Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 07:47

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 899 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  25  26  27  28  29 …  36  Nächste
BeitragSo 1. Jul 2018, 21:51 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Alter Falter gehts gerade ab. Seehofer weg? Jetzt darf man gespannt sein, wie es mit der Union weitergeht. :o

edit: Ist auch immer wieder interessant, was da an Interna immer rausgeht.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Jul 2018, 22:37 
Chefredakteur/in
 
 
Der Liveticker bei Focus liest sich derzeit spannender als jeder Politthriller:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87461.html

Der Dobrindt will Seehofer vom Rücktritt abbringen, sehr verzwickte Lage in die sich die CSU da gebracht hat. Also ich würde anstelle Seehofers standhaft bleiben, erstens weil ich seinen Standpunkt teile, und zweitens weil die CSU wenn Seehofer jetzt nachgibt oder zurücktritt auch die Landtagswahlen im Eimer sind.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Jul 2018, 22:40 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Was ist denn Seehofer nach diesen Meldungen noch, wenn man ihn denn überredet bekommt? Endgültig nur noch ein Vollhorst ... Aber vor nicht all zu langer Zeit wollte die CSU ihn ja am liebsten sowieso lossein, vielleicht war das gar der Plan.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Jul 2018, 22:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Jetzt, wo das alles schon so kolportiert wird, bleibt aber auch nicht mehr wirklich viel übrig. Man kann der Meinung Seehofers sein, aber die Taktik, die er wählte und eben auch manche Worte gegen Merkel machen ihn eigentlich untragbar. Die machen jetzt auch schon so lange und so offensichtlich gute Miene zum bösen Spiel. Kann da schon verstehen, dass man da irgendwann einknickt. Er müsste schließlich wieder lächelnd vor die Kameras treten und sagen, dass er mit den Ergebnissen des EU-Gipfels zufrieden sei.

Eigentlich kann man dann auch nicht mit der CSU-Fraktion zusammenarbeiten. Es scheinen sich zumindest "alle" hinter Seehofer zu stellen. Wie will beispielsweise ein Dobrindt - ja, grausam - das Amt glaubhaft weiterführen?

Die Wahl in Bayern ist für die CSU doch ohnehin gelaufen (zumindest verhältnismäßig). Söder ist so schrecklich und alles ist da derartig offensichtlich auf den die Wahl gemünzt (harter Kurs gegen Merkel, fragwürdiges Vokabular in Bezug auf die Flüchtlinge, die Kreuze an der Wand...), das kann nur auf eine Koalition hinauslaufen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Jul 2018, 23:24 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich sehe da nix gelaufen. Es geht ja auch nicht unbedingt um die absolute Mehrheit wie vielfach rumgeistert. Den Dreh wird man kurzfristig nicht mehr schaffen. Aber es fehlen ein paar Prozentpunkte um dann entspannt mit FDP oder Freien Wählern ne Zweiparteien Koalition auf die Beine zu bringen. In die Bredouille zwei ins Boot holen zu müssen oder dass sich die Frage nach AfD oder SPD stellt will Söder sicher nicht kommen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 1. Jul 2018, 23:55 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Na, gelaufen mag nicht das ideale Wort gewesen sein, aber als Erfolg wird man die Wahl nicht verbuchen können. Der Plan war offensichtlich die AfD zu schwächen oder zumindest sowas wie eine klare Kante auf Bundesebene zu zeigen bzw. da einen (für die CSU Erfolg bringenden) Impuls zu setzen. Und bisher ging doch alles nach hinten los und der Eindruck entsteht, dass die CSU nichts auf die Reihe bekommt. Kann natürlich sein, dass da viele nun zu den "vernünftigen" Parteien (FDP, SPD und Die Grünen) abwandern, aber das ist doch auch keine Alternative, wenn mans denn einen Ticken härter haben will. Und mit der FDP ist aktuell auch nicht gut Kirschen essen. Die Äußerungen zu Söder sind da doch ziemlich eindeutig und man selbst hat sich in der CSU auch gegen die freien Demokraten ausgesprochen. Muss natürlich am Ende nichts heißen und es bleibt auch nicht viel, aber im Falle einer Koalition muss die CSU viele Federn lassen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 4. Jul 2018, 08:19 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
So wärend sich Deutschlands unfähigster Politiker Alexander dobrindt schon wieder ungefragt vor jede Kamera drängt und Union und CSU sich für was auch immer feiern, wächst die Kritik an der Einigung.

Im Dilemma mal wieder die SPD.

Und die AFD bedankt sich schon mal für die kostenlose wahlwerbung.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Jul 2018, 13:24 
Abteilungsleiter/in
 
 
Während wir täglich über Trumps neuste Verfehlungen informiert werden und zB sogar die Tagesschau online berichtet, wenn seine Frau in Washington die falschen Schuhe für Hochwassergebiete in Texas trägt, berichten auf deutsch abgesehen von wenigen Ausnahmen nur schweizer und österreichische Medien [ https://news.google.com/stories/CAAqSQg ... ceid=DE:de ],
dass der der quasi-EU-Regierungschef Juncker zum x-ten male stark betrunken zu sein schien bei beruflichen Anlässen.

https://www.youtube.com/watch?v=oecvYFq_wi0

Offizielle Begründung soll "Ischias" sein, jedoch fiel er schon in der Vergangenheit öfter nicht nur durch unsicheren Gang, sondern auch durch unangemessenes Verhalten auf.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Jul 2018, 16:27 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Ach und das macht Trump Verfehlungen gleich weniger schlimm?

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 13. Jul 2018, 22:04 
Fernsehboss
 
 
Ist es nicht üblicherweise so, dass Alkoholkranke gerade in der Öffentlichkeit das gut zu verbergen wissen? Mich würde es deutlich mehr irritieren, wenn die ÖR ohne Beweise rumspekulieren würden, verstehe nicht wie man sich das wünschen kann?


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Aug 2018, 20:39 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Hunderte Nazis jagen Migranten:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 25042.html

Und natürlichen schrien sie "Wir sind das Volk". Was wahrscheinlich gar nicht so falsch ist, wenn man sich die Wahlergebnisse in Deutschland so anguckt.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 18:46 
Chefredakteur/in
 
 
Ist das ein Affentheater in Berlin, da wird die Causa Maaßen erst zur Regierungskrise hochgepusht (als hätten wir keine anderen Probleme in Deutschland), und schlußendlich wird er noch zum Staatssekretär im Innenministerium befördert.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 28762.html

Und morgen werden alle und insbesondere die SPD das Ganze alles wieder als guten Kompromiss bezeichnen. Die AFD lacht sich bestimmt gerade einen ins Fäustchen, 20% und mehr sind schon in greifbarer Nähe, der Inkompetenz unserer Regierung sei Dank.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 19:55 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
thunder49 hat geschrieben:
Und morgen werden alle und insbesondere die SPD das Ganze alles wieder als guten Kompromiss bezeichnen.


Wieso "insbesondere" die SPD? Das ist ja mal gelinde gesagt kompletter Unsinn!
Durchgesetzt hat sich hier ja wohl ausschließlich die sogenannte CSU!

thunder49 hat geschrieben:
Die AFD lacht sich bestimmt gerade einen ins Fäustchen, 20% und mehr sind schon in greifbarer Nähe, der Inkompetenz unserer Regierung sei Dank.


Wovon soll die AfD den angeblich noch alles profitieren?
Genau die wollten doch diesen unfähigen Typen im Amt halten!
Nein, in dem Fall dürfte, wenn überhaupt eine Partei, eher Grüne und Linke profitieren!


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 20:39 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Das war wirklich ein so unglaublich lachhaftes Theater... und wieder mal der ganz große Verlierer...SPD... bin mal gespannt, wie die das jetzt wieder so drehen wollen, als hätten die da einen Erfolg errungen...

Unfassbar, dass die echt noch jemand wählt...man hat nur noch Mitleid für die alten Säcke bei den roten... Fremdschamlevel RTL2 locker übersrpungen... :lol: :lol: :lol: :lol:

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 20:49 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Das war wirklich ein so unglaublich lachhaftes Theater... und wieder mal der ganz große Verlierer...SPD...


Und noch einmal: Das ist kompletter Unsinn! :roll:


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 20:53 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
P-Joker hat geschrieben:
LittleQ hat geschrieben:
Das war wirklich ein so unglaublich lachhaftes Theater... und wieder mal der ganz große Verlierer...SPD...


Und noch einmal: Das ist kompletter Unsinn! :roll:


Man darf auch die Tatsache unsinnig finden, dass die Erde rund ist. Darf sich jeder alles einreden, was er will.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 20:58 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
LittleQ hat geschrieben:
P-Joker hat geschrieben:
LittleQ hat geschrieben:
Das war wirklich ein so unglaublich lachhaftes Theater... und wieder mal der ganz große Verlierer...SPD...


Und noch einmal: Das ist kompletter Unsinn! :roll:


Man darf auch die Tatsache unsinnig finden, dass die Erde rund ist. Darf sich jeder alles einreden, was er will.


Dann erkläre hier bitte mal warum die SPD der große Verlierer sein soll!

Für mich ist die Verliererin Frau Merkel, da sie sich mal wieder von Häuptling ondulierter Silberlocke die Pistole hat auf die Brust setzen lassen!


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 18. Sep 2018, 22:49 
Chefredakteur/in
 
 
P-Joker hat geschrieben:
thunder49 hat geschrieben:
Und morgen werden alle und insbesondere die SPD das Ganze alles wieder als guten Kompromiss bezeichnen.


Wieso "insbesondere" die SPD? Das ist ja mal gelinde gesagt kompletter Unsinn!
Durchgesetzt hat sich hier ja wohl ausschließlich die sogenannte CSU!


Äh Entschuldigung?? Das war purer Sarkasmus von mir, natürlich hat sich die CSU durchgesetzt, das ist mir auch klar. Aber wie man Politiker kennt versuchen sie alles als ihren Erfolg zu verkaufen. Maaßen ist kein Verfassungsschutzpräsident mehr, und nur das wird für die SPD zählen.

P-Joker hat geschrieben:
thunder49 hat geschrieben:
Die AFD lacht sich bestimmt gerade einen ins Fäustchen, 20% und mehr sind schon in greifbarer Nähe, der Inkompetenz unserer Regierung sei Dank.


Wovon soll die AfD den angeblich noch alles profitieren?
Genau die wollten doch diesen unfähigen Typen im Amt halten!
Nein, in dem Fall dürfte, wenn überhaupt eine Partei, eher Grüne und Linke profitieren!


Sorry sehe ich komplett anders, die ganze Sache mit Maaßen wird die Politikverdrossenheit in Deutschland noch weiter fördern, das ist ein weiteres Beispiel das die GroKo an den wirklichen Problemen in Deutschland vorbeiregiert. Und zu Maaßen ist noch zu sagen das er ja jetzt auch noch einen besseren Posten als Staatssekretär im Innenministerium bekommen hat, er ist für sein zweifelhaftes Verhalten auch noch belohnt worden, sowas ist Mauschelei und fördert wie gesagt nur die Politikverdrossenheit. Hier ist alles getan worden nur damit die GroKo nicht platzt, das ist längst nur noch eine Zweckgemeinschaft.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 19. Sep 2018, 11:13 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Für Maaßen darf dann übrigens Gunther Adler, der einzige Staatssekretär der SPD im Innenministerium, seinen Hut nehmen. Joar. :lol:

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 19. Sep 2018, 13:24 
Chefredakteur/in
 
 
Dazu auch noch ein bißchen Sarkasmus, so schreibt ein User bei Twitter: Noch zwei Verfehlungen mehr und Maaßen wird Bundeskanzler. Oder Sigmar Gabriel, der wahrscheinlich auch froh ist in dem Laden keine Verantwortung mehr zu haben mit folgendem Kommentar: Wenn Illoyalität und Unfähigkeit im Amt jetzt mit Karrieresprüngen belohnt werden, dann hat Horst Seehofer die Chance, noch UN-Generalsekretär zu werden.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 19. Sep 2018, 19:52 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Der große Verlierer wird Horst Seehofer sein. Das ist schon wieder sehr erbärmlich, wie er versucht sein Gesicht zu wahren und jeder, aber wirklich jeder einfach nur froh ist, wenn der Typ weg ist. Der will doch nur nochmal auf eine alten Tage trollen. Das kann nicht mehr lange gehen. Verlierer außerdem: Natürlich auch alle anderen. Die SPD würde ich da nicht unbedingt gesondert erwähnen.

Ich bin kein Freund dieser Regierung, aber das wäre schon ziemlich deppert, wenn man jetzt plötzlich aussteigen wollen würde. Gerade mit Giffey, Heil und Spahn (ja, mir kommts kaum über die Tasten) hat man ein Trio, das wirklich etwas Gutes bewirken könnte.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 20. Sep 2018, 14:20 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Der große Verlierer wird Horst Seehofer sein.


Was soll Horst Seehofer verlieren? Er ist den Parteivorsitz in der CSU nach den Wahlen los. Das wird sein letztes politisches Amt sein und er hat sich letztlich dadurch durchgesetzt, dass er den Schwachkopf behalten kann und zwar entgegen der Kanzlerin und der SPD...

Man muss sich nur mal die Nachrichten anschauen, um zu sehen, wer gerade wieder verliert und Seehofer ist es nicht....

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 20. Sep 2018, 15:52 
Chefredakteur/in
 
 
Sehe ich ähnlich, Horst Seehofer hat garnichts mehr zu verlieren. Außerdem hat er in meinen Augen Angela Merkel und die SPD vorgeführt und sich durchgesetzt mit Maaßen, gleichwohl wie man selbst die Sache sieht. Und seinem Intimfeind (Söder) hat es Seehofer auch schwieriger gemacht.

Die Verlierer sind zudem eher die Wahlkämpfer in Bayern und Hessen, den diese müssen vor Ort jetzt den Wählern erklären wie man aus einer Nichtigkeit (Personaldebatte Maaßen) eine Regierungskrise heraufbeschworen hat, und das obwohl wir viel größere Probleme haben. Wenn man sich da Wahlumfragen anschaut kann man schon erahnen das es da sehr spaßig werden wird (In Hessen laut Umfragen nur Groko oder Jamaika möglich, hmm. kennen wir doch schon von irgendwoher:mrgreen: :mrgreen:, und in Bayern ist die CSU Lichtjahre von einer absoluten Mehrheit entfernt) was die Regierungsbildung angeht.

Hab heute einen Bericht im TV gesehen, da spekulieren die Grünen in Bayern schon auf ein ähnliches Szenario wie in Baden Würtemberg. Erscheint gegenwärtig zwar etwas unrealistisch, aber wer weiß das schon. Was auch schade ist das gute Sachen wie das "gute Kita Gesetz" in solchen völlig unsinnigen Personaldebatten leider untergehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 20. Sep 2018, 16:43 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
LittleQ hat geschrieben:
Neo hat geschrieben:
Der große Verlierer wird Horst Seehofer sein.


Was soll Horst Seehofer verlieren? Er ist den Parteivorsitz in der CSU nach den Wahlen los. Das wird sein letztes politisches Amt sein und er hat sich letztlich dadurch durchgesetzt, dass er den Schwachkopf behalten kann und zwar entgegen der Kanzlerin und der SPD...

Man muss sich nur mal die Nachrichten anschauen, um zu sehen, wer gerade wieder verliert und Seehofer ist es nicht....

Sehe ich nicht so. Es gibt nicht einen positiven Kommentar zu ihm und seiner Person. Gewonnen hat doch nicht der, der dauerhaft und in aller Offensichtlichkeit versucht zu konterkarieren, ständig den Kopf aus der Schlinge zieht und trotzdem frühzeitig den Hut nehmen wird. Seine Bilanz ist doch erbämrlich und damit wird er auch von Dannen ziehen. Sich zunehmend selbst kastrierend.

Man muss doch alleine mal überlegen, was die anderen Beteiligten für eine Alternative haben, um mit der Situation umzugehen. Man kann sich jetzt natürlich noch weiter streiten und zerfleischen oder Merkel könnte Seehofer entlassen, aber man will wohl im Moment einfach nur einigermaßen geschlossen auftreten (außer die CSU bzw. da eben insbesondere Seehofer und das ist doch eh eher eine merkelsche Traumabewältigung) und nicht noch weiter diese elendige Debatte aufheizen. Da ist die Berichterstattung doch in weiten Teilen d'accord. Und im Bezug auf das Vertrauen in der Bevölkerung verlieren schlicht alle. Die meisten sehen eben nur, dass da eine höchst umstrittene Person befördert wird und merken, dass der Rest der Regierung nichts dagegen tut. Gesondert einen Verlierer rauszupicken, naja, kann ja jeder nach seinem Geschmack selbst tun. So von wegen Erde nicht rund und einreden und so (nur für en Fall, dass das kommt. Ich möchte die Einschätzung nicht nehmen.).

Aber Seehofer ist letztendlich wie solche scheiß Kinder, die beleidigt den Ball mitnehmen, weil sie nicht verlieren können. Und die hassen doch alle am meisten.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 20. Sep 2018, 17:26 
Chefredakteur/in
 
 
Neo hat geschrieben:
LittleQ hat geschrieben:
Neo hat geschrieben:
Der große Verlierer wird Horst Seehofer sein.
Man muss sich nur mal die Nachrichten anschauen, um zu sehen, wer gerade wieder verliert und Seehofer ist es nicht....

Sehe ich nicht so. Es gibt nicht einen positiven Kommentar zu ihm und seiner Person


Laut einer Civey Umfrage ist Horst Seehofer der große Gewinner:

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 22614.html


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 899 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  25  26  27  28  29 …  36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Amazon liebäugelt mit Sport-Franchise

Bevor Disney Fox übernehmen darf, müssen die 22 Sportsender veräußert werden. Jetzt bietet auch Amazon mit. » mehr

«Salvation» ist nach zwei Jahren Geschichte

Nach nur 26 Folgen setzt CBS die Produktion von CBS Television Studios ab. » mehr

Werbung

CBS holt «Ausgerechnet Alaska» zurück

Die Arbeiten an der Neuauflage sind schon weit fortgeschritten. Nächstes Jahr könnte es losgehen. » mehr

Sylvie Meis: ,Heidi Klum ist eines meiner größten Vorbilder'

Vor dem Start von «Sylvies Dessous Models» hat Quotenmeter.de mit Sendungsgesicht Sylvie Meis gesprochen. Was die Zuschauer erwartet und wie Meis ihr aktuelles Verhältnis zu RTL sieht... » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung