ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx, kabel eins Doku
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545810
Also ich würde immer zuerst für mich selber spielen. Joker hätte ich auch gekauft und abgegeben hätte ich den auch nicht. Außerdem hätte ich Samara nicht geholfen, zurückzukommen.
Und bezüglich Social Games ist The Mole völlig anders gestrickt als all die anderen Reality Competition Shows. Die einzige ernsthafte Konsequenz für so ein Ego-Verhalten könnte sein, dass keiner mehr mit dir redet und du demnach keine persönlichen Details mehr über den Maulwurf erfährst. Aber dafür müsste man schon echt das Arschloch raushängen lassen und das wäre auch unnötig.
Benutzeravatar
von Neo
#1545832
Also, Martin kommt an den Typus schon nah ran. Er spielt das Spiel so, wie man es spielen sollte, aber diese herablassende Art und das Ausnutzen von Schwäche sind mir streckenweise zuwider. Ich fand Samara auch nicht unbedingt super sympathisch und kann mir vorstellen, dass sie nervt, aber da sah man eben auch, wie angeschlagen sie war und er hackte permanent.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545835
Neo hat geschrieben: Fr 29. Mai 2020, 12:06 Also, Martin kommt an den Typus schon nah ran. Er spielt das Spiel so, wie man es spielen sollte, aber diese herablassende Art und das Ausnutzen von Schwäche sind mir streckenweise zuwider.
Das sind ja auch zwei verschiedene Dinge. Martin hat eine gute Einstellung zum Spiel, aber das ginge auch ohne diese herablassende Art. Man kann auch für den eigenen Vorteil spielen und trotzdem vernünftig mit den Mitspielern umgehen.
von TorianKel77
#1545836
Ich glaub Aaron hatte ja letzte Folge auch mal gegen gehalten.. sich aber nicht unbedingt durchgesetzt ':) . Samara hat es ja mehr mit Ironie und gelegentlichen Spitzen probiert, aber gegen so einen "Alpha" muss man denke ich bissiger und initiativer agieren, leider fehlt so ein Pol... wobei das vielleicht auch in Krawall ausarten würde :') .

Ihr lobt Martin ja vom Spiel her quasi, aber was für mich überhaupt nicht passte war, dass er bei Samaras Rückkehr damals eingeknickt ist.

Als Sieger wünsch ich mir derzeit irgendwie am meisten Colleen, Yves wär mit Abstrichen auch ok.
Benutzeravatar
von Neo
#1545843
Bei Aaron hatte das schon was leicht verzweifeltes. Den hat Martin dann einfach so abgeräumt. Bei Jessica geht das nicht so einfach.
Und Martin ist ja nicht direkt eingeknickt. Selbst wenn er nen falschen oder keinen Buchstaben genannt hätte, hätte Samara noch eine Chance gehabt (einmal durfte sie ja falschliegen). Nachdem Aaron und Paula dann die richtigen Antworten gaben, wars dann auch egal.

AlphaOrange hat geschrieben: Fr 29. Mai 2020, 14:08
Neo hat geschrieben: Fr 29. Mai 2020, 12:06 Also, Martin kommt an den Typus schon nah ran. Er spielt das Spiel so, wie man es spielen sollte, aber diese herablassende Art und das Ausnutzen von Schwäche sind mir streckenweise zuwider.
Das sind ja auch zwei verschiedene Dinge. Martin hat eine gute Einstellung zum Spiel, aber das ginge auch ohne diese herablassende Art. Man kann auch für den eigenen Vorteil spielen und trotzdem vernünftig mit den Mitspielern umgehen.
Jo, wollte den nur als Beispiel für deine Arschloch-Beschreibung nehmen. Martin könnte alle Sympathien haben, wenn er denn eben nicht so zu einigen Mitspielern wäre, wie er denn nunmal ist. So für das Format ist er aber ziemlich ideal. Da hat man doch ganz gut gecastet.
Benutzeravatar
von Neo
#1545986
Also als Mole wäre es schon sehr blöd, wenn man nicht das Kochen gewählt hätte. Da kann man als Ausgleich auch mal gut und gerne die Bilder richtig zuordnen. Samaras Cam-Tagebuch lässt natürlich auch eher auf Paula und Colleen schließen, wenn sie schon mit ihrem Yves Tipp nicht weiter kam. Somit ist Yves auch als Mole raus. Martin tippt wohl auch auf Colleen und kam bisher, wenn auch mit Jokern, immer weiter. Yves hat sich auf Paula eingeschossen. Jessica wäre auch bei Colleen. Die zwei Mädchen haben ja so ihre Überschneidungen.

