Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 19:33

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1052 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  38  39  40  41  42  43  Nächste

Wen würdet ihr wählen?
Umfrage endete am Di 8. Nov 2016, 13:41
Hillary Clinton 86%  86%  [ 43 ]
Donald Trump 14%  14%  [ 7 ]
Abstimmungen insgesamt: 50
BeitragFr 12. Okt 2018, 15:11 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich frage mich ja eher, was das mit Kid Rock war... :?

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 13. Okt 2018, 06:01 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Florence hat geschrieben:
Waterboy hat geschrieben:
Jetzt bewegen die Grünen, FDP und Co. Hier in Deutschland sicherlich auch nicht viel aber Ich bin trotzdem glücklich das ich hier mehr zur Auswahl habe also nur zwei Parteien

Die USA haben durchaus ein Mehrparteiensystem, wo der Wähler nicht nur zwischen Demokraten oder Republikanern wählen kann (Libertarian Party ist zum Beispiel irgendwo in der Mitte einzustufen und haben bei den letzten Wahlen mit Gary Johnson über 3% der Wählerstimmen auch ein recht passables Ergebnis eingefahren) nur geht deren Bedeutung natürlich völlig unter, wenn es um die Stellung des höchsten Amtes des Landes geht. Aber nicht anders ergeht es den kleineren Partein hier in Deutschland. Durch das parlamentarische Demokratie-System, haben diese aber natürlich hierzulande mehr Möglichkeiten in beispielsweise einer Koalitions- oder Oppositionsrolle politischen Einfluss zu nehmen.

Mehr als zwei Parteien gibt es, aber im System haben eben nur zwei Parteien Platz, wobei beide Großparteien in Teilen auch Sammelbewegungen sind. Die Demokraten sind ja keine Linken. Die haben nur linke Einflüsse, aber von ihrer Politik sind die letztlich rechter als bei uns die CDU. Bei den Republikanern ist das Hauptproblem, dass das Tea Party Movement in der Partei aufgegangen ist und jetzt am lautesten Politik betreibt. Eigentlich sind die Republikaner mehr eine CSU gepaart mit dem konservativen Flügel der FDP, die dann durch die AfD gekapert wurde.

@TB-303
Wahlbetrug durch einzelne Mehrfachwähler hat nachgewiesener Maßen keinen Einfluss auf das Wahlergebnis.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Okt 2018, 16:14 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
George Soros, die Clintons, die Obamas und CNN haben explosive Post bekommen. Damit meine ich Briefbomben.

Bestimmt von Trumps sogenannte fine People

_________________
Blanche, Formstabil ist ein Markenname und kein Spitzname!


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 24. Okt 2018, 21:01 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Da hat Fox News mal etwas richtig berichtet oder wars doch nur ein Schreibfehler?

Bild


Fast so als hätte die Hetze irgendwie dazu beigetragen. Aber klar, rechts und links sind genau das gleiche :roll:


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 15:23 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Mittlerweile haben auch Joe Biden, der frühere Justizminister Eric Holden, Maxine Waters und Schauspieler Robert de Niro Post bekommen.

Auch der Senator von New Jersey Cory Booker und der frühere Geheimdienstchef James Klapper haben Post bekommen.

10 Briefbomben in kürzester Zeit.

_________________
Blanche, Formstabil ist ein Markenname und kein Spitzname!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 15:33 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Ich frage mich ja, ob das überhaupt öffentlich gemacht worden wäre, wenn bei CNN nicht ein Päckchen eingetrudelt wäre. Das weiß man doch auch nur dank Investigativarbeit oder ist es gar Taktik, sowas nun offenzulegen?
Denke nicht, dass das so eine Seltenheit darstellt - okay, vielleicht in der Masse. Wenn man alleine schon bedenkt, wie viele Anschläge verhindert werden, ohne dass die Öffentlichkeit etwas mitbekommt. Man will sich auch echt nicht ausmalen, was dann in diversen Ländern los wäre.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 15:42 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Gute Frage. Aber spätestens wenn die freien Medien Ziel werden muss berichtet werden.

Insbesondere wenn die vom Staatsoberhaupt massiv angegriffen wurden.

_________________
Blanche, Formstabil ist ein Markenname und kein Spitzname!


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 16:16 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Naja, jetzt hat man jemanden festgenommen. War bei der Masse wahrscheinlich kein Hexenwerk.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 16:53 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Neo hat geschrieben:
Ich frage mich ja, ob das überhaupt öffentlich gemacht worden wäre, wenn bei CNN nicht ein Päckchen eingetrudelt wäre. Das weiß man doch auch nur dank Investigativarbeit oder ist es gar Taktik, sowas nun offenzulegen?
Ich glaube, so was wird immer veröffentlicht, aber es ist halt tatsächlich nichts soo Ungewöhnliches, wenn es nicht so in der Masse passiert. Auf Obama gab es bestimmt ein halbes Dutzend Anschläge durch Briefe mit irgendwelchen Substanzen oder Sprengstoff während seiner Amtszeit, das gehört wohl zum Job dazu. Meine mich auch zu erinnern, mal irgendwas von 30 Morddrohungen pro Tag gelesen zu haben, um die sich der Secret Service kümmern muss.

Wahrscheinlich macht man es öffentlich, damit nicht noch mehr Deppen auf die Idee kommen, man könnte damit was erreichen. Eigentlich sollte ja jedem klar sein, dass solche Sendungen nie bis zu den eigentlichen Empfängern vordringen. (Na gut, bei CNN vielleicht eher als bei Obama und Clinton, aber trotzdem.)

_________________
Nicht weinen, kleiner Mann …


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 17:00 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Absurd ist allerdings trotzdem, dass Trump selbst in so einer Situation die Schuld den Medien zuschiebt und nicht seinem eigenen Anstacheln von genau solchen Aktionen. Der mutmaßliche Bombenleger scheint ja ein glühender Verehrer von Trump zu sein.

Vermutlich wird FOX News daraus eine liberale Verschwörung machen, um von Hillary's E-Mails abzulenken.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragFr 26. Okt 2018, 17:03 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Nerdus hat geschrieben:
Wahrscheinlich macht man es öffentlich, damit nicht noch mehr Deppen auf die Idee kommen, man könnte damit was erreichen. Eigentlich sollte ja jedem klar sein, dass solche Sendungen nie bis zu den eigentlichen Empfängern vordringen. (Na gut, bei CNN vielleicht eher als bei Obama und Clinton, aber trotzdem.)
Jo, finde ich auch plausibel. Meistens macht man das sonst auch nur, wenn man den- oder diejenigen schon gefasst hat (und da muss es auch schon was Größeres sein), um irgendwie ein Zeichen zu setzen oder um an fehlende Infos zu gelangen. Mit Trump im Amt gibts dann nochmal eine andere Ebene.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDo 1. Nov 2018, 20:26 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zwei Frauen die teilweise vor 30 Jahren einmal mit sonderermittler Robert Mueller zusammengearbeitet haben, haben Anrufe erhalten in denen ihnen bis zu 20 000 Dollar angeboten wurden, wenn sie Mueller des sexuellen Übergriff bezichtigen.

Angeblich steckt eine rechtsgerichtete Organisation dahinter

https://www.tagesschau.de/ausland/fbi-m ... n-101.html

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 3. Nov 2018, 17:52 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Kuriose Geschichte die ganze Mueller Geschichte.

Ein rechter Verschwörung radiomoderator und ein bekannter Twitter trumpfan Troll behaupten Beweise zu haben das Robert Mueller Frauen sexuell belästigt haben soll. Daher riefen sie Mittwoch zur einer Pressekonferenz und wollten der Welt eines der Opfer präsentieren.
Dumm nur es war keine Frau da. Angeblich ist sieaus Angst in letzter Minute geflüchtet. Trotzdem hielten beide ihre PK ab die sich schon bald als absolutes lächerliches Theater entpuppte. So merkte zum Beispiel ein Reporter an das am besagten Zeitpunkt wo laut den beiden ein sexueller Übergriff geschehen sein sollte, Mueller im Gericht war.

Gleichzeitig machte kurz vorher die Story die Runde das das FBI selbst aktiv ermittelt weil Frauen angerufen wurden sein sollen von einer Firma die ihnen Geld geboten haben soll, wenn sie Mueller sexueller Übergriff beschuldigen.

Noch kurioser wurde es nach der PK als Reporter Nachforschungen anstellten und sich herausstellte das diese ominöse Firma anscheinend vom Twitter Troll höchst persönlich betrieben wurde. Raus kam dies als ein Reporter simple einfach mal die Impressum hinterlegte Handynummer Anrief und sich dort die Mutter des trolls meldete :D

Die beiden behaupten jedoch weiterhin das Mueller Frauen sexuell belästigt haben soll.


https://www.sueddeutsche.de/politik/son ... -1.4195183

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 6. Nov 2018, 18:00 
Inventar
 
 
Bei einem Verhältniswahlrecht wäre klar, dass die Demokraten gewinnen würden. Wie groß darf der Unterschied zwischen landesweiten Prozentzahlen und Sitze sein, dass es nicht zu einer Diskussion kommt, ob die USA eine Demokratie sind? Also 57 % Demokraten landesweit und 42 Prozent Republikaner landesweit, aber die Republikaner mehr Sitze im Haus.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 6. Nov 2018, 22:58 
Abteilungsleiter/in
 
 
Familie Tschiep hat geschrieben:
Bei einem Verhältniswahlrecht wäre klar, dass die Demokraten gewinnen würden. Wie groß darf der Unterschied zwischen landesweiten Prozentzahlen und Sitze sein, dass es nicht zu einer Diskussion kommt, ob die USA eine Demokratie sind? Also 57 % Demokraten landesweit und 42 Prozent Republikaner landesweit, aber die Republikaner mehr Sitze im Haus.


1. Probleme des Verhältniswahlrechts

Bei der Bundestagswahl 2013 wählten 51% Mitte-rechts (Union, FDP, AfD), 44,9% wählten Mitte-links (SPD, Linke, Grüne, Piraten),
durch die 5%-Hürde gab es aber eine Mitte-Links-Mehrheit im Bundestag (aus SPD, Linke und Grünen) (auch wenn diese Parteien dann nicht koalierten, aber diese mögliche Mehrheit fungierte doch als Druckmittel auf die Union es nicht zu bunt zu treiben mit der SPD)

Ist Deutschland eine Demokratie...? ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2013

2. Mit Verhältniswahlrecht würde die Parteienlandschaft natürlich nicht so bleiben wie bisher

Es ist also ziemlich unseriös die Ergebnisse 1:1 umzurechnen.
Die Grünen und Libertären bekämen erstmal viel mehr Stimmen und wohl auch die Großparteien würden sich aufspalten.
Wie das Ergebnis dann aussähe, ist jetzt seriös überhaupt nicht vorherzusehen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 6. Nov 2018, 23:10 
Inventar
 
 
Nicht jedes Verhältniswahlrecht hat eine 5 Prozenthürde, manche haben eine 4 Prozenthürde, manche eine 3 Prozenthürde, die Niederlande hat keine Hürde. Es wäre bei der 2013er-Wahl besser gewesen, wenn die beiden Parteien eingezogen wären. An der Regierung hätte es nichts geändert, mit der AfD hätte sowieso niemand koaliert, weil sie bei der EU-Rettung unzuverlässig gewesen wären.

Ich fände es gut, wenn die Parteien sich in den USA aufspalten würden, dann bekäme der Wähler genau das, was er wählt. Die Parteien wären zur Zusammenarbeit gezwungen und die Politik würde wieder zur Mitte tendieren. Ein paar Grüne im Parlament wären auch nicht schlecht, vielleicht auch ein paar Sozialisten.
Ich sehe momentan nur Gründe gegen das Mehrheitswahlrecht.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 07:52 
Fernsehboss
 
 
Das Haus haben die Demokraten zurückerobert, dafür ging es im Senat mächtig daneben und man verliert wohl nochmal 4-5 Sitze statt welche dazu zu gewinnen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 08:45 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Aktuell sehe ich das Ergebnis eher als ernüchternd sber nicht überraschend an.

Während sich die deutschen News Sender heute mit "Klatsche für Trump" und " jetzt könnte..." übereifern, sind die ausländischen Medien doch realistischer und ernüchternd mit ihrem Fazit.

Ja die haben das Haus aber der Senat ist deutlich wichtiger.

Und auch wenn sich alle möglichen Medien in den letzten Wochen erheblich viel Mühe gegeben haben für die Demokraten die Werbetrommel zu rühren und manch einer diese als klaren Sieger ausmachte im voraus überrascht mich das Ergebnis nicht wirklich.

Denn neben den Mainstream gibt es halt immer noch eine große Anzahl von Menschen die sich mit den Republikanern identifizieren, evtl sogar von der selbst mir überraschend zu positiv liberal eingestellten Presse noch dazu beflügelt sehen, die reps zu wählen.

Insgesamt ist das Ergebnis eher nüchtern zu sehen und es zeigt such das man sich nicht all zu sicher sein sollte, das all zu viele Wähler in Amerika genauso genervt sind von Trump wie man vielleicht denken sollte.

Naja die nächsten 2 Jahre werden interessant. Mal sehen wer bei den Demokraten ins Rennen geht gegen Trump. Aktuell sieht man keine wieklich hervorstechende Person da.

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 08:49 
Fernsehboss
 
 
Überrascht bin ich auch nicht wirklich, wobei ich jetzt nicht gedacht hätte, dass die Demokraten wirklich alle engen Senatsrennen verlieren würden. Gerade in Florida ist der Ausgang enttäuschend.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 08:49 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Im House haben sie jetzt aber die Entscheidungsgewalt in Bezug auf Suppeanas und sonstige Ermittlungen. Einfacher ist es für Trump sicher nicht geworden, aber die Blue Wave war das sicher nicht.

Den Demokraten fehlt ja noch immer ein Kandidat, der wirklich für 2020 eine Option sein könnte. Wenn da Michael Avenatti schon gehandelt wird, sagt das doch alles. Und der junge Shootingstar Ocasio-Cortez ist auch noch weit weg davon.

Bin mal gespannt, was Oprah oder The Rock machen. Gerade bei ihm scheint das ja wirklich ne Option zu sein.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 10:37 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
vicaddict hat geschrieben:
Im House haben sie jetzt aber die Entscheidungsgewalt in Bezug auf Suppeanas und sonstige Ermittlungen. Einfacher ist es für Trump sicher nicht geworden, aber die Blue Wave war das sicher nicht.

Den Demokraten fehlt ja noch immer ein Kandidat, der wirklich für 2020 eine Option sein könnte. Wenn da Michael Avenatti schon gehandelt wird, sagt das doch alles. Und der junge Shootingstar Ocasio-Cortez ist auch noch weit weg davon.

Bin mal gespannt, was Oprah oder The Rock machen. Gerade bei ihm scheint das ja wirklich ne Option zu sein.

Elizabeth Warren ist doch wohl die wahrscheinlichste Kandidatin und dann vielleicht noch Gavin Newsom.

_________________
Bild? Ich sehe keines.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 10:52 
Chefredakteur/in
 
 
Insgesamt eher ein enttäuschendes Ergebnis für die Demokraten, das sie sich das Repräsentantenhaus holen war zu erwarten, aber wenn man bedenkt das Obama bei seinen ersten Midterms 63 Sitze verlor ist das doch alles einigermaßen erschwinglich für Trump. Vor allem den wesentlich wichtigeren Senat gehalten , darauf kam es für Trump an.

