Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 19:11

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
BeitragDo 8. Nov 2018, 19:23 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Das neue Fernsehen: Umparken im Kopf

Auf klassischem Wege entsteht immer seltener eine echte Bindung zwischen einer neuen Marke und dem Publikum. Das Beschreiten neuer Wege ist für TV-Sender daher unabdingbar. Ein Kommentar.

» http://qmde.de/104987


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Nov 2018, 19:29 
Mitglied im Vorstand
 
 
PS: Falls das jetzt sinngemäß irgendwann doppelt erscheint, dann nur, weil der erste Beitrag nicht durchgekommen ist.

Also bei Punkt eins sehe ich da wenig Anlass zur Kritik. RTL veröffentlicht "Freundinnen" wie alle vier Soaps "Online First". Zwar gegen Bezahlung, aber das ist bei Netflix ja auch nicht anders. Und auch SAT 1 stellt die Folge von "Alles oder nichts" online, und das frei zugänglich. Zwar nach der TV-Ausstrahlung, aber dafür kann man sie jederzeit sehen.

Durchhaltefolgen ist in der Tat gefragt. Auch GZSZ hatte mal als Quotenflop begonnen. Ob es was bringt, ist natürlich nicht sicher, aber länger als wie bei Mila muss man schon durchhalten. Allerdings sehe ich das bei Freundinnen durchaus. RTL versucht, an der Serie festzuhalten. Bei SAT 1 und Alles oder nichts kann man es natürlich noch nicht einschätzen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Nov 2018, 20:13 
Journalist/in
 
 
Esel hat geschrieben:
PS: Falls das jetzt sinngemäß irgendwann doppelt erscheint, dann nur, weil der erste Beitrag nicht durchgekommen ist.


Ja die kommentarfunktion spinnt, wenn man auf der quotenmeter Seite kommentiert.
Ich kopiere es immer und füge es dann ein :D

Obwohl neuerdings bei mir nicht mal das geht. Da bin ich auf der quotenmeter Seite immer ausgeloggt und gleichzeitig hier aber eingeloggt. Wenn ich mich dann einlogge und wieder auf die Seite gehe bin ich angeblich wieder ausgeloggt...

Seitdem muss immer mindestens einer kommentiert haben bevor ich schreiben kann :D

Bei alles oder nichts denke ich wird SAT1 wohl bis März durchziehen. Ist so mein Gefühl was die ProSiebenSat1Gruppe gerade angeht.

Ich hätte mir durchaus gewünscht, dass SAT1 das ganze weiterhin auf YouTube zeigt.
Vielleicht kann man sogar immer mal einen YouTuber in eine Folge irgendwie integrieren. Es sprengt natürlich irgendwo den Kosmos in dem die Serie spielt, aber die Leute die es im TV sehen kennen eh keinen YouTuber. Vielleicht würde man so einen Weg haben, junge Leute mal eine Folge sehen zu lassen und meistens reicht ja eine Folge schon um vielleicht eine zweite zu schauen.
Wenn man jetzt, wie im Artikel gefordert, immer 5 Episoden auf einen Schlag veröffentlicht und den Gastauftritt in einer der ersten Folgen hat, hat man den Zuschauer vielleicht gewonnen.

Ich würde mir ja mal eine Politiker Soap wünschen :D House of cards als Daily-Soap. Das wäre was :D
Dann bringt man noch aktuelle Themen rein, macht es damit informativer und fertig ist was, was vielleicht mehr heraussticht als eine klassische Soap.

Weil sobald eine Soap eine gewisse Zeit läuft, ich aber keine regelmäßig schaue, dann entscheidet man sich doch am häufigsten für den Klassiker gzsz. Ist ja alles ähnlich.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Nov 2018, 20:25 
Mitglied im Vorstand
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:

Dann bringt man noch aktuelle Themen rein, macht es damit informativer und fertig ist was, was vielleicht mehr heraussticht als eine klassische Soap.



Das Problem damit: Was zu dem Zeitpunkt, wo die Folgen gedreht oder gar geschrieben werden noch aktuell ist, kann es bei der Ausstrahlung schon nicht mehr sein.


  ▲ Nach oben
   
 
BeitragDo 8. Nov 2018, 20:47 
Inventar
 
 
Das mit der "Kommentar - Funktion" ist gefühlt schon ewig....

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 8. Nov 2018, 22:41 
Chefredakteur/in
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Bei alles oder nichts denke ich wird SAT1 wohl bis März durchziehen. Ist so mein Gefühl was die ProSiebenSat1Gruppe gerade angeht.
Ich hätte mir durchaus gewünscht, dass SAT1 das ganze weiterhin auf YouTube zeigt.
Vielleicht kann man sogar immer mal einen YouTuber in eine Folge irgendwie integrieren.


Ja, längeres Durchhaltevermögen wäre echt wünschenswert, aber vermutlich weiß Pflüger das wenn er den Vorabend kurzfristig verkackt, seinen Hut nehmen muss. So wie eben Paalzow nach dem voreiligen Absetzen von Mila.
Und das AoN nicht schon längst abgesetzt wurde, ein Wunder bei den miesen Quoten bei dem man vor 3 Jahren noch Mila abgesetzt hatte, AoN unterbietet manchmal die Werte von Mila und trotzdem läuft es schon in der 3 Woche.

Die Geschichte mit dem Youtuber kann aber auch böse in die Hose gehen, wenn das verkackt wird, dann ist man richtig am Arsch. Denn wenn das nicht funktioniert, fühlt sich ein Großteil der Zuschauer verarscht.

Zu Online first: Immerhin veröffentlicht Sat1 AoN bei Youtube, RTL macht es nur bei TVNOW. Und das man für Pre-TV, bis zu einer Woche im Voraus bezahlt, ist eigentlich völlig okay, weil es danach kostenlos ist.

Auf jeden Fall bis zum nächsten Frühjahr durchhalten


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 9. Nov 2018, 00:03 
Journalist/in
 
 
Ja mit den Youtubern ist eine gewagte Idee.

Das war nur mein Gedankengang, da man jetzt zu Beginn auf die Verbreitung via. YouTube gesetzt hat und es damit eigentlich ein naheliegender Schritt wäre zu sagen, man holt sich mal pro Monat einen kleineren rein und alle 3-4 Monate einen mittelgroßen der da mitspielt und dann auf seinem Kanal oder insta wirbt.

Ich wüsste nicht warum das in die hose gehen sollte, mit einem vernünftigen Casting.
Die großen würde man eh nicht nehmen und manche youtuber kriegen nach etwas Training und mit der richtigen Rolle sicherlich ein Soap taugliches Schauspiel hin. Abseits der großen kennt man eh kaum YouTuber durch Zufall, man verfolgt die dann meistens doch.
Man darf es halt nicht ausreizen.
Bekannte Persönlichkeiten sind falsch und übersättigt eingesetzt natürlich Gift.
Ok es kann doch in die Hose gehen :D überzeugt

Wenn man ganz bekloppt ist könnte man auch einen werbedeal mit Netflix unterzeichnen und da dann veröffentlichen :D
Ich denke mal die ü30 Generation wird überwiegend auf gzsz in Sachen Soap setzen.
Alles jüngere kennt nur Berlin Tag und Nacht, weil als das anfing zu laufen war YouTube qualitativ eher eine Nische und damit Fernsehen noch zugkräftiger. Da wird man halt keinen Fuß fassen.

Wenn man dann unbedingt auf die werbung im TV setzen möchte, weil sie mehr einbringt, tauscht man halt die Programmierung. Heißt Montag bis Freitag laufen die neuesten folgen im TV und am Montag darauf kommen dann alle 5 Folgen der letzten Woche gesammelt online.


Esel hat geschrieben:
Wolfsgesicht hat geschrieben:

Dann bringt man noch aktuelle Themen rein, macht es damit informativer und fertig ist was, was vielleicht mehr heraussticht als eine klassische Soap.



Das Problem damit: Was zu dem Zeitpunkt, wo die Folgen gedreht oder gar geschrieben werden noch aktuell ist, kann es bei der Ausstrahlung schon nicht mehr sein.


Muss ja kein spezielles oder aktuelles Thema sein. Das könnte man eh nicht alles behandeln und selbst für ein einzelnes Thema wäre der Aufbau einer Soap wohl hinderlich.
Niemand würde eine Soap sehen wollen, in der es zu großen Teilen um politische Inhalte geht.
Ich dachte mehr an das politische Thema als Ganzes.
Lobbyvereine, der alte Politiker, der neue Politiker der noch alles verändern will, der der alles tut um seinen Sitz zu behalten, ein Par schmutzige Geschäfte im Hinterzimmer etc..
Eigentlich bietet das grundsetting doch einiges. Mächtige alte Männer, junge Praktikantinnen, geldgierige Säcke, der Weltverbesserer, die bösen, die guten...
Ist doch alles was eine Soap braucht :D

Aktuelles wird man kaum behandeln können, aber vielleicht ein großes Thema dann halt in einem Jahr Abstand. Und vielleicht kann man in Gespräche dann echte Politiker und unternehmen einbauen um einen Interessenskonflikt zu verdeutlichen und zu zeigen wer damals welche Strippen gezogen hat. Ob das wirklich funktionieren würde...keine Ahnung. Weil eine Geschichte die wahres und gespieltes vermischt ist schwer genug zum differenzieren (was ist jetzt wirklich so ähnlich passiert und was nicht) und dann noch als Soap....das macht das ganze natürlich nicht sehr glaubwürdig :D
Also diesen „Echte Themen“ Punkt würde man wahrscheinlich weglassen.

Der Punkt dass es (zumindest theoretisch) im Bundestag spielt macht es für viele gelegenheitszuschauer vielleicht dann doch interessanter als gzsz, weil dazu gleich ein Bild im Kopf erscheint.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
» einen Kommentar schreiben

Alle Zeiten sind UTC+01:00

«Fresh Off the Boat» legt weiter zu, «Last Man Standing» fällt auf Staffel-Tief

Bei ABC ging es erneut für die Comedyserie «Fresh Off the Boat» aufwärts, zumindest beim Gesamtpublikum. Bei FOX hingegen fiel «Last Man Standing» erstmals unter die Sechs-Millionenmarke. » mehr

Steigende Quoten: «Wer weiß denn sowas?»-Euphorie ungebrochen

Das Erste darf sich freuen: Die nun abgelaufene siebte Woche von «Wer weiß denn sowas?» war in der laufenden Staffel die bis dato erfolgreichste. » mehr

Werbung

«Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez»

Ein Ehepaar auf Tätersuche: Der neue Samstags-Krimi aus dem Hause ZDF weiß trotz unglücklicher Namensfindindung mit erfrischender Härte und Berliner Schnauze zu punkten. » mehr

«Neben der Spur» und «Unter anderen Umständen»: ZDF führt zwei Reihen fort

Es bleibt spannend im Zweiten: Es befinden sich neue Folgen der Reihen «Neben der Spur» und «Unter anderen Umständen» in Produktion. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung