Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von P-Joker
#1457927
Wenn ich so das Thema der heutigen Sendung und die Besetzung dazu lese ...
bin ich doch fast froh, das ich heute nicht zuhause bin und es sehen kann!

Thema: Tabupartei AfD – Deutschland auf dem Weg nach rechts?

Gäste:

Frauke Petry, AfD (Parteivorsitzende)
Ralf Stegner, SPD (Stellv. Parteivorsitzender)
Hans-Olaf Henkel, Alfa (Europa-Abgeordneter)
Roger Köppel (Schweizer Journalist und Politiker)
Jakob Augstein (Verleger und Chefredakteur)
Reinhard Schlinkert (Infratest dimap)

Petry akzeptiere ich trotz ihrem braunen Gesülze ja noch, schließlich ist sie ja die Vorsitzende von dem Misthaufen.

Was aber bitte hat dieser schweizer Neo-Nazi Köppel da zu suchen?
Wenn der das Maul aufmacht, suche ich in der Regel nach einem Kotzkübel!

PS: Den Thread-Titel sollte man vielleicht mal in "Maischberger" umbenennen, so wie die Sendung selbst.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1457944
Ich freue mich wie Bolle. Den Einzigen, auf den ich verzichten kann, ist der Stegner.

Köppel und Augstein wird hoffentlich ganz großes Kino.
von P-Joker
#1457946
LittleQ hat geschrieben: Köppel und Augstein wird hoffentlich ganz großes Kino.
Na ja ...
Aber dann hoffen wir mal, das Augstein diesem ekelhaften Kotzbrocken sein dummes Maul stopft!
von BungaBunga
#1458006
Die Petry wird vorallem intellektuell von manchen überschätzt, die anderen erhoffen, dass sie sich und ihre Partei selbst bloßstellt, was dann aber auch meist nicht gelingt, denn sie verleugnet, versteckt sich hinter einer bürgerlichen Fassade aber umschifft dann doch meist die Fallen. Rhetorisch und inhaltlich präsentiert sie sich meist nicht sonderlich stark im Gegenteil sie kann eigentlich kaum fundierte oder glaubhafte Argumente liefern sie weicht den schwierigen Fragen, die meist eine einzige klare Antwort haben aus. Sie begibt sich in die Rolle der Schwachen, die sich gegen alle verteidigen muss, dann kommen immer die gleichen primitiven Phrasen und Vorwürfe bzw. Angriffe gegenüber Kritikern seien es Journalisten oder Politiker anderer Parteien.

Was Petry angeht gibt es nur zwei Möglichkeiten entweder sie ist stramme Nationalistin dann wird sie sich weiter innerhalb dieser Partei engagieren und deren Positionen vertreten. Ist sie dass nicht, dann wird sie irgendwann an der eigenen Partei scheitern ähnlich wie Lucke, denn schon seit längerem zeigt sich, dass sie gar nicht für ihre Partei spricht bzw. die gar nicht wirklich unter Kontrolle hat, da leben viele ihre rassistischen Ideologien aus mit denen man sie dann immer wieder konfrontiert und sie hat dann wie immer Probleme dann eine klare Position zu beziehen.

Wie rechts die Petry selbst wirklich ist, darüber erlaube ich mir derzeit kein Urteil, aber als Politikerin macht sie keine souveräne Figur. Die AfD entfernt sich immer weiter von demokratischen Prinzipien sie befindet sich in einem Prozess der Radikalisierung.

Maischberger hat wie so oft doch ziemliche Probleme damit etwas Struktur in die Diskussionen zu bringen, dadurch war das teilweise etwas anstregend weil da jeder durcheinander redet.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1458019
Wurde die Sendung eigentlich irgendwann noch produktiv? Habe die Sendung zum Einpennen genutzt (wie ich das öfters mal mit den Talks mache) und fand die ersten 15-20 Minuten furchtbar kindisch und inhaltsleer. Stegner wirkte wie beim Battle-Rap, als ginge es nur darum, möglichst markante Punchlines zu platzieren, Augstein plapperte unentwegt vor sich hin, auch wenn er gar nicht gefragt wurde, Henkel startete mit einem umfänglichen Monolog, der mit einem der plumpesten Werbeversuche für seine neue Partei endete, an die ich mich erinnern kann und Frauke Petry wich jeder Frage aus... und stänkerte gegen alle drei Genannten, die wiederum allesamt gegen sie stänkerten.

Inhaltlich hätte man auch drei Gockel auf eine Henne losstürmen lassen können und hätte ähnlich profunde Erkenntnisgewinne gehabt. :P


Fohlen
von TorianKel77
#1458069
Es wurde eigentlich noch schlimmer, nur das dann Köppel und auch Maischberger selbst noch wild in dem Reigen mitmischten. Selten so eine blamable "Diskussion" gesehen, bei der Zusammenstellung fand ich das Chaos aber schon erwartbar.
von BungaBunga
#1458074
Fernsehfohlen hat geschrieben: Inhaltlich hätte man auch drei Gockel auf eine Henne losstürmen lassen können und hätte ähnlich profunde Erkenntnisgewinne gehabt. :P
Fohlen
Du traust dich ja was in diesen sehr aufwühlenden Zeiten.
Wie willst du diese sexistische Ausführung entschuldigen ?
versteckter Inhalt:
:D
Die Polit-Talkshows sind seit längerem selten wirklich gewinnbringend und gehaltvoll, natürlich ist das auch von der jeweilligen Gästeauswahl abhängig, versierte Experten, Praktiker und Bürger können da manchmal inhaltlich etwas beitragen. Bei reinen Politikerrunden ist das manchmal schwierig, da kann man dann nicht viel erwarten. Ich meine, dass war früher mal anders, wenn dann aber auch noch die Moderatorin oder der Moderator die Kontrolle über die Diskussion verliert dann wird es richtig substanzlos und anstregend für die Zuschauer.

Ich schaue seit vielen Jahren politische Talkshows und ich habe auch den Eindruck, dass es bei den Talkgästen eine viel größere Vielfalt gab heute hat man sehr oft immer diesselben Teilnehmer.

Ich dachte lange auch dass solche Talkshows einen Gesellschaftlichen und politischen Beitrag bringen sollten und den Erkenntnisgewinn fördern, was ich aber meistens nicht als erfüllt ansehe. Ein Freund meinte dann mal, man sollte da nicht zu hohe Vorstellungen haben und das ganze letztlich als Unterhaltungsformate auf politischer Grundlage sehen.
Benutzeravatar
von Kaffeesachse
#1458079
Erkenntnisse bringen diese Talks schon lange nicht mehr. Und Maischberger scheint mir in den letzten Jahren allgemein recht oft krawallig zu sein. Man könnte meinen, das gehört zum Konzept.
Benutzeravatar
von LittleQ
#1458081
Kaffeesachse hat geschrieben:Erkenntnisse bringen diese Talks schon lange nicht mehr. Und Maischberger scheint mir in den letzten Jahren allgemein recht oft krawallig zu sein. Man könnte meinen, das gehört zum Konzept.
Finde ich gar nicht, da ihre Gästeauswahl sich meist nicht so sehr auf Politiker versteift und auch meist eher weniger aktuelle politische Themen im Mittelpunkt stehen. Im alten Showkonzept wäre mir das zumindest nicht aufgefallen. Der gestrige Abend ist ihr allerdings in der Tat entglitten.

Hab mir da mehr von Augstein erhofft. Richtig schlimm waren allerdings sowohl Petry als auch der Stegner. Fand beide gerade zu unterirdisch.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1458089
Danke für die Einschätzungen zur gestrigen Runde, dann kann ich den Rest ja guten Gewissens löschen. ;)

Finde auch nicht, dass Maischberger ständig allzu krawallig daherkommt. Erst in der letzten Woche lief mit dieser Missbrauchs-Geschichte gegen Kinder beispielsweise eine Sendung, die zwar thematisch potenziell auch sehr boulevardesk hätte enden können, aber in der Umsetzung schon angenehm sachlich und in einigen Punkten auch inhaltlich für mich bereichernd war. Da war das Diskursniveau aber auch um ein Vielfaches höher als gestern und die Gesprächsteilnehmer zielten nicht nur darauf ab, einander zu diskreditieren.


Fohlen
Benutzeravatar
von LittleQ
#1466113
Noch gar nicht so lange her, da hab ich mich immer beschwert, dass die 5 Talkshows in der ARD und im ZDF immer die selben Themen beackern und heute rolle ich mit den Augen, weil nach Hart aber Fair schon die zweite Talkshow das Thema "Panama Papers" nicht behandelt.
Irgendwie fehlt mir der Dienstagsslot. Ich weiß auch nicht, aber Mittwochs ohne Show würde ich besser finden, als am Di.
Benutzeravatar
von acid
#1466117
LittleQ hat geschrieben:Noch gar nicht so lange her, da hab ich mich immer beschwert, dass die 5 Talkshows in der ARD und im ZDF immer die selben Themen beackern und heute rolle ich mit den Augen, weil nach Hart aber Fair schon die zweite Talkshow das Thema "Panama Papers" nicht behandelt.
Vielleicht ist das Thema auch noch zu frisch oder zu "groß", um da differenziert talken zu können. Ok, gab auch schon Themen, wo das kein Problem war. :D
von Sentinel2003
#1466169
Habe mal kurz gestern reingesehen....mensch, der Knast - Typ könnte ja echt Romane schreiben....

Ich möchte nicht wissen, wie Frau Illner den "behandelt" hätte, ich glaube, die hätte den zig hundert mal unterbrochen!! :roll:


Frau Illner, und Ihre Gäste, die Sie zig mal gerne unterbricht....aber, lassen Wir das, ist ja der Thread von Frau Sandra... :wink:
Benutzeravatar
von LittleQ
#1471602
Das EU Thema fand ich wirklich gut und spannend. Ein bisschen schade ist, dass man in der Diskussion nicht oder nur schleppend voran kommt, weil zu viele Teilnehmer dabei sind.

Ich frage mich wirklich schon lange, wieso man in einer Show nicht einfach 4 Leute einläd. 2 pro, 2 contra. Reicht....

Dennoch fand ich es sehr sehenswert!
Benutzeravatar
von LittleQ
#1476859
Die Episode kann ich nur empfehlen! Ist mal seit langem einer der besten Diskussionen über Europa, nicht zu Letzt wegen Dirk Schümer, den ich als Kritiker genauso gut finde, wie Albrecht von Lucke als Befürworter.
Benutzeravatar
von Sweety-26
#1477164
Naja es ist recht interessant was die Gäste gesagt haben nur was bringt es einem Persönlich.

In Europa bringt es uns ja auch nicht weiter.
von TwentyNein
#1492427
Habt ihr die Publikumsdiskussion gesehen? Sehr interessant, wie ruhig und auch sachlich es da herging. Ok, einige Zuschauer hatten merkwürdige Ansichten, aber dennoch war die Sendung sehr gelungen. Die Medien berichten auch sehr positiv über den ersten Versuch so einer Publikumsdebatte. Der Spiegel allerdings ist der Meinung, dass es für den TV Zuschauer vielleicht langweilig war. Also ich fand die Sendung überhaupt nicht langeilig und sehr gut. Wie ist eure Meinung dazu?
von TorianKel77
#1492489
Der Ansatz ist ähnlich wie bei "Ihre Meinung" mit Bettina Böttinger auf WDR. Lief gestern bspw. mit dem Thema "Die da oben, wir hier unten". Laschet war u.a. zu Gast und quasi 90 Minuten unter Dauerbeschuss, zum Ende fing ihm auch langsam an der Kamm zu schwillen :mrgreen: .

War auf jeden Fall unterhaltsamer als Maischbergers Runde. Generell ist es aber bei beiden Sendungen mehr ein Hoppen von Statement zu Statement gewesen ohne wirklichen Willen zur Konsensfindung. Jeder will halt einfach seinen Senf dazugeben oder Dampf ablassen.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1492495
TorianKel77 hat geschrieben:Generell ist es aber bei beiden Sendungen mehr ein Hoppen von Statement zu Statement gewesen ohne wirklichen Willen zur Konsensfindung. Jeder will halt einfach seinen Senf dazugeben oder Dampf ablassen.
Ja, das ist auch oft mein Problem mit solchen Runden. Und doch muss ich sagen, dass ich sie gerade in der heutigen "Lügenpresse"-Keifzeit ansprechend finde und auf der anderen Seite die vorhersehbare Tranigkeit der üblichen Polittalk-Runden ein wenig aufgefrischt wird. Und gerade bei aktuellen Amtsträgern in der Politik hat man ja auch nicht selten das Phänomen, dass sie mehr die Statements zu ihrem aktuellen Wahlprogramm abhaken als ernsthaft diskutieren wollen.
von TwentyNein
#1492729
Deshalb mochte ich die letzte Diskussionsrunde eigentlich. Da haben einige Menschen doch sachlich diskutiert und sind aufeinander eingegangen. Klar, Statement-Herausschreier hat man immer.

Ich sehe es aber auch als großes Problem, dass viele Politiker ihr Wahlprogramm herunterrattern anstelle sich auf eine Diskussion einzulassen. Die machen nichts als Werbung für sich selbst in manchen Sendungen. Und am Ende geht es nur darum, zu gewinnen. Ob und wie man dann was ändern kann, ist Nebensache. Die Wahl ist Prio. Wie beim Brexit. Und jetzt hat man den Salat.
von TV-Fan
#1505055
Morgen 22:45 Uhr ist Martin Schulz zu Gast.


Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz stellt sich in einem Einzelinterview den Fragen von Sandra Maischberger und diskutiert weitere Themenfelder mit der Wirtschaftsjournalistin Ursula Weidenfeld, dem Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke und dem Fernsehmoderator Ranga Yogeshwar.
Benutzeravatar
von Neo
#1505082
Klingt doch mal ganz nett. In ner Runde wäre es dann doch schöner gewesen oder gibts ein Einzelinterview und dann die Runde inkl. Schulz?
  • 1
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10