Das Erste, ZDF, Dritte (WDR, NDR etc.), Spartensender von ARD & ZDF (One, ZDFneo, ZDFinfo etc.)
von TV-Fan
#1536357
Heute um 22:00 Uhr kommt die Sendung aus der Sommerpause. Zu diesem Anlass möchte ich der Sendung einen Platz im Forum widmen.

Di 27.08.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Nach dem vergangenen August-Wochenende zieht ein früher politischer Herbststurm auf, der trotz spätsommerlicher Wärme schon jetzt ein Frösteln erzeugt: Wird das Wahlvolk in Brandenburg und Sachsen ohnehin noch auf Sparflamme gestellte Partystimmung zum Mauerfalljubiläum mit einem Wut-Votum ersticken?

Wie präsentieren sich Regierung und Opposition vor den Landtagswahlen in den beiden Bundesländern? Warum entzündet sich an der Wahlverhalten der Ostdeutschen die Befindlichkeit des ganzen Landes, und wovor fürchtet sich die 70 Jahre alte deutsche Demokratie?

Und: Der G7-Gipfel von Biarritz bescherte Momente, die an das Wochenendtreffen einer nicht gut funktionierenden Familie erinnern. Sieht sich diese Runde tatsächlich in der Lage, die weltweiten politischen Brandherde in den Griff zu bekommen? Dem brennenden Regenwald im Amazonas-Gebiet läuft jedenfalls die Zeit davon. Sitzen die Schuldigen für die Katastrophe ausschließlich vor Ort oder fachen auch wir mit unseren Konsumentscheidungen die Flammen an?

Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 17332.html
Zuletzt geändert von TV-Fan am Di 27. Aug 2019, 17:21, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
von Neo
#1536359
Ach schön. Hätte mir zwar Schumacher oder Feldenkirchen gewünscht (aber der ist ja morgen/übermorgen bei Lanz und nächste Woche im Tipi), aber Blome ist zumindest ein Kontrast. Und wenn ichs richtig mitbekommen habe, dann gibts nächste Woche wohl auch eine Wahlnachbesprechung und vermutlich sogar eine Zeitlang wieder ne wöchentliche Sendung.
von P-Joker
#1536360
TV-Fan hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:17
Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).
Schlimmer geht's nimmer!
Noch konservativer (WELT, Wirtschaftswoche) bis extrem Rechts (BILD, FASZ) konnte man wohl niemand mehr finden!
Würg!
Nein Danke! Ohne mich!
Benutzeravatar
von Neo
#1536387
Dann also immer nach den Wahlen und Parteitagen als Zusatz. Danke für den Hinweis. ;)

P-Joker hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:27
TV-Fan hat geschrieben: Di 27. Aug 2019, 17:17
Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Nikolaus Blome (BILD), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).
Schlimmer geht's nimmer!
Noch konservativer (WELT, Wirtschaftswoche) bis extrem Rechts (BILD, FASZ) konnte man wohl niemand mehr finden!
Würg!
Nein Danke! Ohne mich!

Du könntest es ja mal versuchen, dann würdest du feststellen, dass die alle relativ mittig, bis liberal und Blome zwar konservativ ist, aber sicherlich nicht extrem Rechts. Seidl ist Feuilletonist und deshalb sogar eher links-sozial-reaktionär im besten Sinne. Er wählt zumindest SPD und das sollte dir doch gefallen!
Und die WiWo ist sicherlich kein konservatives Blatt, nur weil da Wirtschaft im Titel steckt.
von TV-Fan
#1536574
Heute kehrt Hajo Schumacher zurück. Damit ist das Stammteam wieder komplett. Heute startet die Sendung um 22:30 Uhr im rbb.

Nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen überwiegt in der ersten Analyse eine Mischung aus Erleichterung und Ratlosigkeit. Dürfen sich die Ministerpräsidenten Woidke (SPD) und Kretschmer (CDU) trotz empfindlicher Klatsche als Wahlsieger fühlen?

Wie kompliziert wird das Regieren nach dem starken Abschneiden der AfD? Und welche Signale sendet das Ergebnis an die Große Koalition in Berlin?
Und: Briten-Premier Boris Johnson langt ganz tief in die Trickkiste der demokratischen Illusionskunst: Seine Idee, die Abgeordneten auf dem neuerlichen Höhepunkt der Brexit-Krise in den Zwangsurlaub zu schicken, ist allzu offensichtlich. Wird seine ziemlich "dirty" anmutende Strategie aufgehen, die parlamentarische Gegenwehr zu einem No-Deal zu verhindern?
Die "Beobachter" sind: Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost und Radioeins), Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche) und Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 17915.html
von TV-Fan
#1537350
Di 08.10.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Fast hatte man sich an den wöchentlichen "Fridays for Future"-Stau gewöhnt, da beginnt die nächste Gruppierung von Klima-Aktivisten das automobile Fortkommen zur Nervenprobe zu gestalten. Das Bündnis "Extinction Rebellion", dem Kritiker einen Hang zur Esoterik bescheinigen, klingt nicht nur martialischer als das lieb protestierende Schülerbündnis, sondern will Berlin "Tag und Nacht" blockieren.

Verlässt die öffentliche Klimadebatte zunehmend rationalen Boden und heizt sich ideologisch auf? Wie geht es weiter mit dem beschlossenen Klimapaket? Welche Einschränkungen oder gar Zumutungen warten auf jeden von uns? Und warum wollen sich die Grünen damit noch immer nicht zufrieden geben?

Außerdem bei "THADEUSZ und die Beobachter":

China feiert seinen 70. Geburtstag mit einer schönen Militärparade, doch der Wirtschaftsmotor stottert, und die Hongkong-Proteste sorgen für unerwünschte Bilder. Schwächelt der Jubilar? Wie lange lässt Peking die Demonstranten noch gewähren, und wie chancenlos sind deren Forderungen?

In Europa hat China unterdessen Milliarden investiert und mutiert zum gefürchteten Partner. Bestimmt chinesisches Geld bald auch die politischen Geschicke in Europa? Und warum scheinen wir uns noch immer viel zu wenig für das Riesenreich zu interessieren, das bei uns schon längst die Sicherung seiner Interessen vertritt?

Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Welt), Elisabeth Niejahr (WirtschaftsWoche), Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Cerstin Gammelin (Süddeutsche Zeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 40745.html
Benutzeravatar
von Neo
#1537380
Maaaan. Ich hatte mich schon auf Amann eingestellt, die ich letztens in nem Interview hörte und ganz lustig.Hätte aber trotzdem immer Feldenkirchen vorgezogen und jetzt ists Grammelin, die ich so lala finde. Jaja, bin wohl auch die einzige Person, die sich an sowas aufhängt. :'(
Immerhin was für P-Joker dabei. Da können Schuhmacher und Grammelin den bösen, manipulativen, neoliberalen Nazi-Frauen von WELT und Wirtschaftswoche mal richtig einen mitgeben.
von TV-Fan
#1537950
Di 29.10.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Rekordergebnisse bei den Landtagswahlen in Thüringen: Noch nie haben Parteien an beiden Rändern des politischen Spektrums zu Lasten der Mitte derartige Stimmengewinne erzielt. Inwieweit werden Wahlentscheidungen inzwischen weniger von Programmen als von Stimmungen und Personen geprägt?

Welchen Teil seiner Erfolgsformel könnten sich die Sozialdemokraten von Wahlsieger Bodo Ramelow abschauen? Muss ein Spitzenkandidat sich von der eigenen Partei distanzieren, um als Marke Erfolg zu haben? Und wie wichtig Ist Charisma für ein politisches Spitzenamt?

Außerdem: Mit ihrem überraschenden Vorstoß für eine Sicherheitszone in Nordsyrien sorgt Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für Irritationen. Ist es das richtige Signal für eine in Zukunft größer gedachte internationale Verantwortung Deutschlands? Oder eher das dilettantisch vorbereitete diplomatische Gesellenstück einer Politikerin mit größeren Führungsambitionen? Wie eng wird die Luft für die CDU-Vorsitzende, die bei Angela Merkels Rückzugsankündigung vor genau einem Jahr bereits als kommende Bundeskanzlerin gehandelt wurde?

Und: Totentanz bei den Sozialdemokraten. Die Kandidatenkür für die neue Doppelspitze gerät zur zähesten Veranstaltung in der Geschichte der einst stolzen Traditionspartei. Wohin geht die Reise mit den zur Stichwahl stehenden Teams, und wie viel Zukunft hat die SPD überhaupt noch? Dabei ist die Große Koalition besser als Ihr Ruf: Zur offiziellen Halbzeit der Legislaturperiode ist fast die Hälfte des Koalitionsvertrags umgesetzt. Warum macht das bei den Wählern so wenig Eindruck, und womit ginge in der zweiten Spielzeit vielleicht noch etwas?​

Die Beobachter sind:
Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung)

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 34213.html

-----

Weitere Folgen gibt es am 26.11 und 10.12.
von TV-Fan
#1538683
Di 26.11.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Die CDU nach dem Parteitag in Hannover: Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sitzt dank ihrer entwaffnenden Rede wieder sicherer im Sattel, der Showdown mit dem lästigen Widersacher Friedrich Merz - kurzerhand abgeblasen. Doch wie lange hält der innerparteiliche Frieden? Und wofür steht der triumphale Empfang, den die Delegierten dem Vorsitzenden ihrer Schwesterpartei CSU, Markus Söder, bereiteten?
Was könnte die CDU von den Grünen lernen? Die haben ihren Parteitag bereits hinter sich und strotzen vor Selbstbewusstsein und Zuversicht: Hat das strahlende Führungsduo Habeck/Baerbock genügend Kondition für den langen Weg in Richtung Kanzleramt? Können die Grünen als neue Volkspartei nun auch wieder ungestraft Verbote als Mittel der politischen Gestaltung etablieren? Und weshalb scheint die als erfolgreich gepriesene Regierungsarbeit in den traditionellen Volksparteien CDU und SPD wie lähmendes Gift zu wirken?

Außerdem: Sicher ist, die Weltpolitik läuft auch ohne deutsche Beteiligung weiter. Drohen Hong Kong bald chinesische Verhältnisse? Wie lässt sich erklären, dass ein mit schmutzigen Tricks dealender US-Präsident Donald Trump gestärkt aus einem Impeachment-Verfahren hervorgehen könnte? Wie konnte sich Frankreichs Präsident Emanuel Macron so rasant vom europäischen Hoffnungsträger zu dessen größter Nervensäge wandeln? Und was macht eigentlich Bundeskanzlerin Angela Merkel?

Mit diesen vier Kolleginnen und Kollegen diskutiert Jörg Thadeusz: Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 13419.html
von TV-Fan
#1539009
Di 10.12.2019 | 22:00 - 23:00
THADEUSZ und die Beobachter

Nach dem überraschenden Ausgang der Mitgliederbefragung zur künftigen Führungsspitze sieht die SPD einem weiteren Wochenende mit ungewissem Ausgang entgegen. "GroKo aus zu Nikolaus?" Von dieser im Vorfeld des Bundesparteitags verkündeten Mission rücken inzwischen nicht nur die designierten Parteichefs Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans ab, auch Juso-Chef Kevin Kühnert scheint seine Rolle als "Bad Santa" plötzlich deutlich moderater anlegen zu wollen.
In der Parteilinken regt sich bereits Widerstand: Gelingt die Idee, per Antrag über eine Fortsetzung des ungeliebten Regierungsbündnisses abstimmen zu lassen? Fällt den Delegierten auf den letzten Metern ein, dass unter diesen Umständen Olaf Scholz doch der überzeugendere Vorsitzende wäre?

Außerdem: Ob Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump, EU-Krise oder Brexit-Streit: Wie geht es weiter mit den politischen Dauerbrennern in 2020?

Mit diesen vier Kolleginnen und Kollegen diskutiert Jörg Thadeusz: Claudia Kade (Die Welt), Elisabeth Niejahr (Wirtschaftswoche), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 20581.html
-----
Neue Termine für 2020
28. Januar
18. Februar
24. März
28. April
26. Mai
-----

Heute dürfte es die letzte Sendung mit Elisabeth Niejahr sein. Sie wechselt zur gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Sie ist aber noch im Jahresfinale des Phoenix-Podcasts Unter 3 mit Erhard Scherfer und Thorsten Faas zu hören. Die Folge dürfte am 20. Dezember erscheinen.
von TV-Fan
#1540821
Heute geht's weiter
Di 18.02.2020 | 22:30 - 23:30 Uhr
THADEUSZ und die Beobachter

Gäste

Claudia Kade (Die Welt), Barbara Kostolnik (Bayerischer Rundfunk), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 91743.html
Benutzeravatar
von Neo
#1540846
Man muss Seidl auch lieben lernen. Es gibt so Themen, da ist er echt gut dabei.

Den Frauenwechsel finde ich gleichsam gut und schwierig. Die können sich kein richtiges Standing erarbeiten und kommen noch nicht richtig in die lockere Runde rein.
Benutzeravatar
von Neo
#1542794
Fast alle anderen Talks skippe ich bewusst, aber auf die Sendung hätte ich mich gerade in dieser Zeit echt gefreut. Und wie sich quotentechnisch zeigt, ist das halt auch eine echt bescheuerte Entscheidung des rbb.
von TV-Fan
#1543077
Fr 03.04.2020 | 22:15 | THADEUSZ und die BeobachterDie Corona-Krise und ihre FolgenTHADEUSZ und die Beobachter

Mit vier Kolleginnen und Kollegen diskutiert Jörg Thadeusz in einer Sonderausgabe von "THADEUSZ und die Beobachter" über aktuelle politische Ereignisse und Entwicklungen.

Über allem steht die Corona-Krise und ihre Folgen: Wie effektiv sind die Maßnahmen, die die Bundesrepublik im Kampf gegen das Virus beschließt? Welche Konsequenzen haben die Entscheidungen aus Berlin für die Menschen, die Wirtschaft, den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wie werden politische Prozesse und das Tagesgeschäft selbst durch Corona beeinflusst?

Um den aktuellen Sicherheitsbestimmungen innerhalb des rbb zum Schutz der MitarbeiterInnen Rechnung zu tragen, wird lediglich Jörg Thadeusz im rbb-Studio anwesend sein. 

Die "Beobachter" Claudia Kade (Die Welt), Anna Sauerbrey (Tagesspiegel), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost) und Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) werden von zu Hause zugeschaltet.

"Ich habe die 'Beobachter' gern um mich, verspreche aber, dass wir die räumliche Distanz durch eine umso leidenschaftlichere Diskussion kompensieren werden", sagt Jörg Thadeusz. GGerade in Zeiten wie diesen ist eine sachliche Auseinandersetzung mit einem Blick nach vorn notwendiger denn je."

https://www.rbb-online.de/beobachter/vi ... _2215.html
Benutzeravatar
von Neo
#1543115
Ich freu mich, auch wenn ich mit Sauerbrey nicht viel anfangen kann. Mal schauen, ob das mit der Schalte hinhaut. Die Sendung lebt schließlich von Dynamik und Spontanität. Bei den letzten zwei radioeins Talks war das eher mau, aber hier gibts immerhin Bild. :D
Benutzeravatar
von Neo
#1543279
Bisher die beste Video-Diskussion, die ich bisher gesehen habe. Nicht besser, als sonst, aber trotzdem sehenswert. Besonders schon natürlich Claudius Seidl mit seinen Bücherwänden. Alles andere hätte aber auch enttäuscht. :D
von TV-Fan
#1544309
Di 28.04.2020 | 22:30 | THADEUSZ und die Beobachter
Wie geht die Politik mit dem Thema "Corona" um?
THADEUSZ und die Beobachter
Fast sechs Wochen nach Beginn der Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie wird deutlich, dass die Einschränkungen für Wirtschaft und öffentliches Leben länger andauern werden als zunächst angenommen: Wird der Ausnahmezustand zum Normalfall, und womöglich zur Belastungsprobe für die Demokratie?

Wie managt die neue Allianz aus Politikern und Gesundheitsexperten die Krise? Ist die Kritik der Kanzlerin über eine Lockerung der Beschränkungen gerechtfertigt? Oder ist es legitim, inzwischen auch mal wieder anderer Meinung als die Regierung zu sein? Wieviel Opposition ist dieser Krise erlaubt? Welche Baustellen liegen seit Wochen brach, und welche politischen Brandherde schwelen inzwischen unbeachtet zu problematischer Größe heran?

Um den aktuellen Sicherheitsbestimmungen Rechnung zu tragen, wird lediglich Jörg Thadeusz im rbb-Studio anwesend sein.

Die "Beobachter" Claudia Kade (Die Welt), Dr. Anna Sauerbrey (Tagesspiegel), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost) und Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) werden von zu Hause zugeschaltet sein.

Zugeschaltet aus dem ARD-Studio Athen, der Hörfunkkorrespondent, Thomas Bormann.

https://www.rbb-online.de/beobachter/vi ... _2230.html
von TV-Fan
#1545695
Di 26.05.2020 | 22:30 - 23:30

THADEUSZ und die Beobachter
Homepage der Sendung
Ein Land fährt wieder hoch: Mehr als zwei Monate nach Beginn der Corona-bedingten Einschränkungen wagt Deutschland schrittweise den Weg zurück in die Normalität. Wie alltagstauglich ist diese neue Realität, in der die Bundesliga Geisterspiele veranstaltet und Bundesaußenminister Heiko Maas über Reiseerleichterungen verhandelt, Kitas und Schulen aber nur langsam und eingeschränkt wieder öffnen?

Wie funktionieren politische Opposition und öffentlicher Protest in Zeiten des Virus? Wo endet die Abbruchkante zwischen der kritischen Auseinandersetzung mit den Pandemie-Maßnahmen und kruden Verschwörungsfantasien?

Und wer profitiert aktuell am meisten von der gegenwärtigen Lage? Und schließlich: Für welche politischen Anliegen und Wirtschaftszweige sollte die milliardenstarke Corona-Geldflut am ehesten verwendet werden, und welche Zukunftsszenarien ergeben sich für Europa und den Rest der Welt?


Gäste:
Claudia Kade (Die Welt), Dr. Anna Sauerbrey (Der Tagesspiegel), Dr. Hajo Schumacher (Berliner Morgenpost), Claudius Seidl (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung).

https://www.rbb-online.de/fernsehen/pro ... 95615.html