Seitenbreite:
+
-
Helligkeit:
Aktuelle Zeit: Sa 22. Sep 2018, 14:52

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17361 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  691  692  693  694  695
BeitragDi 21. Aug 2018, 00:35 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Durchaus interessanter Film, der letztlich aber weder viele Tierwesen zu bieten hatte, noch durchweg spannend war.
Hab mich dennoch gefreut ihn zu sehen und warte jetzt schon auf Teil 2, da es dort wohl endlich zurück nach England geht.

6.5/10

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 21. Aug 2018, 22:50 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
Spotlight (2015)

Ein einfacher Artikel in der "Boston Globe" setzt eine ganze Kette in Bewegung: Es wird berichtet, dass es in Boston einen Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche gab. Chefredakteur Marty Baron (Liev Schreiber) vermutet, dass hier noch mehr passiert sein kann und setzt ein Team, bestehend aus Walter Robinson (Michael Keaton), Michael Rezendes (Mark Ruffalo), Sacha Pfeiffer (Rache McAdams) und Matt Carol (Brian d'Arcy James), auf die Recherche. Das Team deckt eine Reihe von Missbräuchen auf und will sie an die Öffentlichkeit bringen. Doch das Schweigen der Opfer und Anwälte, die gegen das Team arbeiten, erschweren die Recherche...

Zweifach oscarprämiertes, auf realen Begebenheiten beruhendes US-Drama von Tom McCarthy, das mich in nahezu jeder Hinsicht hat überzeugen können. Die Geschichte wird sehr ruhig, nie überdramatisiert oder pathetisch erzählt, die Darsteller überzeugen durchweg und gesellschaftspolitisch relevant ist dieser Film ja ohnehin ohne jeden Zweifel. Herausragend stark ist neben der darstellerischen Leistung von Mark Ruffalo aus meiner Sicht in erster Linie die narrative Leistung, das im Laufe der Spotlight-Recherchen immer unfassbarer erscheinende Schweigekartell und dessen subtile Mechanismen auseinanderzuklamüsern und herauszuarbeiten, wie das weitgehende Stillschweigen über Jahre und Jahrzehnte hinweg hat funktionieren können. Ich tue mich immer etwas schwer damit, Drehbücher zu beurteilen, aber in dieser Beziehung ist die Leistung von McCarthy und Josh Singer schlichtweg grandios - und zurecht oscarprämiert.

Hinsichtlich der emotionalen Wirkung des Films auf mich finde ich es sehr bemerkenswert, dass er gar nicht groß auf die Tränendrüse drückt oder wütend "Skandal!" zu brüllen scheint, aber in mir trotzdem diese Empfindungen ausgelöst hat. Ich habe wahnsinnigen Respekt vor diesen mutigen Journalisten, die sich dem System Kirche - und dass es darum geht, wenn man sich berechtigt empören möchte, und nicht um den (christlichen) Glauben, betont man sehr deutlich - und seinen Handlagern entgegengestellt und sich nicht haben einschüchtern lassen. Ich habe großes Mitgefühl mit den Opfern, deren Kindheit oder gar Leben zerstört wurden. Und ja, ich fühle mich natürlich auch einmal mehr in meiner Haltung zur Institutionalisierung des Glaubens bestätigt. Das alles hätte der Film wahrscheinlich nicht so intensiv in mir bewirkt, wäre er nicht so behutsam und systemorientiert vorgegangen.

Große Kritik habe ich nicht zu äußern. Der Anfang ist mir persönlich, wo ich mich immer schwer damit tue, mir Namen und Gesichter zu merken, etwas zu hektisch und chaotisch geraten - ich brauchte schon recht lange, bis ich mir merken konnte, wer nun eigentlich wer ist und wie heißt. Ich finde es zwar cineastisch stimmig, aber persönlich doch etwas schade, dass man im Grunde dort abbricht, wo der Skandal ans Tageslicht kommt - und habe mir überlegt, ob diese Geschichte nicht auch tollen Stoff für eine Quality-Serie hergegeben hätte, in der man in 2-3 Staffeln die Vorgeschichte, die Recherche sowie die Auswirkungen der journalistischen Arbeit hätte thematisieren können. Für das Medium Film steckt mir hier eigentlich viel zu viel Potenzial hinter, das unausgeschöpft bleiben muss. Und einen etwas weniger nichtssagenden Titel hätte ich mir gewünscht, mit dem Begriff Spotlight konnte ich erstmal gar nichts anfangen.

Ansonsten aber ist "Spotlight" ein fantastisch erzähltes, sehr mitreißendes und höchst relevantes Medien- und Gesellschaftsdrama, bei dem ich äußerst traurig war, als es nach gut zwei Stunden endete. Wer auch nur im Ansatz an "Irgendwas mit Medien" und/oder den zahlreichen Missbrauchsskandalen der Kirche interessiert ist, muss diesen Film sehen.

8,5/10


Fohlen

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 08:32 
Chefposter/in
Benutzeravatar
 
 
Hat doch sogar als Bester Film den Oscar gekriegt! Und nicht nur nominiert ;)

Fand ihn auch überraschend mitreißend, obwohl alles relativ nüchtern und dosiert erzählt daherkommt. Bzgl. Kirche und Ausmaß bleibt man schon allein etwas fassungslos sitzen.

_________________
Bild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 09:01 
Inventar
Benutzeravatar
 
 
Zumal sich ja gerade wieder ein neuer Skandal um Missbrauch in Zusammenhang mit der Kirche anbahnt

_________________
Bild

"Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home."


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 22. Aug 2018, 12:35 
Administrator
Benutzeravatar
Administrator
 
 
TorianKel77 hat geschrieben:
Hat doch sogar als Bester Film den Oscar gekriegt! Und nicht nur nominiert ;)


Meinte auch "zweifach oscarprämiert", nicht "-nominiert" (Film und Drehbuch). Danke für den Hinweis. :)

_________________
BildBild


  ▲ Nach oben
   
BeitragMo 27. Aug 2018, 23:52 
Inventar
 
 
Breaking In



Ich weiß nicht, aber vielleicht isses wirklich der erste Film mit Gabrielle Union seit zig Jahren, und, der ist garnicht übel!! Und, Billy Burke mal wieder in der Schurken Rolle...



Ein richtig, geiler Actioner, der nur etwas zu kurz geraten ist.



8,5/10



.................................................................................................................................



The Commuter



Auch endlich gesehen....ja, es ist wirklich sowas wie Nonstop nur auf Schienen....ist garnicht übel...und Liam Neeson wiedr in Top Form....





8/10



......................................................................................................................................




47 meters down



mal ein etwas anderer Horror Film....2 Schwestern machen in ihrem Urlaub einen Tauchgang um sich Haie anzusehen, nur, leider reißt das Seil zu ihrer "Käfig"....



8,5/10

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragMi 29. Aug 2018, 10:02 
Inventar
 
 
"Revenge" ( 2018 )


HAMMER Rache Film mit einer fantastischen Hauptdarstellerin!! Wer auf knallharte Rachefilme steht, wird hier bestens bedient! :wink:


8/10

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragSo 2. Sep 2018, 08:59 
Inventar
 
 
"Lara Croft - Tomb Raider"

Garnicht übel, ihr erstes mal, was da Alicia Vikander gezeigt hat! Und, die Special Effects waren auch nicht übel.


8/10


"Stand by"

Krasse Vorstellung von Dakota Fanning! Als Kind hatte ihre Filmfigur krasse Wutanfälle und als erwachsene Frau kann Sie alleine nicht Leben....da schreibt Sie ein Drehbuch von StarTreck für Paramount Pictures....


9/10

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
BeitragDi 11. Sep 2018, 20:55 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
Spectre

Heute mal wieder angesehen... Bin immer noch maßlos enttäuscht darüber, wie man die ganze Sache in dem "Abschlussfilm" angegangen ist. Klar...ein großes set-up hat es jetzt nicht gegeben, aber ich hätte mir schon ein würdigeres Ende gewünscht von einer Organisation, die so ein bisschen das Imperium darstellt und vom kleinen Luke gestürzt wird...
Der Tod von Walz war geradezu nebensächlich insziniert und man hatte an keiner Stelle das Gefühl, dass man hier irgendwas großes verhindert hätte und das obwohl der Film was 3 Stunden ging....

Echt mega schade...

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 15. Sep 2018, 01:28 
Mitglied im Vorstand
Benutzeravatar
 
 
MI 5

War ein guter Film...unterhaltsam...das was man halt von MI erwartet...kein großes Kino Highlight mehr, aber auch einfach kein schlechter Film...
Ist halt schade, dass die Filmreihe so ausgeschlachtet wird, auch wenn ich damit gut klar komme, da ich, abgesehen vom ersten Teil, keinen so richtig umwerfend fand.

_________________
There's a reason you separate military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people. -William Adama-


  ▲ Nach oben
   
BeitragSa 15. Sep 2018, 12:45 
Inventar
 
 
"Criminal Squad"


Was für ein krasser Action Thriller mal mit Gerard Butler als Detective! 8) Pablo Schreiber und Er liefern sich ein knalhartes Duell!! :wink:

9/10

_________________
FC Hansa Rostock


  ▲ Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 17361 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige    1 …  691  692  693  694  695

Alle Zeiten sind UTC+01:00

Ist «Tanken» wirklich super?

In dieser Woche steht die ZDFneo-Serie im Mittelpunkt. Außerdem ist «Love Island» ein Thema. » mehr

Mit «Stadt, Land, Haus» zum formvollendeten Quotengraus

Der stärkste Slot war jener um 16:10 Uhr für Das Erste ohnehin nie, doch mit Mareile Höppners Immobilienquiz sind die Quoten nun völlig eingebrochen. » mehr

Werbung

«No Good Nick»: Netflix ordert neue Sitcom

Bei Netflix kommt demnächst eine weitere Familiensitcom unter, die erste Staffel umfasst 20 Episoden. Vor der Kamera sind u.a. die Serien-Stars Melissa Joan Hart und Sean Astin zu sehen. » mehr

«Grey’s Anatomy»: Ende nach Staffel 16?

Der Serien-Dauerbrenner «Grey’s Anatomy» könnte 2020 enden, Hauptdarstellerin Ellen Pompeo möchte nach Staffel 16 wohl von Bord gehen. » mehr



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Werbung