Seite 18 von 18

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 3. Apr 2024, 14:58
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Viel Krise, wenig Vertrauen – überlebt die Ampel das Superwahljahr? " am Donnerstag, 4. April 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Manuela Schwesig (SPD)
Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern

Wolfgang Bosbach (CDU)
unterstützt den CDU-Wahlkampf im Osten

Dirk Neubauer
parteiloser Landrat Mittelsachsen

Sabine Rennefanz
Autorin und Journalistin

Eva Linsinger
stellv. Chefredakteurin des österreichischen Nachrichtenmagazins „profil“

Europawahlen, Kommunalwahlen, drei Landtagswahlen - übersteht die Ampel dieses Wahljahr? Oder scheitert sie am Ende an ihren ungelösten inneren Widersprüchen?

Das beste Mittel auch gegen Populisten und Extremisten sei eine "gute Politik", heißt es immer wieder. Nur was genau ist "gute Politik", wenn es um die großen Krisen geht: Ukraine-Krieg, Migration, Klimawandel und Energiewende? Regierungsarbeit zu erklären und Gesetze handwerklich unbedingt besser zu machen, sind eine notwendige Voraussetzung.

Aber reicht das schon, um Wähler zu überzeugen? Haben die demokratischen Parteien eine Chance, Vertrauen zurückzugewinnen in Ost- und Westdeutschland? Oder sind die Bürger tatsächlich "veränderungsmüde"?

Bei Maybrit Illner diskutieren Manuela Schwesig (SPD-Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern), der längjährige CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach, der nun seine Partei im Ost-Landtagswahlkampf unterstützen wird, der parteilose Landrat Mittelsachsen, Dirk Neubauer, die Journalistin Sabine Rennefanz und die stellvertretende Chefredakteurin des österreichischen Nachrichtenmagazins "profil", Eva Linsinger.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Sa 13. Apr 2024, 17:11
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Ukraine droht Niederlage – lässt der Westen Kiew im Stich?" vom 11. April 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 11. April 2024

Vitali Klitschko
Bürgermeister von Kiew

Kevin Kühnert (SPD)
MdB, Generalsekretär

Dietmar Bartsch (Die Linke)
MdB, Mitglied Verteidigungsausschuss

Claudia Major
Sicherheits- und Verteidigungsexpertin, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Katrin Eigendorf
ZDF-Sonderkorrespondentin

Die Nachrichten aus der Ukraine werden immer schlechter, die Hilferufe dramatischer: Präsident Selenskyj warnt vor einer Niederlage seines Landes und bittet dringend um Luftabwehrsysteme gegen den russischen Raketen-Terror. Können oder wollen die Verbündeten nicht helfen? Die USA blockiert im Wahlkampfmodus, Europa ist mit sich selbst mehr beschäftigt als mit der Ukraine.

Wie lange hält die Front den russischen Angriffen stand? Droht eine Niederlage und damit die Teilung des Landes? Ein "Frieden" nach Putins Regeln?

Bei Maybrit Illner diskutieren der Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, Dietmar Bartsch von der Linken, die Verteidigungsexpertin Claudia Major und die ZDF-Sonderkorrespondentin Katrin Eigendorf.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Do 18. Apr 2024, 19:19
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema " Israel, Iran und Gaza – Eskalation unvermeidlich?" am Donnerstag, 18. April 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 18. April 2024

Omid Nouripour (B´90/Die Grünen)
Parteivorsitzender

Melody Sucharewicz
deutsch-israelische Beraterin für politische Kommunikation und Strategie, u. a. von 2014 bis 2016, sowie von 2019 bis 2020, außenpolitische Beraterin des damaligen israelischen Verteidigungsministers Benny Gantz

Abdul Kader Chahin
Deutsch-Palästinenser, Comedian, Satiriker, setzt sich mit Bildungsprojekten gegen Antisemitismus und für Verständigung ein

Düzen Tekkal
Autorin, Politikwissenschaftlerin, Menschenrechtsaktivistin

Souad Mekhennet
Korrespondentin für internationale Sicherheit bei der „Washington Post“

Israel will den Großangriff der Mullahs nicht unbeantwortet lassen. Die USA, Großbritannien, Frankreich und Jordanien halfen, den Luft- Angriff aus dem Iran abzuwehren, doch jetzt drängen sie auf Zurückhaltung bei der Vergeltung - auch Deutschland. Israel braucht aber die Solidarität seiner Verbündeten. Und die wurde zuletzt schon sehr strapaziert durch die Kriegsführung in Gaza, die auch sehr vielen Zivilisten und Helfern das Leben kostet.

Israel unterstützen und kritisieren - wie geht das? Wie soll Deutschland sich in dieser Lage verhalten? Und vor allem: Welche Politik braucht es jetzt gegen den Iran? Wie und wann wird Israel reagieren? Ist die Eskalation und damit ein großer Krieg noch vermeidbar?

Bei Maybrit Illner diskutieren der Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour, die deutsch-israelische Politikberaterin Melody Sucharewicz, Abdul Kader Chahin, ein Comedian, Podcaster und Palästinenser, der sich gegen Antisemitismus engagiert, sowie die Politikwissenschaftlerin Düzen Tekkal und die Korrespondentin für internationale Sicherheit bei der "Washington Post", Souad Mekhennet.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 24. Apr 2024, 17:06
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Russland, China, Spionage – vertritt die AfD deutsche Interessen?" am Donnerstag, 25. April 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Tino Chrupalla (AfD)
Bundessprecher und Fraktionsvorsitzender

Armin Laschet
MdB, Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, ehemaliger CDU-Vorsitzender und -Kanzlerkandidat, früherer Ministerpräsident NRW

Siegfried Russwurm
Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)

Juli Zeh
Schriftstellerin, Juristin und Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg

Melanie Amann
stellvertretende „Spiegel“-Chefredakteurin


Sechs Wochen vor der Europa-Wahl hat die AfD ein Problem: Gegen ihre Spitzenkandidaten gibt es Spionage- und Bestechungsvorwürfe. Es geht um Verbindungen nach China und Russland. Die Kontakte der AfD nach Moskau und Peking sind traditionell gut - aber Käuflichkeit und Spionage?

Versucht die AfD die Demokratie nicht nur von innen, sondern auch von außen anzugreifen? Gilt der Patriotismus nicht dem eigenen Land, sondern Autokraten? Überschreitet die Partei damit selbst für die eigene Anhängerschaft rote Linien?

Bei Maybrit Illner diskutieren AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla, der frühere CDU-Parteivorsitzende Armin Laschet, BDI-Präsident Siegfried Russwurm, die Bestsellerautorin und Juristin Juli Zeh sowie die stellvertretende "Spiegel"-Chefredakteurin Melanie Amann.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 1. Mai 2024, 14:37
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Blockierte Republik – verhindert die Ampel den Aufschwung?" am Donnerstag, 2. Mai 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 2. Mai 2024

Christian Lindner (FDP)
Bundesfinanzminister, Parteivorsitzender

Ricarda Lang (B´90/Die Grünen), Parteivorsitzende
Parteivorsitzende

Yasmin Fahimi
Vorsitzende Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

Carsten Linnemann (CDU)
Generalsekretär

Gabor Steingart
Journalist, Herausgeber von „The Pioneer“

Der Finanzminister fordert eine komplette "Wirtschaftswende", der Wirtschaftsminister ein "wuchtiges Entlastungspaket" - allein der Kanzler sieht Deutschland auf einem guten Weg und nimmt die Klagen aus der Wirtschaft nicht ernst. Bei der Diagnose hört aber auch die Einigkeit von Grün und Gelb schon auf. Die einen wollen der Schuldenbremse an den Kragen, die anderen wollen an Bürgergeld, Rente und Kindergrundsicherung ran. Alle drei Ampel-Partner müssen jedenfalls einen verfassungsgemäßen Haushalt für 2025 aufstellen, und da gilt es, große Lücken zu schließen.

Scheitert die Ampel am Geld oder an der Ideologie ihrer Partner? Was würde der Wirtschaft jetzt helfen, wieder zu wachsen? Müssen die Bürger mehr arbeiten? Was kann die Ampel-Regierung dafür tun? Blockiert sie wieder sich selbst und damit einen möglichen Aufschwung?

Bei Maybrit Illner diskutieren Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), Grünen-Vorsitzende Ricarda Lang, CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann, die DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi sowie der Journalist Gabor Steingart.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 15. Mai 2024, 19:58
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema " Protest gegen Israel – was unterscheidet Kritik von Hass?" am Donnerstag, 16. Mai 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 16. Mai 2024

Omid Nouripour (B´90/Die Grünen), Parteivorsitzender

Herbert Reul (CDU)
Innenminister Nordrhein-Westfalen

Ahmad Mansour
israelisch-deutscher Psychologe, Autor arabisch-palästinensischer Herkunft, Experte für Extremismusbekämpfung

Souad Mekhennet
Korrespondentin für internationale Sicherheit der „Washington Post“, deutsche Journalistin

Ronen Steinke
Jurist, Journalist, Sachbuchautor

Protestcamps an den Universitäten in Deutschland und in den USA, Boykottaufrufe gegen Israel und Demonstrationen beim "Song Contest" in Malmö. Nicht nur Menschen mit Wurzeln in arabischen Ländern gehen auf die Straße, auch linke, "woke" Jugendliche fordern mehr Solidarität oder gleich "Freiheit für Palästina". Oft genug wird dabei zur Vernichtung Israels aufgerufen. Islamistische Gruppierungen nutzen die Trauer über die Opfer im Gaza-Krieg und rekrutieren für ein "Kalifat". Hinter den postkolonialen Theorien der Studenten schaut immer wieder der alte, vertraute Antisemitismus hervor. Eine "unheilvolle Allianz"?

Wann schlägt Kritik an Israels Regierung und ihrer Kriegsführung in Judenhass um? Wird auch berechtigte Kritik in Deutschland unterdrückt? Geht der deutsche Staat mit seiner Unterstützung Israels zu weit? Und steht er damit international bald sehr allein da?

Bei Maybrit Illner diskutieren Grünen-Vorsitzender Omid Nouripour, NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU), der Extremismusforscher Ahmad Mansour, die Korrespondentin für internationale Sicherheit bei der "Washington Post", Souad Mekhennet, sowie der Jurist und Autor Ronen Steinke

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 15. Mai 2024, 20:57
von Eric Shawn
Hoeness hat einfach diese Art, die Leute zu fesseln, egal worüber er spricht. Seine Präsenz in Politikshows ist immer interessant, besonders vor Wahlen.

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 29. Mai 2024, 14:38
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Verteidigung statt Angriff – soll die Ukraine nicht siegen?" am Donnerstag, 30. Mai 2024, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 30. Mai 2024

Roderich Kiesewetter (CDU)
Mitglied im Auswärtigen Ausschuss

Sigmar Gabriel
Vorsitzender der Atlantik-Brücke e. V., ehemaliger Vize-Kanzler und SPD-Parteivorsitzender, Bundesaußenminister a. D

Mychajlo Podoljak
Berater des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj

Ben Hodges
Generalleutnant a. D., bis Ende 2017 Oberkommandierender der US-Landstreitkräfte in Europa

Sabine Fischer
Russland- und Osteuropa-Expertin der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Russlands Offensive scheint unaufhaltsam - am Boden und in der Luft. Die Ukraine hat im Moment wenig, um dagegen zu halten. Der Westen gibt sich besorgt und diskutiert dennoch jeden weiteren Schritt: Freigabe westlicher Waffen für Angriffe auf Militär-Einrichtungen in Russland, eine Art Flugverbotszone im Westen der Ukraine, kontrolliert von Nato-Territorium, oder gar Truppen mit besonderen Aufgaben - Bundeskanzler Scholz ist von all dem nicht überzeugt. Seine SPD wirbt bei der Europawahl mit dem Slogan "Frieden sichern".

Wie soll dieser Frieden aussehen? Wäre es ein Frieden nach Putins Vorstellungen? Redet der deshalb jetzt von einem Waffenstillstand? Was können die Verbündeten tun, um die Lage der Ukraine und ihre Verhandlungsposition zu verbessern?

Bei Maybrit Illner diskutieren der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter, der frühere Bundesaußenminister und heutige Vorsitzende der Atlantik Brücke, Sigmar Gabriel, sowie Mychajlo Podoljak, Berater des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, Generalleutnant a. D. Ben Hodges und Sabine Fischer, Russland- und Osteuropa-Expertin der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Di 4. Jun 2024, 15:37
von TV-Fan
Vizekanzler Robert Habeck (B´90/Die Grünen) und CDU-Vorsitzender Friedrich Merz treffen am Donnerstag, 6. Juni 2024, in der ZDF-Sendung "maybrit illner" zum Duell aufeinander: Was braucht Deutschland jetzt?

Zu Gast am 6. Juni 2024

Robert Habeck (B´90/Die Grünen)
Vizekanzler, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz

Friedrich Merz (CDU)
Partei- und Unionsfraktionsvorsitzender

Vizekanzler Robert Habeck (B´90/Die Grünen) und CDU-Vorsitzender Friedrich Merz treffen am Donnerstag, 6. Juni 2024, in der ZDF-Sendung "maybrit illner" zum Duell aufeinander: Was braucht Deutschland jetzt?

Wirtschaft, Klimaschutz, Sozialstaat – viele Gesetze, die die Ampel in der Krise beschlossen hat, will die CDU zurücknehmen. Wie groß ist die Kluft zwischen Bundeswirtschaftsminister und Oppositionsführer? Welche Fehler hat die Ampel gemacht? Und welche davor die Große Koalition? Könnten Grüne und CDU tatsächlich im Bund Koalitionspartner werden oder bleiben sie „Hauptgegner“?

"maybrit illner" mit dem Thema "Habeck gegen Merz – was braucht Deutschland jetzt?" am Donnerstag, 6. Juni 2024, um 22:15 Uhr im ZDF – und ab 21 Uhr im Livestream auf www.zdfheute.de

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 12. Jun 2024, 15:51
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Europa hat gewählt - Kiews Schicksal ungewiss?" am Donnerstag, 13. Juni, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 13. Juni 2024

Lars Klingbeil (SPD)
Parteivorsitzender

Norbert Röttgen (CDU)
Mitglied Auswärtiger Ausschuss im Bundestag

Amira Mohamed Ali (BSW)
Parteivorsitzende

Wolfgang Ischinger
von 2008 bis 2022 Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), heute Präsident des MSC-Stiftungsrats

Nicole Deitelhoff
Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungspolitik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Direktorin des Leibniz-Instituts der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)

Wiederaufbaukonferenz in Berlin, Friedenskonferenz in der Schweiz und überall auch die Bitte um Waffen: Der ukrainische Präsident Selenskyj reist durch Europa - und das ist gespalten. Die Gemeinschaft seiner größten Unterstützer ist nach der Europawahl so mit sich selbst beschäftigt wie lange nicht. Die Erfolge von Rechten und Populisten schwächen die Solidarität mit der Ukraine. Frankreichs Präsident Macron ruft Neuwahlen aus. Friedenskanzler Olaf Scholz wird an der Wahlurne abgestraft.
Ist Russland einer der Gewinner dieser Europawahl? Bröckelt die Unterstützung für die Ukraine? Gibt Europa viel Geld aus, das der Ukraine wenig hilft?
Bei Maybrit Illner diskutieren der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil, CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen, BSW-Vorsitzende Amira Mohamed Ali, der langjährige Diplomat Wolfgang Ischinger und die Friedens- und Konfliktforscherin Nicole Deitelhoff.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mo 24. Jun 2024, 19:37
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema "Der Corona-Schock - eine Pandemie und die Folgen" am Donnerstag, 27. Juni, um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 27. Juni 2024

Malu Dreyer (SPD)
Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz

Christian Drosten
Mediziner und Virologe, Professur und Direktor des Instituts für Virologie an der Charité Berlin

Jan Josef Liefers
Schauspieler, Musiker, Regisseur, Produzent

Georg Mascolo
Journalist, Autor u.a. gemeinsam mit Katja Gloger „Ausbruch: Innenansichten einer Pandemie - Die Corona-Protokolle“

Überfüllte Intensivstationen, Pflegekräfte am Limit, einsame Senioren, vernachlässigte Schulkinder und eine mit Verboten und Geboten überforderte Gesellschaft. Wer während der Covid-Pandemie hoffte, dass Politiker, Wissenschaftler oder Journalisten seine Angst oder Ratlosigkeit in Sicherheit und Zuversicht verwandeln würden, der musste verzweifeln. Der Streit zwischen "Team Vorsicht" und "Team Freiheit" hat das Land genauso traumatisiert wie das Coronavirus selbst. Der Vertrauensverlust in Politik, Wissenschaft und Medien - er ist heute noch spürbar.

Hilft eine konsequente Aufarbeitung? Was wurde damals richtig, was falsch entschieden? Hatte die Wissenschaft zu viel oder zu wenig Macht im Pandemiemanagement? War Corona zu groß für 16 deutsche Ministerpräsidenten und das Kanzleramt? Werden Grundrechte wieder das erste Opfer der nächsten Pandemie? Oder ist Deutschland inzwischen besser vorbereitet?

Bei Maybrit Illner diskutieren Malu Dreyer, SPD-Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, der Virologe Christian Drosten, Schauspieler Jan Josef Liefers sowie der Journalist und Autor Georg Mascolo.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 3. Jul 2024, 18:31
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema „Biden wackelt, Macron zockt – leichtes Spiel für Nationalisten?“ am Donnerstag, 4. Juli 2024 um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 4. Juli 2024

Michael Roth (SPD)
Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages

Norbert Röttgen (CDU)
Mitglied Auswärtiger Ausschuss im Bundestag

Daniela Schwarzer
Vorständin Bertelsmann Stiftung, Honorarprofessorin für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Senior Fellow der Universität Harvard

Constanze Stelzenmüller
Expertin für transatlantische Beziehungen und Sicherheitspolitik der Denkfabrik Brookings Institution in Washington, D.C.

Fred Pleitgen
Krisen- und Auslandskorrespondent beim US-Nachrichtensender CNN

Furcht macht sich breit unter den Demokraten – nicht nur in der gleichnamigen US-Partei, sondern im liberalen, freien Westen. Das erste TV-Duell endete für US-Präsident Joe Biden im Fiasko. Herausforderer Donald Trump bekommt auch noch juristische Schützenhilfe – seine Rückkehr an die Macht wird immer wahrscheinlicher. In Frankreich hat sich Präsident Emmanuel Macron mit der von ihm angesetzten Neuwahl verspekuliert. Ein Regierungschef von ganz rechts ist zur realen Gefahr geworden. Nationalisten und Rechtspopulisten an der Macht in Washington und Paris – ein Schrecken für Europa, für die Ukraine und für Deutschland.

Verliert unser Land seine wichtigsten Partner? Hat Joe Biden noch eine Chance? Wie viel Macht bleibt Emmanuel Macron? Wer sichert Europas Souveränität? Und wie kann die politische Mitte Populisten und Nationalisten überhaupt erfolgreich begegnen?

Bei Maybrit Illner diskutieren die Außenpolitiker Michael Roth (SPD) und Norbert Röttgen (CDU), die Politikwissenschaftlerinnen Constanze Stelzenmüller und Daniela Schwarzer sowie der CNN-Journalist Fred Pleitgen.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 10. Jul 2024, 14:55
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema „Nato in der Krise – stark genug gegen Putin?“ am Donnerstag, 11. Juli 2024 um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 11. Juli 2024

Omid Nouripour (B´90/Die Grünen)
Parteivorsitzender

Sahra Wagenknecht (BSW)
Parteivorsitzende

Claudia Major
Sicherheits- und Verteidigungsexpertin, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

Ben Hodges
Generalleutnant a. D., bis Ende 2017 Oberkommandierender der US-Landstreitkräfte in Europa

Claus Kleber
ehemaliger ZDF-Moderator, Autor und Dokumentarfilmer u. a. „Putins Tabubruch – Die neue Angst vor der Bombe“.

75 Jahre Nato – Jubiläumsgipfel in Washington. Doch die Feier steht unter keinem guten Stern. Mit Finnland und Schweden ist das Verteidigungsbündnis zwar größer geworden, aber es zeigt deutliche Risse: US-Präsident Joe Biden steht im Wahlkampf und ist schwer angezählt, Emmanuel Macron ist ohne Regierungsmehrheit, und Victor Orban verstört mit seinen „Extratouren“ nach Moskau und Peking. Der Bundeskanzler will sich beim Nato-Gipfel als verlässlicher Partner präsentieren: wehrfähig und zahlungstreu. Aber für die Bundeswehr reicht das Geld hinten und vorne nicht – und wirklich Führung übernehmen will Olaf Scholz offenbar auch nicht.

Bleibt Joe Biden Präsidentschaftskandidat der Demokraten? Was kann die Natoatofür die Ukraine tun? Was passiert, wenn Donald Trump die US-Wahlen gewinnt? Ist Europa auch nur ansatzweise in der Lage, sich selbst zu verteidigen? Und welche Rolle wird Deutschland übernehmen?

Bei Maybrit Illner diskutieren die Parteivorsitzenden Omid Nouripour (B´90/Die Grünen) und Sahra Wagenknecht (BSW), die Sicherheits- und Verteidigungsexpertin Claudia Major, Generalleutnant a.D. Ben Hodges sowie der Autor, Dokumentarfilmer und langjährige ZDF-Moderator Claus Kleber.

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html

Re: Maybrit Illner

Verfasst: Mi 17. Jul 2024, 16:48
von TV-Fan
"maybrit illner" mit dem Thema „Amerika nach dem Attentat – Trump vor dem Wahlsieg?“ am Donnerstag, 18. Juli 2024 um 22:15 Uhr im ZDF.

Zu Gast am 18. Juli 2024

Ruprecht Polenz
CDU-Mitglied und Autor u.a. „Tu was – kurze Anleitung zur Verteidigung der Demokratie“

Peter Neumann
Politikwissenschaftler, King’s College London, Autor u.a. „Die neue Weltunordnung: Wie sich der Westen selbst zerstört

Annika Brockschmidt
Historikerin, Journalistin und Autorin u.a. Die Brandstifter: Wie Extremisten die Republikanische Partei übernahmen“

Wolfgang Ischinger
von 2008 bis 2022 Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), heute Präsident des MSC-Stiftungsrats

Katharina Nocun
Politikwissenschaftlerin Schwerpunkt Digitalisierung und Demokratie, Autorin u. a. „Fake Facts. Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“

Liana Fix
Historikerin und Politikwissenschaftlerin, Fellow for Europe beim Council on Foreign Relations in Washington, D.C.

Während die Demokraten immer noch streiten, ob sie wirklich mit Joe Biden ins Rennen gehen wollen, ruft Trump als frisch gekürter Präsidentschaftskandidat der Republikaner zur Versöhnung auf. Hat Joe Biden noch eine Chance oder ist der Sieg seines Herausforderers sicher? Droht den USA eine Art Bürgerkrieg? Was würde aus dem Mutterland der Demokratie in einer weiteren Amtszeit von Trump? Und was steht für Deutschland und Europa auf dem Spiel?

https://www.zdf.de/politik/maybrit-illn ... 4-100.html