Ich denke für Leute außerhalb der USA ist es weiterhin schwer verständlich warum Trump eine so große Unterstützungskraft hat, aber er setzt seine Wahlversprechen im Gegensatz zu anderen Präsidenten um, und derzeit boomt die Wirtschaft und die Arbeitslosenquote ist auf dem niedrigsten Stand seit sehr langer Zeit. Zudem ist die Spaltung zwischen Republikanern und Demokraten die Trump ja immer weiter vorantreibt derzeit so groß wie nie, und auch davon profitiert Trump. Das jemand von den Republikanern zu den Demokraten wechselt ist derzeit ungefähr genauso wahrscheinlich als wenn nach deutschem Abbild jemand von der CSU zur Linken wechselt.

vicaddict hat geschrieben:
Den Demokraten fehlt ja noch immer ein Kandidat, der wirklich für 2020 eine Option sein könnte. Wenn da Michael Avenatti schon gehandelt wird, sagt das doch alles. Und der junge Shootingstar Ocasio-Cortez ist auch noch weit weg davon.


Mal abwarten, Obama kannte damals auch kaum jemand und zack war er Präsident. Politik ist schnelllebig, Ocasio-Cortez ist halt auch erst 29 und jung frisch und unverbraucht und die Präsidentschaftswahlen 2020 kommen für sie vielleicht auch noch zu früh. Andererseits wäre ihre Unverbrauchtheit aber auch ein Vorteil, man könnte sie so auch als Gegenentwurf zum "alten" Donald Trump aufbauen. Vielleicht ist aber auch Beto O´Rourke der in Texas ein super Ergebnis gegen Ted Cruz eingefahren hat ein Kandidat für die Zukunft. Bei Elisabeth Warren sehe ich den Faktor das sie von der Art und vom Alter her Hillary Clinton zu ähnlich ist eher als Hinderungsgrund für eine Kandidatur.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 11:16 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Die Demokraten haben die Senatswahlen in Nevada und Wisconsin gewonnen.

Das Ergebnis war doch zu erwarten. Bei diesen Mid Tearms war das Problem das die Demokraten viel mehr Senatssitze zu verteidigen hätten als die Republikaner.

Für 2020 hoffe ich auf Beto O'Rourke bei den Demokraten.

_________________
Blanche, Formstabil ist ein Markenname und kein Spitzname!


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 13:36 
Abteilungsleiter/in
 
 
Also dafür, dass uns jetzt zwei Jahre lang medial die "blaue Welle" garantiert wurde und die Amtsenthebung des orangenen Kaspers, den keiner leiden kann, nur noch eine Frage von Minuten war, liefs doch ganz gut für die GOP. :mrgreen:
Angeblich ist es sogar so, dass gerade die Trump-nahen Republikaner-Kandidaten gut wegkamen.

Es ist übrigens auch ein waschechter Antisemit ins House eingezogen:
Und zwar die - u.a. auch von der "Hoffnungsträgerin" (lel) Ocasio-Cortez explizit empfohlene - Kopftuchträgerin Ilhan Omar für die Demokraten
Bild

https://twitter.com/ilhanmn/status/2694 ... 16?lang=de


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 7. Nov 2018, 13:49 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Die Aussage ist doch nicht anti-semitisch. Israel-kritisch, ja, aber das muss erlaubt sein.

Ansonsten war aber doch klar, dass diese Wahl polarisiert. Sowohl links wie auch rechts.

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1052 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  38  39  40  41  42  43  Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Stubbes sympathischer Stumphsinn: Ein Fall geht noch

Die ZDF-Krimireihe «Stubbe – Von Fall zu Fall» wurde 2014 beendet, doch ein neues Special zeigt, wie es der Titelfigur seither ergangen ist. » mehr

Die glorreichen 6 – Episodenfilme (Teil I)

Diese Episodenfilme begeistern uns. Zum Auftakt: Der Weihnachtsklassiker «Tatsächlich… Liebe». » mehr

Werbung

Neun gute Gründe, endlich «Brooklyn Nine-Nine» zu gucken

«Brooklyn Nine-Nine» hat eine eingeschworene, aber noch immer relativ kleine Fangemeinde. Serientäter Sidney Schering findet: Zeit, dass sich das ändert. » mehr

Bei Sat.1 soll noch mehr getauscht werden

Nach einem Bericht von DWDL.de möchte man bei Sat.1 das britische Format «How the other half learns» für den deutschen Markt adaptieren. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung