Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von zapper276
#288743
Nun wurde also für "Hart aber fair" ein Sendeplatz gefunden: mittwochs, 21.45 Uhr.
Eine seltsame Entscheidung. Sie passt so gar nicht ins ARD-Programmschema und schwächt die "Tagesthemen" noch mehr. Sie hat dann nur noch an 3 Tagen der Woche den eigentlichen (umstrittenen) 22.15-Uhr-Sendeplatz.
Mittwochs erst 23 Uhr, Harald Schmidt erst 23.30 Uhr. Somit hat auch Schmidt wechselnde Sendezeiten.
Ich find es haarsträubend. Es hätte garantiert bessere Sendeplätze gegeben, wenn man nur gewollt hätte.
von MICHAELALEXANDER
#297509
Es ist aber einfach eine der bestern TalkShows.Ich schau Die mir fast immer an oder ich nehme Sie mir auf.
Benutzeravatar
von Alexander
#297578
Die ganze Sendung kann man sich übrigens auch unter hartaberfair.de anschauen. ;)
von Niveau
#297657
haf schaue ich auch sehr gerne. Finde es auch ein äußerst stimmiges Konzept, was deutlich vom "Einheitsbrei" der deutschen Talkshows abweicht.
Benutzeravatar
von thelastromeo
#301997
Die Sendung bzw. Moderation schafft es einfach, im Gegensatz zu Formaten wie Sabine Christiansen und Co sowohl die Pro als auch die Contra-Argumente eines Themas aufzuzeigen, ohne einer der beiden Seiten zu sehr den Vorzug zu geben. Grad bei Christiansen hab ich häufig das Gefühl, dass man dem Zuschauer eine Meinung aufzwängen will.
von wils0n
#302406
ich gucke es auch sehr gerne und glaube nicht das es nun im ersten besser wird. Ich finde, es hätte im dritten bleiben sollen. Das passt es besser hin. Die Sendezeit ist ja nun verkürzt und der Quotendruck wird größer. Also ich finde es nicht gut das es nun im ersten laufen soll.

wils0n
Benutzeravatar
von thelastromeo
#304562
BelgiumTV hat geschrieben:Ein negativ Punkt, zum damaligen Thema "Killerspiele", aber ansonsten is es es eine sehr gute Sendung.
Wie soll man das verstehen? Hab die Sendung leider nicht gesehen?
Benutzeravatar
von vicaddict
#304914
Versteh den Kommentar auch nicht ganz, fals er sich auf Christiansen bezog, dann nun ja... die Sendung damals war eine Farce... eine Stunde lang wurden dieselben 3 polemischen Phrasen in den Raum geworfen und die Games zum grundübel der Menschheit erklärt, die Gegenpartei wollte man gar nicht einbeziehen
Benutzeravatar
von Glenn
#310231
Morgen übrigens ein interessantes Thema bei Hart aber fair:
Alles gesehen, nichts mehr gefühlt - wie schädlich ist die Pornowelle?
Früher haben Eltern die Kinder aufgeklärt. Heute ist es oft umgekehrt, weil schon Kinder mit Sex und Pornographie überschwemmt werden. Was passiert mit einer Jugend, die an Pornos so leicht heran kommt wie an Kaugummis? Was wird aus einer Gesellschaft, in der selbst Rasenmäher über Sex verkauft werden? Und bleiben dabei Liebe und Gefühle auf der Strecke?

Gäste:

Ingo Appelt
Comedian, Moderator des Comedy-Talks "U.A.W.G. - Um Antwort wird gebeten"; Vater von drei Kindern

Nova Meierhenrich
Schauspielerin und Moderatorin; Jury-Mitglied der Viva-Casting-Show "Are U hot?"; ehem. VIVA-Moderatorin

Walter Wüllenweber
"Stern"-Autor

Regine Schwarzhoff
Vorsitzende des Elternvereins NRW, Mutter von drei Kindern

Axel Schaffrath
Sprecher und Marketingleiter der Erotik-Messe "Venus"; war mit Ex-Pornostar Gina Wild verheiratet Axel Schaffrath
Benutzeravatar
von Glenn
#310627
Hat's jemand gesehen? War ne sehr interessante Diskussion. Besonders die Sache mit den Texten von Sido und Bushido stimmen einen nachdenklich. Ich finde auch, dass man das nicht unterstützen sollte, aber bei Viva macht man sich offensichtlich wenig Gedanken. Schön, Ingo Appelt auch mal ernst gesehen zu haben, ich konnte mich seinen Argumenten am meisten anschließen. Nova Meierhenrich hatte eine für mich widersprüchliche Position. Sie ist gegen den Sex-Wahn der heutigen Zeit, sitzt aber selber in der Jury der grenzwertigen Show "Hot Or Not" :shock: Dieser Axel Schaffrath verkörperte für mich leider den Prototypen eines Pornoschaffenden. Auf irgendeine Art schmierig und unsympathisch. Der Standpunkt von Frau Schwarzhoff ist allerdings auch weit übertrieben und im Grunde indiskutabel. Man muss ja nicht gleich ins andere Extrem gehen. Am schlimmsten finde ich in der Tat auch den rohen und verwahrlosten Umgang der Jugendlichen mit Sex und Porno... :?
von Kanye
#310684
Ich seh´s grad auf WDR, echt interessant, hätte ich nicht gedacht.
von MICHAELALEXANDER
#311413
Das ist für mich die beste TalkShow im TV.Hoffentlich wird das Konzept so übernommen und nichts verändert,wenn die Sendung in der ARD läuft.Das die Länge gekürtzt wird ist ja gerade noch ok.
von Bierko
#311414
Habe früher auch ab und zu mal eingeschalten. Aber Mittwochs ist halt kein perfekter Tag. Wegen Champions-Leauge.
Benutzeravatar
von Onkel Ludwig
#329556
Der beste Polit-Talk in der deutschen Fernsehlandschaft war auf WDR 3 bestens aufgehoben und dort ja auch bundesweit zu empfangen. Ich hoffe sehr, dass durch die Kürze nicht auch die Würze verloren geht.
von MICHAELALEXANDER
#329587
Onkel Ludwig hat geschrieben: Ich hoffe sehr, dass durch die Kürze nicht auch die Würze verloren geht.
Genau die Befürchtung habe ich leider auch. :roll:
von Kuscheltiger
#331324
thelastromeo hat geschrieben:Die Sendung bzw. Moderation schafft es einfach, im Gegensatz zu Formaten wie Sabine Christiansen und Co sowohl die Pro als auch die Contra-Argumente eines Themas aufzuzeigen, ohne einer der beiden Seiten zu sehr den Vorzug zu geben. Grad bei Christiansen hab ich häufig das Gefühl, dass man dem Zuschauer eine Meinung aufzwängen will.
Das Gefühl, dass du bei SC hast, habe ich bei hart aber Fair. ;-)
Ich finde man merkt direkt daran welche Gäste sie eingeladen haben in welche Richtung das ganze laufen wird. Dazu finde ich den Moderatoren ganz, ganz schlecht. Frank Plasberg ... absolut parteiisch und auch nicht lustig, egal wie oft er glaubt das durch ein Höherstellen sich selbst gegenüber der Gäste darstellen zu müssen.

Für mich ist WDR einer der besten Sender. Auch am Wochenende im Abend-/Nachtporgramm immer mal wieder innovativ. Zeigt neues.
Aber Hart aber Fair ... baah!
von Wolpers
#379294
Ein interessantes Interview mit Frank Plasberg im ZDF über seine Arbeit beim WDR, "Hart aber fair" und die ARD:

