Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von TV-Fan
#1536357
Heute um 22:00 Uhr kommt die Sendung aus der Sommerpause. Zu diesem Anlass möchte ich der Sendung einen Platz im Forum widmen.

Di 27.08.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Nach dem vergangenen August-Wochenende zieht ein früher politischer Herbststurm auf, der trotz spätsommerlicher Wärme schon jetzt ein Frösteln erzeugt: Wird das Wahlvolk in Brandenburg und Sachsen ohnehin noch auf Sparflamme gestellte Partystimmung zum Mauerfalljubiläum mit einem Wut-Votum ersticken?

Wie präsentieren sich Regierung und Opposition vor den Landtagswahlen in den beiden Bundesländern? Warum entzündet sich an der Wahlverhalten der Ostdeutschen die Befindlichkeit des ganzen Landes, und wovor fürchtet sich die 70 Jahre alte deutsche Demokratie?

Und: Der G7-Gipfel von Biarritz bescherte Momente, die an das Wochenendtreffen einer nicht gut funktionierenden Familie erinnern. Sieht sich diese Runde tatsächlich in der Lage, die weltweiten politischen Brandherde in den Griff zu bekommen? Dem brennenden Regenwald im Amazonas-Gebiet läuft jedenfalls die Zeit davon. Sitzen die Schuldigen für die Katastrophe ausschließlich vor Ort oder fachen auch wir mit unseren Konsumentscheidungen die Flammen an?

Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 17332.html
Zuletzt geändert von TV-Fan am Di 27. Aug 2019, 17:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
von Neo
#1536359
Ach schön. Hätte mir zwar Schumacher oder Feldenkirchen gewünscht (aber der ist ja morgen/übermorgen bei Lanz und nächste Woche im Tipi), aber Blome ist zumindest ein Kontrast. Und wenn ichs richtig mitbekommen habe, dann gibts nächste Woche wohl auch eine Wahlnachbesprechung und vermutlich sogar eine Zeitlang wieder ne wöchentliche Sendung.
von P-Joker
#1536360
TV-Fan hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:17
Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).
Schlimmer geht's nimmer!
Noch konservativer (WELT, Wirtschaftswoche) bis extrem Rechts (BILD, FASZ) konnte man wohl niemand mehr finden!
Würg!
Nein Danke! Ohne mich!
Benutzeravatar
von Neo
#1536387
Dann also immer nach den Wahlen und Parteitagen als Zusatz. Danke für den Hinweis. ;)

P-Joker hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:27
TV-Fan hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:17
Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).
Schlimmer geht's nimmer!
Noch konservativer (WELT, Wirtschaftswoche) bis extrem Rechts (BILD, FASZ) konnte man wohl niemand mehr finden!
Würg!
Nein Danke! Ohne mich!

Du könntest es ja mal versuchen, dann würdest du feststellen, dass die alle relativ mittig, bis liberal und Blome zwar konservativ ist, aber sicherlich nicht extrem Rechts. Seidl ist Feuilletonist und deshalb sogar eher links-sozial-reaktionär im besten Sinne. Er wählt zumindest SPD und das sollte dir doch gefallen!
Und die WiWo ist sicherlich kein konservatives Blatt, nur weil da Wirtschaft im Titel steckt.
von TV-Fan
#1536574
Heute kehrt Hajo Schumacher zurück. Damit ist das Stammteam wieder komplett. Heute startet die Sendung um 22:30 Uhr im rbb.

Nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen überwiegt in der ersten Analyse eine Mischung aus Erleichterung und Ratlosigkeit. Dürfen sich die Ministerpräsidenten Woidke (SPD) und Kretschmer (CDU) trotz empfindlicher Klatsche als Wahlsieger fühlen?

Wie kompliziert wird das Regieren nach dem starken Abschneiden der AfD? Und welche Signale sendet das Ergebnis an die Große Koalition in Berlin?
Und: Briten-Premier Boris Johnson langt ganz tief in die Trickkiste der demokratischen Illusionskunst: Seine Idee, die Abgeordneten auf dem neuerlichen Höhepunkt der Brexit-Krise in den Zwangsurlaub zu schicken, ist allzu offensichtlich. Wird seine ziemlich "dirty" anmutende Strategie aufgehen, die parlamentarische Gegenwehr zu einem No-Deal zu verhindern?
Die "Beobachter" sind: Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost und Radioeins), Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche) und Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 17915.html
von TV-Fan
#1537350
Di 08.10.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Fast hatte man sich an den wöchentlichen "Fridays for Future"-Stau gewöhnt, da beginnt die nächste Gruppierung von Klima-Aktivisten das automobile Fortkommen zur Nervenprobe zu gestalten. Das Bündnis "Extinction Rebellion", dem Kritiker einen Hang zur Esoterik bescheinigen, klingt nicht nur martialischer als das lieb protestierende Schülerbündnis, sondern will Berlin "Tag und Nacht" blockieren.

Verlässt die öffentliche Klimadebatte zunehmend rationalen Boden und heizt sich ideologisch auf? Wie geht es weiter mit dem beschlossenen Klimapaket? Welche Einschränkungen oder gar Zumutungen warten auf jeden von uns? Und warum wollen sich die Grünen damit noch immer nicht zufrieden geben?

Außerdem bei "THADEUSZ und die Beobachter":

China feiert seinen 70. Geburtstag mit einer schönen Militärparade, doch der Wirtschaftsmotor stottert, und die Hongkong-Proteste sorgen für unerwünschte Bilder. Schwächelt der Jubilar? Wie lange lässt Peking die Demonstranten noch gewähren, und wie chancenlos sind deren Forderungen?

In Europa hat China unterdessen Milliarden investiert und mutiert zum gefürchteten Partner. Bestimmt chinesisches Geld bald auch die politischen Geschicke in Europa? Und warum scheinen wir uns noch immer viel zu wenig für das Riesenreich zu interessieren, das bei uns schon längst die Sicherung seiner Interessen vertritt?

Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Welt), Elisabeth Niejahr (WirtschaftsWoche), Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Cerstin Gammelin (Süddeutsche Zeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 40745.html
Benutzeravatar
von Neo
#1537380
Maaaan. Ich hatte mich schon auf Amann eingestellt, die ich letztens in nem Interview hörte und ganz lustig.Hätte aber trotzdem immer Feldenkirchen vorgezogen und jetzt ists Grammelin, die ich so lala finde. Jaja, bin wohl auch die einzige Person, die sich an sowas aufhängt. :'(
Immerhin was für P-Joker dabei. Da können Schuhmacher und Grammelin den bösen, manipulativen, neoliberalen Nazi-Frauen von WELT und Wirtschaftswoche mal richtig einen mitgeben.