Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
Benutzeravatar
von webpower
#1540201
Auch in den kommenden Wochen ist Freitags nur eine einzige Frau dabei, du hast recht. Warum dies so ist, kann ich nicht beantworten. Dazu müsste ich die Auswahlprozesse der Gäste kennen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass viele angefragte Frauen gar nicht erst zusagen. Bei den Männern aber vermutlich genauso.

Also Liveausgaben sind für 2020 definitiv bereits mehrfach angekündigt worden. Nur halt nicht mit konkretem Datum. Keine Ahnung, wo man sie reinpacken möchte. Theoretisch könnte man sogar eine laufende Staffel von GG oder WWDS für ein paar Wochen unterbrechen, wenn die Terminpläne damit besser koorodinierbar sind - das fände ich überhaupt nicht schlimm. Aber momentan gehe ich weiter davon aus, dass erstmal ab Mai, wenn WWDS zu Ende ist, sechs Wochen live gesendet wird.

Und wie viele Folgen WWDS und GG gerade entstehen, weiss ich gar nicht. Aber das nimmt sicher wieder Ausmaße an, die mir nicht gefallen. Aber der gemeine Zuschauer scheint ja immer noch Lust auf die beiden Sendungen zu haben.
TV-Fan hat geschrieben: Sa 1. Feb 2020, 09:52 Im Artikel vom 20. August 2019 wurden 30 neue Olymp-Folgen in Aussicht gestellt. Seit 4. Oktober 2019 läuft die Staffel.

http://www.quotenmeter.de/n/111582/pila ... -erklimmen
Ja, diese 30 Folgen laufen aktuell und sind auch bereits alle aufgezeichnet. Die 30 Folgen entsprechen genau den Wochen, die man mit 150 Folgen WWDS füllen kann. Dürfte also auch im Mai durch sein.

Die 11 Folgen, die im März/April aufgezeichnet werden, kommen nun noch obendrauf.
von Sentinel2003
#1540234
Nun, bis Mai isses ja zum Glück noch etwas hin, also wird uns Jörg und sein Quiz Olymp zum Glück noch einige Freitage begleiten.... :grinning:


Das Jörg das mit den Live Ausgaben kritisiert hat, fand ich vollkommen richtig!! War es nicht mal bis etwa vor 2 Jahren noch so, dass er den Quiz Olymp tatsächlich meisst oder sogar IMMER LIVE moderieren durfte?? Er würde sehr gerne auf aktuelle, politische oder andere Sachen eingehen, dass ist natürlich mit Aufzeichnungen null möglich!!

Wieso die ARD diese Sendung NUR noch Aufzeichen lässt, ist wohl nur deren Geheimnis! :relieved:
von TV-Fan
#1540237
Sentinel2003 hat geschrieben: So 2. Feb 2020, 12:05 Nun, bis Mai isses ja zum Glück noch etwas hin, also wird uns Jörg und sein Quiz Olymp zum Glück noch einige Freitage begleiten.... :grinning:


Das Jörg das mit den Live Ausgaben kritisiert hat, fand ich vollkommen richtig!! War es nicht mal bis etwa vor 2 Jahren noch so, dass er den Quiz Olymp tatsächlich meisst oder sogar IMMER LIVE moderieren durfte?? Er würde sehr gerne auf aktuelle, politische oder andere Sachen eingehen, dass ist natürlich mit Aufzeichnungen null möglich!!

Wieso die ARD diese Sendung NUR noch Aufzeichen lässt, ist wohl nur deren Geheimnis! :relieved:

Der Olymp war doch immer schon aufgezeichnet, meine ich.

Die neuen Liveausgaben wird man wohl zwischen GG und der nächsten Pflaume-Runde zeigen. An eine Unterbrechung von Pflaume oder Bommes glaube ich nicht. Denn bei jedem Format findet fast ein kompletter Publikumswechsel statt. Da wird man sich nach paar Wochen nicht seine Zuschauer zurück erkämpfen wollen. Insgesamt hat ARD-Vorabendchef Frank Beckmann aber längere Stsaffeln für alle angekündigt.
von Sentinel2003
#1540252
Längere Staffeln für alle?? Wwds geht doch schon gefühlt ein 3/4 Jahr, demnächst geht das Ding dann ein volles Jahr....Und, der Jörg hat mit seinen gefühlt gerade mal 12 Live Ausgaben vom Quizduell eh schon die kürzeste Quiz Sendung von allen dreien....
Benutzeravatar
von EPFAN
#1540256
Trotzdem hat Pilawa vor kurzem in einem Interview Kritik geäußert und gesagt, dass er so nicht weitermachen will mit der ARD. Sein Vetrag würde bald auslaufen und er überlegt sich, ob es ihm in dieser Schlagzahl an aufgezeichneten Shows etc. noch Spaß macht...
Benutzeravatar
von webpower
#1540309
Ja, das Interview ging aber nicht gegen das Quizduell. Das scheint er sogar sehr zu lieben, gerade weil es live und dynamisch ist. Ich weiß natürlich nicht, wieviel Arbeit da hinter den ganzen Sendungen steckt - die meisten von Pilawas Sendungen werden ja von ihm selbst mitproduziert. Vielleicht ist auch genau DAS das Hauptproblem. Wäre es unter unter Umständen ratsam, wenn er bei der ein oder anderen Sendung nur als Moderator fungiert und nicht auch noch selbst produziert? Das wäre denke ich schon eine enorme Arbeitserleichterung. Aber ich habe mich da bei dem Interview schon irgendwie gefragt, welche hohe Schlagzahl er da meinte. Zu den 6 Wochen Quizduell live gesellen sich ja sonst nur der Quizduell Olymp mit bummelich 30 Folgen im Jahr und dann alle 4-5 Wochen mal einen Abend die NDR Talk Show, die NDR Quiz Show mit mir unbekannter Folgenzahl (sind gefühlt auch meist Wiederholungen) sowie "Ich weiß alles" mit 3 Folgen im Jahr und einmal im Jahr der Silvesterstadl. Und dann noch "Kaum zu glauben", wo er aber nur Gast ist und nicht selbst moderiert. Nun kann ich wie gesagt nicht beurteilen, wie viel Arbeit da wirklich hintersteckt, aber gefühlt haben da Bommes und Pflaume mit ihren Sendungen entschieden mehr zu tun.

Die Aussage, dass WWDS und GG längere Staffeln bekommen sollen habe ich mit wenig Begeisterung aufgenommen. Abgesehen davon, dass beides nicht meine Sendungen sind, läuft man da Gefahr sich totzusenden. Bei GG wird man über kurz oder lang möglichweise auch kaum noch gute und geeignete Kandidaten finden. Alleine das Casting dafür dürfte ein ungeheurer Aufwand sein. Und andersrum sehe ich bei WWDS das Problem bei den Promis. Es stört mich massiv, dass man in Sendungen mit Promis immer wieder die selben Gesichter sieht. Habe die Gästeliste von WWDS mal überflogen - Christoph Maria Herbst zum Beispiel war nun schon 12mal dort, Paul Panzer 11mal und viele waren auch schon 7 oder 8 mal dort. Da würde ich mir wünschen, dass man von dem Promiwahn mal langsam runterkommt und wieder zurück zu "normalen" Kandidaten. Das Quizduell hat viel von seinem Reiz verloren als man dort mit Promis anfing.
von BungaBunga
#1540312
Ich denke aus Sicht von Pilawa geht es mehr um das allgemeine Arbeitspensum, er ist ja schon sehr viele Jahre in diesem Bereich tätig, sein Pensum derzeit ist nicht unbedingt gering, da er doch bei sehr vielen Formaten aktiv ist. Man muss hier auch die zahlreichen Show Formate bsp. im NDR miteinbeziehen, von denen ja immer nur einige Ausgaben gesendet wurden.

Das er vorallem bei den Produktionen für den NDR zugleich auch als Produzent auftritt, sollte man hier nicht als Belastung sehen sondern es dürfte aus seiner Sicht ein starker Anreiz dafür sein sich in der Form zu engagieren, denn er hat mehr Einfluss auf die Gestaltung und partizipiert natürlich auch monetär aufgrund dieses Konstruktes mehrfach.

Kai Pflaume ist dort eine Ausnahme, der sich bewusst nicht als Produzent betätigen möchte ansonsten arbeiten fast alle populäre Fernsehpersönlichkeiten mit einem solchen Modell. Joko und Klaas treten fast nur in Formaten in Erscheinung, wenn ihre Unternehmen diese produzieren. Bei Raab war das auch so.

Bei Günther Jauch, war das über viele Jahre hinweg, mit Ausnahme von Wer wird Millionär auch der Fall. Er hat allerdings mittlerweile seine Anteile verkauft und hat jetzt eine andere Stellung. Bei ihm scheint es auch so, als ob da eine gewisse Entspannung eingetreten ist, mit dieser Veränderung. Denn derzeit sieht man ihn gelegentlich mal in anderen Formaten oder er gibt auch mal Interviews. Das war früher alles eher gar nicht der Fall. Dennoch fast alle Auftritte erfolgen im Rahmen von Formaten, welche die Produktionsfirma umsetzt, dessen Gesellschafter er bis vor einigen Monaten war.

Diese Mehfachposition wird also meist vorallem aus finanziellen Gründen von vielen ganz bewusst angestrebt oder als Voraussetzung definiert.

Ich stimme dir zu, man muss aufpassen, dass man bei genannten Quizformaten nicht zu sehr eine Sättigung erzielt bzw. auf eine solche hinarbeitet. Was die Mitwirkung von Prominenten betrifft muss man da etwas differenzieren. Beim Quizduell vorallem der klassischen Variante sowie Gefragt Gejagt kann man aus meiner Sicht auf nicht prominente Teilnehmer setzen.

Bei Wer weiß denn sowas wäre das keine besonders vorteilhafte Entscheidung. Der Erfolg dieses Formates beruht zwar maßgeblich auf der Mitwirkung der sehr beliebten Hauptakteure, Bernhard, Kai und Elton und deren Interaktion miteinander sowie den teilweise spannenden oder kuriosen Fragen, dennoch ist dort die Einbindung von Prominenten schon ein bereichernder Aspekt, der hier auch Gewicht hat. Es nehmen zudem dort, vermutlich aufgrund des Konzeptes, dass es nicht unbedingt Wissensfragen sind und die Sendung sehr beliebt ist, auch immer wieder mal Prominente aus diversen Bereichen teil, die man sonst nicht in Showformaten sieht. Das man hier Künstler, Musiker, Schauspieler usw. mal in einer ganz anderen Rolle sieht, dass entfaltet schon einen gewissen Reiz. Das es mittlerweile zu sehr vielen Mehrfachteilnahmen kommt, liegt sicherlich an den geknüpften Kontakten, der Teilnahmebereitschaft und natürlich auch einem potenziellen Teilnehmerpool der auch nicht unbegrenzt ist. Man muss aber anmerken, dass es unter den Promis viele Fans gibt, die auch wirklich gerne an dem Format teilnehmen. Dazu zählen unter anderem Herbst, Tschirner uvm.

Ich finde einen anderen Aspekt eher relevanter, der potenziell das Format schwächen könnte. Nämlich die Qualität, Vielfalt und den Überraschungswert der Fragen. Weil es wird ja mit der Zeit immer schwieriger, da interessante oder kuriöse Sachverhalte zu finden, die man dann in Form von Fragen verwerten kann.

Einige kennen doch bestimmt Kaum zu Glauben, eine sehr tolles Format, das mich zwar auch in den zuletzt gesendeten Ausgaben weiterhin unterhalten hat, bei dem aber schon länger deutlich wird, dass man sich von den eigenen Prinzipien oder den Kernmerkmalen des Showkonzeptes doch entfernen musste. Waren in den ersten Staffeln, die Geschichten wirklich noch sehr spektakulär, überraschend, speziell oder besonders kurios, so handelte es sich mit der Zeit um eher immer mehr gewöhnliche Angelegenheiten, die es zu erraten galt. Man kann gewisse Dinge nicht überstrapazieren oder unbegernzt replizieren, da kommt man irgendwann an Grenzen. Es entwickeln sich mit der Zeit wieder neue Ressourcen, aus denen die Formate sich dann bedienen können, aber da müsste man sich dann Zeit lassen.

Vielleicht sollte man mittelfristig mal schauen, ob man dieses Show Portfolio eventuell um weitere zusätzliche Genres oder Facetten erweitert. Die Quiz Formate funktionieren gut und erhalten großen Zuspruch, dass schließt aber nicht aus, dass man das Programm dennoch weiterentwickelt oder die Abwechslung vergrößert, dass könnte sich in der Zukunft positiv bewähren, denn irgendwann wird bei den Formaten eine Sättigung entstehen oder Qualität wird geringer.
von Sentinel2003
#1540336
Da kann man ja echt NUR joffen, dass Jörg seinen auslaufenden Vertrag verlängern wird....aber, er hatte doch auch gesagt, dass er die NDR Talkshow sehr gerne wieder moderieren würde....und, beim QuizOlymp habe ich IMMER das Gefühl, dass er tierisch gerne mit den 3 aus dem Olymp zusammen arbeitet!!

Ich verstehe das auch irgendwie nicht mit dem "kürzer treten"! Der Olymp hat 30 Folgen....das hört sich nicht viel an...die Quizduell Live Folgen sind gerade mal um die 2 Monate lang....dann vielleicht pro Monat 1 mal die NDR Talkshow....wo will er bitte kürzer treten?? :relieved:


Und, wie ich auch schon mal sagte, wenn der Beckmann tatsächlich Wwds nochmals verlängern möchte!? Ernsthaft??? Wie lange soll das dann noch laufen?? Ein volles Jahr?? Und, genauso sehe ich das auch mit seinen Gästen....einige waren schon zig mal dort! :relieved:
Benutzeravatar
von EPFAN
#1540339
Vielleicht ist das Pensum doch zuviel, wenn man eine chronisch kranke Tochter zu hause hat. Er würde - sollte er nicht verlängern - wahrscheinlich der Familie wegen kürzer treten.
von BungaBunga
#1540340
Es ist davon auszugehen, dass er grundsätzlich seine Tätigkeit für den NDR respektive die ARD fortführt, er wird aber vermutlich andere Rahmenbedingungen einfordern oder seine Verfügbarkeit begrenzen.
von TV-Fan
#1540344
Ob Pflaume nochmal verlängert wird, keine Ahnung. Da ist ja wirklich kaum noch Spielraum. Ich bin gespannt. Mehr Gefragt - Gejagt würde ich allerdings begrüßen. Viel erwarte ich nicht, da Pflaume wohl die Nummer 1 bleibt. Für viel mehr Live Quizduell fehlt mir auch die Phantasie.
Benutzeravatar
von webpower
#1540350
Sentinel2003 hat geschrieben: Di 4. Feb 2020, 20:21 Da kann man ja echt NUR joffen, dass Jörg seinen auslaufenden Vertrag verlängern wird....aber, er hatte doch auch gesagt, dass er die NDR Talkshow sehr gerne wieder moderieren würde....und, beim QuizOlymp habe ich IMMER das Gefühl, dass er tierisch gerne mit den 3 aus dem Olymp zusammen arbeitet!!
Ja, die verstehen sich sehr gut. Und Jörg sagt auch selbst, dass er am Quizduell unheimlich viel Spaß hat. Ich denke, das gilt nicht nur für die Livesendungen, sondern auch für den Olymp. Allerdings kommen die gespielten Frotzelein während der Sendung bei manchen Menschen falsch an. Pilawa ärgert die drei im Olymp ja immer ein wenig indem er ständig Sprüche bringt und zieht sie mit ihrem Wissen auf. Sie gelten ja als Alleswisser und seien unschlagbar. Das gehört für mich einfach zum Konzept der Sendung, dass Pilawa sich da immer auf die Seite der Promikandidaten stellt. Da ist drüben bei Facebook immer bannig was los, wenn Pilawa den Promis mal wieder hilft und dem Olymp einen einschenkt. Dass das Show ist, merken viele irgendwie gar nicht.

Ich denke auch, dass wenn Pilawa kürzer treten sollte, dann wegen seiner Familie. Allerdings glaube ich, dass alles nur halb so schlimm ist, wie es die Boulevardpresse ausschlachtet.
Benutzeravatar
von webpower
#1543406
Jörg hat beim Zuhause-Quiz in der ARD Quiz App gestern Abend ein wenig über das Quizduell geplaudert. Eigentlich würde man seit zwei Wochen neue Folgen vom Olymp aufzeichnen. Man hatte bei Facebook sogar noch angekündigt, dieses ohne Publikum zu tun. Dieses scheint nun vorerst hinfällig zu sein, denn Jörg sagte, dass man die Produktion verschoben hat und wohl erst ab 19. April sagen kann ob und wie es überhaupt weitergeht. Zu neuen Live-Ausgaben mag sich vermutlich aktuell überhaupt keiner äußern - und ich mag auch nicht nachfragen, wir kennen ja alle die aktuelle Situation.

Das Zuhause-Quiz ist eine nette kleine Alternative zum Quizduell, auch wenn es von der Interaktivität und dem Spaß nicht an dieses heran kommt. Aber ich finde es toll, wie man Jörg während der Sendung schreiben kann und er sich mit den Zuschauern unterhält. Einfach mal Spaß und Ablenkung in dieser Zeit erleben. Es ist auch schön zu sehen, wie Jörg sich für nichts zu schade ist und gestern sogar im Osterhasenkostüm von zuhause im Strandkorb gesendet hat ':)

Ich muss allerdings sagen, dass ich dieses Quiz sogar noch härter finde als das Quizduell, welches von sich (wie eigentlich jedes Quiz) behauptet, dass härteste Deutschlands zu sein. Die Fragen zumindest in der ersten Woche teilweise sehr hart, in der zweiten Woche hatte ich das Gefühl, dass man es leichter gemacht hat. Das harte an dem Quiz finde ich aber gar nicht die Fragen, sondern die Regeln. Eine Frage falsch beantwortet und man hat überhaupt keine Chance mehr auf die ausgespielten 50 Euro. Das ist einer meiner beiden Kritikpunkte an der Sendung. Sie soll den Menschen in dieser Zeit Ablenkung und Freude bereiten und dann gibt man gleichzeitig aber nicht allen die Möglichkeit was kleines zu gewinnen. Mich persönlich stört es eher weniger, ich mache wegen dem Spaß da mit, aber ich sehe das als grundsätzliches Problem. Es gibt viele Menschen, die nicht oder nur schwer lesen können und dann wird es schon schwierig in den 10-15 Sekunden die richtige Antwort auf die Fragen einzuloggen. Da stößt man sicherlich dem ein oder anderen Mitspieler vor den Kopf.

Der zweite Punkt, der mich stört ist der immense Datenverbrauch der Sendung. Klar, die Sendung richtet sich in erster Linie an Menschen die zuhause sitzen wegen Corona, aber man sitzt ja nicht zwangsläufig dort wo WLAN ist. Ich hatte in der ersten Woche zwei mal das Vergnügen, dass ich gerade einkaufen war zu dem Zeitpunkt und gestern Abend musste ich mein WLAN ausstellen, da es Verbindungsprobleme hatte. Pro Sendung gehen da schon mal 400-500 MB vom Datenvolumen flöten. Da fände ich - wie auch bei der Extra-Chance vom Quizduell - einen Unterwegs-Modus schön, wo man den Videostream abschalten kann (ggf. auch nur den Ton bekommt) und einfach nur die Fragen mitspielen kann. Das einzig gute ist, dass die Telekom aktuell ohnehin jedem Kunden 10 GB Volumen schenkt. Von daher laufe ich diesen Monat nicht Gefahr gedrosselt zu surfen.
von Sentinel2003
#1543436
Und, warum guckst du es nicht über deine Glotze oder nimmst es dann auf, wenn du zu diesem Zeitpunkt unterwgs bist?? Ich nehme keines der Sendungen auf, weder Wwds noch GG noch das Quizduell/Quizolymp!! Nur, wenn ich zufälligerweise mal spontan rein schalte und mir gefällt die Sendung und ich muss weg, dann wird die sofort aufgenommen.... :D
Benutzeravatar
von webpower
#1546732
Erinnert ihr euch noch, wie vor drei Wochen die App plötzlich völlig falsche Fragen ausspielte und danach dann bis Sendungsende gar nicht mehr funktionierte? Ich scherzte bei Twitter noch, dass da wohl demnächst ein Job frei wird. Gestern erschien dann eine Stellenanzeige für das Quizduell. Die Produktionsfirma sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Redakteur. Aufgabe unter anderem: Die Bedienung der App🙈

Heute Abend kommt beim Quizduell wohl ein Würfel zum Einsatz. Die Quizduell-Redaktion hat diesen gestern Abend in den sozialen Netzwerken angeteasert. Die Bildqualität war nicht die beste, aber auf dem Würfel scheinen die drei Olympier vom Quizduell-Olymp abgebildet zu sein. Vermutlich würfelt man den Finalkandidaten mangels Publikum nun aus.

So weit, so uninteressant. Was jedoch stutzig macht ist der Kommentar zu dem gestrigen Teaser. Dort heisst es, dass der Würfel 'ab September' zu einem neuen Element der Sendung werde. Heute Abend gäbe es einen Vorgeschmack. Nun ist die Frage, was ist im September!? Stehen uns da womöglich endlich wieder Live-Ausgaben ins Haus? Oder sind die Aufzeichnungen bereits so weit fortgeschritten, dass der Würfel deshalb erst im September kommt und man nun aber diese eine Folge mit Henssler und Mälzer etwas früher ausstrahlt? Die Ausstrahlungsreihenfolge war bereits in der letzten Olymp-Staffel sehr seltsam.

Was für mögliche Livesendungen sprechen könnte: Die Produktion dieser Olymp-Staffel geht scheinbar bis Ende August (zumindest laut gestriger Stellenausschreibung). Man könnte also das Studio direkt im Anschluss für Livesendungen nutzen. Auch Publikum wäre theoretisch mittlerweile sogar jetzt schon wieder möglich. Möglich ist auch - da auf dem Würfel ja der Olymp abgebildet ist - dass man statt Publikum dann den Olymp dort hinsetzt, der als Joker für die Kandidaten dient.
von Sentinel2003
#1548052
"Sauber" ARD, absolut "sauber" :grimacing: , die Folge von Freitag lief erst die Woche bzw. 2 Wochen vorher schon einmal!


Ich meine natürlich den "Quiz - Olymp"
von Apollo
#1548061
was genau qualifiziert die Marie eigentlich für den Olymp?

ihr Quizwissen ist es nicht, das ist zwar Ok, aber nichts "besonderes".

Es ist die ausstrahlung, penetrantes Dauerlächeln, die offenherzige Art.
die anderen Knorzköppe dagegen will ich gar nicht sehen.
Benutzeravatar
von webpower
#1548063
Ich finde den Olymp tatsächlich gar nicht mal so herausragend klug, wie er immer dargestellt wird. Am ehesten vielleicht noch Thorsten. Aber Marie-Loise und der Professor sind schon irgendwie sehr oft enttäuschend schwach. Wobei der Freise sich auch mal an Kategorien rantraut, wo er laut eigener Aussage überhaupt keine Ahnung hat. Gerne genommen: Mode. Das macht ihn sehr sympathisch und das vermisse ich beim normalen Quizduell immer ein wenig - da werden von Team Deutschland immer die gängigsten und immer wieder gleichen Kategorien gewählt.

Das soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber ich glaube Marie-Louise ist hauptsächlich als optisches Highlight für die männlichen Zuschauer dabei. Das ist schließlich ein Fernseh- und kein Radioquiz. Ich habe allerdings manchmal den Eindruck, dass sie sich da etwas unwohl fühlt in der Sendung.

Letztendlich gehört das aber auch mit zum Konzept, dass der Olymp als die Klugheit in Person dargestellt wird und dann darauf herumgeritten wird, wenn die mal was nicht wissen. Pilawa ist deshalb auch immer bewusst auf der Seite der Kandidaten und hilft - es ist schließlich immer noch eine Unterhaltungssendung. Hat nicht jeder Verständnis für, wenn man so die Kommentare im Netz anschaut. Manche Menschen nehmen die Sendung zu ernst.
von Sentinel2003
#1548078
webpower hat geschrieben: So 26. Jul 2020, 13:26 Ich finde den Olymp tatsächlich gar nicht mal so herausragend klug, wie er immer dargestellt wird. Am ehesten vielleicht noch Thorsten. Aber Marie-Loise und der Professor sind schon irgendwie sehr oft enttäuschend schwach. Wobei der Freise sich auch mal an Kategorien rantraut, wo er laut eigener Aussage überhaupt keine Ahnung hat. Gerne genommen: Mode. Das macht ihn sehr sympathisch und das vermisse ich beim normalen Quizduell immer ein wenig - da werden von Team Deutschland immer die gängigsten und immer wieder gleichen Kategorien gewählt.

Das soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber ich glaube Marie-Louise ist hauptsächlich als optisches Highlight für die männlichen Zuschauer dabei. Das ist schließlich ein Fernseh- und kein Radioquiz. Ich habe allerdings manchmal den Eindruck, dass sie sich da etwas unwohl fühlt in der Sendung.

Letztendlich gehört das aber auch mit zum Konzept, dass der Olymp als die Klugheit in Person dargestellt wird und dann darauf herumgeritten wird, wenn die mal was nicht wissen. Pilawa ist deshalb auch immer bewusst auf der Seite der Kandidaten und hilft - es ist schließlich immer noch eine Unterhaltungssendung. Hat nicht jeder Verständnis für, wenn man so die Kommentare im Netz anschaut. Manche Menschen nehmen die Sendung zu ernst.


Ich finde die Marie - Luise gar nicht mal übel! Mir gefällt Sie. Ich gucke den Olymp sehr gerne.
  • 1
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32