Großartig. Jessica ist genial. Ich gönne es ihr :') Was wäre es langweilig gewesen, wenns keiner gemacht hätte.
Aaron sehr glaubwürdig mit seiner Tirade. Böse Worte. Wäre da wohl eher so gelassen wie Yves oder Martin, hoffe ich zumindest. ^^

edit: Ja, Paula raus. Damit hatte ich nun nicht gerechnet. Für wen hat sie denn dann bitte gestimmt? Wahrscheinlich zu sehr gestreut.

Bei Spiel 1 sind natürlich die Laufparts und das Musikhören am Ende , die interessantesten zum Manipulieren. Aaron war da zu gut dabei und hats auch beim Hören nicht verbockt. Jessi eigentlich auch, abgesehen vom Titelraten. Kannte die alle, aber drauf gekommen wäre ich bei einigen trotzdem nicht. Würde da also niemand nen Strich durch die Rechnung machen. Colleen und Yves waren laufen und da hat man den Fokus eher auf Yves gelegt, Weil einmal mit dem Lotus verzögert und auch versucht andere Dinge zu erkennen und dann das wirre umhergelaufe. Colleen eher blass beim Spiel.

Spiel 2: Natürlich als Mole in die Küche, um Joker abzustauben. Dann noch mit ner Vertrauensperson. Und wenn malen, dann eher Aarons Rolle als Beschreiber.

Spiel 3: Als Mole hätte ich den Joker nicht genommen. Tolles Spiel. Hätte mir zuvor noch ein paar Diskussionen gewünscht. Das war mehr ab und weg.


Unterm Strich ne schöne Episode. Meine neue Liste:
Colleen
Yves
...
Aaron
Jessica
Martin


Für Fans und nicht Fans, der Indizien: 'Samara ist mir gefährlich Nahe gekommen. Da sie schon einmal ausgeschieden ist, wusste sie mit wem sie falsch lag. Seitdem hat sie mich verdächtigt. Doch ich konnte auch sie manipulieren.'
Tja, ist natürlich die Frage ob Colleen zu Yves gelenkt hat (so wie wir es zuletzt auch im Video sahen) oder Yves von ihm ab und Samara nahm dann jemand anderen.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545987
Erste Hälfte fand ich heute echt so lala. Die erste Challenge lief so reibungslos, da konnte eigentlich gar nichts schief gehen, zumal die Kandidaten immer mindestens zu zwei gearbeitet haben. Das macht es extrem schwierig, da überhaupt Einfluss zu nehmen. Denke mal, der Mole hat's gar nicht erst versucht.
Mit der zweiten Challenge hatte ich das Problem, dass man als Zuschauer nun wirklich null nachvollziehen konnte, wie gut oder schlecht sich die beiden Mädels bei der Koch-Challenge anstellen. Da wurde auch ziemlich knapp geschnitten, man wusste wohl selber, dass die eigentliche Challenge unnütz ist. Das Viererteam hat sich ebenfalls makellos angestellt.
Der Rest dann umso interessanter.

Am Ende dann Paula raus. Wollte eigentlich unter der Woche noch fragen, wieso die bei so vielen ganz oben auf der Verdachtsskala steht. Fand sie eigentlich immer recht clever und unauffällig. Erst in der heutigen Folge ganz schön zurückhaltend, aber nun gut, ist jetzt ja egal.

Highlight natürlich der Moment, in dem Jessica sich knallhart und mit einer totalen Selbstzufriedenheit die Münze nimmt sowie Aarons nicht endende Hasstiraden im Anschluss.
Ich kann nur sagen: gut gemacht, Jessica! Das war schon bemerkenswert leichtsinnig, wie die Truppe da im Heile-Welt-Modus das Spiel bestreiten wollte. Wie erst Yves ungefragt nach vorne geht und sich den Schlüssel holt und auch Jessica von niemandem aufgehalten wird. Und erst als es zu spät ist gucken sie alle ganz schön dumm aus der Wäsche. Viel zu leichtgläubig und gutmütig (genauso dumm, dass Paula offenbar die Joker an Martin ausgeplaudert hat...)
Hätten die anderen die Münze genommen? Martin ja, wobei ihm glaube, dass er niemanden wie zB Paula ganz alleine dort zurückgelassen hätte. Aaron nein. Paula nein. Colleen weiß ich nicht.
Was hätte ich als Mole hier gemacht? Vermutlich die letzte Position genommen. Dann ist das Spiel entweder schon gelaufen oder wenn nicht, mache ich mir damit zumindest keine Feinde, wenn niemand da unten pennen muss. Wäre wohl Martins Position gewesen.

Beobachtungen im Folgenden: Jessicas echt unnötige selbstgerechte Art. Das war nunmal wirklich der größten Arschloch-Move der Staffel. Sowohl Paula als auch Colleen beklagen sich bitterlich, dass Jessica ihnen ins Gesicht gelogen hat. Paula direkt nachdem sie ein komplettes (und nicht sehr glaubwürdiges) Märchen über die Koch-Challenge zum Besten gegeben hat. Colleen während sie über die Ungerechtigkeit von Paulas Abschied heult und die Gruppe über ihren Joker belügt. War schon eine etwas krasse Szene. Dann noch garniert mit Aarons lebenslangem Hass auf Jessica.
Ich kann mir gut vorstellen, wie Martin sich da innerlich genüsslich zurückgelehnt hat.

Für mich definitiv kein Mole: Aaron, Yves.
Wenn einer von den beiden, dann manipuliert der entweder super-geschickt oder ist als Mole eine Pfeife und tut gar nichts.
Bei den drei anderen kann ich es mir gleichermaßen vorstellen, aber kaum abwägen, da es so unterschiedliche Herangehensweisen wären. Colleen die Unauffällige mit vielen Kleinigkeiten. Jessica, die als viel gescholtener Underdog oft schlecht performt und das nun nutzt, um auf einen Schlag 5k€ aus dem Spiel zu hauen. Oder Martin, der so offen assi spielt, dass ihm mehr das Image als Alpha Male anhängt statt Alpha Mole (um es mal im Stile unseres neuen Wortwitz-Monsters Yves zu halten).

Wenn ich es in eine Reihenfolge bringen muss und weil ich es einfach hoffe, weil Martin ein großartiger Mole wäre und Colleen ein langweiliger:

1. Martin
2. Jessica
3. Colleen
...
4. Yves
5. Aaron
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1545988
Super Folge mit für mich super Ausgang, weil ich die beiden jungen Mädels gleichermaßen langweilig und überflüssig finde und sie auch nach Wochen immer noch kaum auseinanderhalten konnte. Jessica, Aaron und Martin habe ich dagegen lieb gewonnen, schaue und höre ihnen einfach gerne zu.
Wer der Mole ist? Wie gesagt, ich bin schlecht in sowas, für mich stand Paula weit vorne, gefolgt von Yves und Colleen. Wobei das eigentlich deckungsgleich mit der Liste derjenigen ist, die mich langweilen und ich implizit davon ausgehe, dass der Mole versucht, einfach graumäusig mitzuschwimmen.
Jessica steht bei mir aber nach wie vor auf dem letzten Platz, weil ich ihr eine echte Durchtriebenheit intellektuell einfach nicht zutraue. Ist vielleicht auch ein hässlicher Gedanke, aber einer so kratzbürstigen Servicekraft würde ich als Produzent niemals diese Rolle geben. Martin oder Aaron vielleicht noch, aber bei Jessica hätte ich Angst, dass die nach zwei Stunden sacht: "Ach Kinders, wisster was... keenen Bock mehr auf den ganzen Ussel hier, ich binnet. So, jetzt mach mer uns ne geile Zeit die nächsten Wochen und sparn uns den ganzen Mole-Bums. Danke, bitte, gern geschehn."

Ich muss weiterhin den Produktionswert, die schönen Spiele und alles in allem auch den Cast loben - einzig der Sprecher geht mir mit seinem penetranten "XY hat zu lange in der Nase gepopelt. Ein Versagen auf ganzer Linie - oder steckt der Mole dahinter?"-Gelaber auf die Cojones, weil ich mir auch ein bisserl für dumm verkauft vorkomme. Sonst echt ein Jammer, wie dieses Format völlig unberechtigt abschifft.


Fohlen
von TorianKel77
#1545989
Also zum Ende der Folge war mein Verdacht gegen Paula eigentlich nur weiter erhärtet, speziell durch die Joker-Sache. Dann kam ihr Verplappern gegenüber Martin, dass mich schon stutzen ließ und schwupps.. ist sie auch noch ganz aus dem Rennen ':) Da ist meine Mole-Welt jetzt völlig umgekrempelt.

Jessica hat ihre Rache bekommen und Aaron quasi ausgetickt. Bei Colleen fand ich es lustig wie sie Paula verteidigt, im Wissen dass die kurz vorher arg geschwindelt hat. Und Martin kann sich ins Fäustchen lachen. Hab das im ersten Moment etwas negativ bei ihr assoziiert, andererseits ist es halt das Spiel und man sollte da vieles nicht zu ernst nehmen.

Beim Mole bin ich langsam überfragt. Colleen mag ich immer noch nicht glauben. Martin wäre strange, weil er doch zu oft gute Ergebnisse bringt, in Situationen wo er einfach nicht müsste. Yves war eher blass diese Folge, vielleicht sollte ich seine Leistungen nochmal mehr hinterfragen. Blieben Jessica und Aaron, die mir aber fast zu exzentrisch für so eine Position agieren :thinking:
von Amtranik
#1545993
Also ich finde The Mole toll. Aber ich mochte ja auch den Maulwurf vor 20 Jahren ... (man werd ich alt). Mit ist es unbegreiflich warum solche Shows bei uns nicht ankommen (ähnlich Survivor). Auch die nächste Staffel werden wir da wohl wieder 20 Jahre warten müssen ....


Zum Mole, Martin mag ich nicht glauben, der kokettiert mir zu oft mit Mole oder nicht. Yves ist mir fast schon zu offensichtlich.
So wie Aaron gestern seine Fassung verloren hat kann ich mir nicht vorstellen das er der Mole ist. Wenn das gespielt war - gute Leistung.

Bleiben für mich Colleen und Jessica.
Colleen ist Psychologiestudentin, da möchte ich jetzt fast glauben das die mehr drauf hat als sie von sich gibt.
Die Frage ist bei ihr die gleiche wie bei Jessica, kann man sich über Wochen so verbiegen und eine Rolle spielen? Jessica gibt sich immer etwas verpeilt, aber so die "Mutti Rolle" zu der alle kommen wäre natürlich eine gute Position für den Mole. Ich war schon mal vor zwei Wochen bei Jessica und bleibe aktuell bei ihr .


Tipp: Jessica
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545994
Fernsehfohlen hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 00:00Ist vielleicht auch ein hässlicher Gedanke, aber einer so kratzbürstigen Servicekraft würde ich als Produzent niemals diese Rolle geben.
Böser Denkfehler! Wer sagt, dass die Servicekraft und kratzbürstig ist?
Wenn ich mich recht erinnere an die erste Maulwurf-Staffel, entpuppte sich der Mole hinterher als Schauspielerin. Kann sehr gut sein, dass dessen Bio komplett erfunden ist und da wäre die kratzbürstige Servicekraft eine gute Wahl ;)
Welcher Mole würde sich hingegen als Psychologiestudentin ausgeben? Da steht man ja direkt unter Generalverdacht. Wurde aber auch noch nie gezeigt, wie Colleen mit den anderen Kandidaten über ihren Hintergrund spricht.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1545995
Achso, das geht auch. Ja gut, da bin ich dann schon wieder an einem Punkt angekommen, der mir fast zu weit geht, denn wenn Biografien komplett gefälscht werden können, geht ja im Grunde alles. Ich brauch da schon mein Fundament, um für mich irgendwelche Rückschlüsse ziehen zu können. ^^

Aber ja, wenn die auch Berufe fälschen können, kann das mit der Servicekraft auch Fake und ihr Auftreten geschauspielert sein (Letzteres kann ja eh so sein). Bringt mich aber auch nicht wirklich weiter. :D


Fohlen
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545998
Dürfte dann natürlich nicht den Teil der Bio betreffen, der in den Quizzes abgefragt wird ("Quoting" ist ein noch dümmerer Begriff als "der Mole" - ich weiß nicht mal, was das überhaupt bedeuten soll). Aber der berufliche Hintergrund sicherlich.
Gerade wenn da jemand als Schauspieler angeheuert wird ist das ja auch bitter notwendig.
Benutzeravatar
von Neo
#1546001
Naja, in Zeiten des Internets finde ich das Fälschen von Bios aber schon echt schwer, zumal du ja den Ganzen Tag mit den Leuten verbringst und dich mit denen unterhalten musst. Kleiner Funfact aber am Rande: Sie ist Schauspielerin, wie so einige andere dort, wenn auch nicht professionell (TV/Showerfahrung haben sie alle) und das war kein Geheimnis. Nur in der Bauchbinde steht das nicht.
Martin meinte übrigens (er hat ja Wolfgangs Notes gelesen), dass Wolfgang auf einer Seite ganz groß schrieb, dass Jessica der Mole ist. Kann jetzt natürlich von Wolfgang extra reingeschrieben worden sein, weil er sie nicht für diesen hält und darauf spekulierte, dass Martin es liest oder Martin erzählt Humbug.

Übrigens schon sehr übel von The BossHoss am Ende nohmal die Joker zu erwähnen. Dachte, dass das zur Absprache mit dazu gehörte. So natürlich wesentlich unterhaltsamer.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1546003
Neo hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 12:26Naja, in Zeiten des Internets finde ich das Fälschen von Bios aber schon echt schwer, zumal du ja den Ganzen Tag mit den Leuten verbringst und dich mit denen unterhalten musst.
Kommt drauf an, wieviele Kommunikationsprivilegien die während der Reise haben. Angesichts ihrer Jobs aber wahrscheinlich viele. Dann können sie auch die Mitspieler recherchieren, das stimmt.
Neo hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 12:26 Kleiner Funfact aber am Rande: Sie ist Schauspielerin, wie so einige andere dort, wenn auch nicht professionell (TV/Showerfahrung haben sie alle) und das war kein Geheimnis. Nur in der Bauchbinde steht das nicht.
Okay, Medien/Showerfahrung wusste ich bislang nur von Aaron, Yves, Paula, Samara, Martin, Udo und Wolfgang.
Aber ist eigentlich klar: die Leute stammen ja (vor allem in ersten Staffeln) aus Casting-Datenbanken. Da steht niemand drin, der mit Medien nix zu tun haben will.

Dennoch heißt das umso mehr, dass man hier niemanden ausschließen sollte wegen angeblich mangelnder Professionalität oder Lust auf Schauspieleinlagen (was nicht heißen soll, dass die eine professionelle Schauspielerin ist, das sind die meisten in den Castingkatalogen nicht).
Und umso mehr, dass die garstige Servicekraft für jemanden, der genauso aus dem TV-Katalog gecastet wurde wie der Rest, doch eigentlich ein sehr schönes Narrativ für einen Maulwurf wäre.
Benutzeravatar
von Neo
#1546010
Silvia wirkte auch so. Colleen ist aber sicher so ein FIBO-Mädchen und hat schon ihre Erfahrungen in den Medien gemacht.

AlphaOrange hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 13:04
Neo hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 12:26Naja, in Zeiten des Internets finde ich das Fälschen von Bios aber schon echt schwer, zumal du ja den Ganzen Tag mit den Leuten verbringst und dich mit denen unterhalten musst.
Kommt drauf an, wieviele Kommunikationsprivilegien die während der Reise haben. Angesichts ihrer Jobs aber wahrscheinlich viele. Dann können sie auch die Mitspieler recherchieren, das stimmt.
Und für die Zuschauer stellt das ja gar keine Barriere dar. Muss man also schon die Karten auf den Tisch legen.
Die Berufe (außer bei den beiden Studierenden) sind eh immer leicht runtergebrochen. Da sind ja viele selbstständig, Veranstalter oder haben Unternehmen.

Bei Jessi fällt das natürlich alles schon sehr unter den Tisch. Sollte das schlechte Spielen (in den Challenges) nur Taktik sein? Das wäre schon heftig. Und sich als Mole dann auch permanent auf schlechte Positionen zu setzen, mit dem Twist der letzten Sendung alles zusammenbrechen zu lassen und den kompletten Fokus auf sich legen, naja, die Chuzpe müsste man auch erstmal haben. War schon sehr krass und emotional nur zu verständlich. Andererseits versteht wohl keiner so genau, weshalb sie noch dabei ist.
Aber so durchtrieben und böse, wie manche sie gestern sehen wollten, ist sie ja nicht. Sie wollte schließlich, dass Paula als erste den Schlüssel nimmt und meinte später auch, dass sie sie nie alleine da unten gelassen hätte. Das glaube ich auch Martin, allerdings hätte ich dem auch zugetraut, dass er sich saved und solidarisch (wie Yves) unten im Keller bleibt. Hätte ich auch bei Yves echt cool gefunden. Und was wäre es enttäuschend gewesen, wenn sich alle befreit und niemand die Freistellung geholt hätte.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1546017
Neo hat geschrieben: Do 4. Jun 2020, 13:57Und was wäre es enttäuschend gewesen, wenn sich alle befreit und niemand die Freistellung geholt hätte.
Ja, ich glaube, das sah in den Köpfen der Produzenten auch völlig anders aus. Das eigentliche Spiel verlief ja furchtbar unspektakulär. Hättest du ne Gruppe gehabt, in der vorher schon jeder jedem misstraut und selbst auf Sieg spielt, dann wäre das eine ganz andere Geschichte geworden.
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1546039
Ich komm hier mal etwas zu spät rein und versuche es bis zum Finale nachzuholen. Ich hab daher auch alles geschriebene übersprungen. Aber vielleicht ist es ja ganz witzig für euch mit dem Wissen der fünf Folgen zu sehen was ich im frühen Stadium so denke.
Folge 1
Kurz gesagt war für mich in Folge 1 zuerst Colleen die Verdächtigste. Psychologiestudium und das Mädel passen nicht. Der NC dieser Fächer liegt bei 1,1, also quasi Mediziner-Niveau. Aufgespritzte Lippen und Studium sind eh ne komische Kombination, dass die ein 1,0er Abi hingelegt hat war mir erst suspekt. War mein komplett oberflächlicher erster Eindruck. (Ist aber ne ganz putzige :heart_eyes: )
Sonst kann man von Folge 1 wahrscheinlich wenig schließen, da würde ich mich zurückhalten. Beim Grabspiel hätte ich noch richtig verkackt, denn da schaut ja niemand richtig was ich mache.
Beim zweiten Spiel war Colleen ja auch auffällig. Strategie war zu dumm.
Das dritte...ja Wolfgangs Move war für mich gestellt. Sich verdächtig machen um eine falsche Fährte zu legen. Sonst war nicht allzu viel zu sehen. Macht für mich aber keinen Sinn gerade einen der auffälligeren Kandidaten und den Ältesten als Mole zu haben. Der muss ja die Sendung auch überleben, da ist ja die Gefahr dass der sich verletzt. Die Kerle waren für mich allesamt sehr unauffällig.

Aber irgendwo auch witzig dass der Germanistikstudent Aaron aussieht wie er aussieht. Und dann schwul ist.

Die Spiele fand ich ganz ok. Beim Brückenspiel war ja offensichtlich dass es etwas gestellt war. Einserseits hat einer erwähnt dass sie die Reihenfolge 50-mal durchgegangen seien und dass die nicht mitbekommen haben dass sie Neoprenanzüge tragen und von einer Brücke abgeseilt werden und dann auch nichts unter den schlecht sitzenden Brillen sehen....come on.
Moderation fand ich ok. Zurückhaltend, das passt aber auch. Zusammensetzung der Kandidaten ist mir auch so Recht. Ein homogenes Feld macht es schwieriger. Fands mit Jessica und Wolfgang ausreichend gestreut. Vielleicht ist der Blondinen Anteil etwas hoch.
Hat mir ganz gut gefallen. Das Pendant von Pro7 mit Promis in Containern (komm gerade nicht auf den Namen) gefiel mir aber besser, weil actionreicher.
Den Namen mit "Mole" finde ich aber auch blöd. Maulwurf hätte besser gepasst.
Fand ansonsten das Konzept schlecht erklärt.

Folge 2
Spiel 1, da fiel ja ganz klar Aaron auf. Hätte da als Maulwurf auch den Heli genutzt und damit das Mächtigste Werkzeug sabotiert. Ansonsten war noch Yves jemand der mir da in den Kopf kam. Geld gegen kleinen Vorteil am Ende...da kann man sich für Geld entscheiden. Immerhin waren noch 9 Kandidaten im Rennen. Danach dann 3 anderen den gleichen Vorteil zu geben relativiert das ja auch wieder. Fand das Spiel aber merkwürdig, da die Taktik am Ziel auf Yves zu warten sehr offensichtlich war und Yves damit keine Chance hatte. Da war von Beginn an klar dass es so einen Deal gibt.
Bei Spiel 2 war Aaron auch auffällig. Der konnte doch durchaus Memory Spielen oder geringfügig helfen statt dort gemütlich zu sitzen. War natürlich extrem gemütlich sich dort nicht auffällig zu machen und trotzdem zu sabotieren.
Den Martin-Move verstehe ich nicht. Er ist ja relativ sicher für diese Runde durch seine 4 Boni und hat dafür Geld weggeworfen. Da hat man es nicht nötig so zu tun als wäre man der Maulwurf. Und das wiederum hat, trotz (oder gerade aufgrund) der starken Auffälligkeit, ihn verdächtig gemacht.
Im dritten Spiel hat Yves die Chance genutzt und ein bisschen Geld aus Runde 1 wieder reingeholt (hätte mich diesbezüglich auch abgesprochen, da stark zu befürchten war dass Wolfgang nicht springt). Kann natürlich sein dass das Produktionsteam Yves extra passend positioniert hat um jeglichen Verdacht wegzulenken. Er ist jedenfalls sehr unauffällig.
Hier war aber auch durch die Kombination Samira und Martin klar dass Martin nicht springen muss. Und er war damit unauffällig - geplant?

Meine Maulwurf Liste nach Runde 2 wäre:
Aaron
Martin
Colleen
Yves

Bei Wolfgang bin ich absolut sicher dass er es nicht ist.
Die Runde wo jemand rausfliegt find ich aber Blöde gelöst. Ist nicht spannend da klar ist dass die ersten weiterkommen. Sobald jemand nach vorne kommt ist bei der ersten Hälfte ja offensichtlich dass die aus dramaturgischen Gründen bleiben.

Finde die Enden übrigens geil gelöst. Schön schlaue Cliffhanger.
von TorianKel77
#1546046
Die Kritik an der Rauswahl hatte ich genauso nach den ersten Folgen, aber das renkt sich ein. Wie zufällig die Reihenfolge der Aufgerufenen ist bleibt trotzdem unklar. Denke aber das theoretisch auch bspw. Udo als erster an den Scanner hätte gehen können.

Deine Maulwurf-Liste ist recht interessant, wenn man den aktuellen Stand kennt :)
Benutzeravatar
von Wolfsgesicht
#1546063
TorianKel77 hat geschrieben: Fr 5. Jun 2020, 10:09 Deine Maulwurf-Liste ist recht interessant, wenn man den aktuellen Stand kennt :)
Dachte ich mir, daher hab ich mal kommentiert.
Folge 3 hab ich aber auch schon durch. 🤓
Viel Geändert hat sich nicht, ich hasse jetzt nur Samara. 😂 und boah kann Paula böse gucken.
Benutzeravatar
von Neo
#1546310
Oh man, diese Cliffhanger. :sob:

Bevor ich mir was aus den Fingern sauge: Finds jetzt schon bitter, dass es da nicht weiter geht. Ich freue mich seither auf jeden Mittwoch. :unamused:
Sicher nicht alles perfekt, aber weit über meinen Erwartungen.

Schwer zu glauben, dass es Colleen trifft. Angeblich haben die ja alle ganz weit oben auf der Liste und somit hätte sie alleine schon die besten Karten beim Profiling haben müssen.
von TorianKel77
#1546314
Irgendwie vermisse ich mittlerweile doch so die Adrenalin-Spiele. Diesmal war es ja sehr Quiz-geprägt. Wobei das Tangoquiz plus schräges Lösungswort für mich fast unmachbar wirkte.
Fußball ist zwar so ne Sache, aber das kam schon komisch rüber bei Yves, wirkte für mich als könnte er doch besser kontrollieren wohin er nun schießt..

