Seite 26 von 26

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Sa 15. Okt 2016, 10:59
von Fabian
die habe ich leider nicht. ich kann jan anfragen und diese nachträglich online stellen, sofern er diese hat.

übrigens arbeitet unser hoster daran, dass wir ab dezember auch bei spotify sind

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Sa 15. Okt 2016, 14:54
von Rodon
Fabian hat geschrieben:die habe ich leider nicht. ich kann jan anfragen und diese nachträglich online stellen, sofern er diese hat.
Das wäre nett. Wollte noch mal ein paar alte Folgen aus Retro-Gründen hören, habe die aber nicht mehr abgespeichert. :)

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 28. Okt 2016, 14:04
von Familie Tschiep
Zur Gameshowausgabe: Die Kritik an den geringen Summen ist etwas weltfremd. Die Shows laufen auf einen Sender mit geringer Reichweite, sie können nicht so viel ausgeben, sie müssen das ganze auch wieder einspielen.
Ein Moderator muss vor allen Dingen den Kandidaten die Aufregung nehmen. Ich finde, das macht Inka ganz gut.
Ich frage mich, ob die Fragen damals bei Jeopardy schwieriger erschienen, weil man als Kind selbst nicht so viel wusste. Für viele sind die ganzen Kunstfragen sicherlich schwierig.

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 18:04
von Familie Tschiep
Stammtischparolen im ARD/ZDF-Podcast. Die Bremer und Saarländer freuen sich über ihre Sender. Die Dokumentationen sind größtenteils eingekauft und laufen in der Wiederholung.

Die Ideenlosigkeit kann man durchaus beklagen.

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Mo 9. Apr 2018, 23:43
von P-Joker
Ich habe es mir inzwischen auch angehört und muss sagen:
Solch eine einseitige Polemik habe ich schon lange nicht mehr gehört!

Problem dabei war auch die seltsame Besetzung in der Runde!

1. Es wäre ganz angenehm gewesen auch jemanden zu hören, der den ÖR etws positiver gegenüber steht!
2. Sinnvoll wäre auch gewesen jemanden zur Diskussion einzuladen, der älter etwas älter ist als die unsägliche "Zielgruppe".
Also jemanden der etwas älter als 50, besser sogar 60 ist.
Das sind vielfach Leute, die die Kommerz-Sender in ihrer Anfangszeit sehr gerne gesehen haben,
seit ca. 2000 aber davon mehr und mehr abgekommen sind, und gleichzeitig die ÖR wieder zu würdigen wissen!
Ich schreibe hier aus eigener Erfahrung und derer von vielen Bekannten von mir ...

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 00:04
von Sentinel2003
P-Joker hat geschrieben:Ich habe es mir inzwischen auch angehört und muss sagen:
Solch eine einseitige Polemik habe ich schon lange nicht mehr gehört!

Problem dabei war auch die seltsame Besetzung in der Runde!

1. Es wäre ganz angenehm gewesen auch jemanden zu hören, der den ÖR etws positiver gegenüber steht!
2. Sinnvoll wäre auch gewesen jemanden zur Diskussion einzuladen, der älter etwas älter ist als die unsägliche "Zielgruppe".
Also jemanden der etwas älter als 50, besser sogar 60 ist.
Das sind vielfach Leute, die die Kommerz-Sender in ihrer Anfangszeit sehr gerne gesehen haben,
seit ca. 2000 aber davon mehr und mehr abgekommen sind, und gleichzeitig die ÖR wieder zu würdigen wissen!
Ich schreibe hier aus eigener Erfahrung und derer von vielen Bekannten von mir ...
Tja, da sind Wir ja dann wohl der der wenigen hier im Forum, die diese unsägliche Ziekgruppe verlassen haben.... 8) :wink:

Jepp, ich hatte zu Anfang deer 2000er Jahre auch noch tierische Vorurteile zu ARD und ZDF.....war total und 1000pro Hollywood Affin...das hat sich aber zum Glück deutlich geändert zugunsten auch von Deutschen Produktionen...

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Mo 11. Feb 2019, 21:05
von falke16
Der Podcast über Pastewka ist ja gruselig schlecht! Null Timing, peinliche Pausen und eine völlig unstrukturierte Review... Konnte es nicht bis zum Ende hören...

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 5. Apr 2019, 13:57
von BungaBunga
Vielleicht liest das ja jemand von den Verantwortlichen. Also ich finde den Podcast von Quotenmeter eigentlich cool und finde auch die Themen oftmals sehr interessant, leider muss ich aber immer wieder, zuletzt gehäuft das Hören abbrechen, weil die akustische Qualität so mies ist, dass man im Grunde nichts versteht.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob nach der Aufnahme nochmal jemand vom Team in die Podcasts reinhört, denn es gab in der Vergangenheit einzelne Ausgaben, die sind von der akutischen Qualität entweder durchgängig herausragend schlecht oder mindestens ganze Passagen sind nicht hörbar.

Dieses Thema der Aufnahmequalität besteht ja bei Quotenmeter schon seit vielen Jahren, ist aber irgendwie hat sich das leider noch verschlechtert.

Ich selbst kenne mich mit dem Produzieren von Podcasts und der entsprechenden Technik dahinter nicht aus, aber es gibt ja heute massenhaft Podcast, bei denen Personen auch über erhebliche räumliche Distanz miteinander kommunizieren, allerdings ist dort die Qualität vielfach erheblich besser bis sehr gut.

Diese Skypekonferenz scheint sich da nicht wirklich als dauerhafte Lösung anzubieten. Ich persönliche höre den Podcast vom Prinzip her sehr gerne, würde mich aber freuen, wenn man da eventuell doch eine andere technische Lösung finden könnte.

FG

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 5. Apr 2019, 20:37
von Fabian
Vielen Dank, wir werden ab sofort die Podcast anders produzieren. Herzlichen Dank für die Kritik!

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 12. Jul 2019, 15:43
von TV-Fan
Zur heurigen Folge: Hotel Verschmitzt geht aber weiter. Ab Dienstag werden in Köln neue Folgen gedreht. Die Verschiebung der Folge wird
ja mit der Weihnachtsfolge begründet. Außerdem sind es ja eh nur Wiederholungen. Die neuen Folgen werden bestimmt wieder im Herbst gezeigt.

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:27
von TV-Fan
Hallo Hauke,

ich habe gute Nachrichten für dich: Kaum zu glauben läuft noch mindestens bis 15. September sonntags im NDR. Diese Woche nochmal um 21:45 Uhr. Danach meistens nach 22:00 Uhr. Am Samstag 17.08. gibt es außerdem eine frische XXL-Ausgabe um 20:15 Uhr im NDR. Ich schaue die Sendung auch sehr, sehr gerne.

Re: Der Quotenmeter Podcast

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 17:24
von Familie Tschiep
Zu den abgebrochenen Serien bei der Are you the One-Folge.
Ich verstehe gar nicht, wieso House of Cards so gehypt wurde. Borgen war schon immer die bessere Serie. Vielleicht untersucht mal eine wissenschaftliche Arbeit, wie sehr die Serie House of Cards Donald Trump den Boden bereitet hat.
GOT würde ich eher von den Geschichten mit Dallas oder Dynasty als mit Herr der Ringe vergleichen. Mit HdR konnte ich auch nicht so viel anfangen.
Bei The Wire hätte ich es sogar verstanden, wenn man nicht über die erste Folge gekommen ist, denn sie war die schwächste. The Wire lohnt.