Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von thunder49
#1544251
Vielleicht ist es bei Drosten bei mir ja ein eher subjektiver Eindruck, weil man seinen Namen ja in jeder Diskussion hört ;) ;) , oder ich bin an der ganzen Berichterstattung über Corona einfach überdrüssig geworden :upside_down_face: :upside_down_face:
von Sentinel2003
#1544259
Momentan gefühlt in jeder Talk - Sendung beide Experten: Drosten und Lauterbach..... :relieved:
Benutzeravatar
von Neo
#1544314
Von Drosten mag man wegen der großen Medienpräsenz genervt sein, aber der wählt seine Auftritte und Interviews schon sehr weise aus. Dem kann man auch keine politische Motivation vorwerfen und gegen andere Virologen schießt er auch nicht. Verleumdungen und Morddrohungen bleiben trotzdem nicht aus.
von TV-Fan
#1544568
ANNE WILL am 3. Mai 2020 um 21:45 Uhr im Ersten
Raus aus dem Corona-Stillstand - hat die Regierung hierfür den richtigen Plan?

Zu Gast bei Anne Will:

Olaf Scholz (SPD, Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen)
Markus Söder (CSU, Bayerischer Ministerpräsident und Parteivorsitzender)
Hildegard Müller (Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie, VDA)
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen, Parteivorsitzender)
Jutta Allmendinger (Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, WZB)

Eventuelle Aktualisierungen hier:

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... se120.html
von TV-Fan
#1544938
ANNE WILL am 10. Mai 2020 um 21:45 Uhr im Ersten
Deutschland macht sich locker - ist das Corona-Risiko beherrschbar?

Bund und Länder haben weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Als "Notbremse" soll eine regionale Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Menschen greifen. Gegen einige Beschlüsse regt sich jedoch Kritik. Während Restaurants und Cafés unter Auflagen wieder öffnen dürfen und die Fußball-Bundesliga den Spielbetrieb wieder aufnehmen kann, bleibt es bei Beschränkungen für Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Kommen die Lockerungen zum richtigen Zeitpunkt? Werden mit der Bundesliga-Rückkehr falsche Prioritäten gesetzt? Können Risikogruppen so geschützt werden?

Zu Gast bei Anne Will:

Malu Dreyer (SPD, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz)

Wolfgang Kubicki (FDP, Bundestagsvizepräsident und stellvertretender
Parteivorsitzender)

Ute Teichert (Vorsitzende des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte
des Öffentlichen Gesundheitsdienstes e.V.)

Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut
für Dynamik und Selbstorganisation, MPIDS)

Peter Dabrock (Professor für Systematische Theologie und ehemaliger
Vorsitzender des Deutschen Ethikrates)

Eventuelle Änderungen hier:

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1214.html
von TV-Fan
#1545190
ANNE WILL am 17. Mai 2020 um 21:45 Uhr im Ersten

Corona-Einschränkungen - waren und sind die Grundrechtseingriffe verhältnismäßig?

Auch wenn laut ARD-DeutschlandTrend immer noch eine Mehrheit der Deutschen den Corona-Einschränkungen zustimmt, wächst die Kritik an den Maßnahmen. Zu weitreichend und unverhältnismäßig seien die Eingriffe in die Grund- und Freiheitsrechte, daran scheinen auch die derzeitigen Lockerungen nichts zu ändern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verteidigt eine "nachfragende Kritik", appelliert aber zugleich, dass "Tatsachen und Fakten" hierbei nicht ignoriert werden dürften. Unter den Protest mischen sich zunehmend Personen aus dem rechtsextremen Spektrum und Anhängerinnen und Anhänger von Verschwörungsideologien. Wie verhältnismäßig waren und sind die Maßnahmen? Warum sind Verschwörungsideologien so populär? Verschärft die Corona-Politik die soziale Ungleichheit?

Zu Gast bei Anne Will:

Karl Lauterbach (SPD, Mitglied des Deutschen Bundestages,
Gesundheitsökonom und Epidemiologe)

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP, Richterin am Bayerischen
Verfassungsgerichtshof) und Bundesjustizministerin a.D.

Sahra Wagenknecht (Die Linke, Mitglied des Deutschen Bundestages)

Bernhard Pörksen (Professor für Medienwissenschaft an der Universität
Tübingen)

Olaf Sundermeyer (Investigativ-Reporter beim rbb, Film- und Buchautor
des Deutschen Ethikrates)

Eventuelle Änderungen hier:

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1216.html
Benutzeravatar
von Neo
#1545198
Oho, ich mag jeden auf der Gästeliste. Gabs in einem Polit-Talk auch noch nicht.
von TV-Fan
#1545554
ANNE WILL am 24. Mai 2020 um 21:45 Uhr im Ersten:
Milliarden gegen die Krise - wird das Geld richtig investiert?

Es sind beispiellose Summen, die die Bundesregierung mobilisiert, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern. Schon jetzt belaufen sich die geplanten Corona-Hilfen auf rund 1,25 Billionen Euro - darin enthalten ist auch das geplante milliardenschwere Hilfspaket für die angeschlagene Lufthansa. Beteiligen will sich die Bundesregierung auch an einem 500-Milliarden-Euro schweren EU-Wiederaufbaufonds. Darüber hinaus soll ein Konjunkturprogramm für die deutsche Wirtschaft auf den Weg gebracht werden. Sind die Hilfsgelder richtig und nachhaltig investiert? Kommen Maßnahmen aus dem geplanten Konjunkturpaket am Ende auch bei Bürgerinnen und Bürgern an? Und wie teuer wird es für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler?

Zu Gast bei Anne Will:

Olaf Scholz (SPD, Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen)

Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen, Parteivorsitzende)

Carsten Linnemann (CDU, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und
Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, MIT)

Monika Schnitzer (Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung
der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung)

Reiner Holznagel (Präsident des Bundes der Steuerzahler)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1218.html
von TV-Fan
#1546101
ANNE WILL am 7. Juni 2020 um 21:45 Uhr im Ersten: Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus - wie viel Verantwortung trägt Präsident Trump für die Eskalation?

Es sind die größten Proteste seit Jahrzehnten: Seit mehr als einer Woche gehen in den USA Tausende Menschen auf die Straße, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu protestieren - teilweise begleitet von schweren Ausschreitungen. Auslöser für die Proteste ist der gewaltsame Tod des Afroamerikaners George Floyd während eines Polizeieinsatzes in Minneapolis. US-Präsident Donald Trump setzt auf Härte und erwägt, das Militär einzusetzen. Provoziert Trump eine gesellschaftliche Spaltung, um im Wahlkampf zu punkten? Wie soll sich die Bundesregierung gegenüber Trump verhalten? Und wie tief ist Rassismus auch in Deutschland verankert?

Zu Gast bei Anne Will:

Norbert Röttgen
(CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im
Bundestag)

Cem Özdemir
(Bündnis 90/Die Grünen, Mitglied des Deutschen
Bundestages)

Alice Hasters
(Buchautorin und Podcasterin)

Samira El Ouassil
(Kolumnistin und Autorin)

Christoph von Marschall
("Tagesspiegel"-Chefredaktion, ehem.
Korrespondent in den USA)

Stefan Simons (Korrespondent der Deutschen Welle, der bei seiner
Berichterstattung zu den Protesten aus Minneapolis von Polizeikräften
massiv behindert wurde, live-zugeschaltet aus Washington D.C.)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1220.html

Nach der Folge ist Sommerpause. Die nächste reguläre Ausgabe ist am Sonntag 6. September vorgesehen.
von TV-Fan
#1549394
ANNE WILL am 6. September 2020 um 21.45 Uhr im Ersten

Giftanschlag auf Nawalny - ändert Deutschland jetzt seine Russland-Politik?

