gegen Deutschland nach einer Ecke) oder das Finale, in dem Robben ja die riesige Chance verballerte und man die Verlängerung und einen Geniestreich von Iniesta benötigte. Eine Meisterleistung von del Bosque habe ich damals eher darin gesehen, die Spieler von Real und Barca irgendwie zu einem Team zu formen, das nicht einen auf Kamerun macht. Der spanische Weg könnte jetzt auch für Deutschland der Weg sein, weil das Team von den Einzelspielern am stärksten aufgestellt ist. Die Frage ist, ob das Team das Glück so erzwingen kann wie es Spanien konnte.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jul 2014, 09:04 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ich hab ja zu wenig Ahnung, wer was können muss, um auf welcher Position gut zu spielen. Ich seh nur, ob's insgesamt gut oder eher schlecht aussieht. :lol:
Bin mal gespannt, gegen Frankreich sieht das alles sicher wieder ganz anders aus. Bisher waren's ja auch eher 4 Spiele - 4 Gesichter der Mannschaft.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jul 2014, 21:22 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Deutsche Land. :o

Es deutet sich an, das Lahm rechts spielen könnte (Boateng links). Im Zentrum dann Khedira/Schweinsteiger. Ich bete zu Gott (nee, nicht wirklich... huch) das es so kommen wird. Boateng rechts hätte ich keine Sorgen, aber links hat Höwedes leider bewiesen, das es nicht so recht funktionieren will. Ich hoffe und erwarte ein offenes Spiel, wo sich unsere Offensiv endlich wieder ordentlich präsentieren kann. Das Spiel sollte aber nur 90. Minuten gehen. Besser für meine Nerven und ist dann auch das Maximum für Khedira/Schweinsteiger.

Benzema wird komplett aus dem Spiel genommen. Pogba fliegt Gelb/Rot. Müller müllert. Klose wird ab der 70. Minute eingesetzt und setzt sich mit einem unsagbaren Kopfball vor dem Herrn an die Spitze der All Time-WM-Torjägerliste.
Nachdem wir dann in den 89. Minute 3:0 führen, können sie dann auch wieder ihren Freistoß-Quatsch aufführen. Dieses Mal überlaufen Schweinsteiger, Müller und Özil den Ball. Im Fallen spitzelt Özil den Ball ins Zentrum. Kroos nimmt Hummels huckepack und knallt den Ball ins rechte obere Eck. Der Schuh fliegt hinterher und wird von Lloris gehalten.
So wird es kommen.... :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 3. Jul 2014, 21:41 
Inventar
 
 
Wenn Wir die Franzosen knacken, kommen Wir ins Finale!!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 14:06 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Ich glaube an ein knappes 2:0 für Deutschland, wo die Tore erst spät in der Schlussphase fallen (89. und 91.).

Alternativ steht Frankreich ab der 63. Minute nur noch mit 7 Feldspielern auf dem Platz und Löw sieht seine Chance und wechselt sich selbst gegen Lahm ein. Nachdem Neuer aus dem Mittelfeld als neuer Libero nach vorne gepasst hat, verwandelt Löw per Kopfball. Das 2:0 fällt durch einen Freistoß, den Müller souverän versenkt. :mrgreen:

_________________
Wir haben so viel Glück auf dem Gewissen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 14:37 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Bin im Moment eher pessimistisch. Wobei Frankeich eben schlagbar ist, wenn die Spieler sich konzentrieren und nicht in einer verblendeten Welt leben, was in manchen Interviews doch durchzuscheinen scheint. Klar macht Italien gerne mal das späte Tor und gewinnt, nur kann ich mich spontan an kein Spiel der Italiener erinnern in denen sie sechs, siebenmal damit ok waren, wenn ein gegnerischer Spieler quasi 1:1 mit dem Keeper gehen kann. Das war nicht clever, es war schlicht Glück, dass nichts schief ging. Und das hat mich wirklich schon gestört, dass da so eine verquere Weltsicht herrscht. Vielleicht haben sie auch deswegen Algieren nicht ernst genommen, weil es nun wirklich kein Überraschung sein konnte, dass sie motiviert auf Konter spielen werden. Wobei da eben auch die Frage: Wieso die langsamen Innenverteidiger weit in der gegnerischen Hälfte, wenn man das weiß?
Oder Höwedes, der nach dem Spiel gegen Portugal sagte er habe sehr gut gespielt. Gut, wenn man wie Müller 3 Tore macht darf man das gerne sagen, aber wenn man wie Höwedes eigentlich einen Elfer verschuldet, der nicht gegeben wird und sonst auch nicht gut spielt frage ich mich woher diese Eigensicht kommt.

