Seite 1 von 1

Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: Sa 17. Sep 2022, 15:19
von Quotenmeter.de
Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Wie schon bei Warner Bros. Discovery sollen die Preise langfristig steigen. Außerdem sollen die drei Dienste in einer App zusammengefasst werden.

» http://qmde.de/136947

Verfasst: Sa 17. Sep 2022, 15:19
von Blue7
Naja betrifft erstmal die USA, da ESPN+ und Hulu bei uns ja nicht gibt. Zudem mit der Werbeversion Disney+ bei uns ja teurer schon wird.

Re: Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: Do 22. Sep 2022, 02:32
von Wolfsgesicht
Mag sein, dass Disney für den € den meisten Content bietet, aber ich muss sagen mein Jahresabo nutze ich kaum. Finde ich woanders immer content, besteht Disney+ Gefühlt nur aus Star Wars und Marvel. Es kommt wahnsinnig wenig neues auf die Plattform was mich reizt.

Re: Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: Do 22. Sep 2022, 09:15
von eis-fuchsi
erstmal ich streame generell nicht, und hab mal dazu ne kleine Frage
ist es euch so wichtig neue Filme zu sehen?!

selber schaue ich zuletzt den ganzen alten Kram, und wenn halt mal nichts neueres im TV kommt, dann schau ich eben was älteres...ist doch auch nich so schlecht gewesen :)

Re: Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: Do 22. Sep 2022, 19:55
von Vittel
Wie neu ein Film ist, spielt für mich keine so große Rolle, aber ich schaue nur wenige Filme gerne öfters, so dass ich zwangsläufig aktuellere Filme sehen möchte, weil ich die alten oft schon kenne.
Noch wichtiger ist mir werbefreiheit, freie Wahl des starts, freie sprachwahl, 4k&hdr und dass ich keine klobigen Geräte wie Videorecorder und Settopbox mehr rumstehen habe. Auf die 21 Euro Kabelgrundgebühr habe ich auch keine Lust.

Tv ist somit raus

Re: Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: Fr 23. Sep 2022, 10:37
von Fabian
Vittel hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 19:55 Wie neu ein Film ist, spielt für mich keine so große Rolle, aber ich schaue nur wenige Filme gerne öfters, so dass ich zwangsläufig aktuellere Filme sehen möchte, weil ich die alten oft schon kenne.
Noch wichtiger ist mir werbefreiheit, freie Wahl des starts, freie sprachwahl, 4k&hdr und dass ich keine klobigen Geräte wie Videorecorder und Settopbox mehr rumstehen habe. Auf die 21 Euro Kabelgrundgebühr habe ich auch keine Lust.

Tv ist somit raus
Also ich denke, dass man theoretisch alle Filme von der Qualität seit 2000 bedenkenlos konsumieren kann. Es fällt gar kein Unterschied auf.

Re: Disney+ schielt auf Preiserhöhung

Verfasst: So 25. Sep 2022, 20:48
von Wolfsgesicht
Vittel hat geschrieben: Do 22. Sep 2022, 19:55 4k&hdr
Da fällt ja nahezu alles raus, selbst die meisten (und häufig besten) Filme sind immer noch nur in 2K gedreht. :D