Drücke die Daumen für Colleen, finde dieses Szenario aber wieder schräg. Frag mich wie man das begründet :thinking: Vermutlich die zwei schlechtesten, Gleichstand müsste ja die Zeit gelten.
Hinsichtlich Mole aber wieder unpassend, wird ja ein Risiko geben zu verlieren und wenns getürkt ist, fänd ich es panne.

Also einer der Herren sicherlich der Mole...
Neo hat geschrieben:Oh man, diese Cliffhanger. :sob:

Bevor ich mir was aus den Fingern sauge: Finds jetzt schon bitter, dass es da nicht weiter geht. Ich freue mich seither auf jeden Mittwoch. :unamused:
Sicher nicht alles perfekt, aber weit über meinen Erwartungen.
Ebenso! Fiebere dem Mittwoch schon immer entgegen :D
Benutzeravatar
von EPFAN
#1546316
Es sei denn, Colleen ist trotzdem der Mole. Die anderen lagen dann richtig wie z.B Martin. Ich habe gefallen daran gefunden zu unterstellen, dass die Elimination und ein Rückholspiel gefaked sein kann :') . Wenn kein Indiz dagegen spricht, nagel ich mich jetzt auf Colleen fest. In den Spielen liegt der Fokus komischerweise meist auf anderen Personen. Sie wird nicht oft gezeigt, was dann beim Zuschauer zu einem "großen" Überraschungseffekt bei der Auflösung führt. Zudem frage ich mich auch, warum man mit ihr und Paula 2 phänotypisch nahezu gleiche Personen im Cast hatte. Dieses Mal muss ich recht haben, nachdem ich bei Samara mit meiner wissenschaftlich verifizierten und fundierten These falsch lag :sob: .

Edit: Einziges Problem ist, dass so ein Twist offensichtlich dem deutschen Publikum nicht zuzumuten ist :confounded: .
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1546376
Mir war es diesmal auch ein bisschen zu quiz-lastig. Vor allem dann noch Quizzes zu Fußball und Tango. Wenn du dich da nicht auskennst, dann kennste dich halt nicht aus.

Spiel 1: Fands putzig, wie sich Colleen zu Anfang zum Elferschießen bereit erklärt ^^
Btw: was war denn das bitte für ein Luschen-Torwart? Auch wenn die Kamera das nie so deutlich zeigte, aber so richtig platziert und kraftvoll sahen die Schüsse von Yves nun auch nicht aus, dass der keinen davon halten könnte.

Spiel 2: Hat mir gar nicht gefallen. Das Übermitteln der Buchstaben war Quatsch. Das kannst du schlicht nicht falsch machen. Und "MOLETALK" als Lösungswort?!? Sorry, aber da kommt doch keiner drauf, selbst wenn jede Frage richtig gewesen wäre.

Spiel 3: Und halt noch ein Quiz. Der Promille-Test schien mir auch eine ziemliche Witznummer zu sein.

Spiel 4: Yves, das mit dem Ohrwurm ist ja gar nicht so blöd, aber du musst dann auch richtig singen. Und dann nicht noch ins Mikro sagen, dass du hoffst, einen Ohrwurm ausgelöst zu haben!
Yves scheint mir definitiv nicht der Hellste zu sein.

Ich bleibe größtenteils bei meiner Liste von letzter Woche, tausche nur Jessica und Colleen:

1. Martin
2. Colleen
3. Jessica
...
4. Yves
5. Aaron

Und lege mich jetzt auch endgültig auf Martin fest. Ja, er spielt die Mole-Nummer super-offensiv und das sehe ich mittlerweile doppeltes Spiel. Aufmerksamkeit schaffen, um abzulenken. Martin verkackt mir einfach viel zu viele Spiele und das Folge für Folge. Spiel 1 provoziert er das Alles-oder-Nichts-Spiel, Spiel 2 versagt er in seinem Part, Spiel 3 zettelt er eine wirre Diskussion an, während der er zustimmt, die kleine Colleen ans Schnapsglas zu schicken.