Finde ich alles sehr schade, weil ich denke, wenn Löw nicht so offensichtlich Schabernack treibt und die Spieler es schaffen sich zu konzentrieren und motivieren, dann könnten sie den Pokal holen. Ich sehe keine Mannschaft, die nicht geschlagen werden könnte. Wenn sie denn wollen. Wie gesagt: Sie sind selbst ihr größter Gegner.

Bisher steht die Aufstellung nicht fest, aber was man so liest...ich weiß nicht. Boateng auf Rechts war gar nicht das große Problem, wieso also Großkreutz, der ja auch alles andere als eine sichere Bank ist dorthin stellen? Oder wieder Götze von Anfang an, gar als falsche 9? Kann man alles noch nicht vorwerfen, da es Trainingseindrücke sind.

So gesehen denke ich, dass die Chancen für beide Mannschaften da sind, das ist keine klare Sache. Wenns in der Abwehr nicht klappt wird Frankreich klar gewinnen, weil die nicht wie die USA oder Algerien vorm Tor viele Chance auslassen.
Aufregt bin ich schon ziemlich, aber eher negativ als positiv. Was man bei einer Niederlage mitnehmen könnte wäre zumindest wohl neue Verhältnisse beim DFB und nicht dieses Mittelding mit 3. Platz. Das klingt historisch immer gut, wenn man list wie
Deutschland beispielsweise seit 60 Jahren ins Viertelfinale gekommen ist, aber lieber jetzt dort ausscheiden und daraus die Grundlage für spätere Erfolge legen als sich noch einen Dritten Platz zu sichern.
Die Spieler, die nötig sind so einen Pokal zu holen sind da, jetzt selbst internationale Titelträger und erfahren. Wird also langsam Zeit.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 15:46 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Hui, Klose in der Startformation. Boateng für Merte. :o


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 15:47 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Lahm in der Abwehr, Merte raus, Klose von Beginn. Interessant.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 15:48 
ehemals DarkGiant
Benutzeravatar
 
 
Mertesacker raus ist so lachhaft.

_________________

„90 Prozent des Lebens eines Fußballfans bestehen aus Demut, Leiden und Verzweiflung. Aber für die anderen zehn Prozent lohnt es sich, immer wieder zu kommen!“ (Nick Hornby)


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 15:56 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
Vega hat geschrieben:
Mertesacker raus ist so lachhaft.


Ich finde das genau richtig. Mertesacker war eins der großen Probleme im Offensivspiel gegen Algerien. Die anderen Spieler wurden permanent angelaufen, er komplett freigelassen und der Spielaufbau kam nicht zu Stande. Dazu find ich es gut, dass defensiv gegen die schnellen Griezmann und Valbuena, die in die Mitte rotieren werden, eher jemand wendigeres spielt. Am Ende wird man sehen, aber es klingt erstmal gut.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 16:11 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Jeder weiß, dass Mertesacker nicht zur Spieleröffnung taugt. Deshalb wird er auch nicht angelaufen. Er hat dann den Ball, kann aber nichts entscheidendes damit machen.
Ich bin enttäuscht, dass Höwedes LV spielt und das Özil generell spielt. Naja, hoffen wir auf das Beste. Wenigstens ist in der RV Sache endlich gutes getan worden. Hat der mediale Druck doch geholfen.
Bin aber dennoch gespannt, ob Deschaps Löw mustergültig auscoacht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 17:51 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Recht entspannte erste Halbzeit. Frankreich mit den besseren Torchancen.

Das Blöde am Stream ist nicht das man "vorinformiert" wird, wenn ein Tor fällt, sondern wenn kein Tor fällt und keiner schreit. :(


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 4. Jul 2014, 17:54 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Benzema ist der französische Özil: Lustlos und lauffaul. Gut für Deutschland. :D
Löw lässt diesmal wenigstens nicht so offensiv spielen. Das ist schon mal gut.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt  Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite  1  2  Nächste

Im Dreierpack: arte zeigt 2. Staffel von «Frankreich gegen den Rest der Welt»

Knapp drei Jahre Wartezeit sind verstrichen, doch diesen Sommer wird arte seine nicht ganz ernst gemeinte Spionageserie zurückbringen. » mehr

Die Kino-Kritiker: «Plötzlich Papa»

Die Tragikomödie «Ziemlich beste Freunde» bedeutete für den französische Schauspieler Omar Sy den ganz großen Durchbruch. Jetzt ist er in «Plötzlich Papa» zu sehen. » mehr

Werbung

Französisch? Brauchen wir nicht (unbedingt)

Die Kritiker: Es gibt viele französische Produktionen, die den Weg ins deutsche TV mit Recht finden. «Candice Renoir» gehört definitiv nicht dazu. » mehr

Die Deutschen im Anmarsch

«Un Village Français» erzählt, wie die deutschen Truppen im Zweiten Weltkrieg ein französisches Dorf einnehmen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung