Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Do 25. Apr 2019, 05:44

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
BeitragFr 12. Apr 2019, 07:02 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Disney+ startet im November

Zwischen November und dem Anfang 2020 soll Disney+ auch in Deutschland verfügbar sein.

» http://qmde.de/108584


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 12. Apr 2019, 07:03 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
7$ bzw. € oder 70€ fürs Jahr lässt Disney+ doch ziemlich interessant wirken.
Habe da schon deutlich höhere Kosten befürchtet


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 12. Apr 2019, 09:08 
Abteilungsleiter/in
 
 
Chris_23 hat geschrieben:
7$ bzw. € oder 70€ fürs Jahr lässt Disney+ doch ziemlich interessant wirken.
Habe da schon deutlich höhere Kosten befürchtet


Hat das Jahr nun nur noch 10 Monate, oder warum wird der Preis einfach so stark abgerundet?
Die werden hier 9 Euro nehmen und in 2+ Jahren sehen, daß das so nicht funktioniert.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 12. Apr 2019, 09:56 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Quotermain hat geschrieben:
Chris_23 hat geschrieben:
7$ bzw. € oder 70€ fürs Jahr lässt Disney+ doch ziemlich interessant wirken.
Habe da schon deutlich höhere Kosten befürchtet


Hat das Jahr nun nur noch 10 Monate, oder warum wird der Preis einfach so stark abgerundet?


Nein, weder hat das Jahr zehn Monate, noch rundet Chris_23 zu gönnerhaft ab: Disney+ lässt sich mit Monats- oder wahlweise mit Jahresabos bestellen, und letztere haben sozusagen einen Mengenrabatt: Nimm zwölf, zahl zehn.

_________________
Sir Donnerbolds Bagatellen - Ein Blog, der keinen Werbespruch braucht!


  ▲ Nach oben
   
 
BeitragFr 12. Apr 2019, 14:33 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Naja Chris, eigentlich waren zum Start bisher 5$ angekündigt ;-) Jetzt sind es schon 7$


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 12. Apr 2019, 18:02 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Ich hoffe, dass das am Ende nicht alles zum Nachteil für die Kunden wird.
Netflix war, obwohl Platzhirisch, mit seinen Preisen eigentlich immer ganz fair. Wäre schade, wenn Disney, als übergroßer Konzern, anfangen würde andere aus dem Streaming-Geschäft zu drücken, um dann die Preise beim Kunden abzuladen.

Im Augenblick zieht mich erst mal nichts zu Disney, auch wenn ich natürlich gespannt bin. Denke, dass ich bei Warners Plattform eher was finden könnte.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 12. Apr 2019, 19:10 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Also mich nervt es, dass es immer mehr Anbieter werden. Neben Netflix, Amazon und Sky kommt Disney+, Warner und auch noch Apple TV.

Auf die Dauer wird auch der ein oder andere Anbieter verschwinden. Im Moment denke ich, dass Netflix als erstes verschwinden wird und Sky sich mehr aus dem Seriengeschäft zurück ziehen wird bzw. mehr auf Eigenproduktionen bei den Serien setzt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 07:50 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Naja LittleQ. Disney+ ist weiterhin billiger als Netflix.
Das Hauptproblem bei Netflix ist einfach, dass 4 Leute ein Account teilen dürfen. Heißt die ehrlichen zahlen für ne Leistung und andere Schmarotzen sich duch einen Mehrleistung zu einem kleineren Preise.
Solange Netflix nicht dagegen vorgeht. Ganz im Gegenteil. Die ehrlichen sollen ja durch Sperren auf IP-Ebene bestraft werden. Die Leute die aber eigentlich das Geld kosten die werden noch mehr belohnt.
7$ für 4K ist somit billiger und für mich Mehrwert als ein Netflix für 16€


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 09:50 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Muss sagen, Disney+ lässt mich in der Form völlig kalt. Ich bin dieser Marktüberflutung von Star Wars Filmen und der schon grotesken Anzahl von Superhelden Filmen und Serien, völlig überdrüssig. Ist jetzt eine persönliche Meinung aber auch FOX, hat seit Jahren keine qualitativ hochwertigen Formate zu bieten.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 16:11 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Sehe ich auch so. Disney reizt mich überhaupt nicht mit seinem Angebot.

Star Wars hat mich nie interessiert. Und ich brauche auch keine Spin Off Filme/Serien von marvel.

Und die Fox Portfolio ist nun auch nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Einzig die älteren Sachen von Disney sind noch interessant, aber die ka n ich bei Interesse auch per DVD/Blu-ray sehen.

Und das der Preis nicht lange so bleiben wird dürfte klar sein.

Mich wundert auch da viele hier netflix in Gefahr sehen? Sehe ich überhaupt nicht. Netflix macht seit knapp 2 Jahren genau das richtige und setzt auf eigenproduktionen und das sogar gezielt durch die jeweiligen Länder. Man hat die Zeichen der Zeit früh genug erkannt und gegensteuert. Ich sehe netflix aktuell bestens gerüstet im Kampf der Streaming Dienste.

