Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 04:18

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
BeitragMi 11. Okt 2017, 16:27 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Online-Studie von ARD und ZDF: Fast 90 Prozent sind online, Netflix und Co. immer beliebter

Die neueste Studie zur Online-Nutzung der Deutschen weist auf ein steiles Wachstum für Audio-Inhalte hin, während es im Video-Bereich hapert. Große Ausnahme: Streaming-Dienste wie Netflix.

» http://qmde.de/96394


  ▲ Nach oben
   
 
BeitragMi 11. Okt 2017, 16:27 
Fernsehboss
 
 
Is doch kein Wunder, wenn man schaut, was einem das Free-TV immer wieder zeigt. Erfolgsserien die nie im Free-TV kommen, Filme die jeden Monat wiederholt werden (Pro7 mit seinem The Dark Knight, oder kabel 1 mit seinen Spencer/Hill-Reihen), Endlosschleifen von Sitcoms und Spielshows mit C-Promies die keiner mehr sehen will weil diese sich andauernd ins TV drängen. Auch uninteressante ARD- und ZDF-Talkshows wo jedes mal der selbe Quark durchgelutscht wird.
Das ist kein schönes Free-Fernsehn mehr. Das ist pure Langeweile und Öde!


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Okt 2017, 16:34 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Hast du eigentlich irgendwo einen Vertrag unterschrieben, in dem du dich verpflichtest, mindestens fünfmal am Tag zu betonen, wie s*cheiße das deutsche Fernsehen ist? Langsam wird es echt anstrengend :P

_________________
Bild
Wir sind alle am Borsigplatz geboren...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 11. Okt 2017, 16:39 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Es ist alles beschissen, ich weiß aber ganz genau, was überall läuft, dabei guck ich das blöde Free-TV eigentlich gar nicht. :wink:


  ▲ Nach oben
   
 
BeitragMi 11. Okt 2017, 18:45 
Inventar
 
 
@rosi: tja, er weis wahrscheinlich nicht, das ARD und ZDF richtig gute Serien und Filme produzieren!

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Okt 2017, 08:55 
Fernsehboss
 
 
"Fernab der eigenen vier Wände gehen mittlerweile 30 Prozent (2016: 28 Prozent) ins Netz, wobei hier einmal mehr die Diskrepanz zwischen jüngeren und älteren Nutzern auffällt: Bei den 14- bis 29-Jährigen gehen 63 Prozent mobil ins Netz, bei den 30- bis 49-Jährigen noch 41 Prozent"

Nur 30%? Entweder ist die Frage sehr ungenau, oder die Leute wissen gar nicht, dass sie zumindest mit Smartphones ständig internetbasierte Dienste nutzen.

Die Trennung "Internet" und klassische Medienkanäle weicht immer weiter auf. Früher ist man in den Hobbykeller gegangen, hat die große graue Kiste angeworfen und sich dann mit tütütziepziep 56k Modem eingewählt und dann war man drin...

Heute nutzen Leute ganz selbstverständlich Services, Dienste, Apps, die internetbasiert funktionieren, wie genau das funktioniert, interessiert aber nicht.

Es wird aus meiner Sicht immer schwieriger, diese Multinutzung zu messen. Wenn z.B. der TV läuft, Leute aber auf ihrem Smartphone klicken, zählen dann die TV Minuten noch als echte Nutzung?
Den Sendern mag das noch egal sein, hauptsache das Gerät läuft und die Nutzung wird irgendwie erfasst. Den Werbetreibenden könnte es schon interessieren, ob ihre teuren Spots überhaupt noch wahrgenommen werden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Okt 2017, 09:11 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Vittel hat geschrieben:
Es wird aus meiner Sicht immer schwieriger, diese Multinutzung zu messen. Wenn z.B. der TV läuft, Leute aber auf ihrem Smartphone klicken, zählen dann die TV Minuten noch als echte Nutzung?
Den Sendern mag das noch egal sein, hauptsache das Gerät läuft und die Nutzung wird irgendwie erfasst. Den Werbetreibenden könnte es schon interessieren, ob ihre teuren Spots überhaupt noch wahrgenommen werden.

Dazu braucht es aber nun kein Smartphone. Da reicht doch auch bügeln, kochen etc., wenn der Ferseher läuft. Das gibt's alles schon länger.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Okt 2017, 10:06 
Fernsehboss
 
 
Klar gibt es das schon länger, aber beim bügeln und kochen hört man doch eher noch zu, beim Smartphone/Tablet daddeln ist man schnell im Zombie-Mode.

Das ist aber ohnehin nur ein Aspekt von vielen wenn es um die Bewertung der Werbewirksamkeit und damit um den Preis von TV Werbung geht. Viel wichtiger ist vermutlich, welche Zielgruppe kocht, bügelt und daddelt, während im Hintergrund der Fernseher läuft.
Alter, verfügbares Einkommen, Konsumausgaben, etc.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Okt 2017, 16:17 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Vittel hat geschrieben:
Den Sendern mag das noch egal sein, hauptsache das Gerät läuft und die Nutzung wird irgendwie erfasst. Den Werbetreibenden könnte es schon interessieren, ob ihre teuren Spots überhaupt noch wahrgenommen werden.

"Second Screen", "Multiscreen", "Cross-Channel" ... die Themen sind beiden Seiten seit vielen Jahren sehr bewusst und ständig diskutiert und untersucht. Die Zahl der Studien dazu geht sicher in die Hunderte, aber je nach Auftraggeber auch mit gesunder Vorsicht zu genießen.

_________________
previously known as AlphaOrange


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
» einen Kommentar schreiben

Alle Zeiten sind UTC+01:00

«Bachelorette» macht Sprung nach oben

Zum ersten Mal während der laufenden 14. Staffel hat ABCs «Bachelorette» mehr als sechs Millionen Zuschauer erreicht, auch in der Zielgruppe ging’s für die Kuppelshow bergauf. » mehr

«Zahltag!»: RTL und Bessin nutzen den Koffer voller Chancen

Mit einem ungewöhnlichen Sozialexperiment frischt der Privatsender sein Dienstagsprogramm nun merklich auf. Das ist sehenswert, emotional und weit mehr als nur ein Mitläufer eines Fernsehtrends. » mehr

Werbung

Umbau, Relaunch, Sparmaßnahmen

Kompakt:Weniger Geld kosten muss das Programm des Deutschlandradio. Bei FFH wird der Posten des Weihnachtsmoderators frei und Antenne Bayern setzt verstärkt auf journalistische Inhalte. » mehr

Quotencheck: «Scorpion»

Die Crime-Serie weicht am Samstagabend für die Free-TV-Premiere der jüngsten «24»-Staffel. Der Echtzeitserie hat sie gerade am vergangenen Wochenende die Messlatte nochmal höher gehängt. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung