Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 21:15

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
BeitragSa 20. Okt 2018, 17:31 
Journalist/in
 
 
Da die neue Show ja quasi zum diskutieren und mitraten einlädt, macht wohl ein eigener Beitrag Sinn :)
Hoffentlich. Lasst mich bitte nicht allein :D

Ladet euch schon mal die App runter, nicht dass sich später alle zeitgleich registrieren wollen und die dann streikt. Sieht aber sehr gut aus die App, hab da deutlich schlechteres erwartet.
Sogar eine Tablet Version gibt es. Ich bin entzückt :D
______________________________________
Also:
Wie schnell läuft ein Auto voll Wasser?


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 18:02 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Das Konzept ist ja eigentlich relativ einfach aber dennoch bietet es Raum für interessante Einspieler, Aktionen, Features. Das Konzept klingt erstmal ganz nett, bleibt abzuwarten, wie man es dann umsetzt.

Die lineare Konkurrenz ist heute zudem auch eher dürftig.
Edit: Wobei, diese Show im Ersten wird vermutlich doch einige reifere Personen anziehen und das Supertalent generiert ja auch immernoch relevante Reichweiten.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 18:41 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Werde auf jedenfall mitspielen.
Wenn mich Elton dann anruft rufe ich: Grüße an Quotenmeter :mrgreen:

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 20:25 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Hm, also ich habe nichts gegen Bielendörfer aber wie man ausgerechnet auf ihn als Co-Moderator bzw. Experiment Präsentator gekommen ist erschließt sich einem ja erstmal nicht. Hingegen die Michaelsen darf hier als Statistin rumsitzen, Luke ist einfach nur aufgrund der Promo aus dem eigenen Hause anwesende.

Das Konzept ist ja ganz nett und die Aktionen und Experimente sind auch ok, aber das Werbekonzept ist schon leider wieder relativ anstregend und zerstört jeglichen Sendefluss und mindert wie immer auch den Unterhaltungswert.

Es wird immer auf den maximal gesetzlich zulässige Anteil an Werbung pro Stunde verwiesen, denn man auch angeblich einhalte, also wenn man einfach mal die Sendungen verfolgt und entsprechend die Phasen dokumentiert, dann kommt man irgendwie aber auf einen anderen Wert, als was da behauptet wird. Also entweder haben die da ein spezielles Verfahren das zu ermitteln oder es wird irgendwie gelogen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 20:28 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Hänge etwa 20 Minuten zurück, da ich mir wie immer bei ProSieben-Shows erstmal einen Puffer aufbaue, aber... soll das jetzt mehr als drei Stunden so gehen, dass dieser egale Typ da im Studio gegen das Publikum bei irgendwelchen bekloppten Experimenten wettschätzen muss oder hat das Format noch irgendeinen Kniff zu bieten? Ich lerne grad schon Vokabeln, weil es mich irgendwie null catcht und bin momentan froh, dass diese Show nicht meine letzte Review bei Quotenmeter ist. Die Experimente sind ja ganz lustig, aber das kann doch nicht alles sein. :?

Edit: Die personelle Aufstellung finde ich auch abenteuerlich. Ein mittelmäßiger Moderator und ein maximal mittelmäßiger Co-Moderator und Mockridge und Michaelsen sitzten irgendwo im Hintergrund unbeteiligt rum. Ach... es regt mich schon wieder auf. :P


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 20:35 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Klingt irgendwie nach dem nächsten ProSieben Mega-Flop. :mrgreen:

_________________
Aktuell: Pastewka (S1-S8) - The Walking Dead (S8.2)
Watchlist: Stranger Things (S1) - Scream (S2) - Bates Model (S5)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 22:37 
Inventar
 
 
Ich find es gar nicht so floppig, die Joker funktionieren bis auf eine Ausnahme nicht so recht. Bei einer ursprünglich deutschen Produktion hätte ich gesagt, man sollte es auf eine Entscheidung Mehr oder weniger als das Gesamtpublikum reduzieren. Gutes Design, nette Experimente.

Es ist ein ausländisches Format.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 20. Okt 2018, 22:57 
Journalist/in
 
 
Finde es den Zuschauern gegenüber unfair, dass Joker im Finale eingesetzt werden können. Durch den 50 % Annäherungsjoker hat der Kandidat da schon einen Riesenvorteil die Show zu gewinnen.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 13:06 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
BungaBunga hat geschrieben:
....
Das Konzept ist ja ganz nett und die Aktionen und Experimente sind auch ok, aber das Werbekonzept ist schon leider wieder relativ anstregend und zerstört jeglichen Sendefluss und mindert wie immer auch den Unterhaltungswert. ....
woher kannst du das denn um 20:25 schon wissen?? :|
hab extra geschaut, die erste Werbepause war um 20:48, also eigentlich ganz okay
auch die restlichen Werbepausen waren diesmal nicht so störend

mir hat die Show insgesamt gut gefallen, mal was anderes und es kam nett rüber
aber ja, es war etwas zu lang... zwei Stunden reichen allemal


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 21. Okt 2018, 13:53 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Ne als ich den Beitrag verfasste gab es bereits mindestens die dritte Werbeunterbrechung. Das die Forenzeit wieder nicht stimmt, ist dir bekannt ?


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Okt 2018, 02:28 
Journalist/in
 
 
Ich sitze bei dem Fornat zwischen den Stühlen und bin völlig ratlos.

Einerseits:
Das Studio und Design gefällt mir wirklich gut. Es ist mir stellenweise zu dunkel aber irgendwie mag ich es auch.
Das die eine funktionierende App gebastelt haben ist auch gut. Ist ja keine Selbstverständlichkeit (sie quizduell).
Die Grundidee sagt mir auch zu.
Die Einspieler sind auch wirklich gut...

Andererseits:
...aber Bastian aus dem Off. Furchtbar. Man merkt dass er kein Moderator ist (bei der Auto im Wasser Szene besonders. Wie oft der gesagt hat „boah ist das gruselig“ passt auf kein Din A4 Blatt). Das wird sicherlich noch werden, aber dann doch bitte im spartenprogramm und nicht gleich Samstags zur primetime.

Das Konzept hat auch Schwächen. Irgendwas fehlt da. Mir wird zu wenig diskutiert. Frage, Antwort, Lösung, was hat Deutschland getippt. Das ist mir zu wenig. Es wurde immer gut, sobald der Kandidat mal fachsimpeln konnte mit den Jokern, wie er denn auf dieses Ergebnis kommt. Wenn man das nachvollziehen konnte wie er drauf kommt, hat die Show mal kurz gezeigt dass da was geht. Aber dass der Kandidat da einfach einloggt und kurz einen Satz dazu sagt...ne.

Und da steckt das Konzept in einer Zwickmühle.
Es heißt Alle gegen Einen. Aber es wird besser, wenn der Eine nicht alleine ist.
Ich würde dem Kandidaten wohl dauerhaft die Michaelsen zur Seite stellen.

Zu Bielendorfer ist alles gesagt.
Zu Elton..dafür dass er bei Live Shows Lampenfieber hat und immer sehr nervös ist lief es gut. Hat eigentlich souverän durch die Show geführt.
Auch wenn ihm Michaelsen und Luke teilweise gerettet haben und es ohne die in manchen Ecken langweilig geworden wäre in Sachen Moderation.
Die hier kritisierte Besetzung liegt wohl daran, dass es von brainpool produziert irr und die Moderatoren ja nicht bei den Sendern, sondern bei den Produktionsfirmen unter Vertrag stehen. Bei Brainpool sind es Elton und Luke. Daher vermutlich auch die sehr unauffällig platzierte werbung für Luke.
Und Elton kann das etwas langatmige Format mlt einem einzelnen Kandidaten auch nicht retten.
Dafür fand ich es von ihm gut.

Da das Konzept einer gegen alle ist müsste man wohl an den Jokern etwas Schrauben.
Das man Joker im Finale nutzen kann ist furchtbar. Das erzeugt beim Zuschauer direkt ein gewisses Gefühl der Unfairness, schließlich vermittelt man ihm ständig in der Show er kann was gewinnen und gewährt dann einen dicken Vorteil für den Kandidaten. Das macht zum Schluss die Show schlussendlich völlig kaputt. Das geht nicht.
Mir würde es besser gefallen es gäbe 12 Personen als Joker. Besser weniger, denn nur 10 Runden + Finale ständen der Show besser als 12 Runden + Finale.
Also es gibt einen Pool an Joker (3 oder 4 Personen) und in jeder Runde wählt der Kandidat einen aus zu Beginn und diskutiert mit dem dann was er einloggt. Dann ist es nicht so langweilig und langwierig.

Also: 30 - 45 Minuten weniger und eine diskusdionskultur täte der Sendung gut. Letztere wird schwierig sein, weil das Konzept der Show halt anders ist.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Okt 2018, 20:22 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Mich holt die Show auch überhaupt nicht ab. Bin da ganz beim Fohlen. In Eltons Live Video bei Facebook gab es durchaus auch positive Kommentare. Das hat mich ziemlich gewundert. Frage mich, wie man dieses öde Ding noch 3 Wochen halten will. Ich schaue nicht mehr weiter.

Von der großen Show Offensive wird wohl nicht viel übrig bleiben. Kann mir kaum vorstellen, dass es im Januar mit vielen Shows weitergeht.
6x Schlag den Star, bisschen Beste Show und ansonsten Filme. So ist meine Vermutung.


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 22. Okt 2018, 21:47 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Fand es in besagtem Facebook-Video aber sehr bemerkenswert und sympathisch, dass Elton die Quoten überhaupt nicht schöngeredet hat, sondern offen davon sprach, wie enttäuscht er von ihnen war und wie sehr das emotional an ihm erstmal genagt hat (da die Show sehr auf ihn und sein Gesicht zugeschnitten sei und er sich die Frage stellte, ob man ihn vielleicht einfach dort nicht sehen möchte).

Das alles in allem recht milde Urteil nicht nur von vielen Fans, sondern beispielsweise auch DWDL, überrascht mich aber sehr. Ich werde bestenfalls nochmal so 45 Minuten reinschauen und wenns mich dann wieder nicht abholt, ist dieses Kapitel für mich auch erledigt. Mein Problem ist, dass man für mich an derart vielen Schrauben drehen müsste, dass man die Sendung elementar verändern müsste - glaube ich nicht und sollte man es tun, kann man sich selbst damit auch den finalen Todesstoß versetzen. Ich fürchte fast, die Sendung ist am Sonntag oder Montag Geschichte... was mir grad um Elton doch leid tut.


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Okt 2018, 07:09 
Vorstandsvorsitzende/r
Benutzeravatar
 
 
Wie Wolfsgesicht mMn richtig geschrieben hat, würde die Show besser wirken, wenn sie etwas straffer produziert würde.
Nur 10 Fragen, 30-45 Minuten kürzer und (hallo, Pro7!) ein bisschen weniger Werbung.

Was mir auch etwas negativ aufgefallen ist:
Da wird das Finale groß als Finale und nicht Frage 13 angekündigt und ist dann doch nur ein weiteres Experiment. Hier hätte ich mir gewünscht, dass der Kandidat evtl in irgendeiner Form eingreifen oder etwas machen muss. Bzw. dass es etwas spektakulärer gestaltet ist.

Sonst schließe ich mich Fohlen an. Das Format wird leider keine 4 Folgen überleben.


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Okt 2018, 08:06 
Journalist/in
 
 
Elton sprach in seinem Video von 4 Werbeunterbrechungen. Wenn das stimmt (hab’s nicht live gesehen) hat Pro7 ja doch was gelernt.
In der Show gehen Werbeunterbrechungen eigentlich recht gut. Zumindest besser als bei „Schlag den...“ mitten im Spiel.

Dass das Finale Finale und nicht Spiel 13 heißt hat wohl damit zu tun, dass es kein Geld dafür gibt sondern lediglich die Entscheidung ist „Wer bekommt das Geld?“.
Um da eine Abgrenzung zu haben macht das Sinn.
Dass das letzte Experiment live und vor Ort ist gefällt mir besser, da darf es dann auch unspektakulär sein. Ist ja schon alleine durch die Frage „Wer gewinnt die Show?“ spannend genug.

Der Kandidat soll nicht eingreifen, weil man als Zuschauer-Kandidat auch nicht eingreifen kann und der Kandidat vor Ort das Ergebnis manipulieren kann.
Ein Spiel zu finden, wo der Kandidat eine reelle, aber nicht übermäßig große Chance, hat zu gewinnen dürfte schwer sein.
Macht schon Sinn dem ganzen Format auch im Finale treu zu bleiben.

Elton hat aber was richtiges zum Thema Joker im Finale gesagt. Ich würde weiterhin dabei bleiben dass der Annäherungsjoker unfair ist. Ich würde es dementsprechend ändern, dass er im Finale automatisch mit seinen Freunden diskutieren kann. Dann entfällt der Nachteil des Kandidaten (den Elton betont hat) aber auch der Vorteil des extrem guten Jokers.

Aber Elton hat betont es bleibt die nächsten 3 Ausgaben alles wie gehabt. Erst im (eventuellen) nächsten Jahr wird was geändert.
Schade dass man da nicht die Chance nutzen will und direkt versucht auszubessern.

Immerhin haben sie selbst bemerkt dass die Show zu lang ist und von 15 auf 13 Runden gekürzt. Also ursprünglich sollte es noch 2 Runden mehr geben...


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Okt 2018, 10:00 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
sehe es auch so, wie Wolfsgesicht :)
Werbung war diesmal deutlich besser und (meiner Meinung) nicht störend!!
auch seinen Vorschlag find ich besser, und würde mehr Schwung in die Sache bringen
unterhaltend ist es allemal.. auch wenn man immer was verbessern kann ^^


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 23. Okt 2018, 10:34 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
Wolfsgesicht hat geschrieben:
Elton sprach in seinem Video von 4 Werbeunterbrechungen. Wenn das stimmt (hab’s nicht live gesehen) hat Pro7 ja doch was gelernt.
In der Show gehen Werbeunterbrechungen eigentlich recht gut. Zumindest besser als bei „Schlag den...“ mitten im Spiel.



Ich war über die Aussage von Elton auch sehr verwundert, ich habe die Show gesehen und bin der Meinung, dass die Aussage das es vier Werbeunterbrechungen waren nicht stimmt, lol aber in diesem Fall habe ich im hinteren Verlauf die Show nicht mehr mit der vollen Aufmerksamkeit verfolgt, daher weiß ich es in diesem Fall nicht sicher. Daher müsste das jemand anderes bestätigen oder widerlegen.

Aber selbst wenn diese Anzahl der Unterbrechungen stimmt, Elton sagt die erste Unterbrechung belief sich auf 10 Minuten, meistens haben die Werbephasen in der Primetime bei ProSieben Shows im Schnitt so 12-17 Minuten, was schon sehr derbe ist. Es ist also relativ zu sehen.

Allerdings wenn es hier wirklich nur vier Werbeunterbrechungen waren, dann ist das nicht auf einen Lerneffekt oder eine Einsicht zurückzuführen, sondern einfach darauf, dass die Show neu ist, und man da noch nicht so hohe Buchungen hatte, sprich man ist bei den Anfragen vorsichtiger. Gab es schon immer mal, wenn Formate neu gestartet sind.

Sollte sich bei den kommenden Joko und Klaas Shows, die Werbepräsentation ebenfalls zur bisherigen Form unterscheiden, dann hat man wirklich was geändert, ich bin ich relativ sicher, dass dies nicht so sein wird.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Okt 2018, 19:55 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
BungaBunga hat geschrieben:
...
Aber selbst wenn diese Anzahl der Unterbrechungen stimmt, Elton sagt die erste Unterbrechung belief sich auf 10 Minuten, meistens haben die Werbephasen in der Primetime bei ProSieben Shows im Schnitt so 12-17 Minuten, was schon sehr derbe ist. Es ist also relativ zu sehen.
....
selbst deine 12 Minuten sind schon arg übertrieben :)
erste Werbeunterbrechung 20:46 bis 20:55

diesmal ist die Kandidatin besser und redet auch mehr ^^


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Okt 2018, 20:26 
Praktikant/in
Benutzeravatar
 
 
Letzte Woche fand ich die Show echt sehr okay. Ich war aber skeptisch, ob ich mir das über mehrere Wochen anschauen würde. Heute muss ich sagen, fühle ich mich bestens unterhalten. Warum auch immer. Das ist um Welten besser als vor einer Woche. Und schon da war ich zufrieden...


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Okt 2018, 22:58 
Inventar
 
 
Das Original alle mod 1 in Dänemark dauert nur eine Stunde.

Ich fand die heutige Show gar nicht so schlecht, vielleicht müssen die Beteiligten sich erst einmal eingooven und die Kandidatin war sympathischer.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 27. Okt 2018, 23:25 
Vorstandsvorsitzende/r
 
 
eis-fuchsi hat geschrieben:
selbst deine 12 Minuten sind schon arg übertrieben :)
erste Werbeunterbrechung 20:46 bis 20:55


Das ist ja nicht von mir übertrieben sondern wenn dann von Pro Sieben.

Wäre halt schon nett wenn du auch die Aussagen im Kontext belassen und verstehen würdest, diese Zeitangaben bezogen sich auf einen Durchschnittswert diverser Shows und bezog sich nicht auf die letzte oder aktuelle Ausgabe von Alle gegen Einen.

Und der erste Block ging von 20.45 bis 20.55


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Okt 2018, 04:31 
Journalist/in
 
 
Also Werbetechnisch war es sehr angenehm (mal abgesehen davon, dass die Werbung schlecht war...Schlager...würg...). Nicht störend platziert, nicht alle 15 Minuten.

Die Show hat mir auch heute besser gefallen. Vielleicht musste sich das wirklich etwas eingrooven. Denke aber mehr die Kombi aus den Promis und einer witzig aufgelegten Kandidatin waren das entscheidende.
Die zweideutigen Gags, die Elton später auch schön aufgefangen und eingebunden hat, haben dann doch die Stimmung deutlich aufgelockert und es war nicht mehr so "deutsch" (routiniert, straight-forward, kalt) im engen Korsett, sondern schön warm sympathisch. Hunde und Kinder helfen da natürlich zusätzlich :mrgreen:

Hat mir gut gefallen, nur denke ich dass das wirklich abhängig ist von der Kandidatenauswahl ob die Show gefällt oder nicht.
Der letzte war nicht unsympathisch, aber merklich mehr angespannt und ruhiger. Bei einer Sendung die sich fast ausschließlich um den Moderator und den Kandidaten dreht ist das fast essentiell dass man eine Kandidatin wie heute hat.

Um da ein finales Urteil für die Show zu haben brauchts vielleicht doch alle 4 Folgen...

Aber bei einer Meinung aus meiner ersten Meinung bleibe ich: Es ist zu lang.


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 28. Okt 2018, 11:51 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
BungaBunga hat geschrieben:
...
Wäre halt schon nett wenn du auch die Aussagen im Kontext belassen und verstehen würdest, diese Zeitangaben bezogen sich auf einen Durchschnittswert diverser Shows und bezog sich nicht auf die letzte oder aktuelle Ausgabe von Alle gegen Einen.

Und der erste Block ging von 20.45 bis 20.55
nimm es mir bitte nicht übel, aber damit alle die gleiche Zeit vergleichen konnten, hab ich auf ne Funkuhr gesehen... und um nicht ganz pingelig zu sein, hab ich die Sekunden weggelassen... gestartet übrigens ab dem "Telefongewinnspiel" bis zum Ende Pro7-Trailer :)

und wenn du von Durchschnittswert schreibst, dann sind zwölf Minuten immer noch arg übertrieben
vermute einfach mal, daß das Empfinden der Werbedauer oft von vielen falsch eingeschätzt wird :)


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 10. Nov 2018, 22:32 
Journalist/in
 
 
Der Kandidat heute ist ne Schlaftablette :D


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 11. Nov 2018, 12:26 
Journalist/in
Benutzeravatar
 
 
diesmal fand ich die 3 Stunden nicht zu lang... oder man hat sich dran gewöhnt ^^

hängt aber wirklich viel vom Kandidaten ab, entweder muss ne nette symphatische Frau da mitmachen, oder wie gestern ein unsymphatischer Kerl, dem man nischt gönnt :wink:


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Fantasy vs Comedy vs Action am Sonntagabend

Drei Blockbuster des Sonntagabends im Vergleich der härtesten Filmjury der Welt. » mehr

«Fresh Off the Boat» legt weiter zu, «Last Man Standing» fällt auf Staffel-Tief

Bei ABC ging es erneut für die Comedyserie «Fresh Off the Boat» aufwärts, zumindest beim Gesamtpublikum. Bei FOX hingegen fiel «Last Man Standing» erstmals unter die Sechs-Millionenmarke. » mehr

Werbung

Steigende Quoten: «Wer weiß denn sowas?»-Euphorie ungebrochen

Das Erste darf sich freuen: Die nun abgelaufene siebte Woche von «Wer weiß denn sowas?» war in der laufenden Staffel die bis dato erfolgreichste. » mehr

«Herr und Frau Bulle: Tod im Kiez»

Ein Ehepaar auf Tätersuche: Der neue Samstags-Krimi aus dem Hause ZDF weiß trotz unglücklicher Namensfindindung mit erfrischender Härte und Berliner Schnauze zu punkten. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung