Diskussionen, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge betreffs der Quotenmeter-Hauptseite und des Forums.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1525355
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Kaffeesachse hat geschrieben:
Werden denn bald irgendwelche Änderungen kommen? Oder gibt's noch länger Gesprächsbedarf intern/extern?
von logan99
#1525356
LittleQ hat geschrieben: Liest sich wohl einfach so, wie man es lesen will. Du scheinst da einfach Bedarf gehabt zu haben etwas zu schreiben. Ist ja auch nicht schlimm...
Ich glaube schon in meiner meiner Wahrnehmung nicht ganz daneben zu liegen, dass es hier um weit mehr geht, als nur eine neue Foren-Struktur. Natürlich hatte ich Bedarf mich zu äußern, sonst hätte ich mir die Zeit nicht genommen, so wie du und ein paar andere es auch getan haben. ;)
LittleQ hat geschrieben: Weil wir das angestoßen haben und ein Admin so freundlich war sich darum zu kümmern... Sehe keinen Grund an dem Forum nichts mehr zu machen, nur weil sich ein oder zwei inaktive User melden, die finden, dass das eh nichts bringt.
Wenn die paar von uns, die noch regelmäßig hier sind finden, dass man was ändern könnte und es keine all zu große Mühe macht, dann spricht ja nichts dagegen. Geht ja lediglich darum ein paar Bereiche zu verkleinern oder Sub-Foren, die keiner mehr braucht, zu streichen...
Zumindest wären mir sonstige Beschaffungsmaßnahmen nicht aufgefallen.

Alles andere was du und Bunga geschrieben habt, kann man natürlich wieder zum 100sten mal neu aufkochen. Aber zu Gründen, wieso weshalb warum und wer Schuld hat und wann man hätte was machen sollen... darüber wurde ja im Laufe der Jahre schon alles gesagt.
Wer da Redebedarf hat, soll sich von mir natürlich nicht gestört fühlen, aber geht wohl eher darum das Forum an die Gegebenheiten anzupassen. Denke nicht, dass hier auch einer mit der Idee heran geht, dass das Forum durch ein paar Umstrukturierungen wieder zu alter Größe wächst...

Kann da mit Sicherheit natürlich nur von mir sprechen. Vielleicht verstehe ich die Diskussion ja auch falsch ;)
Soweit ich das nachvollziehen kann, wurde einfach nur vor Monaten beiläufig im Nostalgie-Thread die mangelnde Community-Pflege angesprochen, aber das bezog sich glaube weniger rein auf die Foren-Struktur, so wie du es scheinbar verstanden hast, sondern eher allgemein darauf, dass die Administration sich recht wenig um die Belange der Foren-Community kümmerte und auf Ratschläge/Wünsche usw. kaum bis gar nicht einging.

Natürlich kann man Foren-Subs zusammenlegen, um tote Bereiche zu kaschieren, aber wenn eben nur eine Handvoll User überhaupt noch aktiv ist, wird die Maßnahme grundlegend nichts groß bringen. Für dich mag es optisch schöner ausschauen, wenn du ein verwaistes Kabel 1 Sub nicht mehr sehen musst, aber schlussendlich wird sich an den Aktivitäten hier wohl nicht sonderlich viel ändern - was in meinen Augen aber das Ziel sein müsste, wenn man sich überhaupt nochmal aufrafft, etwas im Community-Bereich zu tun. Und hier geht es nicht nur darum, dass Forum etwas aufzuräumen, sondern die komplette Integration vom Forum Qtalk mit der Hauptseite Quotenmeter zu verbessern/optimieren (und da gehört auch dazu aus alten Fehlern zu lernen, deshalb die Verweise auf Probleme vergangener Jahre).

Ich bin völlig dafür, dass das Ganze etwas aufgeräumter daherkommt, nur bezweifele ich eben sehr stark, dass das irgendwas großartig an dem allgemeinen Problem ändern wird, weil die Erleuchtung dafür reichlich spät kommt. Und ich glaube schon, dass Fernsehfohlen mit dem Thread bzw. den gedachten Änderungen mehr im Hinterkopf hatte, als "nur" die Handvoll noch aktiver User glücklich zu machen ;)
Benutzeravatar
von LittleQ
#1525359
logan99 hat geschrieben: Soweit ich das nachvollziehen kann, wurde einfach nur vor Monaten beiläufig im Nostalgie-Thread die mangelnde Community-Pflege angesprochen, aber das bezog sich glaube weniger rein auf die Foren-Struktur, so wie du es scheinbar verstanden hast, sondern eher allgemein darauf, dass die Administration sich recht wenig um die Belange der Foren-Community kümmerte und auf Ratschläge/Wünsche usw. kaum bis gar nicht einging.
Da hast du wohl recht. Zu meiner Verteidigung: Das Forum zu verändern ist eine Sache, die ich über die letzten 2 Jahre schon in verschiedenen Threads mal angesprochen hatte, weshalb das für mich eigentlich auch der tragende Punkt war....

Über die Community-Pflege bin ich da jetzt ein bisschen hinweggefegt, auch wenn das für andere wohl doch ein Punkt ist, allerdings....
logan99 hat geschrieben: Natürlich kann man Foren-Subs zusammenlegen, um tote Bereiche zu kaschieren, aber wenn eben nur eine Handvoll User überhaupt noch aktiv ist, wird die Maßnahme grundlegend nichts groß bringen. Für dich mag es optisch schöner ausschauen, wenn du ein verwaistes Kabel 1 Sub nicht mehr sehen musst, aber schlussendlich wird sich an den Aktivitäten hier wohl nicht sonderlich viel ändern
Hatte das für mich nichts mit Kaschieren zu tun. Das hat keinen optischen, sondern einen funktionalen Hintergrund. Nämlich den, dass für 10 noch regelmäßig schreibenden User kein Forum benötigt wird, welches 21 Sub-Foren beinhaltet, von denen die meisten keine 1 oder 2 aktive Threads beinhalten.
Mich stört das Kabel 1 Forum beispw. nicht im Geringsten. Wir können auch noch für jeden Spartensender ein Sub-Forum öffnen... es ist nur einfach nicht zweckdienlich und ich glaube auf neure User macht es womöglich einen bessern Eindruck weniger Sub-Foren zu sehen in denen hin und wieder was geschrieben wird, als ein Riesenforum, in dem 3/4 der Bereiche und damit auch das Forum tot wirkt... Zumindest mich schrecken solche Foren eher ab....
Ich bin völlig dafür, dass das Ganze etwas aufgeräumter daherkommt, nur bezweifele ich eben sehr stark, dass das irgendwas großartig an dem allgemeinen Problem ändern wird, weil die Erleuchtung dafür reichlich spät kommt.
Da bin ich bei dir...deshalb nehme ich es niemandem weg, wenn Leute da Gesprächsbedarf haben. Aber unterm Strich lese ich hier jetzt nichts, was mich dazu veranlassen könnte zu glauben, dass es hier langfristig wieder voller wird...
Sprich, wenn über Community-Pflege und Anbindung geredet wird, soll sich niemand gestört fühlen...
Realistisch ist für mich aber, dass spätstens ab Seite 3 oder 4 der Diskussion eine Umstrukturierung erfolgt und alles andere nice 2 have ist, aber dann keinen Unterschied machen wird.

Deshalb sehe ich da jetzt keine Community-Pflege-Aspekte, die wirklich großartig relevant wären.
Wenn ich das zu einfach sehe, dann tut es mir natürlich leid. Gerade was die Anbindung des Forums an die Seite etc. angeht, kann ich null sagen, weil das für mich persönlich beispw. völlig irrelevant ist. Aber wenn andere darin mehr sehen als ich, dann ist das eben so...
von BungaBunga
#1525363
Ich finde es ja erstaunlich aber auch durchaus positiv, wie viel Aufmerksamkeit und Engagament dieser Thread bzw. das Thema derzeit hier erwirkt. Ich habe mich in dem Thread bereits geäußert, inhaltlich gibt es einige Überschneidungen bzw. Einigkeit unter anderem mit Aussagen von Logan.

Die Frage wie man das Forum jetzt genau gliedert oder strukturiert, ist ehrlich gesagt eine interne Debatte, sie ist nicht von Tragweite oder für potenzielle Interessenten usw. relevant. Übergeordnet ist ein Thema eines Forums relevant, das Klima, die allgemeine Attraktivität und Aktivität. Hast du viel Aktivität entsteht daraus weitere Aktivität, hast du Inaktivität befördert dies meist zunehmende Inaktivität.

Das Problem ist, man beugt sich oftmals den Umständen, dass heißt du hast nicht mehr viel Aktivität dann versucht man immer mehr Bereiche zu fusionieren, dass erzeugt vielleicht kurzfristig einen anderen Eindruck, schmälert aber letztlich objektiv die Attraktivität weil eine Diversifikation oder einen Themenvielfalt nicht mehr abgebildet wird.

Wie gesagt die Entwicklung hier kann man nicht mehr wirklich umkehren, damit muss man sich abfinden, da hätte vor einigen Jahren eventuell einiges gemacht werden müssen.

Nehmen wir mal den Vergleich mit einem Computerspiel, das wird entwickelt und veröffentlicht, du hast eine definierte Zielgruppe bzw. eine bestimmte Anzahl von Spielern, ist das Spiel ein sehr großer Erfolg dann wirst du noch länger Arbeit und Aufwand in das Spiel investieren, ist das Spiel sehr wenig gefragt und die Nutzerschaft sehr klein, dann steht man sehr schnell vor der Situation der Abwägung ob man hier noch Aufwand betreibt.

Das ist hier durchaus eine vergleichbare Situation, natürlich ist es vom Arbeitsaufwand und von den Kosten her gar kein Vergleich denn ein paar Rubriken zu schließen oder das Forum neu zu strukturieren ist sehr schnell erledigt, aber es stellt sich ja in der Tat die Frage nach dem Wieso ? Was soll denn das Ziel sein ? Einfach nur irgendwas machen damit man was macht erscheint mir nicht schlüssig und nachhaltig.

In den letzten Tagen ist die Aktivität sogar mal kurz etwas angestiegen, dass ist aber eine Ausnahme insgesamt wird sich die aktuelle Entwicklung fortsetzen und eventuell wird die Aktivität irgendwann noch mehr abnehmen.

Vielleicht sollte man da heute völlig neu denken und um das Hauptprojekt Quotenmeter als Portal die Social Interaktion ausbauen, dass heißt die Kommentarfunktion völlig neu aufsetzen und ausbauen und um weitere Kommunikations oder Interaktionsfeatures erweitern. Ich glaube das hätte deutlich mehr Potenzial, als größere Veränderungen am Forum vorzunehmen. Allerdings ist es technisch aufwendig und würde zunächst auch Kosten verursachen.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1525369
LittleQ hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben:
Kaffeesachse hat geschrieben:
Werden denn bald irgendwelche Änderungen kommen? Oder gibt's noch länger Gesprächsbedarf intern/extern?
Ja, ei verbibbsch noch ä ma, isch hab doch hier ni viel zu sagen. :lol:

Also ich bin tatsächlich nur ein armer kleiner Mod und sonst nix. Fohlen hat da wohl eher noch Verbindungen. Ich denke, wenn was geändert wird, dann sollte das auch gleich mit einem technischen Update einhergehen, wer auch immer da an den Knöpfchen sitzt.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1525508
LittleQ hat geschrieben:Werden denn bald irgendwelche Änderungen kommen? Oder gibt's noch länger Gesprächsbedarf intern/extern?
Die zweite kleine Änderung kam soeben: Die Einstampfung der Highlight-Foren.

Ansonsten bin ich grundsätzlich offen für Veränderungen und finde es toll, dass hier so viele Impulse reingeflattert kommen, merke aber in Zuge dessen grad auch, wie eingeschränkt meine Handlungsmöglichkeiten sind. Denn im Grunde stimmt es ja, dass an Dingen angesetzt werden muss, von denen ich wenig (Ausrichtung eventueller Netflix-/Amazon-/Internationales-Fernsehen-Foren) bis gar nichts (Relaunch und Aktualisierung des Forums) verstehe. Und das Forum war nie die Priorität auf der To-Do-Liste von Quotenmeter.de, was heißt: Bei allen größeren Veränderungen grad im technischen Bereich kann ich auch nichts weiter tun als immer wieder mal oben anzuklingeln. Da will ich euch gar nichts vormachen, das kann auch wieder im Sande verlaufen.

Zu der Frage, ob es vornehmlich darum gehen soll, neue User zu generieren oder die alten zu halten und deren Wünsche zu erfüllen, muss ich sagen, dass ich zu Beginn dieses Threads eigentlich mehr auf Zweiteres abgezielt habe - mit der Zeit wurde die Diskussion hier aber immer größer und viele der angesprochenen Themen zielten mehr in Richtung Zukunftsträchtigkeit und (späte) Wiedererweckung des Forums. Meine vielleicht etwas naive oder fehlgeleitete Sicht auf die Dinge ist, den Fokus erstmal auf eure Bedürfnisse zu richten, wo ihr noch da seid und den Laden vor dem völligen Aussterben rettet. Diese "was könnte ein imaginärer neuer User wollen"-Richtung ist sicher auch wichtig, aber nicht mein Metier und als Debatte unter den Bestandsusern auch ein wenig spekulativ. Insofern geht meine primäre Denkrichtung schon dahin, abzuklappern, was IHR wollt und womit wir EUCH das Forum angenehmer machen können.
Letztlich gehen solche Veränderungen aber natürlich auch mit dem Gedanken einher, vielleicht auch ein paar neue User zu begeistern: Ein Argument pro Abschaffung der Highlight-Foren war ja beispielsweise jenes, dass diese auf neue User abschreckend wirken, wenn sie prominent platzierte Inhaltswüste darbieten. Die eventuelle Errichtung von neuen Subforen wie etwa für Netflix soll in eurem Sinne sein, kann aber gleichzeitig auch neue User anziehen, wenn sie über Netflix sprechen wollen. Also ich würde diese beiden Aspekte gar nicht so sehr trennen, nur den Fokus eben mehr auf die bestehende Userschaft als auf vermeintliche Bedürfnisse nicht vorhandener User richten.

-----------------------

So, und dann möchte ich hier ein paar konkrete Vorschläge zur Wahl stellen, die ich bei mehrheitlicher Zustimmung versuchen werde, in die Tat umzusetzen. Versprechen kann ich bis auf mein Engagement dafür nichts.

1. Neue Strukturierung der Foren für die "acht Vollprogramme"
Das Erste, die Dritten & ZDF
RTL, VOX & RTL II
Sat.1, ProSieben & kabel eins

Wäre im Grunde eine Zusammenlegung von allem, was bisher im Bereich der "acht Vollprogramme" gepostet wurde - also ein relativ simples "aus acht mach drei". Wie mit Spartensendern der Sender(gruppen) fernab der Dritten umzugehen ist, würde ich gesondert überlegen.

In dieser Form dafür oder dagegen?


2. Zusammenlegung von "Sonstiges zum Thema Fernsehen", "Spartensender" und "Pay-TV"

3. Errichtung eines Forums "Streaming & Internationales Fernsehen"

Im Grunde sind 2 und 3 nur eine neue Aufteilung bereits bestehender Foren und ich weiß offen gestanden nicht, ob sie stimmiger wäre als die bisherige. So wären aber die Bereiche, in denen hauptsächlich über Serien diskutiert wird, zusammengelegt und man könnte sich das Auseinanderklamüsern sparen. Ist weit entfernt von ambitioniert und perfekt und je länger ich drüber nachdenke, desto mehr Abers fallen mir ein. Aber bei der Trennung von Amazon, Netflix und International... erwarte ich wie gesagt eher mehr Chaos als Fortschritt und fühle mich von der Vielfalt an Vorschlägen zu diesem Thema im Thread auch leider bestätigt.

Dafür oder dagegen?


4. Sichtbarmachen der Foren "Musik", "Spieleecke" und "Community" auch für nicht registrierte User

5. Zusammenlegung der Foren "Politik", "Musik" und "Sport"

6. Zusammenlegung von "Spieleecke" und "Community"

7. Relaunch der Foren-Software


Zu allen sieben Punkten wünsche ich mir ein klares Dafür oder Dagegen, um einschätzen zu können, ob es sich lohnt, dafür Zeit und Mühe zu investieren. Bitte nur ein Dafür oder Dagegen posten, wenn ihr zu den jeweiligen Punkten eine klare Haltung habt - wenn nicht, könnt ihr die auch einfach auslassen. Aber so kommen wir mal zu einem klareren Stimmungsbild, hoffe ich zumindest. :lol:

Weitere Anregungen sind natürlich auch erwünscht. Dass es (vielleicht zu) spät für diese Dinge ist, in der Vergangenheit auch die Administration nicht immer alles optimal gehändelt hat und die Zukunftsvisionen für das Forum realistisch betrachtet eher Richtung Friedhof als blühende Landschaft gehen, muss hingegen aus meiner Sicht nicht abermals aufgewärmt werden. Wenn, möchte ich nach vorne blicken und retten, was noch zu retten ist. ;)


Fohlen
von P-Joker
#1525513
Fernsehfohlen hat geschrieben: 1. Neue Strukturierung der Foren für die "acht Vollprogramme"
Das Erste, die Dritten & ZDF
RTL, VOX & RTL II
Sat.1, ProSieben & kabel eins
Gut und schön, aber:

1. "Das Erste" und "Die Dritten" könnte man zusammenfasst auch ARD nennen.
2. Was aber ist mit Phoenix, 3Sat, Arte, ZDF Neo und ZDF info?

Kurzum: Nennt diese Gruppe doch allegemein "Öffentlich Rechtliche"
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1525514
Fernsehfohlen hat geschrieben:So, und dann möchte ich hier ein paar konkrete Vorschläge zur Wahl stellen, die ich bei mehrheitlicher Zustimmung versuchen werde, in die Tat umzusetzen. Versprechen kann ich bis auf mein Engagement dafür nichts.
Alles klar, Herr Juncker!
1. Neue Strukturierung der Foren für die "acht Vollprogramme"
Das Erste, die Dritten & ZDF
RTL, VOX & RTL II
Sat.1, ProSieben & kabel eins
Dagegen.
Das fördert weder Übersichtlichkeit noch Aktivität noch Attraktivität und ist überdies sehr willkürlich. Wieso gehört die kleinen Dritten zum Ersten, das kleine sixx aber nicht zu P7S1, Nitro nicht zu RTL? Ich sehe auch ganz ehrlich den Sinn dahinter nicht.
2. Zusammenlegung von "Sonstiges zum Thema Fernsehen", "Spartensender" und "Pay-TV"
Dafür.*
Sparte und Pay-TV braucht man nicht zusammenlegen, das ist bereits ein Forum. Und ein Bedarf an Sonstiges ist nicht da - ansonsten kann dafür auch der Off-Topic-Bereich herhalten.
3. Errichtung eines Forums "Streaming & Internationales Fernsehen"
Dagegen.
Ich bleibe dabei, dass ich eine Ausgliederung von Netflix und ggf. auch Amazon und Sky (daher das * beim obigen Punkt) für sinnvoller und zukunftsträchtiger finde. Das sind die Sender, die auch in D mittlerweile der Watercooler-Talk dominieren, zumindest was TV-Serien angeht. Qualitativ und quantitativ haut allein Netflix in D mehr raus als die 8 Sender, über die wir weiter oben diskutiert haben, zusammen. Das sollte man auch so abbilden.
Desweiteren finde ich Zusammenfassung von Streaming und International unglücklich, da das eine eine Sendeform, das andere eine Herkunft ist.
4. Sichtbarmachen der Foren "Musik", "Spieleecke" und "Community" auch für nicht registrierte User
Dafür.
Es gibt keinen rationalen Grund mehr (oder hat es je gegeben), das beizubehalten. Wusste gar nicht, dass Musik auch versteckt ist, das verstehe ich sogar noch weniger.
5. Zusammenlegung der Foren "Politik", "Musik" und "Sport"
Dafür.
Alles zu Off-Topic zusammenlegen. Dann passen auch die Threads wieder rein, die unter "Sonstiges TV" keine Heimat mehr finden.
6. Zusammenlegung von "Spieleecke" und "Community"
Enthaltung.
Eigentlich dagegen, weil das die Bereiche sind, die auch eine Community halten können.
Da die Spieleecke aber mittlerweile spielfreie Zone ist, kann man das auch wieder zusammenführen. Kann aber sein, dass der ein oder andere da etwas empfindlich reagieren könnte.
7. Relaunch der Foren-Software
Enthaltung.
Das ergibt hier zur Wahl gestellt überhaupt keinen Sinn.
Was ist der Vorteil, den wir, ihr, die Community daraus ziehen? Lohnt sich das? Wenn wir jetzt alle dafür stimmen und am Ende sieht alles genauso aus, hat keiner was davon. Ich weiß ja nicht einmal, wie alt oder neu die aktuelle Forensoftware ist (wobei es wohl zu ersterem tendiert). Das musst du oder wer anderes Fachkundiges sagen, ob das sinnvoll ist.

Dann noch zu einem anderen Punkt, du sprichst ihn gerade selber nochmal recht deutlich an und damit sind wir auch wieder beim Topic "Community-Pflege": Seitens Quotenmeter.de scheint das Forum niemanden zu kümmern. Hier gibts dich und den Kaffeesachsen als arme Mods. Auf der anderen Seite muss alles von oben abgesegnet werden. Das ist eine sehr unglückliche Konstellation und kann auf Dauer so gar nicht gut gehen. Daher wäre es echt mal schön, von den Verantwortlichen auch mal zu hören: Welchen Stellenwert hat das Forum für euch? Welche Vision habt ihr für das Forum? Wie soll das Forum Quotenmeter.de repräsentieren? Das ist immerhin auf gleicher Ebene wie zB QM Jobs und Fernsehplan als Teil der QM-Unternehmensfamilie präsentiert, über die Kommentarfunktion mit jedem Artikel verknüpft oder um einfach mal aus dem Unternehmensmotto zu zitieren: "Unsere User sind uns immer das Wichtigste. Wir suchen fortwährend den fairen Austausch und die perfekte Zusammenarbeit zwischen Besuchern, Werbepartnern und Quotenmeter.de."

Daher wäre es in meinen Augen sinnvoller, es würde sich mal jemand, der wirklich was zu sagen hat, mal Gedanken und ein Konzept machen, wie das in Zukunft funktionieren soll, statt dass hier fünf zufällige User dauerhaft die QM-Sommerzeit einführen. Denn die imo notwendige Radikalität einer Neuausrichtung haben wir sowieso nicht zur Hand (nicht umsonst hast du kaum mehr als kosmetische Korrekturen zur Wahl gestellt).

Und wenns dort dann wirklich keinen mehr interessiert gibt's sowieso nur noch zwei Möglichkeiten: ausgliedern oder dichtmachen.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1525515
P-Joker hat geschrieben:
Fernsehfohlen hat geschrieben: 1. Neue Strukturierung der Foren für die "acht Vollprogramme"
Das Erste, die Dritten & ZDF
RTL, VOX & RTL II
Sat.1, ProSieben & kabel eins
Gut und schön, aber:

1. "Das Erste" und "Die Dritten" könnte man zusammenfasst auch ARD nennen.
2. Was aber ist mit Phoenix, 3Sat, Arte, ZDF Neo und ZDF info?

Kurzum: Nennt diese Gruppe doch allegemein "Öffentlich Rechtliche"
Würde ich auch so sehen... Wenn schon denn schon...

Genauso was die Spartensender der PSS1M AG und die RTL Gruppe.
Die Zusammenlegung fände ich nur sinnvoll, wenn auch alle Sender mit dabei wären.
Wäre letztlich sehr viel übersichtlich und runder.

Ansonsten kann ich mich mit allem anfreunden...
von BungaBunga
#1525519
Objektiv ist es aus meiner Sicht nicht vorteilhaft die Rubriken oder Unterforen weiter zu fusionieren, da hierdurch eine ersichtliche thematische Vielfalt erstmal weiter reduziert wird, das hat vorallem eine Wirkung auf potenzielle Interessenten oder Neuuser.

Die Attraktivität wird dadruch einfach nicht erhöht. Die Überlegungen wieso man diese Fusionen in Erwägung zieht bzw. umsetzt kann ich inhaltlich nachvollziehen.

Den meisten Punkten stehe ich persönlich neutral gegenüber, da diese Änderungen aus meiner Sicht keinerlei Auswirkungen haben werden.

Die Forensoftware ist aus heutiger Sicht natürlich massiv veraltet aber die Ära der Foren ist halt auch vorbei.

Was die Umstellung bzw. den Wechsel der Forensoftware angeht, da würde ich empfehlen davon Abstand zu nehmen, denn das steht einfach in keinem Verhältnis. Hätte man hier eine gewisse weitaus höhere Aktivität wäre das sicherlich Überlegenswert, in Anbetracht der gegebenen Umstände macht es jedoch keinen Sinn.

Denn du musst das technisch umsetzen und einrichten, dann müssen sich die Admins und Moderatoren sowie die User an das neue Forum und ggf. neue Funktionen gewöhnen. Dann hast du zusätzlich das Problem, dass es zu technischen Schwierigkeiten kommen kann usw.

Ich habe in einem meiner Posts schon geschrieben, eventuell wäre es aussichtsreich die Communityfunktionen auf der Hauptseite weiterzuentwickeln und auszuweiten. Auch das wäre aber mit Aufwand und Kosten verbunden.
Benutzeravatar
von str1keteam
#1525559
Die meisten Punkte sind mir wurscht, aber da ich mich schonmal zufällig in den Thread verirrt habe, möchte ich mich zu dem einen wichtigen Punkt äußern:

3. Errichtung eines Forums "Streaming & Internationales Fernsehen"

Im Grunde sind 2 und 3 nur eine neue Aufteilung bereits bestehender Foren und ich weiß offen gestanden nicht, ob sie stimmiger wäre als die bisherige. So wären aber die Bereiche, in denen hauptsächlich über Serien diskutiert wird, zusammengelegt und man könnte sich das Auseinanderklamüsern sparen. Ist weit entfernt von ambitioniert und perfekt und je länger ich drüber nachdenke, desto mehr Abers fallen mir ein. Aber bei der Trennung von Amazon, Netflix und International... erwarte ich wie gesagt eher mehr Chaos als Fortschritt und fühle mich von der Vielfalt an Vorschlägen zu diesem Thema im Thread auch leider bestätigt.

Dafür oder dagegen?

Dafür.

Die Lösung mag auch Nachteile mit sich bringen, aber zumindest wäre diese Variante klar praxistauglicher als z.B. plötzlich alle Diskussionen zu Netflix/Amazon-Themen nur noch in diesen Subforen platzieren zu wollen.

1. Ist internationales TV bei aller Übermacht von Netflix/Amazon und der wachsenden Belanglosigkeit der großen US-Networks immer noch deutlich mehr als nur die beiden weltweiten Streaming-Giganten. US Pay-TV/Streaming-Plattformen wie HBO, Hulu, Showtime oder Starz, Cable-Sender wie FX, SyFy, TNT oder AMC sowie Serien aus dem Rest der Welt (vom BBC-Drama über japanische Animes bis zu Skandi Noir) bilden immer noch einen nicht unwesentlichen Teil des Kuchens ab.

(Das Serien, die hierzulande exklusiv auf Netflix oder Amazon laufen, zu einem großen Teil keine Eigenproduktionen sind sondern für andere internationale Sender produziert werden, sei dabei sogar noch außen vor gelassen.)

2. Das wenige, was noch an Diskussionen und Reviews stattfindet, ist vor allem in den allgemeinen Threads zu finden. Sprich Staffel/Pilot-Reviews, Seriennews/Plauderthread und alle paar Monate Ranglisten der Favoriten.

Die einzigen Serien, die halbwegs einen eigenen Thread rechtfertigen, sind Game of Thrones ...lange nichts..., Dr. Who, Walking Dead-Universum (wobei das hier auch schon arg eingeschlafen ist), Star Trek sowie mit Abstrichen Stranger Things und Westworld (die ca. alle 2 Jahre eine neue Staffel rausbringen). Selbst für Serien, die früher rege Diskussionen ausgelöst hätten wie zuletzt Maniac, Castle Rock oder Jack Ryan lohnt sich kein eigener Thread mehr, weil durch die unbezwingbare Masse an Serien und die Komplettveröffentlichungen der Staffeln nicht mehr viele Fans zur selben Zeit schauen wie es in Zeiten der wöchentlichen Ausstrahlungen der Fall war.

Stattdessen bingen dann vielleicht 1-2 User etwas wie das Freitag auf Netflix startende Haunting of Hill House übers Startwochenende und der Rest, der es erst in Wochen, Monaten oder Jahren startet, schaut aus Spoilerangst erst gar nicht in diese spezifischen Threads, bevor er/sie auf dem aktuellen Stand ist. Da findet ein spoilerfreies Staffelfazit im allgemeinen Thread zwar auch keine große Diskussion, aber immerhin mehr Leser.


Langer Rede, kurzer Sinn... Eine bindende Aufteilung in Netflix, etc und Internationale Serien wäre in der QTalk Praxis eher kontraproduktiv und würde auch dem Ansinnen widersprechen, das hinter der Zusammenlegung der anderen halbtoten Foren liegt.

Eine Umbenennung in etwas wie Streaming & Internationales Fernsehen würde selbst im Worst Case keinen Schaden anrichten und könnte im Zusammenspiel mit einer prominenteren Platzierung hingegen sogar einen positiven Effekt mit sich bringen. Denn so weit stimme ich Alpha durchaus zu, falls sich doch mal Neulinge mit Vorliebe für Serien ins Forum verirren sollten, schauen sie heutzutage wahrscheinlich zuerst nach der Aktivität in den Foren für Netflix und co.


4. Sichtbarmachen der Foren "Musik", "Spieleecke" und "Community" auch für nicht registrierte User

Dafür.
von Sentinel2003
#1526694
Wieso also nicht Amazon und Netflix dauerhaft als Highlight Platzieren?? Denn, da wird fast tagtäglich Geschrieben!




Im übrigen finde ich deine Vorschlage zur Änderung des Forums sehr, sehr gut!!
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1526698
Nur dass jetzt schon wieder ein ganzer Monat rum ist ohne ein Lebenszeichen in der Sache. Was die Ausgangsthese leider eher bestätigt.
von Sentinel2003
#1526726
Ist ja echt schön, daß ihr die Startseite aufgefrischt habt, aber, "oben" fehlt jetzt der Eintritt ins Forum!! Oder, wo steht das Forum vorne?? :?:


Komme ich da echt jetzt nur über die "Kommentar - Funktion" rein?? :roll:
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1526736
Sentinel2003 hat geschrieben:Ist ja echt schön, daß ihr die Startseite aufgefrischt habt, aber, "oben" fehlt jetzt der Eintritt ins Forum!! Oder, wo steht das Forum vorne?? :?:


Komme ich da echt jetzt nur über die "Kommentar - Funktion" rein?? :roll:
Also ich komm hier ja immer über www.qtalk.de rein. Ich brauch keine QM-Seite dafür. :)

Und was das andere angeht, guckt hier wahrscheinlich "von oben" keiner rein.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1526742
Aber damit findet ja wirklich niemand mehr das Forum (nicht dass das wichtig oder entscheidend wäre :D )
von logan99
#1526747
AlphaOrange hat geschrieben:Nur dass jetzt schon wieder ein ganzer Monat rum ist ohne ein Lebenszeichen in der Sache. Was die Ausgangsthese leider eher bestätigt.
Was leider zu erwarten war. Das Forum scheint keinerlei Prioritäten in der Chefetage mehr zu genießen.

Ich habe jetzt erst bemerkt, dass die Hauptseite überarbeitet wurde. Anstatt das Forum zu versuchen mehr zu integrieren, hat man es nun wirklich komplett verbannt, nur noch ganz klein in der Fußzeile am Ende ist eine Verlinkung zu finden. Neue User werden wohl nun gar nicht mehr den Weg hierher finden und die paar die noch übrig sind, bekommen immer mehr da Gefühl eigentlich nur noch ein unnützes Überbleibsel einer vergangenen Zeit zu sein.

Wirklich ein Trauerpiel was QM hier mit dem Forum veranstaltet.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1526748
Wolfsgesicht hat geschrieben:Aber damit findet ja wirklich niemand mehr das Forum (nicht dass das wichtig oder entscheidend wäre :D )
Daran hab ich gar nicht gedacht. Das ist wirklich bitter...
von Manuel Weis
#1526755
Grüß Gott, nein, wir haben das Forum nicht vergessen. Auch wenn es momentan in der Tat nicht an der bisherigen Stelle verlinkt ist. Allerdings nutzen schon jetzt viele User den direkten Link ins Forum. Wir werden es auf der Hauptseite aber noch prominenter einbauen, brauchen dafür aber noch ein wenig Zeit.

Liebe Grüße
von Sentinel2003
#1526759
Kaffeesachse hat geschrieben:
Sentinel2003 hat geschrieben:Ist ja echt schön, daß ihr die Startseite aufgefrischt habt, aber, "oben" fehlt jetzt der Eintritt ins Forum!! Oder, wo steht das Forum vorne?? :?:


Komme ich da echt jetzt nur über die "Kommentar - Funktion" rein?? :roll:
Also ich komm hier ja immer über http://www.qtalk.de rein. Ich brauch keine QM-Seite dafür. :)

Und was das andere angeht, guckt hier wahrscheinlich "von oben" keiner rein.

Hallo Manuel, daß wusste ich nicht!! Ich hatte noch nie das Bedürnis eben OHNE die Startseite sofort in das Forum zu Gehen....


@Sachse: wenn DU keine Startseite dafpr brauchst, dann isses dein Ding....
von Manuel Weis
#1526760
logan99 hat geschrieben:
AlphaOrange hat geschrieben:Nur dass jetzt schon wieder ein ganzer Monat rum ist ohne ein Lebenszeichen in der Sache. Was die Ausgangsthese leider eher bestätigt.
Was leider zu erwarten war. Das Forum scheint keinerlei Prioritäten in der Chefetage mehr zu genießen.


Wirklich ein Trauerpiel was QM hier mit dem Forum veranstaltet.
Unter dem Reiter "Mehr" wurden inzwischen weitere Features, darunter auch das Forum, integriert. Die Einbindung erfolgte somit ca sechs Stunden nach dem Relaunch. Entsprechend möchte ich die Behauptungen hier im Zitatkasten auch wirklich zurückweisen.
Benutzeravatar
von Fabian
#1526787
Guten Morgen!

Ich habe mir die gesamte Diskussion durchgelesen und möchte auf mehrere Punkte eingehen.

1. Quotenmeter ist Qtalk nicht unwichtig. Qtalk erreicht im Monat rund 1 Mio. Seitenaufrufe und wir haben solide Aufrufzahlen. Diese sind zwar mit Facebook gesunken, aber durch sehr konstant respektive seit August 2018 wieder gestiegen. Aber in einem Punkt haben alle Recht: Wir sind zu selten im Forum anwesend. Das liegt daran, dass Quotenmeter immer umfangreicher wird. Allein schon, dass es nicht mehr nur noch acht Sender gibt, sondern diese vielen Zusatzsender wie ProSieben Maxx etc. müssen wir mehr sichten, mehr vermelden. Schlichtweg habe ich diese gesamte Diskussion in meinem Feierabend gestern um 20 Uhr gelesen. Auch mein Kollege Manuel hat in seinem Feierabend hier geschrieben.

2. Die Forensoftware ist ein Problem. Wir haben leider einige Features eingebaut, die brutal schwer zu pflegen sind. Ein einfaches Update geht in diesem Punkt leider nicht. Wir haben zwar immer das Forum auf der Agenda, aber leider sind einige Punkte bei Quotenmeter immer wichtiger. Wir haben seit Mitte August an der neuen Seite und auch an zwei internen Projekten gearbeitet. Unser inaktiver Users und Programmierer, quotenfrosch, ist also dauerbelastet. Ich weiß, dass sich das nach einer Ausrede anhört, allerdings ist das die Wahrheit.

3. Die Struktur. Diese wurde schon öfters angesprochen und diskutiert, schlussendlich habe ich eine völlig andere Struktur im Kopf, aber auch die Herren von Quotenmeter sollten nicht einfach irgendetwas durchdrücken, da die freiwilligen User und Moderatoren ebenfalls gute Ideen haben. Wir überlegen auch, wie wir das Forum wieder stärker integrieren können.

Noch mal zur Struktur: Ich denke, dass die Zeit von den Vollprogrammen vorbei ist. Ich stelle mir eher so etwas vor:
- Deutsche Fiktion
- Deutsches Fernsehen (Scripted, Magazin...)
- Amerikanische Serien
- Englische Serien
- Andere Serien

Man könnte auch spezielle Amazon- oder Netflix-Foren ausprobieren. Aber die Sendergruppen halte ich für problematisch. Weiß denn wirklich jeder, dass sixx zur ProSiebenSat.1-Gruppe gehört?

Ich finde die bisherigen Vorschläge von euch gut und wir sollten diese auch umsetzen.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1526794
Klingt gut und nachvollziehbar.
Danke, dass du das auch mal von Chefseite aus kommentierst!