http://linpop.zdf.de/ZDFxt/module/buchm ... 6-vid.html

Er hat übrigens durchscheinen lassen, am Dienstag bei Kerner zu sein und ggf. die Sache mit der Hermann anzusprechen. Er sprach davon, dass Kerner wohl den klassischen Fehler bei Talkrunden gemacht hat, jemanden mit seiner Meinung durch die Wahl der Gäste isoliert zu haben. "Dann ist es egal, was derjenige redet: Er wird immer von den Zuschauern recht bekommen, weil die Mitleid mit dem bekommen." Plasberg nannte das den in der Branche bekannten "Mitleidseffekt", den Kerner nicht berücksichtigt habe.
von Kuscheltiger
#379357
Wolpers hat geschrieben:Er wird immer von den Zuschauern recht bekommen, weil die Mitleid mit dem bekommen." Plasberg nannte das den in der Branche bekannten "Mitleidseffekt", den Kerner nicht berücksichtigt habe.
Hört sich für mich an, als wolle Plasberg Eva Hermann schlecht darstellen lassen, egal, was sie in dem Interview sagt. (Naja, überrascht mich bei dem auch nicht unbedingt. ;-) )
von Kellerkind
#379360
Kuscheltiger hat geschrieben:Hört sich für mich an, als wolle Plasberg Eva Hermann schlecht darstellen lassen, egal, was sie in dem Interview sagt. (Naja, überrascht mich bei dem auch nicht unbedingt. ;-) )
Hört sich für mich eher so an, als bekäme Kerner [nicht unberechtigt] Kritik von einem, der offensichtlich durchdachter arbeitet. Und das in aller Öffentlichkeit.
von Wolpers
#379366
Kellerkind hat geschrieben: Hört sich für mich eher so an, als bekäme Kerner [nicht unberechtigt] Kritik von einem, der offensichtlich durchdachter arbeitet. Und das in aller Öffentlichkeit.
In dem Interview wird auch "Anne Will" versteckt kritisiert, weil Plasberg die von einem Thema persönlich betroffenen nicht wie eine Nebenbeilage an der Diskussion teilnehmen lässt (Wills Sofas), sondern in die Gruppe auf gleicher Augenhöhe wie die Politiker aufnimmt.

Interessant fand ich auch die Info von Plasberg, dass seine Sendung aus der Not geboren war, schnell einen freigewordenen Sendeplatz von 90 Minuten zu füllen. Das ist dann schon die zweite Sendung nach "Zimmer frei!", die auf diese Weise beim WDR entstanden ist und sich als Dauerbrenner erwiesen hat.

Man sollte wohl häufiger bei einem Sender einfach einen Sendeplatz freimachen und dann nur wenige Wochen vor der Ausstrahlung einen fähigen Mitarbeiter suchen und sagen: "Mach! Die 60 Minuten müssen in vier Wochen auf Sendung gehen!" Scheint ein erfolgreiches Mittel zu sein, um Kreativität freizusetzen.
von LilyValley
#381753
Hat mich eh gewundert das Kerner ihn eingeladen hat! Wenn man ein bissl rumhört weiß man das Plasberg und Kerner sich nicht gerade leiden können -.- Und trotzdem war das Interview ungeschnitten :roll:
Das Fokus Interview ist übrigens gar nicht mal so schlecht. Da wirkt er ja fast schon sympatisch XD
Bin mal gespannt wie seine Quoten sein werden ^^
von Sentinel2003
#382814
Ich hab eben grad den Plasberg in ner Talkshow gesehen......mein lieber Scholli, der wirkt ganz schön arrogant...... :roll: [/u]
von Mr.VOX
#382838
Ich finde Plasberg wird überbewertet, er macht seine Sache nicht schlecht. Besonders gerne mag ich ihn nicht, aber seine Sendung fand ich ich immer besser als Christiansen. Mir ist ein Friedmann jedoch lieber, auch wenn er ebenfalls oft sehr arrogant rüber kommt. Bei ihm ist immer Action. Wobei ich im Politikbereich ohne hin die meisten Talk- Formate auf N.24 und n-tv mehr geschätzt habe. Auch Illner ist mir eigentlich lieber, was Reportagen und Magazine angeht sehe ich aber eindeutig ARD und ZDF im Bereich Politik vorne.

Er selbst ist ja anscheinend nicht so ganz mit dem Sendeplatz glücklich, die ARD ist natürlich eine Chance. Aber ich sehe nicht wirklich den großen Quoten Erfolg, mein Gefühl sagt mir 2,8 bis 3,4 Millionen. Aber das was man sich vielleicht wünscht, sehe ich nicht.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 27