von troubled
#1538837
Was ist ein "Betruf", warum kann ich dessen Fett-Schrift nur erahnen, und wieviel Prozent waren es denn nun bei den Gesamtzahlen?
von Ja-Sager
#1538843
troubled hat geschrieben: Di 3. Dez 2019, 09:37 Was ist ein "Betruf", warum kann ich dessen Fett-Schrift nur erahnen, und wieviel Prozent waren es denn nun bei den Gesamtzahlen?
"All das erreichte ab 23.10 Uhr 0,50 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und brachte ProSieben mäßige 4,0 Prozent Marktanteil ein."

Und wenn die "Fett-Schrift" nur zu erahnen ist, wird bei dir irgendwas falsch dargestellt...vielleicht mal mit den Grafikeinstellungen spielen?
von troubled
#1538863
Ja-Sager hat geschrieben: Di 3. Dez 2019, 14:19
"All das erreichte ab 23.10 Uhr 0,50 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und brachte ProSieben mäßige 4,0 Prozent Marktanteil ein."

Und wenn die "Fett-Schrift" nur zu erahnen ist, wird bei dir irgendwas falsch dargestellt...vielleicht mal mit den Grafikeinstellungen spielen?
Ach, Un der Browser korrigiert auch automatisch Rechtschreibfehler oder was? Sorry, noch ärgerlicher als die Fehler, die hier dauernd in den Artikeln stehen, ist bloß, wenn diese einfach ohne Feedback korrigiert werden und Kommentare, die darauf hingewiesen haben, dann dastehen wie von Idioten verfasst.

Die fette Schrift war deshalb nur zu erahnen, weil am Ende von "Betruf am Telefon" der Code stand, der fette Schrift beendet.
von Ja-Sager
#1538864
troubled hat geschrieben: Di 3. Dez 2019, 19:23

Sorry, noch ärgerlicher als die Fehler, die hier dauernd in den Artikeln stehen, ist bloß, wenn diese einfach ohne Feedback korrigiert werden und Kommentare, die darauf hingewiesen haben, dann dastehen wie von Idioten verfasst.

Die fette Schrift war deshalb nur zu erahnen, weil am Ende von "Betruf am Telefon" der Code stand, der fette Schrift beendet.
Okay, DAS ist dann allerdings tatsächlich etwas ärgerlich...
Benutzeravatar
von Sid
#1538867
troubled hat geschrieben: Di 3. Dez 2019, 19:23 Sorry, noch ärgerlicher als die Fehler, die in den Artikeln stehen, ist bloß, wenn diese einfach ohne Feedback korrigiert werden.
Sofern es mir die Zeit erlaubt, bedanke ich mich bei freundlichen Hinweisen. Ich habe aber zu viel um die Ohren, als dass ich stets auf Kommentare oder Forenbeiträge eingehen könnte - und das wird anderen Redakteuren gewiss auch so gehen. Allein schon dadurch bleiben manche Beiträge unbeantwortet.

Abseits dessen: Hinweise oder Nachfragen lassen sich, sofern die Zeit es gestattet, durchaus mit einem freundlichen Dank beantworten. Was aber soll man schon auf sarkastisch-rhetorische Fragen antworten? Egal, ob das Echo augenzwinkernd den gleichen Tonfall bewahrt oder man freundlicher reagiert, wirkt es nicht so oder so doof, da es entweder als beleidigend ausgelegt wird oder als beleidigt, da man patzig/kurz angebunden wirkt?
von troubled
#1539211
Sid hat geschrieben: Di 3. Dez 2019, 21:08
Abseits dessen: Hinweise oder Nachfragen lassen sich, sofern die Zeit es gestattet, durchaus mit einem freundlichen Dank beantworten. Was aber soll man schon auf sarkastisch-rhetorische Fragen antworten? Egal, ob das Echo augenzwinkernd den gleichen Tonfall bewahrt oder man freundlicher reagiert, wirkt es nicht so oder so doof, da es entweder als beleidigend ausgelegt wird oder als beleidigt, da man patzig/kurz angebunden wirkt?
So, sorry das ich erst jetzt reagiere. Ja, da muss ich zugeben, mich über meinen Ton schon selbst geärgert zu haben, als ich gesehen habe, das du den Artikel verfasst hast. Immerhin bist du einer der wenigen, die hier tatsächlich freundlich und gescheit mit den Lesern in solchen Fällen kommunizieren. Aber da war er leider schon weggeschickt, und löschen hat für mich immer was von Zensur - daher habe ich meinen Beitrag so stehen lassen. Aber der Ton - da stimme ich zu -, den ich angeschlagen habe war schon nicht sonderlich korrekt. Also sorry dafür.