Und Disney und Co müssen sich erst einmal behaupten auf dem Markt. Mit Star Wars und Marvel wird man kaum auf Dauer Punkten können. Und düstere und realistischere Sachen kann man bei Disney eh vergessen. Da muss erst einmal mehr kommen ehe mich dieser Dienst ansatzweise interessieren wird.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 16:18 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Was ihr aber alle vergesst, dass von den großen Filmstudios nur noch Universal, Sony, Paramount, Disney und Warner gibt.
Letztere beiden wollen eigene Streamingplattform starten und ihre Inhalte bei den anderen Streaminganbieter Rechtemässig nicht mehr weiter lizensieren.
Übrigends plant auch Universal eine VOD Plattform. Universal gehört wiederum zu Comcast, welches jetzt auch HBO und Turner gehört
Heißt von den US Studios wird es bei Netflix somit in den kommenden Monaten/Jahren nur noch Sony oder Paramount-Produktionen neben den eigenen geben. Diese sind aber mehr Quantität statt Qualität die letzten Monate.
Im Seriensektor wird es Netflix garantiert hart treffen, denn großteils alle Serien stammen von Produktionsfirmen die zu Warner oder Disney gehören.
Großteil alles was im FreeTV oder PayTV Bereich hier in Deutschland an Serien läuft kann den drei Studios zugeordnet werden.

Die nächsten Jahre werden spannend wie es mit Netflix weitergehen wird


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 16:48 
Inventar
 
 
Roman hat geschrieben:
Also mich nervt es, dass es immer mehr Anbieter werden. Neben Netflix, Amazon und Sky kommt Disney+, Warner und auch noch Apple TV.

Auf die Dauer wird auch der ein oder andere Anbieter verschwinden. Im Moment denke ich, dass Netflix als erstes verschwinden wird und Sky sich mehr aus dem Seriengeschäft zurück ziehen wird bzw. mehr auf Eigenproduktionen bei den Serien setzt.




SO ist das eben leider, dann mußt du selbst sehen, welchen Anbieter du zum Schluß aus den vielen behälst.....Warner und Apple kommen ja auch noch dazu.... :wink:


@Waterboy: sehe ich auch so....Netflix hat anscheinend derart viele "Fans", auch anhand von facebook sehe ich momentann null Gefahr, daß von den neuen Anbietern irgendeine Gefahr ausgehen sollte!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Apr 2019, 21:47 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Blue7 hat geschrieben:
Das Hauptproblem bei Netflix ist einfach, dass 4 Leute ein Account teilen dürfen. Heißt die ehrlichen zahlen für ne Leistung und andere Schmarotzen sich duch einen Mehrleistung zu einem kleineren Preise.


Sehe da jetzt nicht das Problem. Ist doch sehr fair, dass ich etwas auf mehreren Geräten schauen darf und zwar gleichzeitig. Hat ja nichts mit Schmarotzen zu tun. Warum sollten denn im gleichen Haushalt alle für Netflix zahlen? Also ich fände das absolut beknackt, wenn es nicht so wäre. Und wer zahlt und seine Log IN Daten weiter gibt, ist ja selber Schuld.


Waterboy hat geschrieben:
Und das der Preis nicht lange so bleiben wird dürfte klar sein.


Sorry, wenn ich das nicht verstehe. Aber wieso dürfte das klar sein? Hinter Disney+ steckt ein Milliardenunternehmen. Die müssen zu Beginn gar kein (großen) Gewinn mit Disney+ erzielen, sondern Netflix und Co. nur so lange unter Druck setzen, bis die mit ihrem Wachstumskurs bremsen. Immerhin ist Netflix ja kein sehr profitabler Verein. Und mit den paar Dollar treffen die ja genau die richtige Zielgruppe. Nicht so alte Säcke wie dich und mich, sondern die Millionen von Kids, die mit Star Wars und Co. im Augenblick groß werden. Nach jedem Comichit und Star Wars Film hast du wieder ein paar 10 (oder 100?!) Abos mehr unter Dach und Fach, die womöglich Netflix auf der anderen Seite fehlen und selbst wenn dies dann immer nur ein oder zwei Monate im Jahr sein sollten.


Waterboy hat geschrieben:
Mich wundert auch da viele hier netflix in Gefahr sehen? Sehe ich überhaupt nicht.


Ich als Laie sehe da auch noch niemanden in Gefahr. Aber ehrlicherweise gehören zu Netflix eben auch viele Filme und Serien, die für den Mainstream Markt relevant sind. Abgesehen von ein paar Ausnahmen, sind viele Netflixserien, die ich mir gerne ansehe, ja eigentlich eher Produkte für bestimmte (Nieschen-)Zielgruppen. Wenn man sich diese geschätzten Streamerzahlen ansieht, dann sieht man ja beispw. auch, dass eben Fremdserien wie TWD oder TBBT dann doch eine große Anzahl von Views ausmachen und keine Asiaserien oder Krimis aus Schweden.

Wenn Warner seine Sachen einzieht und Disney, bei den ich zugegebenermaßen auch nicht so traurig bin, wäre schon einiges an stuff weg, die Netflix vielleicht schmerzen könnte.

Auf der einen Seite hat Netflix schon ganz viel Eigenproduktionen, aber zur Zeit merke ich sehr, dass Netflix eben wohl auch gezwungen ist immer mehr Conten zu produzieren. Hauptsache, es ist was drauf.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Apr 2019, 09:37 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
So ist es und qualitativer werden die Serien aber bei Netflix nur nicht.
Netflix lebt aktuell von den Sublizenzen großer US Filmstudios. Wenn diese aber wegbrechen dann wirds eventuell auch mau mit einem Abo, dass man Monat für Monat zahlt. sondern vielleicht dann nur 2-3 Monate im Jahr was auch Netflix schmerzen wird.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Apr 2019, 15:49 
Journalist/in
 
 
Warner wird doch eigenen Aussagen folgend nicht auf diesen Exklusivwahn aufspringen. Wie die anderen agieren muss man sehen. Wenn sie es zu sehr übertreiben und jeder sein eigenes abgeschottetes "Universum" aufbauen will, kann auch ganz schnell wieder die Regulierung angezogen werden.

Zu Erinnerung, in den USA war es bis Ende der 80'er nicht möglich eine integrierte Produktions- und Vertriebskette zu betreiben. Die Sender und die Produktionsfirmen waren von einander unabhängig und die Sender kauften ihre Inhalte bei diesen Produktionsfirmen. Dann wurde dieses Verbot aufgehoben und führte zur heutigen Situation, wo fast alles nur noch im eigenen Konzern hergestellt und vertrieben wird. Wo dies hin führt zeigt die gewonnen Klage von Dechanel / Boreanaz gegen FOX wegen Bones. Da werden Rechte unter Wert innerhalb der Konzerntöchter hin und her geschoben.

Aber noch was zu Disney+ und "billig" bzw. "günstig". Nicht alles was Disney produziert wird man bei Disney+ sehen können. Die mehr erwachsenen Themen sollen doch über Hulu vertrieben werden. Wer also nicht nur "Kindergeburtstag" sehen will muss noch mal 5,99 $ pro Monat zusätzlich investieren, um auf alles aus dem Hause Disney zugreifen zu können. Ohne Werbung sind es schon 11,99 $. Mit Werbung kostet die Kombination schon soviel wie Netflix und ohne Werbung ist man schon 18,98 $ pro Monat los. Wer da dann noch Sport über ESPN+ sehen will, kann fast auch gleich bei seinem Kabel- oder Sat-Abo bleiben.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 14. Apr 2019, 16:49 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Für USA gilt das. Hulu in Europa bleibt offen


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 15. Apr 2019, 16:41 
Journalist/in
 
 
Da der Dienst erst mal nur in den USA beginnt und die Preise bekannt gegeben hat, habe ich mich auch nur auf die USA bezogen. Wie die es nun im Rest der Welt machen wollen dürfte interessant werden. Wo du Hulu absprichst, es könnte auch interessant werden, ob Disney überall die gleichen Inhalte anbieten kann bzw. darf. Wenn sie Lizenzen für Regionen an andere Anbieter vergeben haben, kann es passieren, dass sie ihren Sachen nicht zeigen dürfen. War z.B. bei Netflix und 'House of Cards' der Fall. Auch als in Deutschland das Privatfernsehen eingeführt wurde, wollten einige US-Studios hier in den Fernsehmarkt einsteigen. Zu ihrem erstaunen hatten sie aber keine Rechte an ihren eigenen Produktionen. Die hatten ihnen Kirch abgekauft.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
» einen Kommentar schreiben

Alle Zeiten sind UTC+01:00

The CW verlängert alle neue Serien für zweite Staffeln

Somit hat der Broadcaster 14 Serien für die Saison 19/20 verlängert. Weitere kommen hinzu. Der Sender will künftig noch stärker das komplette Jahr über frische Ware senden. » mehr

«Roswell, New Mexico» steigert sich zum Finale

«The Voice» scheint endgültig in der Mittelmäßigkeit angekommen zu sein. «Bless This Mess» kann das Premieren-Niveau nicht halten. » mehr

Werbung

SuperRTL holt sich weitere Kinderklinik ins Programm

Der Kölner Sender setzt das neue Format ab Mai mittwochs nach dem «Dr. House»-Dreierpack ein. » mehr

Der langweiligste Raubzug der Welt: «Ein letzter Job»

Wer bislang daran gezweifelt hat, dass ein Heist-Movie eine stinklangweilige Angelegenheit sein kann, den belehrt Regisseur James Marsh mit «Ein letzter Job» nun eines Besseren. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung