ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, Sat.1 Gold, ProSieben Maxx, kabel eins Doku
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1544843
Habe mir heute den Auftakt angesehen und muss sagen: Verglichen mit den beiden alten ProSieben-Staffeln sowie der US-Neuauflage vor ein paar Jahren ist das hier definitiv die beste Version. Mit den aktuellen internationalen, gerade der belgischen, auf der es wohl maßgeblich beruht, kann ich es mangels Kenntnis nicht vergleichen.

Die drei Spiele allesamt unterhaltsam, frisch und auch vom strategischen und sozialen Aspekt her gelungen. Ich hätte vielleicht mit einer actionreicheren Nummer eingesetzt, der Zuschauer ist ja gerade in Deutschland sehr schwer für solche Shows zu begeistern (erwarte auch hier einen Quotenflop). Das argentinische Ambiente ist sehr gut eingefangen und nicht wie so oft eine Kulisse, bei der man sich fragt, ob es der Wald hinter der Sendeanstalt nicht auch getan hätte. Für eine Reality Competition ist das schon alles verdammt schön anzusehen.
Die Kandidaten hätte ich mir noch ein bisschen abwechslungsreicher gewünscht, da fehlt es noch an Profil. Und The BossHoss moderieren doch sehr zurückhaltend - wäre vielleicht auch noch ein bisschen mehr drin gewesen.
Das Wort "Mole" im deutschen Kontext zu benutzen klingt übrigens behämmert.
Dass ich mit dem Prinzip der Auswahlrunde nicht glücklich bin (da ziemlich zufällig zwischen denen, die falsch tippen und Schlüsse kann höchstens derjenige daraus ziehen, der ausscheidet) war schon bei allen früheren Ausgaben so und wird sich nicht mehr ändern.

Zu den Kandidaten:
Paula fiel mir direkt im ersten Spiel auf. War so clever und aktiv, dass ich mir dachte "Wieso sollte der Maulwurf das tun, wenn es doch quasi keiner mitbekommt?" Aber dann war sie ja in einem der Gräber, aus dem sie eh nicht allein rauskommen. Vielleicht auf die Unfähigkeit der anderen gesetzt?
Colleen hat im zweiten Spiel nicht nur ungenaue Angaben gemacht, sondern auch zu Beginn versucht, alle sinnvollen Taktiken wegzureden, denn das, was die anderen dann im Endeffekt doch gemacht haben (beide Bankrott-Lamas zuerst, auch wenn das nicht geklappt hat) war so ziemlich die perfekte Strategie. Auch hier auffällig: Paula, die einfach wahllos irgendein Lama fängt. Weiß aber leider nicht mehr, wer ihr das zugerufen hat.
Auffällige Personen im dritten Spiel: Wolfgang - wenn das ein Maulwurf-Move war, dann Respekt das derart plump und offensichtlich zu machen, dass es am Ende doch keiner glauben wird. Samara - sah schon echt aus und 11 Meter sind auch wirklich nicht ohne. Martin - eigentlich ganz sinnvoll, wenn einer lange da oben bleibt, der den anderen noch gut zureden kann, aber wieso er absolut nix sagt verstehe ich nicht.
Yves in allen Spielen extrem aktiv und hilfreich. Wenn das der Maulwurf ist, kann man in der Analyse die ganze Folge in die Tonne kloppen, dann hat der sich hier erstmal als bester Spieler aus der Schusslinie genommen.
Die anderen lassen sich bislang kaum einschätzen.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1544848
Also bis jetzt können es logischerweise ':) alle sein. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Produktionsfirma durchaus alle angewiesen hat sich "komisch" zu verhalten. Dass jeder sich dort "real" darstellt, der weiß, er ist nicht der Maulwurf, sei mal dahingestellt. Das ist aber vielleicht auch der Sinn dahinter. Ich kenne die anderen Adaptionen sowie die damaligen Prosieben Staffeln nicht. Mir ist noch nicht ersichtlich, was der Mole für seine Sabotage bekommt? Kann dieser auch Geld gewinnen?

Die Spiele an sich waren gut. Beim Brückenspiel hätte ich es mit einem Zeitfaktor spannender gefunden bis wann alle springen hätten müssen. Mir fehlt auch irgendwie die Dynamik in der Show, was durchaus an der langweiligen und zurüchhaltenden Moderation von BossHoss liegt.
Trotzdem fände ich annehmbare Quoten gut, weils mir einfach gefällt. Oder es wird wieder ein typischer Mittwoch Sat.1 Flop wie Keep your money, Deal or no deal, Fort Boyard...erstaunlicherweise alles Neuauflagen :thinking:
Benutzeravatar
von Neo
#1544849
Juhu, Alpha. edit: Und EPFAN ist vorerst auch dabei. :blush:
Ich freue mich sehr über den Thread. Jetzt gibts wenigstens eine Person, die noch ein bisschen dranbleibt.

Mir hats auch gut gefallen. Bei der Moderation kann ich mich anschließen. Immerhin aber auch kein großer Störfaktor. Bei den Kandidat*innen hätte ich mir auch noch die ein oder andere interessante Person erhofft. Männer finde ich noch ganz okay, aber bei den Frauen ists mir ein wenig zu sehr blond.
Nun hat man aber auch über den Schnitt keinen Einfluss. Frage mich auch, ob die Post weiß, wer da der Mole ist oder man einfach nur versucht alles möglichst gut zu verteilen. Dass da die krassen Schnitzer rein müssen, ist natürlich klar. Auch frage ich mich, wem die Produktion den Mole zutraut. Da gibts so Kandidat*innen, die mir etwas zu zerstreut scheinen, also nicht so gut ausgefuchst, dass die das schon sehr gut spielen müssten. Da wären zum Beispiel Silvia und Jessica. Wolfgang würde ich nach der letzten Aktion auch ausschließen. Das war schon unfassbar dödelig und ignorant...wenn er der Mole ist, dann müsste man ihn für seine Kaltschnäzigkeit echt wertschätzen.

Ansich würde ich ja versuchen von Beginn an richtig gut zu spielen, deshalb hatte ich Samara gleich als Mole in Verdacht. Ich glaube ihr zwar die Angst mit dem Wasser, denke aber, dass das trotzdem kein Ausschlusskriterium ist und man das nur noch zusätzlich forcieren kann. Das ist ja sicher alles miteinkalkuliert, dass alle Personen irgendwann mit den Schwächen konfrontiert werden. Udo auch mit seinem Grab-Problem. (btw: Ein Glück hat Lindemann Corona hinter sich gelassen. Wäre für das Spiel jetzt schon sehr unpraktisch gewesen...). ^^
Bei Colleen denke ich, dass es zu einfach wäre. Klar war das Heulen dusselig und die Beschreibung der Lamas ließ auch stark zu wünschen übrig - Silvia trug quasi nichts dazu bei? -, aber die war mir einfach eine Spur zu bossy. Paula scheint recht fit im Kopf zu sein und die schwimmt aktuell schon sehr unterm Radar, Yves auffallend gut dabei und jetzt den Boost zum Schluss, Martin als Alphatier bleibt natürlich auch gleich im Kopf. Mir auch eine Spur zu selbstbewusst. Das letzte Abhängen fand ich dann auch nicht unlogisch. Die geringe Interaktion, joa, kann eben auch deppert geschnitten sein. Gleich den Platzhirsch zu mimen und das knallhart durchzuziehen wäre taktisch aber auch toll. Hat mich eh gewundert, dass da scheinbar niemand so smart sein wollte, um zu kapieren, dass das mit der Reißleine ziehen von Wolfgang nicht schon zuende ist. Bleibt noch Aaron, der auch nicht schlecht spielt. Seine Lama Beschreibung war ganz gut, aber die Mädels habens mit 1000 € Tier komplett verbockt. Das Fangen ansich war doch eh eher eine Glückssache.
Und ja, ich musste die Sat.1 Seite öffnen, um nochmal alle Leute präsent zu haben.

Ich wäre aktuell tatsächlich bei Samara.
von TorianKel77
#1544854
Der Auftakt hat mir auf jeden Fall gefallen, waren schon coole Spiele dabei. Hoffe das Niveau hält sich.

Ich hab damals noch die erste Staffel mit Michael Stich gesehen und das kommt bisher meine ich schon besser und wertiger rüber.
Ich meine mich zu erinnern, dass damals sehr nuanciert sabotiert wurde. Das würde so große Fails wie von Wolfgang eigentlich ausschließen. Man muss auch immer sehen wenn so ein Ding passiert kann sich der Maulwurf zurück lehnen und versuchen sich eher zu profilieren. Martin mit dem langen Warten macht da bspw keinen Sinn oder die Anfälle von Samara und der ganz oben hängenden. Colleen und Silvia würde ich durch das Lamaspiel bisher hoch einordnen, wobei es wie gesagt fast zu offensichtlich gewesen wäre da über die Durchsagen zu sabotieren.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1544870
Oh, fein! :) Hatte mich schon darauf eingestellt, hier zu monologisieren.

Ist ja quotenseitig jetzt mal gar nicht so schlecht gelaufen. Würde da gerne mal den Verlauf über die zwei Stunden sehen, dann sähe das vielleicht schon wieder anders aus.

EPFAN hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 02:10Mir ist noch nicht ersichtlich, was der Mole für seine Sabotage bekommt? Kann dieser auch Geld gewinnen?
Das ist tatsächlich etwas schade, ich meine, das wurde auch in den früheren Staffeln nicht verraten. Würde man dem ein eigenes Konto schaffen, auf welches das Geld geht, was die Gruppe verloren hat, wäre die Motivation ja sehr einfach nachvollziehbar.

EPFAN hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 02:10Mir fehlt auch irgendwie die Dynamik in der Show, was durchaus an der langweiligen und zurüchhaltenden Moderation von BossHoss liegt.
Deshalb hätte ich ja auch ein actionreicheres Spiel zum Start (oder überhaupt ein solches in der Folge) bevorzugt, dann hätte man mehr Dynamik gehabt. Aber vielleicht wäre das von der gemächlichen Moderation dann genauso torpediert worden wie es bei VOX' Survivor-Flop der Fall war.

Neo hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 02:25Nun hat man aber auch über den Schnitt keinen Einfluss. Frage mich auch, ob die Post weiß, wer da der Mole ist oder man einfach nur versucht alles möglichst gut zu verteilen.
Ich gehe davon aus, dass der Schnitt Bescheid weiß und das Material sowieso erst geschnitten wurde als die ganze Staffel im Kasten war

Neo hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 02:25Hat mich eh gewundert, dass da scheinbar niemand so smart sein wollte, um zu kapieren, dass das mit der Reißleine ziehen von Wolfgang nicht schon zuende ist.
Naja, nützt ja nix. Was willst du machen? Die anderen überzeugen, aufzugeben? Vor allem nachdem die Helfer ihn neu aufgehängt haben musst du als Kandidat ja davon ausgehen, dass noch alles drin ist.
Andersrum: wenn der Maulwurf das sieht und es ihm klar ist, konnte der sich gemütlich zurücklehnen und das Spiel rocken, da er weiß, dass es eh verloren ist. Also hier eher nach den Kandidaten schauen, die es richtig gut gemacht und zu Wolfgang während des Spiels lieber nichts gesagt haben?
von TorianKel77
#1544873
In der Hinsicht wäre ein interessanter Aspekt ja noch die Taktik sich selbst verdächtig zu machen obwohl man nicht der Maulwurf ist. Um Weiterzukommen auf jeden Fall sinnvoll, weil andere dann auf falsche Fährten setzen und die Chance steigt, dass die stattdessen bei der Eliminierung rausfliegen. Wegen des Geldes wäre es bescheuert selbst richtig zu sabotieren, Beispiel wieder Wolfgang mit der Reißleine :) , aber sich einfach dubios verhalten wäre schon mitunter clever.
Benutzeravatar
von Fernsehfohlen
#1544897
Wie Einige von euch ja tatsächlich noch wissen könnten, war ich immer ein immens schlechter Mafia-Spieler und tue mich ziemlich schwer damit, mich in Verdächtigungen reinzusteigern. Insofern halte ich mich ein wenig zurück damit, rein gefühlt fand ich aber Samara sehr strange. Der würde ich direkt mit Argwohn begegnen und sie wäre vielleicht auch so ein Typ, den ein Sender mit so einer Betrüger-Rolle ausstatten würde.

Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ich fand die Auftaktfolge sehr spannend und erstaunlich hochwertig produziert. Der DWDL-"Breaking Bad"-Vergleich ist vielleicht eine Spur zu arg gen Serienolymp geblickt, aber ich war doch verblüfft, welch hohen Schauwert da Sat.1 geboten hat und mit wie viel Liebe man auch so leichte serienmäßige Sequenzen eingepflegt hat. Ich hatte eher mit so einem hingeschluderten Mist gerechnet, weil ich mich beim besten Willen nicht daran erinnern kann, wann ich in Sat.1 letztmals qualitativ wertiges Fernsehen gesehen hätte.
Die Spiele haben mir auch gut gefallen, ich wünsche mir da nur etwas mehr Übersichtlichkeit. Habe mich beim Grabspiel sehr schwer damit getan, einen Überblick zu bekommen, wer jetzt eigentlich in welchem Team und wie weit ist - und beim Lama-Fangen war es ähnlich. Hab da auch gar nicht so richtig gecheckt, nach welchem System die Leute da versucht haben, die Lamas zu fangen, also wann wer wie lange das Lasso geschwungen hat. Das fand ich dann manchmal ein bisserl wirr.
Von dem Ausscheidungsspiel bin ich auch nicht so der Freund. Ich würde wahrscheinlich versuchen, mich gar nicht so sehr auf eine Person zu versteifen, wenn ich die Fragen beantworten würde, sondern eher nach Wahrscheinlichkeiten gehen. Also keine Ahnung, wenn jetzt noch 5 Frauen und 3 Männer dabei wären, würde ich auf jeden Fall eine Frau als Mole ankreuzen, wenn 4 von 8 zwischen 30 und 40 Jahre alt sind, würde ich das nehmen usw.. Weil ich mir einbilde, dass man es so relativ lange schaffen kann, nicht der Schlechteste Einschätzer zu sein.
The BossHoss finde ich übrigens recht angenehm als Moderatoren. Unaufdringlich, entspannt, ganz cool... und natürlich super zu der Kulisse passend.

Also ich bleib dran - erwarte aber trotzdem, dass sich die Sendung noch zum Flop entwickelt. Ich mochte ja zuletzt auch "Survivor" als einer von drei Menschen. ^^


Fohlen
von TorianKel77
#1544898
Ich hab das erst durch den Artikel erfahren, dass es auch ne Survivor Neuauflage gab :-O Fort Boyard hatte ich immerhin mitbekommen aber nicht geschaut..

Ich hatte zufällig auf AXN vor kurzem auch mal ein paar alte Ami-Staffeln Survivor gesehen und kann jetzt nachvollziehen, dass das einige hier suchten :) . War selbst schon gefrustet, dass jetzt scheinbar keine mehr auf dem Sender laufen.. Leider kann man sich schwer über die vergangenen Staffeln informieren da meist groß und breit der Sieger mit dabei steht ':)

Btw hab übrigens entdeckt, dass Dennis Rodman mal ne Promi Staffel The Mole gewonnen hat.. Sachen gibt's :')
Benutzeravatar
von EPFAN
#1544899
Die Neuauflage von Survivor lief bei Vox und musste ganz schnell den ersten eigentlichen Sendeplatz räumen ':) . Ich bin da bei Alpha, dass das deutsche Publikum damit nicht viel anfangen kann. Vielleicht erinnert das viele an Stasi Zeiten und wollen nicht ansehen, wie eine vertraute Person in einem Team falsch spielt. Ich dachte eigentlich schon, dass die Quote beim Auftakt zweistellig wird. Viel Luft nach unten gibts nicht. Ich als Senderchef wäre nicht zufrieden >:) . Die Zuschauerschaft liebt offenbar nur Trash TV und maskierte Sänger :')
Benutzeravatar
von Neo
#1544900
Die Survivor-Staffel ist auch komplett an mir vorbeigegangen. Muss aber eh sagen, dass mir die Sendung nie sonderlich gefiel. Sah 1-2 US Staffeln und war häufig einfach nur genervt.

AlphaOrange hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 12:34
Neo hat geschrieben: Do 7. Mai 2020, 02:25Hat mich eh gewundert, dass da scheinbar niemand so smart sein wollte, um zu kapieren, dass das mit der Reißleine ziehen von Wolfgang nicht schon zuende ist.
Naja, nützt ja nix. Was willst du machen? Die anderen überzeugen, aufzugeben? Vor allem nachdem die Helfer ihn neu aufgehängt haben musst du als Kandidat ja davon ausgehen, dass noch alles drin ist.
Andersrum: wenn der Maulwurf das sieht und es ihm klar ist, konnte der sich gemütlich zurücklehnen und das Spiel rocken, da er weiß, dass es eh verloren ist. Also hier eher nach den Kandidaten schauen, die es richtig gut gemacht und zu Wolfgang während des Spiels lieber nichts gesagt haben?
Ansich taktiert doch auch jeder irgendwie. Einerseits mag man niemanden zu sehr trauen und andererseits möchte man aber auch Vertrauen gewinnen und an möglichst viele Leute rankommen. Mutiges Ziehen kann genauso unaufällig sein, wie langes Rumdrucksen und es dann doch wagen. Fand Udo (und Martin) bei der Prüfung tatsächlich noch am vertrauenwürdigsten. Er ist bei Wolfgang dann auch relativ gut abgegangen. Auch beim Vergraben dachte ich schon, dass er nicht der Mole ist. Blöd, dass er als erstes gehen musste, aber er hat wohl halt einfach schlecht gespielt und war etwas zu versteift auf eine Person - hätte man die 20 (?) Fragen zum Mole, könnte man das mal durchspielen. Denke mal, dass die meisten da eher so vorgehen, wie es Fohlen schon schrieb. Würde die Fragen auch eher random beantworten.

The Mole ist auf jeden Fall sehr Twitter tauglich. Etwas zu wenig Trash, aber das finden wir hier ja gerade gut. Bei den Promis wäre das sicher übel, wobei ich auch darauf Bock hätte.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1544901
Martin schließe ich kategorisch als Mole aus nur allein wegen seines Phänotyps. Das wäre mir zu offensichtlich.
Benutzeravatar
von Neo
#1544902
Kurzer Nachtrag: Eben erst gesehen, dass es Indizien gibt und die sind echt interessant.

Indiz 1: Der Mole will von Beginn an das Vertrauen der Mitspieler gewinnen.
Indiz 2: Der Mole kennt alle Spiele und wohl auch die Regeln, kann sich also gut drauf einstellen.
Indiz 3: Der Mole durfte wohl entscheiden, welche Paarungen in welchem Grab liegen.

Wird also nicht so ein depperter Spieler sein (Wolfgang) und versuchen möglichst weit oben mitzuspielen, also eher positiv aufzufallen. Würde mir dann auch eine gescheite Person mit ins Grab nehmen und möglichst schnell rauskommen. Damit kämen dann ja gar nicht mal so viele Leute in Frage. Aaron war mit Jessica zusammen und ich denke mal, dass die auch nicht den besten Eindruck in dem Castingvideo machte. Colleen mit Wolfgang und mit dem hätte ich mich nicht ins Grab gelegt. Udo war mit Paula zusammen, das Grab lag abseits, also eine ganz gute Wahl, denn dann ist man nicht Schuld, wenn alle anderen versagen und man nur mit deren Hilfe aus dem Grab steigen kann. Sie hat Udo ja auch dauerhaft motiviert mit dem Walkie und ganz gut gespielt. Yves und Silvia fand ich als Kombo auch nicht so stark und Martin und Samara hätte ich als Mole wohl nicht zusammengesteckt, weil beide wiederum zu stark... äh ja. Hoffe mal ich bin mit den Kombis nicht durcheinander gekommen.

Udo ist raus und Paula wäre ne gute Idee. Ansonsten Samara und Martin. Rest finde ich in der Kombi schwierig und vielleicht unterschätze ich Silvia (hing die nicht auch im Vertrauensranking ganz oben?) und Yves. An die beiden kann ich mich im Grab auch gar nicht mehr erinnern.


EPFAN hat geschrieben:Martin schließe ich kategorisch als Mole aus nur allein wegen seines Phänotyps. Das wäre mir zu offensichtlich.
Geht wohl jedem so. ^^
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1544906
EPFAN hat geschrieben: Fr 8. Mai 2020, 01:14 Ich bin da bei Alpha, dass das deutsche Publikum damit nicht viel anfangen kann. Vielleicht erinnert das viele an Stasi Zeiten und wollen nicht ansehen, wie eine vertraute Person in einem Team falsch spielt.
Das ist eigentlich gar nicht so der Punkt.
Ich kann das gar nicht so genau beziffern mit dem deutschen Geschmack. Spiel-Formate mit "normalen" Menschen liefen in den letzten zehn Jahren halt einfach überhaupt nicht. Das scheint man ja auch bei The Mole zu wissen, der Cast ist ja schon deutlicher auf medientaugliche/-erfahrene Kandidaten getrimmt als das früher mal der Fall war. Und das Thema Abenteuerspiel scheint auch sehr weit weg von der Lebensrealität des Deutschen zu sein, da ist der Ami glaub ich einfach anders gestrickt.

Neo hat geschrieben: Fr 8. Mai 2020, 02:00Hoffe mal ich bin mit den Kombis nicht durcheinander gekommen.
Das ist der Grund, weshalb ich aus dem ersten Spiel jetzt noch so wenig rauslesen kann. Bin zu Beginn einer solchen Show immer ein wenig überfordert, die Leute auseinander zu halten. Und das Spiel wechselte ja permanent hin und her und die Kandidaten wurden auch noch in schlechtem Licht und aus fiesen Winkeln oder gar von hinten aufgenommen). Die Hälfte der Zeit wusste ich gar nicht so genau, wen ich da eigentlich sehe.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1544912
Beim Wort Indiz im Zusammenhang mit Pro7Sat1 dreht sich bei mir schon wieder der Magen. Aber hier scheint es ganz klar zu sein :') . Wundert mich, dass man solche Infos veröffentlicht. Das schließt eben wie schon genannt Wolfgang eher aus.
Benutzeravatar
von Neo
#1544927
Also, sollten Paula oder Samara (oder Martin) der Mole sein, dann wäre das mit den Indizien schon blöd gelaufen. Gerade das mit den Grabkombinationen hätte man sich dann zumindest schenken müssen. Die willkürliche Zusammenstellung der Produktion würde es dem Mole zumindest erschweren und man könnte dann erstmal wenig aus dem "Vertrauen aufbauen"-Indiz lesen.

Paarungen waren wie folgt zugeordnet:
versteckter Inhalt:
mole.JPG
mole.JPG (27.63 KiB) 1112 mal betrachtet

Udo und Paula, wie oben geschrieben, abseits.
Samara und Martin als erstes raus, danach dann Aaron und Jessica. Zu viert haben die dann Udo und Paula befreit. Rest lag bis zum Schluss.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545080
Halbe Gruppe Salmonellen-vergiftet - der Traum jedes Show-Produzenten ':)

Okay, Martin spielt gerade absichtlich so richtig schlecht. Entweder ein sehr dreister Mole oder ein richtig dummer Spieler. Wenn sie so weitermachen wird das ein sehr trauriger Jackpot.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1545081
Also entschuldigung, aber beim ersten Spiel hätte die Pick up Gruppe doch einfach versteckt auf Yves warten können, um ihn beim Puzzleteil abzufangen...
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545082
Lösungssatz habe ich gerade bei Aarons zweitem Buchstaben erraten. Könnte man schon drauf kommen.

EDIT: hmm, das nützt ja tatsächlich gar nichts, das vorzeitig zu erraten. Definitiv keine gute Mole-Position hinter der Tafel.
Benutzeravatar
von Neo
#1545086
Oh man ist das bitter. Und ich fand Samara heute, mit ihrem Wutausbruch, dem echt guten Memory-Spiel und sonst auch, so glaubwürdig. What is it for, wenn sie nun zurückkommt?
EPFAN hat geschrieben: Mi 13. Mai 2020, 21:35 Also entschuldigung, aber beim ersten Spiel hätte die Pick up Gruppe doch einfach versteckt auf Yves warten können, um ihn beim Puzzleteil abzufangen...
Äh, ja. Dachte, dass ich da vielleicht was nicht mitbekommen hätte und man immer unterwegs sein muss, bis zumindest alle vier Teile gesammelt sind, aber dem war wohl nicht so, zumal man sich dann auch hätte aufteilen können.

Martin heute irgendwie nicht so wirklich Bock auf die Gruppe. Wieso wollte der erst die Flaschen suchen, wenn er schon nach seinen lausigen Paarzuordnungen so lahm war? Das wäre vorher nun auch nicht schneller gewesen. Das war alles so dreist, dass man ihn den Mole-Status doch wirklich nicht zuschreiben kann...
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545087
Zweieinhalb Punkte, die mir an der Folge nicht gefallen haben:

1. Das erste Spiel war irgendwie fehlkonstruiert. Hatte mir beim Anschauen Ähnliches gedacht wie EPFAN: Warum hauen die von der Puzzlestation wieder ab, bei dir Yves nachweislich noch nicht war? Wieso fahren die nicht einfach direkt zum Ziel, immerhin ist eine weitere Gruppe auf dem Boden unterwegs, die Puzzleteile einsammeln kann? Yves hätte man so sicher eingefangen. Außerdem war der zu gewinnende Betrag echt mickrig, da ändert auch der "wir hättens verdoppelt"-Twist nichts, der war einfach sinnfrei. Wenn vorher gesagt wird, jedes Teil ist 500€ wert, dann sollte das auch so sein und nicht heimlich das Doppelte.

2. Die Begründung beim dritten Spiel dafür, dass von Wolfgang und Silvia noch einer springen musste, war völlig willkürlich. Sie hätten sich nicht absprechen sollen?! Erstens stand das offenbar nicht in den Regeln, denn sonst siehe Folge 1 wäre das Spiel verloren gewesen. Und zweitens ist es elementarer Bestandteil dieses Show, dass die Kandidaten strategisch agieren. Hier wirkte es als stünde im Script: "Twist! Schickt die beiden unsichersten Kandidaten für Doppelt oder Nichts nochmal hoch und denkt euch einen Grund on the fly aus."

2 1/2. Angenervt von diversen Eskapaden anderer Reality-Shows (*hust* Survivor) finde ich: Raus ist raus. Wenn Samara jetzt durch die Hintertür wieder ins Spiel kommt, wäre das unfair. Außerdem fand ich, dass die gesamte Taxiszene extrem nachgestellt aussah.
Ich frage mich hier umso mehr, wie das funktionieren soll. Wenn Samara wirklich zurückkäme und ins Finale kommt, ist doch klar, dass sie nicht der Mole ist. Oder die ganze Elimination war gestellt, was ne ziemliche Sauerei wäre.

SPIEL 1
Ich gehe mal davon aus, dass der Mole selber aussuchen durfte, welcher Spieler die Rolle des Gejagten einnimmt. Yves als jemand, der sich bislang recht positiv hervorgetan hat, ist eine gute Wahl dafür. Allerdings könnte der Maulwurf sich auch selbst nehmen, weil er um den Joker-Twist weiß. Schwierig.
Die Helikopter-Crew hat sich nicht mit Ruhm bekleckert. Wie man die drei Leute auf dem Boden am Ende nicht sehen kann ist mir schleierhaft, Abstand, Flugseite, Winkel schienen zu stimmen. Die Kamera zeigt aber auch nur leere Landschaft. Aaron erscheint hier etwas inkompetent und Paula versuchts gar nicht erst und hält sich dezent zurück, was ich noch auffälliger fand.
Wie oben schon erwähnt, lässt man eine Box mit schwarzem Puzzleteil etwa auf Hälfte des Geländes unbeaufsichtigt zurück. Das war dumm, ich kanns aus der Erinnerung aber gerade keinem Spieler mehr zuordnen.
Colleen und Martin gehen sofort auf den Deal ein. Martin ist glaub ich einfach völlig panlos, bei Colleen ist das schon auffälliger. Silvia kommt quasi kostenfrei in den Genuss des Jokers, da lässt sich demnach leider nichts ablesen.

SPIEL 2
Ich denke mal, der Mole hat keinen Salmonellen-Ausfall gefaket. Wenn es Wolfgang oder Jessica ist, dann war das Pech.
Das ganze Spiel reduziert sich eigentlich auf einen ultra-kontraproduktiven Martin, der offensichtlich schlecht spielt. Für einen Mole viel zu schlecht. Selbst wenn das einige zu offensichtlich finden, es würde ihm ja am Ende nichts nützen. Spätestens im Finale wird dann doch auf ihn getippt und er ist raus. Daher für mich glasklar kein Mole-Kandidat.
Aaron extrem engagiert. Der hätte sich auch einfach zurückhalten können. Aktuell auch gar nicht verdächtig. Alle weiteren Kandidaten machen das ganz gut, daraus lässt sich nichts ablesen.

SPIEL 3
Die Person hinter der Tafel hat überhaupt keine Kontrolle über das Spiel. Da würde ich mich als Mole nicht hinstellen, was also gegen Jessica spricht. Ansonsten lässt sich nix ablesen, weil alles gut geklappt hat. Klar, Wolfgang hätte nicht springen müssen, aber würde man sich als Mole da wirklich verweigern, wenn man vorher schon so auffällig war?

Aus dem Bauch heraus würde ich die Verdächtigkeit mal in diese Reihenfolge bringen:

1. Silvia
2. Colleen
3. Yves
4. Paula
---
5. Wolfgang
6. Aaron
7. Jessica
8. Martin
---
? Samara
von TorianKel77
#1545089
Das mit dem Springen am Schluss war aber kein Muss sondern ein Angebot, oder?

Martin spielt glaub ich einfach ne falsche Fährten Taktik und macht sich plump selbst verdächtig.

Wie das mit Samara laufen soll, frag ich mich auch :thinking: Viel Sinn machts ja tatsächlich nicht wenn sie dann wieder dabei wäre..

Gefällt mir trotzdem immer noch alles ziemlich gut :D
Benutzeravatar
von EPFAN
#1545092
Martin schließe ich immer noch kategorisch wegen seines Phänotyps aus :laughing: . Zusätzlich kommt das heutige Verhalten. So würde sich der Mole nie verhalten.
AlphaOrange hat geschrieben: 2 1/2. Angenervt von diversen Eskapaden anderer Reality-Shows (*hust* Survivor) finde ich: Raus ist raus. Wenn Samara jetzt durch die Hintertür wieder ins Spiel kommt, wäre das unfair. Außerdem fand ich, dass die gesamte Taxiszene extrem nachgestellt aussah.
Ich frage mich hier umso mehr, wie das funktionieren soll. Wenn Samara wirklich zurückkäme und ins Finale kommt, ist doch klar, dass sie nicht der Mole ist. Oder die ganze Elimination war gestellt, was ne ziemliche Sauerei wäre.
? Samara
Ich deute das mal so: Wenn Samara zurück kommt, ist sie zu 99% der Mole und alles war (was es in gewisser Weise sowieso ist :grin: ) gestellt. Alles andere wäre aus Fairnessgründen sehr fragwürdig. Ich denke nämlich nicht, dass diese Möglichkeit jetzt jede Woche besteht. Warum bekommt dann ausgerechnet Samara diese? Wenn dieses Vorgehen aber bei Survivor gang und gäbe ist, was ich nicht weiß, ist es wieder mal typisch auf diesen Zug aufzuspringen. Da wären wir wieder bei dem Thema, dass das deutsche Publikum solche unfairen Twists nicht mag xD.

Ein paar andere angesprochene Dinge erscheinen mir auch als (zu) willkürlich.
Benutzeravatar
von EPFAN
#1545096
TorianKel77 hat geschrieben: Mi 13. Mai 2020, 23:20 Das mit dem Springen am Schluss war aber kein Muss sondern ein Angebot, oder?
Ich habe das als Muss verstanden. Beide hatten ja eigentlich gesagt, sie springen sowieso nicht. Als Gruppe hätte man sich dann mit dem erspielten Betrag zufrieden geben können, um den beiden den Stress zu ersparen. Das war ja die "willkürliche Strafe", weil sich abgesprochen wurde, dass keiner von den beiden springen muss. Wäre Wolfgang nicht gesprungen, hätten sie gar nichts gewonnen. Bitte berichtigen, wenn meine Einschätzung falsch ist ':) .
Zuletzt geändert von EPFAN am Do 14. Mai 2020, 04:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von Neo
#1545097
TorianKel77 hat geschrieben: Mi 13. Mai 2020, 23:20 Das mit dem Springen am Schluss war aber kein Muss sondern ein Angebot, oder?
Hatte ich auch so verstanden und deshalb fand ichs ziemlich witzlos. Dann lieber das entweder oder von Alpha.
edit: Nach dem Beitrag von EPFAN bin ich nun verwirrt. ':)

Ansonsten würde ich mich den Kritikpunkten anschließen. Spiel 1 fand ich toll gedacht, aber das war doch fast ein Ding der Unmöglichkeit das alleine zu gewinnen, so blieb eben nur die Verführung. Yves und Silvia waren da die großen Gewinner.

Aktuell wäre ich noch immer bei Paula (wetten, dass sie nächste Woche fliegt? -_-). Mole für mich eh eher Frau als Mann.
Silvia ist mir etwas zu unaufällig, Colleen hingegen zu auffällig. Yves spielt einfach immer gut mit (Kisten markieren, taktisch fallen lassen), ist für mich bei den Männern aber noch am wahrscheinlichsten.

Ausschließen würde ich definitiv Wolfgang. Martin und Jessica mit Abstrichen auch. Bei Aaron wüsste ich nicht, was er von der etwas low'en Heli-Aktion hätte haben sollen. Dann sagt man halt, dass man die Leute sieht, wenn man sie denn sieht.
Benutzeravatar
von AlphaOrange
#1545110
Nun sind die Quoten also wie zu erwarten war im Arsch. Alles andere hätte mich verwundert. Nächste Staffel dann in 10 bis 15 Jahren. Immerhin gut, dass das schon abgedreht ist.

Das "Doppelt oder Nichts" im letzten Spiel war für mich definitiv nicht optional. Denn dann wäre es ja eher eine Zusatzchance gewesen und man hätte das nicht damit begründen müssen, dass die Kandidaten angeblich die Regeln gebeugt hätten. Abgestimmt wurde auch nicht darüber und wenn, dann hätte man sich doch dagegen entschieden, weil weder Silvia und noch Wolfgang bereit waren zu springen. Ich schicke doch nicht auf die Gefahr hin, all mein Geld zu verspielen, eine extrem Höhenängstige und einen widerspenstigen Rentner hoch, die mir sagen, dass sie das nicht machen werden.

Bei der Sache mit Samara: da warte ich die nächste Folge ab, deshalb auch erstmal als halber Kritikpunkt. Kritisch fände ich es erst, wenn sie wirklich als normale Kandidatin zurückkäme und bescheuert, wenn sie dann auch noch der Mole ist.