Diskussionen, Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge betreffs der Quotenmeter-Hauptseite und des Forums.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1532845
Manuel Weis hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 12:29 b) Euch alle zufrieden stellt? Ich habe eine solche Auflistung, die auf 80%+ Zustimmung stößt, nämlich seit zwei Jahren nicht gesehen.
Ein Vorschlag, den ich mal einbringen würde:

Vielleicht sollten wir die Themen einfach mal sammeln und die Stück für Stück abarbeiten, anstatt über alles gleichzeitig zu diskutieren, gerade weil hier viele User scheinbar alle 12 Stunden einen neuen Beitrag verfassen, um neue Vorschläge an den Mann zu bringen. Das wird auf Dauer schwer alles zusammenzufassen.

Bisher sehe ich folgende Themen
  • Kommentare: Kommentare in eigenem Sub-Forum lassen? User-Threads und Kommentar-Threads zusammen halten? Anderer Vorschlag? (Ich glaube, hier werden wir uns noch am schnellsten einig?!
  • Serien/Shows: Wie und wo in Zukunft darüber diskutieren? Drei Bereiche: International, Streaming, Deutsch? Weiter Aufteilung in Genres? Streaming-Serien in Zukunft weiter im Internationales Fernsehen Sub-Forum? Ähnlich wie bei Kino und Film in Zukunft einfach ein Sub-Forum für alle Serien (egal wo diese laufen? Anderer Vorschlag?
  • Die Acht Vollprogramme: In Hinblick darauf, was aus den Serien wird - Einfach so lassen? Einstampfen in zwei Bereiche: Öffis und Private? Einstampfen in mehrere Bereiche: Öffis / große Sendegruppen / Sonstige Fernsehsender In/Ausland? Anderer Vorschlag?
  • Neue Sub-Foren für Streaming/Technik/Youtube etc. hinzufügen bzw. alte Sub-Foren löschen/zusammenführen?!

Mir ist auch klar, dass man die Punkte wohl auch nicht ganz getrennt voneinander besprechen kann, aber wenn wir uns vllt zu Beginn mal auf die Kommentare stürzen und dann auf die Serien, welche einen großen Brocken ausmachen, wäre die Diskussion um den Rest dann vielleicht auch einfacher?!
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1532846
Ich bin so ungefähr bei Neo. Dem linearen TV hätte ich schon mit einem Bereich für die Öffis und einem für die Privaten Rechnung getragen. Senderfamilien finde ich dann schon wieder unpraktisch, weil dass dann auch nicht jeder zuordnen kann.

Bei Serien wird's halt schwierig, weil sich da einiges überschneidet, vom Internationalen Fernsehen bis zu Netflix und Co. Aber da bin ich nicht so drin, aber da gibt's ja hier auch Profis, die wissen, wo sie's am liebsten hätten.

Und wie gesagt, ich fände es schon schön, wenn Diskussionen vom Kommentarbereich auch wieder zunehmend weiter "runterrrutschen" - aber nicht mit Verschieben der Threads. Keine Ahnung, aber eine sinnvolle technische Lösung gibt's da wohl nicht. Wenn man sich schon Arbeit machen will, könnte man ja auch in den automatisch erstellten Threads im ersten Beitrag, wo der jeweilige Artikel, verlinkt ist (war?), auf den Hauptthread im Forum verweisen.
Benutzeravatar
von Neo
#1532848
Kaffeesachse hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 14:09 Ich bin so ungefähr bei Neo. Dem linearen TV hätte ich schon mit einem Bereich für die Öffis und einem für die Privaten Rechnung getragen. Senderfamilien finde ich dann schon wieder unpraktisch, weil dass dann auch nicht jeder zuordnen kann.
Naja, da würde ich dann eben schon die Sender dazuschreiben ;)

Und bei den Serien finde ich eben, dass man sich genau überlegen muss, was für eine Zielgruppe man anspricht. Ich würde behaupten, dass ich da jetzt gar nicht mal so ein Noob bin, aber bei Zuteilungen tue ich mich doch immer schwer. Deshalb hätte ich die Streamingdienste gewählt. Ganz simpel: ich gucke auf Netflix eine Serie, gehe ins Forum, gehe auf Netflix, fertig.
So wie eben auch bei der alten Struktur in den 8 Vollprogrammen.

Bei dem Kommentar-Forum möchte ich einfach noch erwähnen, dass es vielleicht ganz nett wäre, wenn sich auch die jeweiligen Autoren einschalten könnten. Sid ist da immer gut dabei, diskutiert mit oder reagiert aktiv auf Feedback.
Nur mal rein auf psyhologischer Ebene: Sowas kommt einfach immer gut. Dann fühlen sich die Leser auch ernst genommen und zudem auch noch ermuntert weiterhin mitzudiskutieren.
Benutzeravatar
von little_big_man
#1532850
LittleQ hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 13:50
Manuel Weis hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 12:29 b) Euch alle zufrieden stellt? Ich habe eine solche Auflistung, die auf 80%+ Zustimmung stößt, nämlich seit zwei Jahren nicht gesehen.
Ein Vorschlag, den ich mal einbringen würde:

Vielleicht sollten wir die Themen einfach mal sammeln und die Stück für Stück abarbeiten, anstatt über alles gleichzeitig zu diskutieren, gerade weil hier viele User scheinbar alle 12 Stunden einen neuen Beitrag verfassen, um neue Vorschläge an den Mann zu bringen. Das wird auf Dauer schwer alles zusammenzufassen.

Bisher sehe ich folgende Themen
  • Kommentare: Kommentare in eigenem Sub-Forum lassen? User-Threads und Kommentar-Threads zusammen halten? Anderer Vorschlag? (Ich glaube, hier werden wir uns noch am schnellsten einig?!
  • Serien/Shows: Wie und wo in Zukunft darüber diskutieren? Drei Bereiche: International, Streaming, Deutsch? Weiter Aufteilung in Genres? Streaming-Serien in Zukunft weiter im Internationales Fernsehen Sub-Forum? Ähnlich wie bei Kino und Film in Zukunft einfach ein Sub-Forum für alle Serien (egal wo diese laufen? Anderer Vorschlag?
  • Die Acht Vollprogramme: In Hinblick darauf, was aus den Serien wird - Einfach so lassen? Einstampfen in zwei Bereiche: Öffis und Private? Einstampfen in mehrere Bereiche: Öffis / große Sendegruppen / Sonstige Fernsehsender In/Ausland? Anderer Vorschlag?
  • Neue Sub-Foren für Streaming/Technik/Youtube etc. hinzufügen bzw. alte Sub-Foren löschen/zusammenführen?!

Mir ist auch klar, dass man die Punkte wohl auch nicht ganz getrennt voneinander besprechen kann, aber wenn wir uns vllt zu Beginn mal auf die Kommentare stürzen und dann auf die Serien, welche einen großen Brocken ausmachen, wäre die Diskussion um den Rest dann vielleicht auch einfacher?!
Ich sehe das auch so, dass ein Schritt für Schritt vorgehen wie von dir beschrieben wohl zielführender wäre.

Deshalb am besten die ganzen neuen Subs nochmals weglöschen (bisher bestehen die ja sowieso praktisch nur aus den automatisch generierten Threads, die wieder zurück ins Kommentare-Sub sollten) und danach Schritt für Schritt die neuen Subs nochmals einführen, aber dabei dann gleich alle Threads, die dort reingehören zum Erstellzeitpunkt auch dorthin schieben. Also z.B. wenn man sich für ein "Öffentliches"-Sub entscheiden würde, dann bei Erstellung auch gleich alle ARD und ZDF Threads dorthin (plus einige weitere Threads wie ARTE und co.) und dann das ARD und ZDF Sub gleich einstampfen. Somit würde es nie eine Doppelspurigkeit geben wie jetzt, da man ein neues Sub nur dann einführt, wenn man gleich auch alle Threads dann dorthin verfrachtet und sie nicht mehr am alten Ort findet.

Ich denke ja immer noch weniger ist mehr und würde weiterhin bezüglich TV mich auf die folgenden Subs beschränken:
- Öffentliche
- Private
- International
- Streaming & Pay TV (da würde dann von Netflix über Amazon, Youtube und Sky alles reinpassen)
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1532851
Ich kann inmitten der unübersichtlichen Menge an Vorschlägen und eingedenk der überschaubaren Zahl von Postings auch ganz gut mit der simplen Vierteilung der Fernsehforen (im weiteren Sinne) gut leben, die LBM vorschlägt - auch wenn mein Ideal eher etwas in Richtung "ÖR, RTL-Gruppe, ProSiebenSat.1, weitere Sender, International, Pay-TV & Streaming" gewesen wäre.
Die aktuelle auf Shows, Fiction und Serien-Genres abzielende Einteilung empfinde ich selbst als eher schwierig, wenn ich alleine an die Aufgabe denke, das einordnen zu sollen. ^^
Was ist denn mit den Technik- und Videoportal-Foren? Sollen die Video-Sachen dann bei "Pay-TV & Streaming" besprochen werden und die Technik-Geschichten dann in verschiedenen Foren bzw. allgemein im Community-Forum?

Joar, was die Kommentare angeht, werden wir da wohl keine vollends befriedigende Lösung finden. Entweder es bleibt bei der Problematik, dass mitunter in zwei Foren über ein Thema gesprochen wird oder wir hätten das latent chaotische Bild aus allgemeinen Format- und spezifischen Diskussions-Threads in einem Forum. Außer es ist technisch irgendwann möglich, dass Kommentare direkt mit dem bestehenden Formats-Thread verknüpft werden (was allerdings auch nicht ganz unkritisch ist, wenn ich überlege, dass sich dann forenbezogene Diskussionen mit Diskussionen, deren Bezugsquelle von der Hauptseite stammen, überlappen können). Es ist kompliziert. ^^
Relativ einfach ist meine persönliche Haltung bei der Frage, ob die Kommentar-Threads in einem eigenen Forum bleiben sollten oder immer nachträglich auf verschiedene Unterforen verteilt werden. In dem Fall Ersteres.

Ja, so viel von mir.


Fohlen
Benutzeravatar
von redlock
#1532866
little_big_man hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 14:35 Ich denke ja immer noch weniger ist mehr und würde weiterhin bezüglich TV mich auf die folgenden Subs beschränken:
- Öffentliche
- Private
- International
- Streaming & Pay TV (da würde dann von Netflix über Amazon, Youtube und Sky alles reinpassen)
Volle Zustimmung zu dieser Aufteilung!!!!
Benutzeravatar
von LittleQ
#1532868
Kommentare:
Kann eigentlich nur Fohlens Schlusssatz zustimmen. Für mich wäre es am besten, dass die Kommentarthreads in einem eigenen Forum bleiben.
(Als Ergänzung die Frage/Anmerkung: Würde es gehen, dass News nicht als neuer Thread, sondern als Post in einem bestehenden Thread hinzugefügt werden? Dann könnte man im Bereich Filme beispw. einen Film-News-Thread haben, in dem die neuen News landen, ohne dass das Sub-Forum mit neuen Threads zugespammt wird.)

Um es aber nicht zu verkomplizieren. Hier wäre ich, wie gesagt, bei Fohlens Schlussatz

Serien:
Ich könnte mit LBMs Aufteilung
- Öffentliche
- Private
- International
- Streaming & Pay TV (da würde dann von Netflix über Amazon, Youtube und Sky alles reinpassen)
eigentlich gut leben.

Wenn sich jetzt noch zwei oder drei finden, die jetzt nicht jedes Detail auseinanderpicken, dann hätte man ja auch hier schon ein gutes Stück geschafft :)
Benutzeravatar
von Neo
#1532870
Ich wäre noch immer bei der Trennung der Privaten (die, die diese nutzen sind ja offensichtlich auch dafür und man kanns im Notfall ja noch immer fusionieren, wenn sich nichts tut) und eben ein Extraforum (Sonstiges zum Thema TV/Spartensender), es sei denn, jemand hat Bock die Hälfte der Threads zu verschieben und die Foren dann schlicht zu archivieren.

Und bei der Gestaltung des neuen Forums ging es doch auch um etwas Progressivität. Was von euch vorgeschlagen wird, ist ja nur das Zusammenpferchen ohne Berücksichtigung, inwiefern man einem Forum mehr Aufmerksamkeit schenken könnte. Wenn Manuel das mit Sky als Extraforum, YT und Co. versuchen mag, dann kann man doch den Versuch wagen - das meinte ich übrigens auch damit, dass man die Leute berücksichtigen sollte, denen etwas an gewissen Themen liegt.
Sieht dann auch nicht so Themenknapp aus; gibt also 3 Unterteilungen, wie gewohnt, nur anders strukturiert.

Oder wolltet ihr nun doch wieder eine extra Serien-Diskussion + Internationales TV und + Streamingdienste?
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1532878
Ich hab meinen eng am aktuellen Konzept angelehnten Vorschlag ja bereits oben geschrieben, wobei mir später noch einfiel, dass es nun Sinn ergeben würde, das Sub "Kino & Film" dann mit in den oberen Block zu ziehen:

hat geschrieben: Drama (Deutschland)
Comedy (Deutschland)
Non-Fiction (Deutschland)
Drama (Ausland)
Comedy (Ausland)
Non-Fiction (Ausland)
Sonstiges zum Thema Fernsehen
Kino & Film
You Tube, IGTV und Co
Technik-Ecke
Ein paar Erläuterungen dazu:
  • Die Trennung Deutschland/Ausland halte ich für diskutabel. Dafür spricht sicherlich, dass es sich um ein deutsches Forum handeln, dagegen, dass deutsche Formate (gerade fiktionale) wenig diskutiert werden und die Produktion sich ohnehin stark internationalisiert.
  • Die unterschiedliche Unteraufteilung von D und Ausland hingegen finde ich höchst unglücklich, das ist total kontraintuitiv. Warum trenne ich ausländische Formate nach Drama und Comedy, deutsche aber nicht? Warum gibt es kein Forum für ausländische Shows? Netflix bietet davon Unmengen an. Was ist mit Dokus, was ist mit Talkshows? Die obige Struktur ist einheitlich und umfassend.
  • Der Begriff "Sitcoms" ist unglücklich. Dort sollte "Comedy" stehen.
  • "Sonstiges" und "Kino & Film" decken die Bereiche ab, die sich nicht in die Genre-Struktur eingliedern ließen. Filme lassen sich zwar Genres zuordnen, aber die Filmdiskussionen hängen sich in den allerseltensten Fällen an einem einzelnen Film auf.
  • Youtube und Technik bilden Erweiterungen des Themas TV, weshalb ich sie in der Gliederung durchaus sinnvoll finde.
Alternativvorschlag, der sich deutlich weiter vom Status Quo löst:

Comedyserien
Crimeserien
Dramaserien
Soaps & Telenovelas
Mystery- & SciFi-Serien
Dokus & Shows
YouTube & Web-TV
Sonstiges zum Thema Fernsehen
Kino & Film
Technik-Ecke
  • Die Struktur konzentriert sich auf das, was aktuell maßgeblich diskutiert wird: TV-Serien.
  • Ordnung nach Herkunfsland ist raus, da das eine Einordnung ist, die für den Nutzer mMn zunehmend uninteressant ist.
  • Stattdessen weitere Auffächerung nach Genres, meinetwegen kann man da noch Dramedy hinzufügen, finde ich aber nicht notwendig, die Grenzen werden eh immer fließend sein.
  • Der Rest entspricht in etwa dem obigen Vorschlag, außer dass die Non-Fiction länderübergreifend zusammengefasst wird.
Die Frage bei der zweiten Struktur ist halt: auch wenn TV-Serien mittlerweile so en vogue sind, die Diskussion geht seit Streaming und Binge-Watching in den Keller - lohnen sich die Genre-Foren da wirklich? Meiner Meinung nach: ja.

In beiden Varianten kommt natürlich noch der zweite Block hinzu:

Weltgeschehen & Politik
Musik
Sport
Community
Quotenmeter & Qtalk
Die Spieleecke ist nur noch ein Friedhof, die sollte wieder in Community eingegliedert werden.
Benutzeravatar
von little_big_man
#1532879
AlphaOrange hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 13:27[*] Stattdessen weitere Auffächerung nach Genres, meinetwegen kann man da noch Dramedy hinzufügen, finde ich aber nicht notwendig, die Grenzen werden eh immer fließend sein.
Genau das ist aber das Problem. Eine Subforen-Einteilung macht nur nach klar definierten Kriterien-Sinn, wo man genau weiss, was man wo suchen muss. Und Genre ist so ziemlich das wässerigste Kriterium, wo praktisch jede Serien in mindestens zwei Töpfe passen würde und somit als Sub-Einteilung absolut ungeeignet ist.

Und eigentlich will ich sie ja nicht nochmals erwähnen, da ich es gefühlt schon 100 Mal in diesem Thread gemacht habe....aber wo kommen in deiner Einteilung die ganzen allgemeinen Threads hin, wo gefühlte 80% aller Diskussionen stattfinden?
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1532881
little_big_man hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 14:49aber wo kommen in deiner Einteilung die ganzen allgemeinen Threads hin, wo gefühlte 80% aller Diskussionen stattfinden?
"Sonstiges zum Thema Fernsehen"
Benutzeravatar
von eis-fuchsi
#1532886
ein Glück, daß wir das nich entscheiden müssen ;) hihi
die Vorschläge sind alle gut und ich find's toll, daß sich jeder soviel gedanken macht :+1:

lasst es erst mal bis Juni/Juli so laufen, und dann kann man ja immer noch was umändern, was dann eben nicht so passte oder angenommen wird ^^
Benutzeravatar
von str1keteam
#1532904
AlphaOrange hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 15:21
little_big_man hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 14:49aber wo kommen in deiner Einteilung die ganzen allgemeinen Threads hin, wo gefühlte 80% aller Diskussionen stattfinden?
"Sonstiges zum Thema Fernsehen"
Das wäre doch ziemlich kontraproduktiv. Die Threads, in denen noch ein wenig Leben herrscht in ein Müllkippen-Subforum entsorgen und im Gegenzug 2 neue Foren zum Thema eröffnen, obwohl sich auf der ersten Seite des internationalen Forums Serienthreads finden, die in diesem Jahr noch keinen Beitrag hatten.

Insbesondere in einem separaten Comedyforum würde doch gähnende Leere herrschen und nichts schreckt (neue) User mehr ab als massig Subforen, in denen der letzte Beitrag vor x Monaten oder gar Jahren erstellt wurde. Wozu die Zeit aufbringen, etwas zu schreiben, wenn angesichts der Spinnweben sowieso keine Antwort zu erwarten ist? Abseits des Season-Reviews Threads wird doch nicht mal über die populärsten Comedys geschrieben. Nur zum Beispiel: es gab keinen einzigen Beitrag über die finale Staffel von Emmy-Seriensieger Veep und es gab selbst keinen Beitrag über die finale Staffel der zuschauerstärksten Comedy (BBT) im Pro 7 Forum und seit Oktober 2017 auch nur mickrige 6 Beiträge im internationalen Pendant.

Außer einem eigenen und entsprechend benannten Forum für Netflix/Amazon/Sky ergibt eine Erhöhung der Subforenzahl für mich (ohne einen wundersamen Zufluss neuer User) keinerlei Sinn, weil sie nur zu abschreckendem Leerstand führen würde. Falls es aber wirklich zu so einem Worst Case Scenario mit einer Aufsplittung des internationalen Forums kommen sollte, wäre es sinnvoller die entsprechenden allgemeinen Threads in beiden Foren oben anzupinnen. Das hätte dann aber die Fragezeichen, ob das technisch möglich ist und wie neue allgemeine Threads ohne aktive Moderatoren zeitnah dort hinzufügt bzw. überholte Thread abgepinnt werden sollen.
von TV-Fan
#1532926
Wieso kann ich im Schlag den Besten - Thema nix posten? Oder soll mich das jetzt dazu ermuntern ein neues Thema im Bereich Shows aus Deutschland zu erstellen?
Benutzeravatar
von Fabian
#1532928
Die Senderforen sind noch abgeschalten. Wir werden nächste Woche wohl entscheiden, wie wir weitermachen und dann auf die Community-Vorschläge eingehen .
Benutzeravatar
von Scooter
#1532962
Werden die alten Thread auch wieder aktiviert?
Kann ja sein dass man sich nochmal durch alte Schlag den Raab Themen oder irgendwas lesen will.
von Sentinel2003
#1532997
Manuel Weis hat geschrieben: So 26. Mai 2019, 12:46 Hey Neo. Hattest du mitbekommen, dass in einigen Senderforen wochenlang nix geschrieben wurde. Für was sollen wir solche Foren dann offen lassen?

Z.b. ist der Sat 1 Thread (fast) komplett eingeschlafen!!! Ist mir mal letztens nur so aufgefallen, als ich mal wieder mir mir selbst über NCIS reden musste.... :grimacing: :grimacing:
von Sentinel2003
#1532998
Neo hat geschrieben: So 26. Mai 2019, 19:43 Interessant. Dein Post bestätigt immerhin, dass man ziemlich weit vom gemeinen Forennutzern entfernt ist.

Dafür kann doch auch die Redaktion nix.....wenn sich hier schon massig User aus dem Forum zurück gezogen haben, dann ist eben logischerweise in einigen ( vielen ) Foren eben kaum noch was los! WAS natürlich auch sehr, sehr schade ist!
Benutzeravatar
von Neo
#1533006
Sentinel2003 hat geschrieben: Fr 31. Mai 2019, 19:45
Neo hat geschrieben: So 26. Mai 2019, 19:43 Interessant. Dein Post bestätigt immerhin, dass man ziemlich weit vom gemeinen Forennutzern entfernt ist.
Dafür kann doch auch die Redaktion nix.....wenn sich hier schon massig User aus dem Forum zurück gezogen haben, dann ist eben logischerweise in einigen ( vielen ) Foren eben kaum noch was los! WAS natürlich auch sehr, sehr schade ist!
Also, ich habe der Redaktion ja viel vorgeworfen, aber das hat ausnahmsweise nicht dazugehört. ':)
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1533115
Kann man ein Däumchen einführen? Sodass ich jetzt jeden Beitrag von Neo ein :+1: geben kann :P Ne, halt so ein "Danke" oder "stimme zu".

Warum wollt ihr denn die Trennung von Ausland und Deutschland? Macht das einen relevanten Unterschied?
Ich bin da eher für eine grobe Genre-Aufsplittung im Bereich der Serien, Filme können ja dann doch in einem Forum landen, wie jetzt auch. Bei Shows würd ich mir ja eigentlich auch die Aufsplitterung wünschen zu Infotainment und Entertainment, aber da hieß es ja es wird zu viel.
von P-Joker
#1533122
Wolfsgesicht hat geschrieben: Mo 3. Jun 2019, 02:09 Bei Shows würd ich mir ja eigentlich auch die Aufsplitterung wünschen zu Infotainment und Entertainment, aber da hieß es ja es wird zu viel.
Wen man bedenkt das Infotainment an sich schon ein ordentlicher Brocken ist, würde sich das schon rentieren.
Denn für meinen Geschmack gehören da sowohl Talks wie Maischberger und Hart aber Fair usw. rein,
aber auch Sendungen wie Frontal, WISO, Stern TV, und auch diverse Morgen- und Mittagsmagazine.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1533123
"Show" ist in unserer momentanen Auslegung hier sehr amerikanisch gehalten, da ist ja alles 'ne Show. Rein theoretisch könnte mn ja hier und da auch mit Unterforen arbeiten. Ja, ich weiß, dass das praktisch ein Klick mehr und ganz viel Arbeit und Zeitraub ist ... :grin: Aber es diente vielleicht der besseren Kategorisierung, ohne dass man die Startseite unnötig aufbläht.
Benutzeravatar
von Quotenfrosch
#1533126
So, wir haben jetzt ein Werbebanner fürs Forum auf Quotenmeter.

Wer möchte, kann gerne bei der Verteilung helfen ;)
Dateianhänge
qtalk_300x100.gif
qtalk_300x100.gif (15.68 KiB) 436 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Quotenfrosch am Di 4. Jun 2019, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.