Der Fall des in einer Berliner Klinik behandelten russischen Oppositionellen Alexej Nawalny stellt das deutsch-russische Verhältnis auf eine schwere Probe. Die Bundesregierung sieht es als zweifelsfrei erwiesen an, dass Nawalny mit dem chemischen Nervenkampfstoff Nowitschok vergiftet wurde, und verlangt mit scharfen Worten Aufklärung von der russischen Regierung. FDP und Grüne fordern gegebenenfalls Sanktionen und stellen die Fertigstellung der Gas-Pipeline Nord Stream 2 in Frage. War die Reaktion der Bundesregierung auf die Laborergebnisse im Fall Nawalny angemessen? Ist ein Dialog mit Putin noch möglich? Soll das deutsch-russische Pipeline-Projekt Nord Stream 2 beendet werden?

Zu Gast bei Anne Will:

Norbert Röttgen,
CDU (Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages)

Jürgen Trittin,
Bündnis 90/Die Grünen (Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages)

Sevim Dağdelen,
Die Linke ( Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages)

Wolfgang Ischinger
(Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz)

Sarah Pagung
(Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1224.html
von TV-Fan
#1549580
ANNE WILL, am 13. September 2020 um 21.45 Uhr im Ersten
Europas gescheiterte Migrationspolitik - welche Rolle soll Deutschland übernehmen?

Nachdem das Flüchtlingslager Moria abgebrannt ist, haben Deutschland, Frankreich und weitere EU-Länder sich bereit erklärt, etwa 400 unbegleitete Minderjährige aus Griechenland zu holen. Einige deutsche Kommunen und Städte würden sogar freiwillig mehr Geflüchtete aufnehmen, doch das stößt auf innen- und außenpolitischen Widerstand, Bundesinnenminister Horst Seehofer lehnt diesen Alleingang ab. Mehrere europäische Staaten, darunter Österreich, fürchten, durch die Aufnahme weiterer Geflüchteter würden falsche Signale gesetzt. Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert "mehr gemeinsame Verantwortung" von Europa und stellt zugleich fest, dass es eine gemeinsame europäische Migrationspolitik derzeit nicht gebe. Wie kann den Geflüchteten von Moria jetzt geholfen werden? Wie soll somit eine europäische Migrationspolitik aussehen? Soll Deutschland - auch angesichts seiner EU-Ratspräsidentschaft - eine Vorreiterrolle in der Migrationspolitik einnehmen?

Zu Gast bei Anne Will:

Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Parteivorsitzende

Manfred Weber (CSU), stellvertretender Parteivorsitzender und
Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei im Europäischen
Parlament

Marie von Manteuffel, Ärzte ohne Grenzen

Gerald Knaus, Vorsitzender der Denkfabrik "European Stability
Initiative" (ESI)

Ulrich Ladurner, Auslandskorrespondent der ZEIT in Brüssel

Isabel Schayani, WDR
Live zugeschaltet von der griechischen Insel Lesbos

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1228.html
von TV-Fan
#1549718
ANNE WILL am 20. September 2020 um 21:45 Uhr im Ersten:
Ein halbes Jahr Corona-Krise - geht Deutschland mit der richtigen Strategie in den Herbst?

Vor sechs Monaten traten in Deutschland die ersten weitreichenden Corona-Maßnahmen in Kraft. Infolgedessen sanken die Infektionszahlen. Mit unterschiedlichen Konzepten haben nun Schulen, Kitas und Restaurants in den Bundesländern wieder geöffnet und auch der Profi-Fußball sollte vor Publikum starten dürfen. Doch gerade das Eröffnungsspiel findet ohne Fans statt, denn die Fallzahlen steigen wieder. Der Virologe Christian Drosten warnt, dass sich die Lage wieder zuspitzen könnte. Sein Kollege Hendrik Streeck möchte hingegen den Fokus nicht mehr so stark auf die Infektionszahlen legen und fordert einen Strategiewechsel. In der Kritik steht auch das uneinheitliche Vorgehen der einzelnen Bundesländer. Während das DfB-Pokal-Spiel in Dresden vor über 10.000 Fans ausgetragen wurde, finden viele andere Veranstaltungen gar nicht oder sehr eingeschränkt statt. Hat Deutschland den richtigen Umgang mit der Pandemie gefunden? Braucht es einen Strategiewechsel für den Herbst und Winter? Kann Deutschland von Schwedens Umgang mit Corona lernen?

Zu Gast bei Anne Will:

Malu Dreyer (SPD, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz)

Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist)

Hendrik Streeck (Direktor des Instituts für Virologie und
HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn)

Frank Ulrich Montgomery (Vorstandsvorsitzender des Weltärztebundes)

Marina Weisband (Autorin und politische Aktivistin)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1230.html
von TV-Fan
#1549980
ANNE WILL am 27. September 2020 um 21:45 Uhr im Ersten:
Sorge um steigende Corona-Zahlen - reichen die Maßnahmen aus?

Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots. Bund, Länder und Kommunen reagieren: Die Stadt Hamm verbietet Familienfeiern, nachdem sich bei einer Hochzeitsgesellschaft viele Menschen infiziert hatten. Bayern erwägt eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen, wie es bereits an einigen Orten in München vorgeschrieben ist. Und Gesundheitsminister Jens Spahn rät vom Auslandsurlaub für Herbst und Winter ab. Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg oder gibt es alternative Strategien im Umgang mit der Pandemie? Können "Fieberambulanzen", Schnelltests und die Corona-App einen weiteren Anstieg der Infektionszahlen begrenzen?

Zu Gast bei Anne Will:

Olaf Scholz (SPD, Vizekanzler und Bundesfinanzminister)

Wolfgang Kubicki (FDP, Bundestagsvizepräsident und stellvertretender
Parteivorsitzender

Melanie Brinkmann (Professorin für Virologie am Institut für Genetik
an der Technischen Universität Braunschweig)

Alena Buyx (Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des
Deutschen Ethikrats)

Andreas Gassen (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen
Bundesvereinigung)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1232.html
von TV-Fan
#1550173
ANNE WILL am 4. Oktober 2020 um 21:45 Uhr im Ersten
Trump mit Corona infiziert - welche Konsequenzen hat das für die USA?

Einen Monat vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat Amtsinhaber
Donald Trump bekannt gegeben, positiv auf das Coronavirus getestet
worden zu sein. Die Diagnose birgt ein gesundheitliches Risiko für
den 74-jährigen Trump. Weltweit beobachten Politik und Wirtschaft die
Entwicklungen im Weißen Haus. Die Finanzmärkte reagieren nervös und
es ist noch völlig unklar, ob der Präsident seine Amtsgeschäfte in
den nächsten Wochen wird wahrnehmen können. Welche Folgen hat Trumps
Corona-Diagnose? Welchen Einfluss hat die Infektion auf den
US-Wahlkampf? Drohen den USA nach einer aggressiven Fernsehdebatte
zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden nun noch
chaotischere Zustände?

Zu Gast bei Anne Will:

Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied des Deutschen
Bundestages

Rachel Tausendfreund, German Marshall Fund of the United States

Roger Johnson, Vizepräsident der Republicans Overseas in Europa

Britta Waldschmidt-Nelson, Professorin für Geschichte des
europäisch-transatlantischen Kulturraums an der Universität Augsburg

Stefan Niemann, Leiter des ARD-Studios in Washington D.C.

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1234.html
von TV-Fan
#1550943
ANNE WILL am 25. Oktober 2020 um 21:45 Uhr im Ersten:
Corona-Infektionen erreichen Höchstwerte - hat Deutschland noch die richtige Strategie?

Die Corona-Infektionszahlen steigen schneller als noch vor wenigen Wochen vermutet. Der Präsident des Robert Koch-Instituts Lothar Wieler spricht von einer "sehr ernsten Situation". Viele Gesundheitsämter schlagen Alarm, einige können die Kontaktnachverfolgung nicht mehr leisten. Für den Ferienort Berchtesgaden hat die bayerische Landesregierung schon die Notbremse gezogen und das Alltagsleben nahezu komplett runtergefahren. Die Sorge steigt, dass dies auch anderen Städten und Landkreisen in Deutschland droht. Ein Blick in europäische Länder wie Frankreich, Irland, Spanien oder Tschechien zeigt, wie die Regierungen dort auf die steigenden Infektionszahlen reagieren: Die strengen Maßnahmen reichen von Ausgangssperren bis zum gefürchteten Lockdown. Welche Maßnahmen können die zweite Corona-Welle nun noch stoppen? Muss Deutschland mit drastischeren Mitteln gegen die Pandemie vorgehen? Braucht es ein besseres und gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern?

Zu Gast bei Anne Will:

Armin Laschet (CDU, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen)

Michael Müller (SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin)

Kaschlin Butt (Leiterin des Gesundheitsamtes Wiesbaden)

Gerhart Baum (FDP, Bundesinnenminister a.D.)

Helga Rübsamen-Schaeff (Virologin, Gründungs-Geschäftsführerin des
Wuppertaler Biotechnologieunternehmens AiCuris)

Julian Nida-Rümelin (Professor für Philosophie und politische Theorie
an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Mitglied im Deutschen
Ethikrat)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1236.html
von TV-Fan
#1551248
Das Erste: ANNE WILL am 1. November 2020 um 21.45 Uhr im Ersten:
Vier harte Wochen - wie nachhaltig wirken die Anti-Corona-Maßnahmen?

Bund und Länder haben am Mittwoch erneut weitreichende
Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen: Gastronomische
Betriebe, Kultur- und Sportstätten sowie Freizeiteinrichtungen
schließen bis Ende November. Viele Menschen in den betroffenen
Branchen fürchten, dass sie diesen zweiten Shutdown wirtschaftlich
nicht überstehen. Die Bürgerinnen und Bürger werden zudem angehalten,
"die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des
eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren",
ausdrücklich auch in Privaträumen. Sind diese Maßnahmen
alternativlos? Haben Bund und Länder eine nachhaltige Strategie? Und
was hat die Politik seit Pandemiebeginn unternommen, um Risikogruppen
besser zu schützen?

Zu Gast bei Anne Will:

Markus Söder (CSU, Bayerischer Ministerpräsident und
Parteivorsitzender)

Helge Braun (CDU, Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für
besondere Aufgaben)

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP, Richterin am Bayerischen
Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D.)

Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut
für Dynamik und Selbstorganisation, MPIDS)

Stefan Willich (Direktor des Instituts für Sozialmedizin,
Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der Charité -
Universitätsmedizin Berlin)

Till Brönner (Jazz-Musiker und Fotograf)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1238.html
von TV-Fan
#1551483
ANNE WILL über die US-Wahl und ihre Folgen - am 8. November 2020 um 21:45 Uhr im Ersten

Wird Amtsinhaber Donald Trump eine Wahlniederlage akzeptieren? Und welche Chancen hat er, den Wahlausgang durch Gerichtsprozesse zu verändern? Steht die US-Gesellschaft vor einer noch tieferen Spaltung? Und droht eine gewaltsame Eskalation aufgrund der Wahlfälschungsbehauptungen von Trump?

Zu Gast bei Anne Will:

Heiko Maas (SPD, Bundesaußenminister)

Armin Laschet (CDU, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen)

Lora Anne Viola (US-Professorin am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin)

Klaus Brinkbäumer (Journalist, Buchautor und ehemaliger US-Korrespondent)

Hedwig Richter (Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität der Bundeswehr München)

Peter Rough (US-Politikberater am Hudson Institute Washington D.C. und Mitglied der Republikanischen Partei)

Al Sharpton (US-Bürgerrechtler und Pastor)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1240.html
von TV-Fan
#1551728
Wie wollen wir leben?

ANNE WILL am 15. November 2020 um 21:45 Uhr im Ersten zum Auftakt der ARD-Themenwoche

ANNE WILL startet die ARD-Themenwoche mit deren zentraler Frage: Wie wollen wir leben? Die Corona-Pandemie hat die Gesellschaften weltweit tief getroffen - wirtschaftlich, politisch und sozial. Zukunftsfragen erhalten neue Bedeutung, politische Prozesse und Entscheidungen werden noch sorgfältiger auf ihre Nachhaltigkeit geprüft.

Wurden und werden in der Pandemie die richtigen Prioritäten gesetzt? Sind die Anti-Corona-Maßnahmen generationengerecht? Wie sollen wirtschaftliche Einbrüche abgefedert und Deutschland für die Zukunft aufgestellt werden? Wie kann eine zunehmende Spaltung in der Gesellschaft aufgehalten werden? Welche nachhaltigen Themen sind in der Pandemie zu kurz gekommen?

Zu Gast bei Anne Will:

Olaf Scholz (SPD, Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen)

Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen, Parteivorsitzende)

Friedrich Merz (CDU, Kandidat für den Parteivorsitz)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1242.html
Benutzeravatar
von Neo
#1551734
Weshalb auch immer man da Merz einlädt und nicht etwa jemanden, der in der Union auch was zu melden hat. -_-
von second-k
#1551743
... noch nichts zu melden hat – werden Merz-Unterstützer sagen!

Ist ja schon eine spannende Konstellation: drei potentielle Kanzlerkandidaten von 2021.
Benutzeravatar
von Neo
#1551866
Die Intention ist mir bewusst, aber letztendlich hatte man da zwei Gäste, die über die Zukunft sprechen wollten und es auch recht allgemein hielten und einen Friedrich Merz, der auf Werbetour für sich und seine Person und auch ein bisschen für ihn selbst war. Da hätte man schon gut und gerne jemanden nehmen können, der definitiv im nächsten Jahr dabei ist. Brinkhaus beispielsweise. Der steht aktuell ja ohnehin hoch im Kurs.
von TV-Fan
#1552068
ANNE WILL am 29. November 2020 um 21:45 Uhr im Ersten

Zwischen Lockern und Verschärfen - wie sinnvoll ist Deutschlands Corona-Strategie noch?

Eine langfristige Corona-Strategie wollten Bund und Länder in dieser Woche beschließen - klare, einheitliche Regeln für Weihnachten, Silvester und die kommenden Wochen. Das Ergebnis: Die Fortsetzung des Teil-Lockdowns mit Lockerungen für die Festtage. Kritik kommt nun gleichermaßen von Befürwortern und Befürworterinnen von Öffnungen wie auch von härteren Maßnahmen. Letztere sorgen sich vor allem vor den Weihnachts- und Silvesterfeiern als mögliche Corona-Superspreader-Ereignisse. Welches Risiko bergen nun die bevorstehenden Festtage? Wie lange kann Deutschland noch die Stop-and-Go-Strategie beibehalten? Kann Deutschland bei der Pandemiebekämpfung von asiatischen Ländern lernen?

Zu Gast bei Anne Will:

Markus Söder (CSU, Bayerischer Ministerpräsident und Parteivorsitzender)

Michael Müller (SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin)

Christian Lindner (FDP, Parteivorsitzender und Fraktionsvorsitzender im Bundestag)

Viola Priesemann (Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, MPIDS)

Vanessa Vu (Redakteurin bei ZEIT ONLINE)

https://daserste.ndr.de/annewill/archiv ... e1244.html
  • 1
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29