Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von TV-Fan
#1533388
second-k hat geschrieben: Mo 10. Jun 2019, 11:29 Bin ich mal gespannt. Grundsätzlich find ichs gut, wenn normale Leute eingebunden werden. Muss man dann halt geschickt machen, damit es nicht wirklich im Chaos endet!

Gibt es schon einen Sendeplatz?
Maischberger ist am 12. und 19. Juni um 22:45 Uhr angekündigt. Ich denke, diese Spezial-Sendungen werden die normale Sendung an beiden Tagen ersetzen.
von TV-Fan
#1533407
Maischberger - Die Woche
Mi, 12.06.19 | 22:45 Uhr Das Erste
Nicht das eine Thema, sondern gleich mehrere zentrale Themen der Woche werden in ihrer Sendung im Mittelpunkt stehen. Was in der laufenden Woche Politik und Gesellschaft bewegt, wird die ARD-Moderatorin in unterschiedlichen Gästekonstellationen diskutieren: im Einzelgespräch, im Duell, mit einer Kommentatoren-Runde und mit den Zuschauern im Publikum.

In dieser Woche sind zu Gast der frühere SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, der CDU-Innenminister von Nordrhein-Westfalen, Herbert Reul, die Neuköllner Sozialarbeiterin Söngül Çetinkaya, die Journalistin Bettina Gaus, Fernsehmoderator Micky Beisenherz und der Publizist Gabor Steingart.

https://www.daserste.de/information/tal ... 9-100.html

https://www.presseportal.de/pm/6694/4293998
von Johnny
#1533468
Sehe Maischberger von den ganzen Talkshows am seltensten, von daher weiß ich gar nicht so genau wie ihre Sendung sonst so verläuft. Gestern kam es mir häufig aber irgendwie sehr unseriös und komödiantisch vor und Sandra Maischberger wirkte oft abgelenkt.

Insgesamt ist das aber eigentlich ein nettes Konzept. Mir gefällt die Journalistenrunde ganz gut, da dort ruhig und gelassen Themen angesprochen werden und man sich auch meistens ausreden lässt. Man ist halt immer abhängig davon, was in der Woche alles passiert, ansonsten endet man doch irgendwie mit nur einem Thema. Die Zuschauerbefragungen bräuchte ich jetzt nicht so dringend.
Benutzeravatar
von Neo
#1533470
Habs soeben beendet und mir hats richtig gut gefallen. Hatte ja schon eine klassische Runde erwartet, nur dass eben das Publikum noch mitmischt, aber so war die Aufteilung wirklich gelungen. Meinetwegen könnte man auch nur mit den Journalisten/Medienmenschen über die Themen der Woche reden. Wäre dann ein bisschen wie bei den Beobachtern, nur mit mehr Wechseln.
von TV-Fan
#1533471
Ich fand das Konzept gut. Nächste Woche geht es weiter. Mal sehen, wie es dann nach der Sommerpause läuft. Vllt. gibt es das Konzept ja öfter.
von Familie Tschiep
#1533472
Die Gefahr besteht darin, dass man zu viel in eine Sendung passt.
Uch würde mich freuen, wenn man mal ein Thema vertieft, vielleicht auf das simple Pro-und-Contra.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1533474
Ich mochte das Konzept, hat mich gut in den Schlaf begleitet. >:)

Wobei ich sagen muss, dass ich es vor allem aufgrund des Trios am Kommentatorentisch mochte. Vor allem Beisenherz und die Frau neben ihm waren sehr gewitzt, womit die Sendung für mich irgendwo zwischen Polittalk und -satire lag und mich auch ein wenig an "dunja hayali" in unterhaltsamer erinnerte.

Inmitten eines Polittalk-Umfeldes, in dem vor allem die von den Frauen geleiteten Runden (Will, Maischberger, Illner) kaum voneinander unterscheidbar sind, habe ich das als erfrischend empfunden. Ja.


Fohlen
von P-Joker
#1533477
Neo hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 12:46 Meinetwegen könnte man auch nur mit den Journalisten/Medienmenschen über die Themen der Woche reden.
So eine Sendung gibt es aber schon seit Jahrzehnten. Kommt jeden Sonntag Mittag und nennt sich Presseclub (früher Internationaler Frühschoppen) :D
Benutzeravatar
von Neo
#1533481
P-Joker hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 13:24
Neo hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 12:46 Meinetwegen könnte man auch nur mit den Journalisten/Medienmenschen über die Themen der Woche reden.
So eine Sendung gibt es aber schon seit Jahrzehnten. Kommt jeden Sonntag Mittag und nennt sich Presseclub (früher Internationaler Frühschoppen) :D
Naja, da bespricht man aber ein Thema und es ist immer hochseriös gehalten. ;)
Dabei sind Journalisten untereinander echt unterhaltsam und lustig. Ich könnt mich bei Podiumsdiskussionen immer beömmeln, ebenso bei Thadeusz und den Beobachtern und bei Talk im Tipi (da ist Bettina Gaus übrigens Stammgästin) sowieso.
von TV-Fan
#1533638
"Maischberger die Woche " am Mittwoch, 19. Juni 2019, um 22:45 Uhr

In dieser Woche sind zu Gast der frühere Fraktionschef von CDU/CSU, Friedrich Merz, der ARD-Wettermoderator Karsten Schwanke, die Bäuerin Silke Backsen, die Hauptstadt-Journalistin Kristina Dunz ("Rheinische Post"), der stellvertretende "Bild"-Chefredakteur Nikolaus Blome und der "Spiegel"-Journalist Markus Feldenkirchen.

https://www.presseportal.de/pm/6694/4300293
Benutzeravatar
von Neo
#1533728
Wieder eine gute Ausgabe. Man nimmt sich so viel Zeit für die einzelnen Themen und Gespräche, dass es einfach nur eine Freude ist. Da hat man dann eben ein bisschen Trump runterfallen lassen, so what?

Merz hat mich überrascht. Das war ja direkt heiter (ich hasse ihn trotzdem), aber immerhin habe ich jetzt mal eine Idee davon bekommen, was alle immer meinten, wenn sie davon sprachen bzw. schrieben, dass der rhetorisch auch was kann. Bei diesem Basis-Wahlkampf und den Interviews damals, hatte ich nie den Eindruck, dass da irgendwas heraussticht.
Blome und Feldenkirchen in der Kombi natürlich auch immer toll, Klima-Diskussion muss natürlich wieder sein und war sonst noch was? Hat zeitlich auf jeden Fall alles gepasst, wirkte nicht gehetzt, es blieb wenig unbeantwortet.
Ich mag das Format sehr gerne.
von TV-Fan
#1533741
Neo hat geschrieben: Do 20. Jun 2019, 00:03 Wieder eine gute Ausgabe. Man nimmt sich so viel Zeit für die einzelnen Themen und Gespräche, dass es einfach nur eine Freude ist. Da hat man dann eben ein bisschen Trump runterfallen lassen, so what?

Merz hat mich überrascht. Das war ja direkt heiter (ich hasse ihn trotzdem), aber immerhin habe ich jetzt mal eine Idee davon bekommen, was alle immer meinten, wenn sie davon sprachen bzw. schrieben, dass der rhetorisch auch was kann. Bei diesem Basis-Wahlkampf und den Interviews damals, hatte ich nie den Eindruck, dass da irgendwas heraussticht.
Blome und Feldenkirchen in der Kombi natürlich auch immer toll, Klima-Diskussion muss natürlich wieder sein und war sonst noch was? Hat zeitlich auf jeden Fall alles gepasst, wirkte nicht gehetzt, es blieb wenig unbeantwortet.
Ich mag das Format sehr gerne.
Hat mir auch wieder gut gefallen. Man sollte das unbedingt häufiger machen. Ich bin gespannt, wie man am 14. August aus der Pause kommt.
von Familie Tschiep
#1533746
Neo hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 13:31
P-Joker hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 13:24
Neo hat geschrieben: Do 13. Jun 2019, 12:46 Meinetwegen könnte man auch nur mit den Journalisten/Medienmenschen über die Themen der Woche reden.
So eine Sendung gibt es aber schon seit Jahrzehnten. Kommt jeden Sonntag Mittag und nennt sich Presseclub (früher Internationaler Frühschoppen) :D
Naja, da bespricht man aber ein Thema und es ist immer hochseriös gehalten. ;)
Dabei sind Journalisten untereinander echt unterhaltsam und lustig. Ich könnt mich bei Podiumsdiskussionen immer beömmeln, ebenso bei Thadeusz und den Beobachtern und bei Talk im Tipi (da ist Bettina Gaus übrigens Stammgästin) sowieso.

Und meistens können Journalisten auch offener sprechen, bei Politiker hat man doch eher Phrasen, was auch verständlich ist, Taktik gehört zur Politik dazu.

Die Klimadebatte sollte in den Medien generell mit mehr Fakten geführt werden, Maischberger scheut sich vor Wissenschaft, mal eine Stunde Klimawandel-Hintergrund mit einem Wettermoderator, die da echt firm sind.
von Johnny
#1533779
Ja, das Format ist wirklich klasse. Das Interview mit Merz fand ich allerdings nicht so doll geführt. Da war mir Frau Maischberger etwas zu penetrant. :D
  • 1
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10