Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 19:15




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 990 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  36  37  38  39  40
BeitragSa 14. Jul 2018, 00:46 
Abteilungsleiter/in
 
 
redlock hat geschrieben:

P.S.:
Eine weitere lesenswerte Nachschau auf die zweite Staffel von ''Handmaid's Tale'' findet man übrigens hier:
https://variety.com/2018/tv/reviews/han ... 202870094/

Also lesenswert finde ich da gar nichts, weil als Kritikpunkt mehr oder weniger wieder nur das kommt was immer kommt: Das sei alles so deprimierend und beklemmend und mache voll wenig Spaß! :lol: Immer nur so negativ und traurig alles, wer will denn sowas sehen! Ich muss da schmunzeln, denn ein größeres Kompliment gibt es ja in Wahrheit gar nicht: Genau so soll die Serie ja auch sein...:-)
Für alle anderen gibt es Wiederholungen von Big Bang Theory und Pretty Little Liars.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 14. Jul 2018, 11:43 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Suits: S7
Die Castveränderung machte sich nicht sonderlich bemerkbar, zum einen war die Figur nicht so im Mittelpunkt und zum anderen hatte sie noch regelmäßige Gastauftritte.
Dulé Hill, der eine wiederkehrende Rolle übernahm, war eine nette Ergänzung zum Cast. Aber im Mittelpunkt standen natürlich die Kämpfe, die Harvey, Mike, Louis, Donna und Rachel auszuführen hatten. Natürlich hat sich die Formel der Show auch in der 7. Staffel nicht geändert, aber die Lust an der Serie ist mir immer noch nicht entgangen.
Die Twists sind höchstens noch inhaltlich spannend, weil man sowieso weiß, dass sie kommen und wer am Ende als Sieger dasteht, weiß man auch, aber die Figuren und Dialoge sind und waren immer unterhaltsam.
7,5/10

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 14. Jul 2018, 12:20 
Newcomer 2011
Benutzeravatar
 
 
The Rain

Ich hab im Vorfeld einiges negatives gehört und hab auch aufgrund der eher schwachen IMDB Bewertung (6,3) erst gezögert diese dänische Serie zu schauen.
War aber positiv überrascht. Story, Charaktere, Darsteller überzeugen und sind auf alle Fälle ein Upgrade zu den postapokalyptischen Geschichten, die man von den letzten Walking Dead Staffeln kennt.

8/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 06:34 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Patrick Melrose
Eine fantastische Charakterstudie mit einem herausragenden Benedict Cumberbatch. Das leben eines brititischen High Society Junkies, zwischen Kindheitstrauma und familiärer Verantwortung.
Die Zeitsprünge zwischen den Folgen sind etwas zu hart, da können locker mal 10 Jahre vergehen, so dass man eher einzelne Episoden aus dem Leben von Patrick, die aber zusammen ein schlüssiges Gesamtbild abgeben.
Hugo Weaving als Patricks Vater überzeugt in einer gespenstischen Art.
8/10

Le Forêt
Broadchurch auf Französisch fasst diese Miniserie eigentlich ziemlich gut zusammen. Ein Großstadtpolizist wird neuer Chef der örtlichen Polizei in einem Kaff in den Ardennen, just an dem Tag, an dem eine Teenagerin verschwindet. Seine Kollegin ist in der Stadt gut vernetzt, einige Dorfbewohner haben Geheimnisse, was wissen die Freundinnen der Vermissten?
Spannend ist die Serie dennoch und mit nur 6 Episoden auch schnell geguckt.
7/10

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 09:50 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Seite 1 bis hier aktuell


Schön zu wissen, das Theologe und Namika was gemeinsam haben :mrgreen:


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 14:25 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Seite 1 bis hier aktuell


Schön zu wissen, das Theologe und Namika was gemeinsam haben :mrgreen:

Ich hab Namika jetzt gegoogelt, aber geholfen hat es mir nicht. Kannst du das Rätsel auflösen?

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 15:04 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:
Seite 1 bis hier aktuell


Schön zu wissen, das Theologe und Namika was gemeinsam haben :mrgreen:

Ich hab Namika jetzt gegoogelt, aber geholfen hat es mir nicht. Kannst du das Rätsel auflösen?


Wegen ihres aktuellen Lieds "Je ne parle pas francais"? Einen anderen Zusammenhang sehe ich jetzt auch nicht.

_________________
Life would be so much easier if we could just look at the source code


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 15:14 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Kiddow hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:
Seite 1 bis hier aktuell


Schön zu wissen, das Theologe und Namika was gemeinsam haben :mrgreen:

Ich hab Namika jetzt gegoogelt, aber geholfen hat es mir nicht. Kannst du das Rätsel auflösen?


Wegen ihres aktuellen Lieds "Je ne parle pas francais"? Einen anderen Zusammenhang sehe ich jetzt auch nicht.

Zusammen mit dem Fakt, dass Google sagt die Serie heisse La Forêt ergäbe das dann noch einigermassen Sinn...

Patrick Melrose wollte ich gerade gestern beginnen, aber irgendwie konnte ich die Lust dann doch nicht aufbringen, da das in der Beschreibung so "zäh" klingt. Aber ev. liegt das auch nur daran, dass mein Hirn aus Cumberbatch und Miniserie direkt auf Parade's End kommt, welche zwar nicht schlecht, aber eben so extrem zäh war...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 15:46 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Mit Artikel und Zahlen stellen mich im Französischen tatsächlich vor eine hohe Hürde.

little_big_man hat geschrieben:
Patrick Melrose wollte ich gerade gestern beginnen, aber irgendwie konnte ich die Lust dann doch nicht aufbringen, da das in der Beschreibung so "zäh" klingt. Aber ev. liegt das auch nur daran, dass mein Hirn aus Cumberbatch und Miniserie direkt auf Parade's End kommt, welche zwar nicht schlecht, aber eben so extrem zäh war...


Da musst du dir keine Sorgen machen. Durch Patricks bissigen Humor, wird hier ein deprimierendes Thema verhältnismäßig locker präsentiert. Parade's End war ja fast Stillstand. Das ist bei Patrick Melrose ganz anders.

Mr. Mercedes
Ich grase momentan ein paar kleinere Shows ab, die auf den weniger prominenten Sendern laufen. Aktuell sind das Mr. Mercedes, Chance und Startup.
Eigentlich habe ich immer abwechselnd 2 Episoden pro Woche sehen wollen, aber was mir bei Chance schon schwer fiel, war hier unmöglich.
Mr. Mercedes ist ein absoluter Volltreffer. Das Katz- und Mausspiel zwischen Brendan Gleeson und Harry Treadaway ist so spannend, dass man da einfach durchsuchten muss.
So richtig wird nie klar, wer da eigentlich wen jagt. Auch wenn Protagonist und Antagonist an der Oberfläche Klischee-Charaktere sind, gelingt es der Serie beiden Figuren die nötige Tiefe zu verleihen, so dass man von Anfang bis Ende gefesselt bleibt. Dazu gibt es eine Prise trockenen Humor, damit es nicht ganz so düster ist.
9/10

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 19:16 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Kiddow hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
redlock hat geschrieben:
Schön zu wissen, das Theologe und Namika was gemeinsam haben :mrgreen:

Ich hab Namika jetzt gegoogelt, aber geholfen hat es mir nicht. Kannst du das Rätsel auflösen?


Wegen ihres aktuellen Lieds "Je ne parle pas francais"?


Ding, Ding, Ding...wir haben einen Gewinner. :mrgreen:
Ja, während ''Wald'' im Deutschen ''männlich'' ist, ist er bei unseren französischen Freunden ''weiblich.'' Also ''La'' statt ''Le.''

Und ja, Französisch lernen ist zu Beginn eine echte Qual gewesen. Die Artikel (wobei Deutsch mit dreien noch schlimmer sein muss), regelmäßige und unregelmäßige Verben konjugieren. Da war echtes Pauken angesagt...


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 18. Jul 2018, 19:54 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Mr. Mercedes
Ich grase momentan ein paar kleinere Shows ab, die auf den weniger prominenten Sendern laufen. Aktuell sind das Mr. Mercedes, Chance und Startup.
Eigentlich habe ich immer abwechselnd 2 Episoden pro Woche sehen wollen, aber was mir bei Chance schon schwer fiel, war hier unmöglich.
Mr. Mercedes ist ein absoluter Volltreffer. Das Katz- und Mausspiel zwischen Brendan Gleeson und Harry Treadaway ist so spannend, dass man da einfach durchsuchten muss.
So richtig wird nie klar, wer da eigentlich wen jagt. Auch wenn Protagonist und Antagonist an der Oberfläche Klischee-Charaktere sind, gelingt es der Serie beiden Figuren die nötige Tiefe zu verleihen, so dass man von Anfang bis Ende gefesselt bleibt. Dazu gibt es eine Prise trockenen Humor, damit es nicht ganz so düster ist.
9/10

Mr. Mercedes hatte ich bisher überaupt nicht auf dem Radar, das muss ich mir also auch mal notieren. Über Startup habe ich mich mal etwas informiert, aber da gingen die Meinungen brutal auseinander. Die meisten profesionellen Kritiken fallen sehr schwach aus, aber viele User-Reviews fallen extrem gut aus. Momentan glaube ich allerdings eher noch den Kritikern, aber ich bin gespannt wie dein Review ausfallen wird Theo.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 19. Jul 2018, 11:18 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Unreal - Staffel 3

Besser als der zweite Durchgang, aber dennoch wird das Potential, das in der ersten Hälfte von S1 steckte, überhaupt nicht ausgenutzt. Mir gefällt die Serie ja, aber 3 mal den gleichen Aufguss mit ein bisschen Entwicklung der Charaktere, ist auf Dauer zu wenig, so dass ich über die Absetzung nicht traurig bin. S4 werde ich mir trotzdem noch anschauen,

7/10


Shameless - Staffel 7

Hab ich schon vor einiger Zeit geschaut, deshalb nur ein Kurz-Review: insgesamt eine sehr gelungene Staffel, vielleicht die beste bisher. Die Charaktere werden dieses mal sogar tatsächlich sympathischer und ihre Entwicklung ist sehr erfreulich. Hoffentlich bleibt es dabei.

8,5/10


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 20. Jul 2018, 06:51 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Von der Reserveliste, wenn meine Verlobte keine Originalsprache sehen will:
Glitch
In einer australischen Kleinstadt kommen einige verstorbene Bewohner aus ihren Gräbern. Körperlich unversehrt, aber mit löchrigem Gedächtnis, versuchen sie mit Hilfe eines Polizisten und einer Ärztin herauszufinden, was mit ihnen passiert ist.
Die 6 Episoden sind recht kurzweilig, die Story wird zügig vorangetrieben und man übertreibt es nicht mit den Mysterien.
Die erste Staffel endet allerdings mit reichlich Cliffhangern was bei zwei Jahren Wartezeit bis zur 2. Staffel schon hart gewesen sein muss.
7/10

Glitch: S2
Die zweite Staffel setzt nahtlos an der letzten Szene der ersten Staffel, dennoch merkt man die lange Pause, weil eine Schauspielerin über Nacht 10kg zugenommen hat.
Die zweite Staffel löst die meisten Geheimnisse der Serie auf, die Figuren erfahren, erinnern sich nach und nach daran wie sie gestorben sind, man erfährt auch warum sie zurückkehrten und einige Figuren-Arcs werden zufriedenstellend beendet.
Allerdings erlaubt sich die Serie ein offenes Ende und ein Jahr nach Ende der Staffel gibt es noch keine Meldungen, ob die Co-Produktion von ABC [Australien] und Netflix eine dritte Staffel bekommt.
Wenn es bei diesem Ende bleibt, kann ich damit leben, weil es zwar offensichtlich noch zu erzählende Geschichten gäbe, aber auf echte Cliffhanger verzichtet wurde.
Was ich bei Glitch interessant finde ist, dass eine vergleichbare US-Network-Variante die Story, die hier in 2x 6 Episoden erzählt wurde, auf zwei Staffeln à 22 Episoden aufgeblasen hätte. Vom Setting in Australien mal abgesehen, erinnert die Serie stilistisch durchaus an die zahlreichen High Concept Fails wie FlashForward, Revolution oder The Event. Nur eben auf den Punkt gebracht und nicht unnötig gestreckt.
7/10

---------------------

Chance
House war sicherlich Fluch und Segen für Hugh Laurie zugleich. Auf der einen Seite, war die Rolle grandios, selbst wenn die Serie sich irgendwann totlief, auf der anderen Seite ist er eben für viele einfach nur House und auch wenn ich ihn in "The Night Manager" klasse fand, fällt es mir schwer, ihn ohne amerikanischen Dialekt zu hören.
In Chance darf er wieder Ami sein und sogar Arzt, diesmal als Neuropsychiater. An der Oberfläche ist die erste Staffel von Chance eine klassische Femme Fatale Geschichte. Eine attraktive Patientin mit gespaltener Persönlichkeit verdreht Dr. Chance den Kopf und setzt ihn auf ihren Mann, einen gewalttätigen und korrupten Cop, an.
Wäre Chance nur das, wäre die Serie OK, weil Hugh Laurie klasse ist, aber Femme Fatale Stories bieten wenig Varianten. Entweder die Femme Fatale betrügt alle oder sie meint es mit dem Protagonisten ernst.
Chance hat der klassischen Femme Fatale Story aber einen Twist verpasst. Dr. Chance verlieht sich nicht nur in der Zuneigung zu einer gefährlichen Frau, er findet gefallen daran, sich in Gefahr zu begeben. Und da kommt der heimliche Star der Serie ins Spiel. 'D' (Earls fetter Bruder) ist ein Veteran, der Dr. Chance anfänglich bei Kleinigkeiten hilft und ihn dann nach zu einem 'Vigilante' ausbildet.
Wenn der Normalo Dr. Chance und die One Man Army 'D' zusammen los ziehen, hat die Serie ihre besten Momente.
8/10

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 20. Jul 2018, 07:30 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Theologe hat geschrieben:
Glitch
Allerdings erlaubt sich die Serie ein offenes Ende und ein Jahr nach Ende der Staffel gibt es noch keine Meldungen, ob die Co-Produktion von ABC [Australien] und Netflix eine dritte Staffel bekommt.

Staffel 1 war eine rein australische Angelegenheit; Netflix ist bei S2 mit eingestiegen und hat die möglich gemacht.
Laut australischen Berichten von April 2018 ist die Co-Erfinderin (co-creator), Louise Fox, z.Z. mit der Entwicklung (''development'') von Staffel 3 beschäftigt. Ob die aber auch wirklich schon bestellt wurde, weiß ich leider nicht.


Theologe hat geschrieben:
Chance
8/10


Bewertung für Staffel 1 oder Staffel 2 oder beide zusammen :?:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 20. Jul 2018, 16:31 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
redlock hat geschrieben:
Theologe hat geschrieben:
Chance
8/10


Bewertung für Staffel 1 oder Staffel 2 oder beide zusammen :?:


Nur für S1, die zweite kenne ich noch nicht.

Trust
Einen Tag bevor ich die erste Folge sah, hatte ich "All The Money In The World" gesehen. Das war allerdings reiner Zufall, weil ich nicht wusste, worum es in Trust ging oder hatte es wieder vergessen. Ich dachte, es sei einfach eine düstere Familienserie mit Donald Sutherland.
Jetzt mussten die 10 Episoden von Trust also mit dem Film konkurrieren und da hat der Film (leider) Vorteile. Vielleicht nicht mal weil er besser ist, gut sind Serie und Film, sondern weil ich ihn vorher gesehen hatte und alle Plotpoints bekannt waren.
Stilistisch unterscheiden sich Danny Boyles TV- und Ridley Scotts Filmversion zwar, weil Scott konventioneller und geradliniger erzählt, aber die Parallelen überwiegen.
Donald Sutherland vs. Christopher Plummer beide überstrahlen jede Szene, in der sie sind.
Hilary Swank vs. Michelle Williams hier hat Williams Vorteile, weil sie im Film die Hauptrolle hat und Swank nur eine Nebenfigur ist.
Brendan Fraser vs. Mark Wahlberg, für mich überraschend gewinnt hier Fraser. Der hat zwar anders als Wahlberg keine Hauptrolle, aber seine Figur hat etwas comichaftes und macht einfach mehr Spaß, das Unterschreicht er mit der letzten Episode.
Harris Dickinson vs. Charlie Plummer die nehmen sich auch nichts, zwei talentierte Jungs.

Trust arbeitet mit vielen Zeitsprüngen und Ortswechseln und legt häufig einen anderen Focus und zentrale Figuren nicht in jeder Folge dabei sind. Am Ende ist Trust eher ein Drama und All The Money In The World ein Thriller.
7/10

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 990 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  36  37  38  39  40

Staffelhochs für «Big Brother» und «The Four»

Der große Bruder liefert die stärkste Quote seiner aktuellen Staffel. Auch für «The Four: Battle for Stardom» lief es so gut wie nie in der laufenden Season. Zudem kehrte «Trial and Error» zurück. » mehr

Kleine ganz groß: Wo «Dr. House» und «Naruto Shippuden» für Furore sorgen

ProSiebenMaxx hat jüngst kabel eins am Vorabend überholt. Das und weitere Quotengeheimnisse der vergangenen Tage… » mehr

Werbung

Roseanne Barr findet, sie hätte nichts schlimmes getan

Der in Ungnade gefallene «Roseanne»-Star veröffentlichte ein Video. Darin behauptet die Schauspielerin, ihr Posting, das zur Absetzung ihrer Sitcom führte, sei das Produkt ihres Unwissens. » mehr

Wohnzimmereinrichtung für Filmfans – die besten Deko-Ideen

Das Wohnzimmer ist die heilige Halle, die nach getaner Arbeit zum Entspannen einlädt. Viele schaffen sich hier ihren Ruheplatz. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung